Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
MINI Cabrio (F57)
MINI Cabrio (Modell F57)
 Detail-Infos
 Im Kontext
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
MINI News
 

BMW Group Werk Leipzig bereitet sich auf die Produktion eines künftigen Crossover-Modells von MINI vor.
 

Festtagsstimmung im Stil von MINI.
 

MINI Vision Urbanaut. Make it your space.
 

MINI Vision Urbanaut. Highlights.
 

Stilvoll, praktisch, cool: Im MINI Cooper SD Clubman ALL4 auf Shopping-Tour in Kopenhagen.
 

Start-Ziel-Sieg: „sport auto Award“ 2020 für den neuen MINI John Cooper Works GP.
 
Neu: Facebook!
 

7-forum.com hat nun seine eigene Facebook-Seite! Bitte unterstütze sie, indem Du die Seite besuchst und Fan wirst (auf "Gefällt mir" klicken). Vielen Dank!
 


 
 Hersteller-News  

Kategorie: MINI Cabrio

BMW-Modellreihe: F57

23.10.2015
Das neue MINI Cabrio
Modell F57, ab März 2016 im Handel

 

Die jüngste MINI Generation begeistert jetzt auch die Frischluft-Enthusiasten unter den Fans der britischen Traditionsmarke. 18 Sekunden genügen, um den nochmals gesteigerten Fahrspaß in einem MINI mit intensivem Open-Air-Feeling zu kombinieren. Dazu verfügt das neue MINI Cabrio über eine vollautomatische, erstmals vollelektrisch angetriebene und dadurch besonders geräuscharme Verdeckbetätigung und einen nunmehr vollständig integrierten überrollschutz. Für eine deutliche Steigerung des sportlichen Temperaments und der markentypischen Agilität sorgen die neue Motorengeneration, die modellspezifisch abgestimmte Fahrwerkstechnik und die besonders verwindungssteife Karosseriestruktur. Darüber hinaus überzeugt das neue MINI Cabrio mit spürbaren Fortschritten in den Bereichen Fahrkomfort, Platzangebot, Funktionalität, Material- und Verarbeitungsqualität sowie mit einer großen Auswahl an innovativen Fahrerassistenzsystemen. Eine harmonische Balance aus Eleganz und Sportlichkeit signalisiert das evolutionär weiterentwickelte Design, das sowohl im Exterieur als auch im Interieur den eigenständigen und im Vergleich zum Vorgängermodell deutlich gereiften Fahrzeugcharakter zum Ausdruck bringt.

Die Neuauflage des ersten und noch immer einzigen Cabriolets im Premium- Segment der Kleinwagen verkörpert die exklusivste und emotionsstärkste Form, MINI typischen Fahrspaß zu genießen. Die aufrecht stehende Windschutzscheibe des neuen MINI Cabrio garantiert ein erfrischendes Offenfahr-Erlebnis auf allen vier Sitzplätzen. Das vollautomatische Softtop lässt sich spontan per Knopfdruck aktivieren. Es kann auch während der Fahrt mit bis zu 30 km/h geöffnet beziehungsweise geschlossen werden, seine Schiebedach-Funktion ist bei jeder Geschwindigkeit nutzbar. Optional wird es als MINI Yours Verdeck mit innovativer, erstmals für ein Cabrio verfügbarer eingewebter Union Jack Grafik angeboten. Außerdem sind als Sonderausstattung der um neue Anzeigeinhalte erweiterte Always Open Timer, die MINI Connected App einschließlich Regenwarner, die 2-Zonen-Klimaautomatik mit Cabrio-Modus sowie ein Windschutz mit reduziertem Gewicht und optimierter Bedienung erhältlich.

Zwei Ottomotoren und ein Dieselantrieb mit MINI TwinPower Turbo Technologie stehen zur Markteinführung des neuen MINI Cabrio zur Auswahl. Das MINI Cooper S Cabrio wird von einem Vierzylinder-Ottomotor mit 141 kW/192 PS angetrieben. Der Dreizylinder-Ottomotor des MINI Cooper Cabrio leistet 100 kW/136 PS. Im MINI Cooper D Cabrio kommt ein 85 kW/116 PS starker Dreizylinder-Dieselmotor zum Einsatz. Auch bei den serienmäßigen 6- Gang-Handschaltgetrieben und den optional verfügbaren 6-Gang Steptronic Getrieben handelt es sich um Neuentwicklungen für die jüngste MINI Generation.

Die optionalen MINI Driving Modes ermöglichen eine individuelle Fahrzeugabstimmung, die wahlweise den Fahrkomfort, die Sportlichkeit oder die Effizienz des neuen MINI Cabrio besonders unterstreicht. Als Sonderausstattung ist außerdem die Dynamische Dämpfer Control erhältlich.


MINI Cabrio - Interieur Design

Die Außenabmessungen des neuen MINI Cabrio sind im Vergleich zum Vorgängermodell in der Länge um 98 auf 3.821 Millimeter (MINI Cooper S Cabrio: 3.850 Millimeter), in der Breite um 44 auf 1.727 Millimeter und in der Höhe um 1 auf 1.415 Millimeter gewachsen. Der Radstand wurde um 28 auf 2.495 Millimeter erweitert, die Spurweite vergrößert sich vorn um 42 und hinten um 34 auf nunmehr jeweils 1.501 Millimeter (MINI Cooper S Cabrio: 1 485 Millimeter). Mit den neuen Dimensionen bleiben die modelltypischen Proportionen gewahrt, zugleich profitieren die Insassen auf allen vier Plätzen von einem spürbaren Plus an Bewegungsfreiheit. Auch das Kofferraumvolumen des neuen MINI Cabrio fällt deutlich größer aus als beim Vorgängermodell. Zudem erleichtern die Easy-Load- Funktion, die bei geschlossenem Softtop das Anheben des Verdeckrahmens ermöglicht, und eine breite Durchladeöffnung das Verstauen großer Gepäckstücke.

Für das neue MINI Cabrio stehen zahlreiche innovative Fahrerassistenzsysteme zur Verfügung. Eine Park Distance Control mit Sensoren am Fahrzeugheck ist Bestandteil der Serienausstattung. Zu den für die neue MINI Generation entwickelten Optionen gehören das MINI Head-Up-Display, das System Driving Assistant einschließlich kamerabasierter aktiver Geschwindigkeitsregelung, Auffahr- und Personenwarnung mit Anbremsfunktion, Fernlichtassistent und Verkehrszeichenerkennung sowie der Parkassistent und die Rückfahrkamera. Darüber hinaus umfasst das Programm der Sonderausstattungen unter anderem LED-Scheinwerfer, LED-Nebelscheinwerfer, den Komfortzugang und das MINI Excitement Paket, in dem neben einer LED-Innenraum- und Ambientebeleuchtung auch eine aus dem Außenspiegel der Fahrerseite auf den Boden gerichtete Projektion des MINI Logos beim öffnen des Fahrzeugs enthalten ist. Exklusive Ausstattungen von MINI Yours und John Cooper Works runden das Angebot ab.

MINI Cabrio

Vielfältiger denn je ist das In-Car-Infotainment-Programm von MINI Connected. Das neue MINI Cabrio kann mit einer fest verbauten SIM-Karte ausgestattet werden. Damit stehen der Intelligente Notruf mit automatischer Ortung und Unfallschwereerkennung sowie die MINI TeleServices zur Verfügung. Der MINI Connected XL Journey Mate bietet eine innovative Form der Reiseplanung und -begleitung. Weitere Funktionen aus den Bereichen Infotainment und Social Networks können mit Hilfe von Apps über das Smartphone ins Fahrzeug integriert werden, wo sie intuitiv, komfortabel und sicher mit dem MINI Bediensystem gesteuert werden. So sorgt beispielsweise die aktuelle Ausführung der MINI Connected App mit den Funktionen Streetwise, Online-Suche, Sports Instruments und Force Meter für zusätzlichen Fahrspaß und optimierten Komfort.

Exterieurdesign: Sportlich, elegant, hochwertig und evolutionär gereift.

Das Plus an Fahrspaß, der technologische Fortschritt und die verfeinerte Premium-Charakteristik, die mit dem Generationswechsel des MINI Cabrio verbunden sind, werden im Exterieurdesign authentisch zum Ausdruck gebracht. Die Neuauflage des offenen Viersitzers präsentiert sich als evolutionär gereifter und eigenständiger Fahrzeugcharakter. Linienführung und Flächengestaltung in der MINI typischen Formensprache gewährleisten sowohl bei offenem als auch bei geschlossenem Verdeck einen hochwertigen und unverwechselbaren Auftritt. Die für das MINI Cabrio charakteristische Balance zwischen Sportlichkeit und Eleganz wird durch die gestreckte Silhouette, das horizontal entlang der Brüstungslinie verlaufende Chromband, die kurzen überhänge und ausdrucksstark modellierte Flächen unterstrichen. Darüber hinaus weist auch das neue MINI Cabrio traditionelle Designmerkmale in einer für die jüngste Modellgeneration weiterentwickelten Ausführung auf. Große Rundscheinwerfer mit Chromringen, der hexagonale Kühlergrill, die als Side Scuttle bekannten Einfassungen der Seitenblinker und die umlaufende schwarze Umrahmung am unteren Abschluss der Karosserie signalisieren die Zugehörigkeit zur britischen Premium-Marke.

Die hexagonale Kontur des Kühlergrills wird durch den markentypischen Chromrahmen geprägt und umfasst auch die darunter liegende Stoßfängerleiste. In Verbindung mit der optionalen Chrome Line Exterieur ist auch der untere Lufteinlass von einer Chromeinfassung umgeben. Bei den Modellen MINI Cooper Cabrio und MINI Cooper D Cabrio sind die Lamellen des Kühlergrills sowie die auch als Kennzeichenträger dienende Stoßfängerleiste in hochglänzendem Schwarz ausgeführt. Das sportive Erscheinungsbild des neuen MINI Cooper S Cabrio wird durch eine zusätzliche öffnung in der Fronthaube und Bremsluftschächte im unteren Lufteinlass betont. Außerdem trägt die Chromlamelle des Kühlergrills ein in Chrom gefasstes rotes „S“-Logo, das sich auch auf den Side Scuttle Elementen findet.

In der Seitenansicht kommen die markentypischen Proportionen des neuen MINI Cabrio klar zur Geltung. Das Softtop wird nach dem öffnen in kompakt zusammengefalteter Form hinter den Fondsitzen abgelegt. Dadurch ergibt sich die für ein Cabrio klassische Anmutung einer elegant gestreckten Silhouette. Zugleich weisen die kraftvoll modellierten Flächen im Bereich der Radhäuser und der Türen sowie die zum Fahrzeugheck hin leicht ansteigende Seitenlinie auf die sportlichen Fahreigenschaften und die solide Karosseriestruktur des neuen MINI Cabrio hin.

Elegante Sportlichkeit strahlt auch das Heck des neuen MINI Cabrio aus. Die großen, vertikal ausgerichteten Heckleuchten sind weit außen platziert und werden von Chromeinfassungen umgeben. Sie prägen gemeinsam mit der soliden Heckklappen-Griffleiste über dem Kennzeichenträger, dem kraftvoll geformten Stoßfänger und der nach unten hin zunehmenden Fahrzeugbreite das markentypische Bild der Rückansicht. Das neue MINI Cooper S Cabrio ist aus dieser Perspektive an den beiden mittig platzierten Endrohren der Abgasanlage und der modellspezifischen Heckschürze einschließlich Diffusor zu erkennen.

MINI Cabrio

Eine von lackierten Flächen umgebene öffnung greift mit ihrem schwarzen Wabengitter und den außen angeordneten Einheiten für Nebenschlussleuchte und Reflektoren die Struktur der Frontschürze auf. Die weiteren Modellvarianten verfügen über eine geschlossene Heckschürze und eine zentral positionierte Nebelschlussleuchte.

Die Heckklappe öffnet auch bei der neuen Generation des MINI Cabrio nach unten. Sie kann als Abladefläche mit einem Gewicht von bis zu 80 Kilogramm belastet werden. Die Gepäckraumöffnung lässt sich bei geschlossenem Verdeck mit Hilfe der serienmäßigen Easy-Load-Funktion erweitern. Zwei Verriegelungsgriffe ermöglichen es, den Verdeckrahmen noch weiter als beim Vorgängermodell nach oben zu schwenken, um das Verstauen großformatiger Gepäckstücke zu erleichtern. Das Gepäckraumvolumen des neuen MINI Cabrio beträgt 160 Liter bei geöffnetem beziehungsweise 215 Liter bei geschlossenem Dach. Damit wird der Wert des Vorgängermodells um jeweils rund 25 Prozent übertroffen. Dank der serienmäßig im Verhältnis 50 : 50 teilbaren und umklappbaren Fondsitzlehne sowie der um 8 auf 734 Millimeter verbreiterten Durchladeöffnung ist auch eine sichere Unterbringung von Skiausrüstung, Snowboards oder anderer sperriger Transportgüter für Freizeit und Alltag problemlos möglich. Eine optimierte Schallisolierung für die Heckklappe und den Verdeckkasten steigert zudem den Akustikkomfort beim Fahren mit geöffnetem und mit geschlossenem Verdeck.

Vollautomatisches Textilverdeck mit geräuscharmem Elektroantrieb, Schiebedachfunktion und einzigartiger Designvariante von MINI Yours. Traditionell schützt ein Textilverdeck die Insassen des MINI Cabrio vor Witterungseinflüssen. Das für die Neuauflage des offenen Viersitzers entwickelte Softtop weist eine optimierte Verkleidung des Verdeckgestänges, einen besonders hochwertigen Innenhimmel und eine beheizbare Heckscheibe auf. Es bietet uneingeschränkte Ganzjahrestauglichkeit sowie eine weiter optimierte Akustikdämmung. Die Verdeckbetätigung erfolgt beim neuen MINI Cabrio erstmals mit einem rein elektrischen und daher besonders geräuscharmen Antrieb.

Für spontanes Open-Air-Vergnügen und schnelles Reagieren auf plötzlichen Wetterwechsel kann das Verdeck auch während der Fahrt mit Geschwindigkeiten von bis zu 30 km/h vollautomatisch geöffnet beziehungsweise geschlossen werden. Beide Vorgänge werden mit einem Toggle-Schalter am vorderen Dachrahmen aktiviert. Bei stehendem Fahrzeug lässt sich die Verdeckbetätigung auch mithilfe einer Taste auf dem Funkschlüssel steuern. Innerhalb von 18 Sekunden werden zunächst die Fensterstege und die Seitenfenster abgesenkt und anschließend das Verdeck zurückgeschwenkt. In umgekehrter Reihenfolge und in der gleichen Zeit vollzieht sich das Schließen des Softtops. Zum gleichzeitigen öffnen beziehungsweise Schließen der vier Seitenfenster steht eine cabriospezifische Zusatztaste im Bedienfeld der Türverkleidung auf der Fahrerseite zur Verfügung.

Darüber hinaus bietet das Softtop des neuen MINI Cabrio eine Schiebedachfunktion, mit der sich der vordere Abschnitt des Verdecks stufenlos um bis zu 40 Zentimeter zurückfahren lässt. Die dosierte Frischluftzufuhr wird ebenfalls mit dem Toggle-Schalter am Dachrahmen ausgelöst und kann bei jeder Geschwindigkeit genutzt werden.

Alternativ zur serienmäßigen Ausführung des Softtops in Schwarz wird als Sonderausstattung erstmals ein MINI Yours Verdeck angeboten, das mit seiner eingewebten Grafik eine ebenso innovative wie einzigartige Möglichkeit zur Individualisierung des neuen MINI Cabrio bietet. Als Hinweis auf die britische Heimat der Marke und in Anlehnung an das entsprechende Dachdekor für den MINI weist die Textiloberfläche ein in den Farben Schwarz und Grau gehaltenes Union-Jack-Motiv in hochwertiger Fischgrätmuster-Optik auf. Als weitere Option steht ein neuentwickelter Windschutz zur Verfügung, der sich durch eine vereinfachte Bedienung und ein reduziertes Gewicht auszeichnet. Der Windschutz lässt sich mit wenigen Handgriffen hinter den Sitzen von Fahrer und Beifahrer arretieren, um vor unerwünschten Luftverwirbelungen beim Offenfahren zu schützen, und kann nach dem Gebrauch auf ein besonders kompaktes Maß zusammengefaltet und im Kofferraum verstaut werden.

Auch die Auswahl der Lackierungen wird um ein neues Angebot ergänzt. Für das neue MINI Cabrio ist erstmals die Variante Caribbean Aqua metallic erhältlich. Darüber hinaus stehen acht weitere Metallic- und vier Uni-Lackierungen zur Auswahl. Alle Karosseriefarben können sowohl mit der serienmäßigen Variante des Softtops als auch mit dem MINI Yours Verdeck kombiniert werden. Weitere Möglichkeiten zur Individualisierung werden unter anderem durch Außenspiegelkappen und Motorhaubenstreifen in unterschiedlichen Farben und Dekors sowie die Chrome Line Exterieur geschaffen.

MINI Cabrio, Design

Interieur: Hochwertige Gestaltung für ein exklusives Fahrerlebnis.

Beim Offenfahren im neuen MINI Cabrio ist allen Insassen ein Platz auf der Sonnenseite sicher. Für den intensiven Open-Air-Genuss sorgen die aufrecht stehende Windschutzscheibe und die lang gestreckte Brüstungslinie. Darüber hinaus zeichnet sich das Interieur des neuen MINI Cabrio durch seine ebenso hochwertige wie harmonische Gestaltung, eine Material- und Verarbeitungsqualität auf Premium-Niveau und einen im Vergleich zum Vorgängermodell deutlich gesteigerten Raumkomfort aus.

Der erweitere Verstellbereich der Vordersitze ermöglicht den Fond-Passagieren einen bequemen Ein- und Ausstieg. Zum optimierten Raumkomfort in der zweiten Reihe tragen auch die verlängerten Sitzflächen und die größere Kopffreiheit bei. Der Einzelsitzcharakter der beiden Plätze im Fond führt zu optimiertem Seitenhalt. Außerdem wurde die Kniefreiheit um 36 Millimeter erweitert.

Sowohl vorn als auch im Fond stehen Cupholder und Ablagen für Getränke und Reiseutensilien zur Verfügung. In den Türtaschen lassen sich Flaschen mit einem Volumen von bis zu 1,5 Litern unterbringen. Optional wird ein Ablagenpaket angeboten, das Staunetze für den Gepäck- und den Beifahrerfußraum sowie einen 12-Volt-Anschluss im Kofferraum umfasst.

Der gereifte Charakter des offenen Viersitzers zeigt sich auch an präzise gestalteten Details. So sind beispielsweise die Gurtaustritte der vorderen und der hinteren Sitzplätze im gleichen Stil gehalten, wobei die Halterungen im Fond zugleich als Abdeckung für den nun unsichtbar integrierten überrollschutz dienen. Elegant und dezent fallen auch die Sonnenblenden, die Abdeckungen der A-Säulen, der Antennenfuß und die Einfassung der Bedieneinheit am Dachrahmen aus. In Verbindung mit den für die neue MINI Generation konzipierten Ausführungen des Cockpits, der Anzeige- und Bedienelemente sowie der Türverkleidungen entsteht ein modernes und exklusives Ambiente.

Alternativ zur serienmäßigen Ausführung werden neben Sportsitzen (serienmäßig im MINI Cooper S Cabrio) auch Sitze im MINI Pfeifendesign sowie in der neuen Variante Chester mit einer Lederoberfläche in der Farbe Malt Brown angeboten. Für eine präzise am persönlichen Stil orientierte Innenraumgestaltung steht darüber hinaus eine große Auswahl an Polsterfarben, Interieuroberflächen, Cockpitleisten, Colour Lines und weiteren Gestaltungsmerkmalen, darunter die Chrome Line für das Interieur, drei Varianten der MINI Yours Interieur Styles sowie das Lichtpaket, zur Verfügung.

Drei- und Vierzylinder-Motoren mit MINI TwinPower Turbo Technologie.

Für gesteigerten Fahrspaß und optimierte Effizienz im neuen MINI Cabrio sorgt die jüngste Generation von Drei- und Vierzylinder-Motoren mit MINI TwinPower Turbo Technologie. Die Ottomotoren der Modelle MINI Cooper Cabrio und MINI Cooper S Cabrio verfügen über eine Turboaufladung, eine Benzin- Direkteinspritzung mit zentral angeordneten Injektoren, eine variable Nockenwellensteuerung auf der Einlass- und Auslassseite (Doppel-VANOS) und eine vollvariable Ventilsteuerung in Form der von der BMW Group patentierten VALVETRONIC. Der 2,0 Liter große Vierzylinder-Antrieb des neuen MINI Cooper S Cabrio erzeugt eine Höchstleistung von 141 kW/192 PS sowie ein maximales Drehmoment von 280 Newtonmetern, das bereits bei 1 250 min-1 zur Verfügung steht und mittels Overboost kurzzeitig auf 300 Newtonmeter gesteigert werden kann. Die spontane Kraftentfaltung des Motors ermöglicht eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 7,2 Sekunden (Automatik: 7,1 Sekunden). Die Höchstgeschwindigkeit des neuen MINI Cooper S Cabrio beträgt 230 km/h (228 km/h). Kombiniert wird das sportliche Temperament mit einem Kraftstoffverbrauch von 6,1 bis 6,0 Liter (5,8 bis 5,6 Liter) je 100 Kilometer und CO2-Emissionen von 142 bis 139 Gramm pro Kilometer (134 bis 131 g/km, Werte im EU-Testzyklus, abhängig vom gewählten Reifenformat).

Ein Dreizylinder-Ottomotor, der aus einem Hubraum von 1,5 Litern eine Höchstleistung von 100 kW/136 PS und ein bereits bei 1 250 min-1 nutzbares maximales Drehmoment von 220 Newtonmetern (230 Nm mit Overboost) mobilisiert, verhilft auch dem neuen MINI Cooper Cabrio zu begeisternden Fahrleistungen. Für den Spurt aus dem Stand auf 100 km/h genügen 8,8 Sekunden (Automatik: 8,7 Sekunden), als Maximaltempo werden 208 km/h (206 km/h) erreicht. Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch des neuen MINI Cooper Cabrio liegt zwischen 5,1 und 4,9 Litern (5,3 bis 5,1 Liter) je 100 Kilometer, seine CO2- Emissionen belaufen sich auf 118 bis 114 Gramm pro Kilometer (123 bis 119 g/km, Werte im EU-Testzyklus, abhängig vom gewählten Reifenformat).

MINI Cabrio

Das Technologiepaket für den Dreizylinder-Dieselmotor des neuen MINI Cooper D Cabrio besteht aus einer Turboaufladung mit variabler Einlassgeometrie und einer Common-Rail-Direkteinspritzung der jüngsten Generation, die den Kraftstoff mit besonders hohem Druck und präziser Dosierung in die Brennräume befördert. Davon profitieren sowohl die Durchzugskraft als auch die Effizienz des 1,5 Liter großen Dreizylinder-Motors, der eine Höchstleistung von 85 kW/116 PS erzeugt und zwischen 1.750 und 2.250 min-1 ein maximales Drehmoment von 270 Newtonmetern bereitstellt. Unabhängig von der gewählten Getriebevariante beschleunigt das neue MINI Cooper D Cabrio in jeweils 9,9 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 195 km/h. Der damit verbundenen Fahrspaß geht mit vorbildlich günstigen Verbrauchs- und CO2-Werten einher, die sich auf 4,0 bis 3,8 Liter (Automatik: 4,1 bis 3,9 Liter) je 100 Kilometer sowie 105 bis 100 Gramm pro Kilometer (109 bis 104 g/km) belaufen (Werte im EU-Testzyklus, abhängig vom gewählten Reifenformat).

Neu entwickelte Getriebe, umfangreiche MINIMALISM Technologie, optimierte Aerodynamikeigenschaften, optionale MINI Driving Modes. Serienmäßig werden die für das neue MINI Cabrio verfügbaren Motoren mit einem 6-Gang Schaltgetriebe kombiniert. Das ebenfalls neu entwickelte Getriebe trägt durch einen erhöhten Wirkungsgrad, optimierte Akustik- und Schwingungseigenschaften sowie mit seinem gesteigerten Schaltkomfort zur ausgereiften Charakteristik des Antriebssystems bei. Ein Gangsensor ermöglicht die Darstellung einer aktiven Drehzahlanpassung für besonders sportliche Schaltvorgänge beim Beschleunigen und gesteigerten Komfort beim Herunterschalten.

Effizienter, komfortabler und sportlicher denn je agiert auch die neue Ausführung des optional verfügbaren 6-Gang Steptronic Getriebes. Neben den automatischen ermöglicht es auch manuelle Fahrstufenwechsel per Gangwahlschalter. Für das neue MINI Cooper S Cabrio wird außerdem ein 6-Gang Steptronic Sport Getriebe angeboten, das besonders kurze Schaltzeiten realisiert, im manuellen Modus mithilfe von Schaltwippen am Lenkrad bedient werden kann und eine Launch Control Funktion für traktionsoptimiertes Beschleunigen aus dem Stand heraus bietet. Beide Varianten der Automatik verfügen über eine Getriebesteuerung, die bei der Gangwahl und bei der Bestimmung des Schaltpunktes auch Navigationsdaten berücksichtigen kann. Bei Fahrzeugen, die mit einem Navigationssystem ausgestattet sind, orientiert sich die Steuerung der Schaltvorgänge daher auch am Streckenprofil.

Die serienmäßige MINIMALISM Technologie umfasst unter anderem eine Auto Start-Stop Funktion, die sowohl in Verbindung mit der Handschaltung als auch mit dem Steptronic Getriebe zur Verfügung steht, sowie die Bremsenergie- Rückgewinnung, die Schaltpunktanzeige und die elektromechanische Servolenkung. Neben den kennfeldgeregelten ölpumpen trägt auch eine bedarfsgerechte Steuerung der Kraftstoff- und Kühlmittelpumpen zur Effizienz der Antriebseinheiten bei. Ein optimierter Vorglühprozess reduziert den Energiebedarf beim Start des Dieselmotors im neuen MINI Cooper D Cabrio um rund 50 Prozent. Durch die umfangreiche Verkleidung des Unterbodens werden die Aerodynamikeigenschaften des neuen MINI Cabrio optimiert.

Die optionalen MINI Driving Modes ermöglichen eine individuelle Fahrzeugabstimmung mithilfe eines Drehschalters am Fuß des Schalt- beziehungsweise Wählhebels. Neben der Standardeinstellung MID Mode können der SPORT sowie der GREEN Mode aktiviert werden. Ein Wechsel der Einstellung beeinflusst die Kennlinien von Gaspedal und Lenkung sowie bei entsprechender Ausstattung des Fahrzeugs auch die Schaltcharakteristik des 6-Gang Steptronic Getriebes und das Kennfeld der Dynamischen Dämpfer Control. So wird im Modus SPORT eine auf aktiven Fahrspaß ausgerichtete Gesamtabstimmung zur Verfügung gestellt. Der GREEN Mode unterstützt entspanntes und zugleich verbrauchsoptimiertes Fahren. Dazu trägt auch die effizienzoptimierte Steuerung des Energie- und Klimamanagements sowie der Schaltpunktanzeige bei. Außerdem kann bei Fahrzeugen, die mit dem 6-Gang Steptronic Getriebe ausgestattet sind, die Segel-Funktion genutzt werden. Im Geschwindigkeitsbereich zwischen 50 und 160 km/h wird der Antriebsstrang abgekoppelt, sobald der Fahrer den Fuß vom Gaspedal nimmt.

MINI Cabrio

Fahrwerk: Optimierte Technik und präzise Abstimmung für MINI typisches Gokart-Feeling. Das im Vergleich zum Vorgängermodell erzielte Plus an Radstand und Spurweite, das markentypische Konzept der Kraftübertragung auf die Vorderräder, der tiefe Fahrzeugschwerpunkt und die hochwertige, mit zahlreichen neu konstruierten Komponenten verfeinerte Fahrwerkstechnik bieten ideale Voraussetzungen für charakteristisches Gokart-Feeling im neuen MINI Cabrio. Die im Kleinwagensegment einzigartige Kombination einer Eingelenk-Federbeinachse vorn mit einer Mehrlenker-Hinterachse und eine detailliert an den Fahrzeugeigenschaften des offenen Viersitzers orientierte Abstimmung von Radaufhängung, Karosserieanbindung, Federung und Dämpfung gewährleisten neben dem agilen Handling auch einen optimierten Fahrkomfort. Zur Steigerung der Bauteilsteifigkeit und zur Reduzierung des Gewichts verfügt die Vorderachse über Aluminium-Schwenklager. Sowohl an der Vorder- als auch an der Hinterachse werden Komponenten aus hochfestem Stahl sowie rohrförmig ausgeführte Stabilisatoren eingesetzt. Als Option wird ein Sportfahrwerk mit einer auf dynamisches Fahren ausgelegten Abstimmung angeboten.

Die elektromechanische Servolenkung umfasst serienmäßig die geschwindigkeits- abhängige Lenkkraftunterstützung Servotronic für maximale Präzision bei schneller Kurvenfahrt und komfortables Rangieren mit geringem Tempo. Optional ist nun erstmals für das MINI Cabrio die für die neue Modellgeneration entwickelte Dynamische Dämpfer Control erhältlich. Für die elektronisch geregelte Dämpferabstimmung stehen zwei Kennfelder zur Auswahl. So kann über die MINI Driving Modes je nach Bedarf und Fahrsituation eine komfortorientierte oder eine sportlich direkte Reaktion auf Fahrbahnunebenheiten aktiviert werden.

Die Modelle MINI Cooper Cabrio und MINI Cooper D Cabrio sind serienmäßig mit 15 Zoll großen Leichtmetallrädern ausgestattet. Das MINI Cooper S Cabrio rollt mit 16 Zoll-Leichtmetallrädern vom Band. Im Programm der Sonderausstattungen stehen weitere Leichtmetallräder in den Größen 16 bis 18 Zoll zur Wahl.

MINI Cabrio

Die serienmäßige Fahrstabilitätsregelung DSC (Dynamische Stabilitäts Control) umfasst neben dem Antiblockiersystem ABS, der elektronischen Bremskraftverteilung EBD (Electronic Brakeforce Distribution), der Kurvenbremsregelung CBC (Cornering Brake Control) und dem Bremsassistenten auch den Anfahrassistenten, die Trockenbremsfunktion, den Fading-Ausgleich und den Modus DTC (Dynamische Traktions Control), der kontrollierten Schlupf zulässt und so das Anfahren auf lockerem Sand oder tiefem Schnee erleichtert. Bei deaktiviertem Fahrstabilitätssystem (DSC Off-Modus) sorgt die als Electronic Differential Lock Control (EDLC) bezeichnete elektronische Sperrfunktion für das Vorderachsdifferenzial dafür, dass in engen Kurven ein durchdrehendes Antriebsrad gezielt und angemessen abgebremst und das Antriebsmoment auf das andere Rad geleitet wird. Mit der beim MINI Cooper S Cabrio serienmäßigen Performance Control wird bereits vor Erreichen des Grenzbereichs das agile Einlenken bei dynamischer Kurvenfahrt unterstützt.

Solide Karosseriestruktur, cabriospezifische Versteifungen, unsichtbar integrierter überrollschutz. Zu den gleichermaßen agilen wie sicheren Fahreigenschaften des neuen MINI Cabrio trägt auch seine torsionssteife und zugleich gewichtsoptimierte Karosseriestruktur bei. Die cabriospezifischen Maßnahmen zur Erhöhung der Steifigkeit bestehen aus Torsionsstreben im vorderen und hinteren Bereich des Unterbodens, gezielten Optimierungen im Bereich der Schweller sowie einem Schubfeld unterhalb des Motors.

Hoch belastbare Trägerstrukturen, optimal gestaltete Deformationszonen und eine extrem stabile Fahrgastzelle bieten hervorragende Voraussetzungen, um im Fall einer Kollision die Aufprallenergie von den Passagieren fernzuhalten und einen maximalen Insassenschutz zu gewährleisten. Zusätzlich ist das neue MINI Cabrio mit einem überrollschutzsystem ausgestattet, dessen Aktuatoren mit der zentralen Sicherheitselektronik des Fahrzeugs vernetzt sind. Die überrollschutzelemente sind erstmals komplett unsichtbar integriert. Sobald die Sicherheitselektronik die Gefahr eines überschlags registriert, werden die beiden aus hochfestem Aluminium bestehenden Bügel mit Hilfe einer pyrotechnischen Auslösefunktion innerhalb von 150 Millisekunden ausgefahren, um dann gemeinsam mit dem cabriospezifisch verstärkten Windschutzscheibenrahmen einen stabilen überlebensraum für die Fahrzeuginsassen zu bilden.

Zum integrierten Sicherheitskonzept von MINI gehört außerdem die serienmäßige Ausstattung mit Frontairbags sowie in die Sitzlehnen integrierten seitlichen Kopf- Thorax-Airbags, Dreipunkt-Automatikgurten für alle Sitzplätze einschließlich Gurtstrammern vorn sowie ISOFIX-Kindersitzbefestigungen im Fond und für den Beifahrersitz. Auch eine radindividuelle Reifendruckanzeige gehört zur Serienausstattung. Für optimierten Fußgängerschutz wird mit einer teilaktiven Fronthaube, Stoßabsorbern und präzise definierten Deformationselementen gesorgt.

Fahrerassistenzsysteme: Innovationen für mehr Komfort und Sicherheit.

Die für die jüngste MINI Generation entwickelten Innovationen auf dem Gebiet der Fahrerassistenzsysteme sorgen auch im neuen MINI Cabrio für ein Plus an Komfort und Sicherheit. Serienmäßig wird das Rangieren im offenen Viersitzer durch eine Park Distance Control (PDC) mit Sensoren am Fahrzeugheck erleichtert. Optional ist das System auch mit zusätzlichen Sensoren in der Frontschürze erhältlich. Einen detaillierten überblick über das Geschehen hinter dem Fahrzeug verschafft die optionale Rückfahrkamera, die im Heckklappengriff positioniert ist und ihr Videobild auf den Bordmonitor im Zentralinstrument überträgt. Noch intensiver wird der Fahrer von dem ebenfalls als Sonderausstattung verfügbaren Parkassistenten unterstützt. Das System erkennt automatisch geeignete Stellflächen, die parallel zur Fahrbahn angeordnet sind. Beim Rückwärtseinscheren in die ausgewählte Lücke übernimmt der Parkassistent die dazu erforderlichen Lenkbewegungen. Der Fahrer muss lediglich für die Betätigung von Gas- und Bremspedal sowie die Gangwahl sorgen.

Die Option Driving Assistant umfasst eine kamerabasierte Geschwindigkeits- und Abstandsregelung sowie die Auffahr- und Personenwarnung mit Anbrems- funktion. In kritischen Situationen wird der Fahrer zunächst durch optische und akustische Signale gewarnt. Darüber hinaus wird sowohl bei einer drohenden Kollision mit einem Fußgänger als auch bei der Gefahr eines Auffahrunfalls im Stadtverkehr ein automatischer Bremsvorgang ausgelöst. Weitere Bestandteile des Driving Assistant sind die Verkehrszeichenerkennung für Geschwindigkeitsbegrenzungen und überholverbote und der Fernlichtassistent.

Zu den Neuheiten im Programm der Sonderausstattungen für das MINI Cabrio gehört auch das MINI Head-Up-Display. Das System projiziert fahrrelevante Informationen auf ein ausfahrbares Display im oberen Bereich des Armaturenbretts zwischen Frontscheibe und Lenkrad, wo sie sich ohne Blickabwendung von der Fahrbahn schnell und komfortabel erfassen lassen. Dargestellt werden können unter anderem die Geschwindigkeitsanzeige in Ziffernform, Navigationshinweise in Form von Pfeilgrafiken und Kreuzungsskizzen, optische Signale der Auffahrwarnung, Anzeigesymbole der Verkehrszeichenerkennung, Check Control Meldungen sowie Telefonlisten und Details zum Entertainmentprogramm wie Radiosender oder Musiktitel.

MINI Cabrio

Optionen für intensiven Open-Air-Fahrspaß: Klimaautomatik mit Cabrio-Modus, Always Open Timer mit erweitertem Anzeigeumfang. Neben der vollautomatischen Verdeckbetätigung und der Park Distance Control mit Sensoren am Heck gehören auch die elektrisch betriebenen Fensterheber, die Klimaanlage, die Zentralverriegelung einschließlich schlüssellosem Motorstart und das Radio

MINI Boost einschließlich AUX-In-Anschluss und USB-Schnittstelle im neuen MINI Cabrio zur Serienausstattung. Optional wird eine 2-Zonen-Klimaautomatik angeboten. Ihr Funktionsumfang umfasst einen automatischen Cabrio-Modus. Sowohl bei der Nutzung der Schiebedachfunktion als auch beim Fahren mit vollständig geöffnetem Verdeck werden die Einflüsse des Fahrtwinds bei der Regulierung von Menge, Verteilung und Temperatur des von der Klimaautomatik erzeugten Luftstroms berücksichtigt.

Als Sonderausstattung werden außerdem unter anderem ein Sport-Lederlenkrad (serienmäßig im MINI Cooper S Cabrio) mit optionalen Multifunktionstasten einschließlich Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion, eine Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer, das Sichtpaket einschließlich Frontscheibenheizung, ein Regensensor mit automatischer Fahrlichtsteuerung, der Komfortzugang, das HiFi Lautsprechersystem Harman Kardon, elektrisch beheiz- und anklappbare Außenspiegel sowie automatisch abblendende Innen- und Außenspiegel angeboten. Hinzu kommen das MINI Yours Sportlenkrad mit einem hochwertigen Walknappa-Kranz und handgefertigten Nähten sowie die besonders sportiven Optionen von John Cooper Works. Dazu gehören das John Cooper Works Aerodynamik Kit, das John Cooper Works Lederlenkrad und die John Cooper Works Sportsitze.

Das neue MINI Cabrio weckt Begeisterung fürs Offenfahren – auf jedem Kilometer und zu allen Jahreszeiten. Es verhilft dem Fahrer zu außergewöhnlich erfrischenden Open-Air-Erlebnissen und inspiriert ihn dazu, jede Gelegenheit zum öffnen des Verdecks zu nutzen. Dies wird auch durch die weiterentwickelte Ausführung des optionalen Always Open Timer zum Ausdruck gebracht. Er dient dazu, minutengenau die mit zurückgeklapptem Softtop absolvierte Fahrtzeit zu registrieren. Die entsprechenden Anzeigen werden jetzt auf dem Bordmonitor im Zentralinstrument dargestellt. Neben der Gesamtzeit des Open-Air-Vergnügens seit der Neuzulassung des Fahrzeugs wird auch ein Zwischenergebnis dargestellt, das der Fahrer – ähnlich wie beim Tageskilometerzähler – jederzeit auf null zurücksetzen kann. Zusätzliche Anreize zum Offenfahren liefert eine im MINI typischen Stil gehaltene Grafik-Darstellung des Fahrzeugs, die – je nach Tages- beziehungsweise Nachtzeit und Außentemperatur – um passende Hintergrundfarben und Symbole ergänzt wird.

Optimierte Sicht, markante Ausstrahlung: LED-Scheinwerfer, adaptive Lichtverteilung, LED-Nebelscheinwerfer, Lichtpaket und MINI Logo Projektion. Im markentypischen Stil sind die Rundscheinwerfer des neuen MINI Cabrio von einer breiten Chromeinfassung umgeben und im Inneren klar strukturiert. Die Fahrtrichtungsanzeiger sind bogenförmig im unteren Bereich angeordnet. In der serienmäßigen Ausführung wird das Tagfahrlicht ebenso wie das Positionslicht in den Zusatzleuchten erzeugt, optional finden dort auch die Nebelscheinwerfer Platz. Alternativ dazu kann das neue MINI Cabrio mit LED-Scheinwerfern ausgestattet werden. Diese Option umfasst auch Rückleuchten in LED- Ausführung. Die LED-Einheiten der Scheinwerfer erzeugen sowohl das Abblend- als auch das Fernlicht. Als weitere Option stehen LED-Scheinwerfer mit einer adaptiven, an der Fahrsituation und dem Streckenverlauf orientierten Lichtverteilung sowie LED-Abbiegelicht zur Verfügung. Auch die optionalen Nebelscheinwerfer sind wahlweise in Halogen- oder LED-Ausführung erhältlich.

Für ein stimmungsvolles Ambiente im Interieur sorgt das optionale Lichtpaket mit LED-Innenraum- und Ambientebeleuchtung. In Verbindung mit der Sonderausstattung MINI Excitement Paket lässt sich diese stufenlos in der Farbe variieren.

MINI Cabrio

Das MINI Excitement Paket umfasst außerdem eine an ausgewählte Bedienschritte und Fahrsituationen gekoppelte Lichtinszenierung an der Einfassung des Zentralinstrument sowie eine aus dem Außenspiegel der Fahrerseite auf den Boden im Türvorfeld gerichtete Projektion des MINI Logos, die beim Entriegeln des Fahrzeugs aktiviert wird.

Neu von MINI Connected: MINI Streetwise und Regenwarner.

In Verbindung mit den Sonderausstattungen Radio MINI Visual Boost, MINI Navigationssystem und MINI Navigationssystem Professional steht auch die Option MINI Connected zur Verfügung. Sie gewährleistet die umfassende Integration von Smartphones ins Fahrzeug und damit die Nutzung von internetbasierten Diensten in den Bereichen Infotainment, Kommunikation und Fahrerlebnis mithilfe von Apps. Die Bedienung erfolgt intuitiv und in der markentypischen Anmutung über den MINI Controller auf der Mittelkonsole und das Farbdisplay im Zentralinstrument.

Die aktuelle Ausführung der MINI Connected App beinhaltet neue und exklusive Funktionen zur Steigerung von Komfort und Fahrspaß. Die Online-Suche erleichtert das Auffinden von Adressen. Mit den Anwendungen Sports Instruments und Force Meter werden auf dem Display des Zentralinstruments unter anderem die aktuell abgerufene Motorleistung, das genutzte Drehmoment sowie Längs- und Querbeschleunigungswerte dargestellt. Die erstmals verfügbare Funktion Streetwise liefert dem Fahrer schon vor dem Start Tipps für die optimale Route. Ebenfalls neu und speziell für das MINI Cabrio entwickelt wurde die Funktion Regenwarner. Im Falle einer aus aktuellen Wetterdaten ermittelten Niederschlagsneigung wird der Fahrer mit einer auf sein Smartphone übertragenen Nachricht dazu aufgefordert, das Verdeck des neuen MINI Cabrio zu schließen.

Zum Ausstattungsumfang des MINI Navigationssystems Professional gehören eine 8,8 Zoll große Ausführung des Bordmonitors und der MINI Touch Controller mit berührungssensitiver Oberfläche. Außerdem kann das neue MINI Cabrio mit einer fest im Fahrzeug verbauten SIM-Karte ausgestattet werden. Damit stehen der Intelligente Notruf mit automatischer Ortung und Unfallschwereerkennung sowie die MINI TeleServices zur Verfügung. Die in Kombination mit dem MINI Navigationssystem Professional erhältliche Option MINI Connected XL umfasst auch die Funktion Journey Mate. Er unterstützt den Fahrer bei der Reiseplanung und begleitet ihn mit individuellen und situationsgerechten Informationen auf dem Weg zu seinem Ziel. Außerdem bietet er ein Echtzeit Traffic Radar mit besonders präzisen und aktuellen Verkehrshinweisen.

Fahrspaß und Frischluft – eine traditionsreiche Kombination.

Das neue MINI Cabrio vereint die für die Marke seit mehr als fünfeinhalb Jahrzehnten typischen Merkmale mit aktuellster Technik und dem exklusiven Reiz des Offenfahrens. In zeitgemäßer Form interpretiert es damit ein Konzept, das einst bereits die Fans des classic Mini auf Anhieb begeisterte. Vor beinahe einem Vierteljahrhundert ergab sich erstmals die Gelegenheit, die kreative Raumnutzung, den charakteristischen Fahrspaß und den individuellen Stil des weltweit populären Kleinwagens mit erfrischendem Open-Air-Vergnügen zu kombinieren. Die Initiative dazu ging von einem deutschen Händler aus.

Die Firma Lamm im badischen Kappelrodeck ersetzte das feste Dach des classic Mini durch ein Textilverdeck, verstärkte die Seitenschweller und integrierte einen Querträger zur Karosserieversteifung. Die Qualität des Karosserieumbaus überzeugte die Verantwortlichen in der damals für die Marke zuständigen Rover- Zentrale so sehr, dass sie eine Kleinserie von 75 Exemplaren in Auftrag gaben, die innerhalb kurzer Zeit an Kunden in Großbritannien verkauft wurden.

MINI Cabrio

Der spontane Zuspruch des Publikums war ein perfektes Argument für die Entscheidung, die Serienentwicklung eines Cabrios auf der Basis des classic Mini in Angriff zu nehmen. Bereits im Oktober 1992 konnte das Ergebnis auf der British Motor Show in Birmingham besichtigt werden. Im Juli des folgenden Jahres wurden die ersten Einheiten des Mini Cooper Cabrio ausgeliefert. Sein 1,3 Liter großer Vierzylinder-Motor mit Benzineinspritzung leistete 63 PS. Neben dem Softtop sorgten auch eigenständig gestaltete Front- und Heckstoßfänger, breite Radhäuser und Seitenschweller, Chromeinfassungen für Scheinwerfer und Kennzeichenleuchte sowie Interieurleisten und ein Schaltknauf aus Walnusswurzelholz für ein ebenso unverwechselbares wie exklusives Erscheinungsbild.

Auch der offene classic Mini verfügte bereits über versenkbare hintere Seitenscheiben. Als Sonderausstattung wurde außerdem schon damals eine elektrische Verdeckbetätigung angeboten. Und auch bei der Auswahl der Karosserielackierungen tauchen Parallelen zwischen einst und jetzt auf. Neben Nightfire Red und British Racing Green war auch die Farbe Caribbean Blue im Angebot – ein früher Vorläufer der für das neue MINI Cabrio entwickelten Variante Caribbean Aqua metallic. Die Produktionslaufzeit für die im britischen Werk Longbridge gefertigte Cabrioversion des classic Mini endete im August 1996. Bis zu diesem Zeitpunkt entstanden 1 081 Fahrzeuge für die Fans des offenen Fahrvergnügens.

Noch immer einzigartig: Open-Air-Vergnügen in einem Premium-Kleinwagen.

Nach dem Relaunch der Marke im Jahr 2001 ließ die offene Variante des ersten Kleinwagens im Premium-Segment nur rund drei Jahre auf sich warten. Auf dem Internationalen Automobilsalon des Jahres 2004 in Genf stand das MINI Cabrio im Scheinwerfer- und kurz darauf auch im Sonnenlicht.

Mit markentypischen Proportionen und charakteristischen Designmerkmalen fügte es sich perfekt ins Modellprogramm ein. Sein elektrohydraulischer Verdeckmechanismus samt Schiebedachfunktion und die aufrecht stehende Frontscheibe garantierten ein intensives Frischluft-Erlebnis auf allen vier Sitzplätzen. Außergewöhnlichen Sinn für Funktionalität stellte das MINI Cabrio mit seiner nach unten öffnenden Gepäckraumklappe, dem Easy-Load-System und der umklappbaren Fondsitzlehne unter Beweis.

Das MINI Cabrio wurde in drei Motorvarianten – als MINI One Cabrio, als MINI Cooper Cabrio und als MINI Cooper S Cabrio – angeboten und eroberte auf Anhieb nicht nur die Boulevards und Landstraßen in aller Welt, sondern auch eine große Fangemeinde. Innerhalb von fünf Jahren wurden weltweit 164 000 Einheiten verkauft. Die große Popularität trug auch dazu bei, dass das MINI Cabrio obendrein mit überdurchschnittlicher Wertstabilität auffiel. Schon 2007 wurde es erstmals in der von der Fachzeitschrift „Auto Bild“ veröffentlichten Rangliste der „Wertmeister“ auf Platz eins geführt.

Auch in den Folgejahren erwies sich die Entscheidung für ein MINI Cabrio regelmäßig als besonders günstige Möglichkeit, das Offenfahren zu genießen. Denn auch das Nachfolgemodell, das 2009 – pünktlich zum 50-jährigen Bestehen der Marke – auf den Markt kam, glänzte auf Anhieb mit hoher Wertbeständigkeit. Seine anhaltende Attraktivität war nicht nur dem noch sportlicher anmutenden Design zu verdanken. Ein neues Softtop mit beheizbarer Glas-Heckscheibe, der einteilige überrollschutzbügel und neue Motoren sorgten für deutliche Fortschritte in den Bereichen Sicherheit, Komfort, Fahrspaß und Effizienz. Erstmals waren für das MINI Cabrio nun auch Dieselmotoren verfügbar. Und mit dem Topathleten MINI John Cooper Works Cabrio steigerte sich der Fahrspaß im Freien zu wahrhaft stürmischer Begeisterung. Als neue, einzigartige und MINI typische Option wurde zudem der Always Open Timer eingeführt, der minutengenau die mit geöffnetem Verdeck absolvierte Fahrtzeit festhält.

MINI Cabrio

Einen Beleg dafür, wie sehr die Kombination aus Gokart-Feeling und Open-Air- Vergnügen an Bedeutung gewann, lieferte die Tatsache, dass dem eleganten Viersitzer mit dem puristisch-sportlichen MINI Roadster ein zweites offenes Modell an die Seite gestellt wurde. Die neue Vielfalt im Angebot änderte nichts daran, dass sich das MINI Cabrio weiterhin hoher Beliebtheit erfreute und seine Verkaufszahlen bis zum jüngst erfolgten Abschluss der Produktionslaufzeit nahezu exakt den Wert des Vorgängermodells erreichten.

Mit der jüngsten Generation des MINI Cabrio wird dem offenen Fahrspaß im Stil der britischen Marke nun der Weg in die Zukunft geebnet. Ebenso wie die klassische Karosserievariante setzt auch der offene Viersitzer in der aktuellen Generation nicht allein in der Disziplin Fahrspaß neue Maßstäbe in seinem Wettbewerbsumfeld.

Das Plus an Raumangebot und Fahrkomfort, die neuen Motoren mit MINI TwinPower Turbo Technologie, innovative Fahrerassistenzsysteme und die sowohl sicht- als auch spürbar verfeinerte Premium-Charakteristik kennzeichnen den Reifeprozess, der mit dem Modellwechsel verbunden ist. Das neue MINI Cabrio ist dabei einmal mehr für die besonderen Momente des Alltagsverkehrs geschaffen. Und intensiver denn je liefert es den erfrischenden Ansporn, jede Gelegenheit für emotionsstarken Fahrspaß auf der Sonnenseite zu nutzen.

Quelle: BMW Presse Mappe vom 23.10.2015


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

Ein Unikat aus der BMW Individual Manufaktur für das Luxus-Resort Ellerman House in Kapstadt: BMW 745 Le.

 

„Auto Trophy“ 2020: BMW gewinnt in sechs Kategorien.

 

Weihnachten dieses Jahr etwas früher: Das BMW Group Werk München spendet Fahrzeug an gemeinnützigen Verein

 

Stinkbomben-Anschlag effektiv bekämpfen: So bleibt es ein harmloser Schülerstreich

 

Nachhaltige Mobilität von morgen: Landshuter Innovationskraft im BMW i Hydrogen NEXT

 

BMW Group und NewMotion kooperieren bei komfortablen und intelligenten Ladelösungen

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 24.04.2020  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group