Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
BMW 8er Cabrio (G14)
Das neue BMW 8er Cabriolet (G14).
 Detail-Infos
 Vorgänger
 Im Kontext
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
BMW Neuheiten
Die neue BMW S 1000 RR.
BMW S 1000 RR (ab 2019)

 
Die neue BMW F 850 GS Adventure. Gesamtkonzept.
BMW F 850 GS Adventure (ab 2019)

 
Die neue BMW R 1250 R, die neue BMW R 1250 RS und die neue BMW R 1250 GS Adventure.
BMW R 1250 R, BMW R 1250 RS und BMW R 1250 GS Adventure (ab 2019)

 
Der neue BMW C 400 GT
BMW C 400 GT (ab 2019)

 
Das neue BMW 8er Cabriolet (Zusammenfassung).
BMW 8er Cabriolet (G14, ab 2019)

 


 
 Hersteller-News  

BMW-Modellreihe: G14

02.11.2018
Das neue BMW 8er Cabriolet (Zusammenfassung).
 

BMW setzt die Modelloffensive im Luxussegment fort und präsentiert einen offenen Sportwagen, der höchste Ansprüche in den Bereichen Fahrdynamik, Emotionalität und Exklusivität erfüllt. Das neue BMW 8er Cabriolet verbindet herausragend sportliche Performance mit individueller Eleganz im Design und einer besonders luxuriösen Möglichkeit, markentypische Fahrfreude und ein intensives Open-Air-Erlebnis zu genießen. Eine dynamisch gestreckte Linienführung und ein klassisches Textilverdeck prägen das eigenständige Erscheinungsbild des offenen Viersitzers im Luxussegment. Die für die BMW 8er Reihe entwickelte Antriebs- und Fahrwerkstechnik sowie eine außergewöhnlich steife Karosseriestruktur bilden ideale Voraussetzungen für mitreißende Sportlichkeit und souveränen Langstreckenkomfort im neuen BMW 8er Cabriolet. Sein fortschrittlicher Charakter wird durch moderne Fahrerassistenzsysteme, ein Anzeige- und Bediensystem der jüngsten Generation und aktuellste Vernetzungstechnik einschließlich BMW Intelligent Personal Assistant unterstrichen.

BMW 8er Cabriolet

Das neue BMW 8er Cabriolet fasziniert beim entspannten Dahingleiten über Großstadt-Boulevards ebenso wie auf kurvenreichen Landstraßen oder auf der Rennstrecke. Zur Markteinführung im März 2019 stehen dafür zwei besonders durchzugsstarke Motoren zur Verfügung. Mit einer charakteristischen Kraft- und Soundentfaltung setzt sich der 390 kW/530 PS starke V8-Ottomotor des BMW M850i xDrive Cabriolet in Szene. Im BMW 840d xDrive Cabriolet (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 6,3 – 5,9 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 165 – 155 g/km*) kommt ein Reihensechszylinder-Diesel mit 235 kW/320 PS zum Einsatz.

Exterieurdesign: Kraftvolle Formensprache, eigenständige Linie.

Mit präzise geführten Linien und kraftvoll gestalteten Flächen verhilft die neue Designsprache der Marke dem BMW 8er Cabriolet zu einer individuellen, ebenso sportlichen wie eleganten Ausstrahlung. Mit einer Außenlänge von 4.843 Millimetern, einer Breite von 1.902 Millimetern, einer Höhe von 1 339 Millimetern, einem Radstand von 2 822 Millimetern sowie Spurweiten von 1.619 Millimetern vorn und 1.642 Millimetern hinten entsprechen seine Abmessungen nahezu exakt denen des BMW 8er Coupé. Vor allem bei geöffnetem Dach wirkt die Karosserie dynamisch gestreckt.

BMW 8er Cabriolet

Für athletische Präsenz sorgt die dreidimensional gestaltete Frontschürze mit ihren großen Lufteinlässen, die beim BMW M850i xDrive Cabriolet sowie in Verbindung mit dem optionalen M Sportpaket für das BMW 840d xDrive Cabriolet nochmals dominanter ausfallen. Adaptive LED-Scheinwerfer gehören zur Serienausstattung. Das optionale BMW Laserlicht mit variabler Fahrbahnausleuchtung und Selective Beam erzielt eine Fernlichtreichweite von rund 600 Metern. Die ausdrucksstarke Flächengestaltung der Seitenansicht wird im Übergang zum Heck um eine eigenständige Modellierung des Volumens über dem Hinterrad ergänzt. Zur flachen und breiten Anmutung des Hecks trägt neben den horizontalen Linien und den weit in die Seitenpartien reichenden Leuchteneinheiten auch die in die Gepäckraumklappe integrierte dritte Bremsleuchte bei.

Straff gespanntes Textilverdeck mit vollelektrischem Antrieb.

Das Spannbügelverdeck des neuen BMW 8er Cabriolet zeichnet sich durch eine gewichtsoptimierte Bauweise und eine hervorragende Akustikdämmung aus. Im geschlossenen Zustand spannt es sich straff über den Innenraum und verleiht dem Fahrzeug damit eine markante gestufte, coupéartige Silhouette. Das Textilverdeck, das serienmäßig in Schwarz und optional in Anthrazit Silbereffekt ausgeführt ist, lässt sich per Tastendruck innerhalb von jeweils 15 Sekunden vollautomatisch öffnen beziehungsweise schließen. Der geräuscharme elektrische Antrieb kann bei Fahrgeschwindigkeiten von bis zu 50 km/h aktiviert werden. Nach dem Öffnen wird das Softtop unter einer Verdeckklappe abgelegt, deren Oberflächenstruktur und Nahtbild mit der Instrumententafel, sowie den Tür- und Seitenverkleidungen im Innenraum übereinstimmt und zwei markante Hutzen auf Höhe der Fondsitze aufweist.

Harmonische Gestaltung von Exterieur und Interieur.

BMW 8er Cabriolet, Cockpit

Vor allem bei geöffnetem Verdeck wird die stimmige Harmonie in der Gestaltung von Exterieur und Interieur deutlich. Die Armaturentafel, die Türbrüstungen, die Schulterflächen im Bereich des Fonds und die Abdeckung des Verdeckkastens umschließen die Insassen auf den vier Sitzplätzen in einer fließenden Bewegung. Die Verbindung zwischen Front und Heck wird dabei durch den bündig ineinander übergehenden Verlauf der Einfassung der Seitenfenster und des Verdeckkastens unterstrichen.

Das gesamte Ambiente des Innenraums vermittelt Dynamik, Eleganz und individuellen Luxus. Das serienmäßige Ambiente Licht unterstreicht die nach vorn weisende Linienführung der Interieurgestaltung. Serienmäßig ist das neue BMW 8er Cabriolet auch mit einer Armaturentafel und Türbrüstungen in der Lederausführung Walknappa sowie elektrisch einstellbaren Sportsitzen und der Lederausstattung Vernasca ausgestattet. Die im BMW M850i xDrive Cabriolet serienmäßigen Multifunktionssitze werden mit der Lederausstattung Merino mit erweiterten Umfängen kombiniert. Das Sport-Lederlenkrad des BMW 840d xDrive Cabriolet weist ebenso wie das M Lederlenkrad des BMW M850i xDrive Cabriolet Multifunktionstasten und Schaltwippen auf.

Windschott serienmäßig, Nackenwärmer als Option.

Die Serienausstattung des neuen BMW 8er Cabrio umfasst einen Windschutz, der im Fondbereich aufgestellt werden kann, um unerwünschte Luftverwirbelungen beim Offenfahren zu unterbinden. Zusätzliches Wohlbefinden erzeugen die optionalen Nackenwärmer, deren Luftausströmer in die Kopfstützen des Fahrer- und des Beifahrersitzes integriert sind. Außerdem werden unter anderem eine Sitzklimatisierung, ein Wärmekomfort-Paket samt Lenkradheizung sowie der BMW Display Key angeboten. Alternativ zum serienmäßigen Harman Kardon Surround Sound System ist das extrem präzise und klangstarke Bowers & Wilkins Diamond Surround Sound System erhältlich. Darüber hinaus stehen Glas-Applikationen für ausgewählte Bedienelemente und Optionen von BMW Individual zur Auswahl.

BMW 8er Cabriolet, serienmäßig mit Windschott.

Die Fondsitzlehne des neuen BMW 8er Cabriolet ist serienmäßig im Verhältnis 50 : 50 teilbar, beide Elemente lassen sich unabhängig voneinander umklappen und bieten so eine Durchlademöglichkeit. Bei geschlossenem Verdeck beträgt das Gepäckraumvolumen 350 Liter.
Aerodynamik-Eigenschaften, Gewicht und Sicherheit optimiert.

Ein nahezu vollständig verkleideter Unterboden, die aktive Luftklappensteuerung, Air Curtains sowie besonders schmale Außenspiegelfüße optimieren die Aerodynamik-Eigenschaften des neuen BMW 8er Cabriolet. Ein intelligenter Materialmix trägt dazu bei, höchste Anforderungen an die Karosseriesteifigkeit mit einem optimierten Gewicht zu vereinbaren. Dadurch sind nur geringe cabriospezifische Zusatzmaßnahmen nötig. Sie beschränken sich auf zusätzliche Zugstreben und ein spezifisches Schubfeld im Bereich des Unterbodens. Zu den modellspezifischen Besonderheiten des neuen BMW 8er Cabriolet gehört außerdem sein Überrollschutzsystem. Es umfasst zwei Aluminium-Schutzbügel, die unsichtbar hinter den Kopfstützen im Fond verbaut sind und bei der Gefahr eines Überschlags durch pyrotechnische Auslösung innerhalb von Sekundenbruchteilen ausgefahren werden.

Charakterstarker V8-Ottomotor, souveräner Reihensechszylinder-Dieselantrieb.

Ein 4,4 Liter großer Achtzylinder-Motor der jüngsten Generation verhilft dem neuen BMW M850i xDrive Cabriolet zu einer imposanten Kraftentfaltung, die von einem charakterstarken, durch die klappengesteuerte M Sportabgasanlage noch verstärkten Antriebssound begleitet wird. Seine M Performance TwinPower Turbo Technologie umfasst zwei im V-Raum zwischen den Zylinderbänken angeordnete Twin-Scroll-Turbolader mit Ladeluftkühlung, die Benzin-Direkteinspritzung High Precision Injection, die vollvariable Ventilsteuerung VALVETRONIC und die variable Nockenwellensteuerung Doppel-VANOS. Mit einer Höchstleistung von 390 kW/530 PS und einem maximalen Drehmoment von 750 Nm beschleunigt der neue V8-Motor das BMW M850i xDrive Cabriolet in 3,9 Sekunden von null auf 100 km/h.

BMW M850i xDrive Cabriolet, Typbezeichnung am Heck

Mit dem 3,0 Liter großen Reihensechszylinder-Dieselmotor des neuen BMW 840d xDrive Cabriolet steht für den offenen Sportwagen eine im Wettbewerbsumfeld einzigartige Antriebsvariante zur Verfügung. Seine BMW TwinPower Turbo Technologie besteht aus einer Stufenaufladung und einer Common-Rail-Direkteinspritzung mit Piezo-Injektoren. Die Höchstleistung von 235 kW/320 PS und das maximale Drehmoment von 680 Nm ermöglichen entspanntes Dahingleiten bei niedrigen Drehzahlen ebenso wie kraftvolle Zwischenspurts, die von der markanten Soundentwicklung der modellspezifischen Sportabgasanlage begleitet werden. Das BMW 840d xDrive Cabriolet beschleunigt in 5,2 Sekunden von null auf 100 km/h.
8-Gang Steptronic Sport Getriebe, BMW xDrive, M Sportdifferenzial.

Beide Motoren entsprechen der Abgasnorm Euro 6d-TEMP. Sie übertragen ihre Kraft über ein 8-Gang Steptronic Sport Getriebe und den intelligenten Allradantrieb BMW xDrive auf die Straße. Das Allradsystem des neuen BMW 8er Cabriolet weist eine spürbar hinterradbetonte Abstimmung auf und gewährleistet damit das für Sportwagen von BMW typische Fahrerlebnis. Die Fahrdynamik wird außerdem von dem im BMW M850i xDrive Coupé serienmäßigen M Sportdifferenzial unterstützt. Die elektromotorisch erzeugte Sperrfunktion im Hinterachsgetriebe optimiert neben der Traktion vor allem die Agilität des Fahrzeugs und begünstigt vor allem das dynamische Herausbeschleunigen aus Kurven.

Fahrwerk: Rennsport-Knowhow für höchste Dynamik auf der Straße.

BMW 8er Cabriolet

Das Konstruktionsprinzip und die mit dem Rennsport-Knowhow der BMW M GmbH optimierte Abstimmung des Fahrwerks gewährleisten ein Höchstmaß an Agilität, Präzision und Performance. Das neue BMW 8er Cabriolet verfügt serienmäßig über Mischbereifung und ein Adaptives M Fahrwerk mit elektronisch gesteuerten Dämpfern. Dank der fein dosierten Wirkung von Federung und Dämpfung werden dem Fahrer nur die relevanten Informationen über die Fahrbahnoberfläche vermittelt. Die ebenfalls serienmäßige Integral-Aktivlenkung reduziert den Wendekreis beim Rangieren, steigert die Agilität und optimiert die Souveränität bei Spurwechseln sowie in Kurven mit höherem Tempo.

Die aktive Wankstabilisierung, die im optional für das BMW M850i xDrive Cabriolet verfügbaren Adaptiven M Fahrwerk Professional enthalten ist, bewirkt einen besonders schnellen und präzisen Ausgleich von Seitenneigungskräften bei dynamischen Fahrmanövern und fördert damit sowohl beim Einlenken als auch am Kurvenausgang die Agilität und die Fahrstabilität. Ihre elektrischen Stellmotoren reagieren außerdem auf Störkräfte, die von einseitigen Fahrbahnunebenheiten ausgelöst werden, und steigern so den Komfort bei Geradeausfahrt.

Die Serienausstattung des neuen BMW M850i xDrive Cabriolet umfasst auch eine besonders kraftvolle M Sportbremsanlage, 20 Zoll große M Leichtmetallräder mit High-Performance-Bereifung sowie exklusive Exterieurmerkmale in Ceriumgrau, beleuchtete Einstiegsleisten mit Modellkennzeichnung und Interieurleisten in der Ausführung Edelstahlgewebe. Im optionalen M Sportpaket für das BMW 840d xDrive Cabriolet sind unter anderem 19 Zoll große M Leichtmetallräder, eine M Sportbremsanlage und beleuchtete Einstiegsleisten mit M Logo enthalten. Außerdem wird für das BMW 840d xDrive Cabriolet ein M Technik Sportpaket angeboten, das 20 Zoll große M Leichtmetallräder mit High-Performance-Bereifung, die nochmals kraftvollere M Sportbremsanlage, das M Sportdifferenzial und eine erweiterte BMW Individual Hochglanz Shadow Line beinhaltet. Weitere Möglichkeiten zur Individualisierung bieten die Chrome Line Exterieur und das M Carbon Exterieurpaket.

BMW 8er Cabriolet

Moderne Fahrerassistenzsysteme steigern Komfort und Sicherheit.

Komfort und Sicherheit des neuen BMW 8er Cabriolet werden durch moderne Fahrerassistenzsysteme gesteigert. Zur serienmäßigen Ausstattung gehört das Head-Up Display. Optional ist der Driving Assistant erhältlich, der die Auffahr- und Personenwarnung mit City-Bremsfunktion, die Spurverlassens- und die Spurwechselwarnung, die Speed Limit Info, die Querverkehrswarnung hinten und die Heckkollisionswarnung umfasst. Optional sind die Aktive Geschwindigkeitsregelung mit Stop & Go-Funktion, der Driving Assistant Professional, der zusätzlich unter anderem den Lenk- und Spurführungsassistenten beinhaltet, sowie das System BMW Night Vision erhältlich. Zum Funktionsumfang des ebenfalls serienmäßigen Parkassistenten gehören Rückfahrkamera und Rückfahrassistent.

Intuitive Bedienung und perfekte Vernetzung: BMW Operating System 7.0 und BMW Intelligent Personal Assistant.

Serienmäßig ist das neue BMW 8er Cabriolet mit dem BMW Live Cockpit Professional ausgestattet. Es umfasst ein Navigations- und Multimediasystem sowie ein vollständig digitales, hochauflösendes Instrumentenkombi mit einer Bildschirmdiagonale von 12,3 Zoll hinter dem Lenkrad sowie ein 10,25 Zoll großes Control Display. Das neue BMW Operating System 7.0 zeichnet sich durch moderne, digitale und präzise an den Bedürfnissen des Fahrers orientierte Funktionen aus. Für die intuitive Bedienung hat der Fahrer die Wahl zwischen der Touch-Funktion des Control Displays, dem iDrive Controller, den Lenkradtasten und der Sprachsteuerung.

BMW 8er Cabriolet, Bord-Bildschirm mit Touchscreen.

Bestandteil des Bediensystems ist außerdem der BMW Intelligent Personal Assistant. Der per Sprachbedienung („Hey BMW“) aktivierbare digitale Begleiter unterstützt den Fahrer bei der Bedienung von Fahrzeugfunktionen und gewinnt durch nahtlos übertragene Updates mittels Remote Software Upgrade permanent an zusätzlichen Fähigkeiten.

Quelle: BMW Presse Mappe vom 02.11.2018


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

Kommentare zur Meldung

 Kommentare zur Meldung: 17
Ihr Name:
 
Alle Kommentare im Forum ansehen
02.11.2018 17:12
Marco83
Das neue BMW 8er Cabriolet (Zusammenfassung).

Wie erwartet keine Überraschungen. Zwischen 8er Cabrio und S Klasse Cabrio liegen WELTEN!
Ich kann irgendwie immernoch nicht verstehen was BMW mit diesem 8er bezwecken will...

Ein völlig überteuertes Fahrzeug was irgendwie nichts aber auch garnichts richtig kann.(Außer das tolle Design außen) Weder besonders sportlich, und noch viel weniger luxuriös! Man hat ja fast den Eindruck BMW hätte sich vor Daimler in die Hosen gemacht vor Angst einen errnsthaften Gegner des S - Klasse Cabrios zu entwickeln. Da bekommt man in einem deutlich günstigeren 4er Cabrio ja fast schon mehr Comfort Features geboten.

Sorry aber es ist so!
Bin immerwieder schockiert darüber. Was haben die sich nur dabei gedacht.? Ich versreh es einfach nicht... :-(((
05.11.2018 13:15
ewoody Also mir gefällt er. Definitiv besser als die S-Klasse.
Aber eben es ist Geschmacksache.

Ist jedoch der Nachfolger des 6ers, nicht mehr und nicht weniger. Heisst einfach neu 8er.
05.11.2018 17:11
Olli
Zitat:
Zitat von ewoody Beitrag anzeigen
Ist jedoch der Nachfolger des 6ers, nicht mehr und nicht weniger.
Dann würde der 8er ja auf der 5er-Plattform basieren. Tut er aber nicht. Er basiert noch nicht einmal auf dem 7er.
Karosse, Innenraum und Fahrwerkskonzeption (ausschließlich mit Mischbereifung) sind eigenständig wie dazumal beim E 31.

Olli
05.11.2018 17:41
mystica
Zitat:
Zitat von Marco83 Beitrag anzeigen
Bin immerwieder schockiert darüber. Was haben die sich nur dabei gedacht.? Ich versreh es einfach nicht... :-(((
Hallo,

na dann kauf Dir doch den so wahnsinnig sportlichen Mercedes.

Ist ja nicht auszuhalten, wie Du hier Werbung für DB machst. Finde auch nicht alles gut was BMW zur Zeit macht, aber der 8er ist für mich bis auf den Preis ziemlich ok.

Ja so ist das, die Geschmäcker sind verschieden.

Schöne Grüße
Horst
05.11.2018 17:43
oetti Ist aber kein wirklich echter Nachfolger zum E31, für mich ein aufgeblasener, aber doch gutaussehender, Nachvolger zum 6er.
05.11.2018 19:03
Olli
Zitat:
Zitat von oetti Beitrag anzeigen
Ist aber kein wirklich echter Nachfolger zum E31
Hm, warum denn nicht? Man kann ja vom G15 halten was man will, aber so rein von den hard facts her ist er für einen "wirklich echten Nachfolger" des 6ers im Markt zu weit oben positioniert: 6er ist obere Mittelklasse, 8er ist Oberklasse.
Ein 640d Coupe kostete zuletzt ~83.000 EUR, ein 650i 90.000 (als M Limited + ~12.000 EUR).
BMW bedient die beiden Märkte nicht zugleich, sie könnten ein 6er Coupe und einen 8er aber auch zur selben Zeit nebeneinander am Start haben (einen 6er Gran Tourismo haben sie ja). So wie Benz das E- und das S-Coupe.

Olli
05.11.2018 21:12
Markus525iT Während der Entwicklung lief er lange noch als 6er. Solange bis der Nachfolger des 5er GT F07 auf einmal als 6er angepriesen wurde.
Ab da wurde aus dem 6er der 8er.

Das sagt schon viel über die ursprünglich geplante Positionierung

Markus
05.11.2018 23:01
Olli
Zitat:
Zitat von Markus525iT Beitrag anzeigen
Während der Entwicklung lief er lange noch als 6er.
Wie hätte man dem Kunden denn 20-30.000 EUR Mehrpreis ggü. dem Alt-Modell erklärt? Oder kam die Preisfindung erst nach Marktpositionierung? Am End´ bekommt man fürs Mehr-Geld gar nix?

Olli
05.11.2018 23:06
Markus525iT Das Auto wurde schon noch "relativ knapp" deutlich aufgewertet, z.B. die SA 316 und vieles andere.

Er basiert auch ziemlich auf dem G30.

Insofern war die Reise anfangs klar, das Ziel aber dann doch ein anderes.

Markus
05.11.2018 23:15
Olli
Zitat:
Zitat von Markus525iT Beitrag anzeigen
Insofern war die Reise anfangs klar, das Ziel aber dann doch ein anderes.
Ok, so schließt sich ein Kreis - dann hat oetti doch Recht.
Denn solcherlei Kuddelmuddel-Genom hat der E 31 wahrhaftig nicht inne.

Olli
06.11.2018 10:47
Marco83
Zitat:
Zitat von mystica Beitrag anzeigen
Hallo,

na dann kauf Dir doch den so wahnsinnig sportlichen Mercedes.

Ist ja nicht auszuhalten, wie Du hier Werbung für DB machst. Finde auch nicht alles gut was BMW zur Zeit macht, aber der 8er ist für mich bis auf den Preis ziemlich ok.

Ja so ist das, die Geschmäcker sind verschieden.

Schöne Grüße
Horst
Ich mache keine Werbung für Daimler. Ich hab hier nur meine Meinung geäußert. Ich bin BMW Fan, das bedeutet aber lange nicht dass ich nicht kritisch über deren Produkte sprechen darf. Vielleicht gerade deswegen, auch etwas emotional ganz klar. Ich bin eben enttäuscht. Das bedeutet allerdings nicht dass das andere genauso sind. Was ich auch akzeptiere. Habe nie etwas anders behauptet. Also vielleicht ein bisschen mehr Toleranz diesbezüglich. Danke!
06.11.2018 13:03
oetti Exakt das bin ich auch, enttäuscht, ich hätte mehr erwartet bei einem E31 Nachfolger. Mehr mut im Design und bei den Features, der E31 war da schon vom Design ne Ansage und brach mit allem was BMW vorher gemacht hatte, auch die leichten Bezüge zum E26 M1 sind einfach schön. Beim G15 ist einfach bei dem 6er Nachfolger ne 8 draufgeklebt worden um die erhebliche Preissteigerung zu"rechtfertigen". Subjektiv finde ich das BMW auf dem Falschen Wege ist, da ist Daimler besser aufgestellt. Gerade bei der Langlebigkeit der Motoren, speziell der 4 Zylinder liegt einiges im Argen. Wobei ich inzwischen annehme das dies mit den Abgasentgiftungssystemen zu tun hat, da andere Hersteller, z.B. VW ähnliche Schwierigkeiten haben.

Also ich würde mir keinen neueren BMW mehr kaufen, obwohl mir das 6er GandCoupe sehr gut gefällt. Aber ist eh egal da ich nunmal auf Oldis stehe und im Alltag nen 3er fahre. Und zwar nen 46er Touring, ist für mich der letzte BMW bei dem die Elektronik noch einigermaßen zu beherrschen ist. Wobei der N42 ne Diva ist, wenn er nicht penibel gewartet und die Ölwechselintervalle peinlichst genau eingehalten, oder besser noch verkürzt wurden.

Aber ich bin eben Schrauber und hab da ne andere Sicht wie Neuwagenfahrer.
06.11.2018 21:00
JRAV Hmm, also mir gefällt der 8er immer besser, das Cabrio ist doch eine wirkliche Schönheit

Das einzig Störende sind die Türgriffe, die sehen bei BMW zu sehr nach Mercedes aus und müssten einfach etwas origineller gestaltet werden.

Aber sonst?

Der E31 hat sein optisches Versprechen, ein Sportwagen zu sein, nie wirklich einhalten können. Er sah für die damalige Zeit spektakulär aus und war der erste "moderne" BMW, aber eine solche Weiterentwicklung kann man in den heutigen Zeiten nicht mehr ernsthaft erwarten.
07.11.2018 10:19
oetti
Zitat:
Zitat von JRAV Beitrag anzeigen

Der E31 hat sein optisches Versprechen, ein Sportwagen zu sein, nie wirklich einhalten können.
Da erliegst Du wohl einem Irrtum, der E31 war nie ein wirklicher Sportwagen, sollte er auch nie, er war ein GT, also Grand Turismo!! Oder willst Du behaupten das der 928 ein echter Sportwagen ist wie ein 911er.
07.11.2018 12:56
Olli
Zitat:
Zitat von oetti Beitrag anzeigen
Da erliegst Du wohl einem Irrtum, der E31 war nie ein wirklicher Sportwagen, sollte er auch nie, er war ein GT, also Grand Turismo!!
Nichts desto trotz schrieben die einschlägigen Gazetten seinerzeit, dass er schneller aussieht als er ist.
Für Dich gesprochen: der G15 sieht billiger aus als er ist.
Na dann echt lieber Ersteres...

Olli
Alle weiteren Kommentare im Forum ansehen


 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

Den legendären Kurven von Monza im antiken Sand der Sahara nachgespürt.

 

Sportlicher und effizienter denn je dank aktuellster BMW eDrive Technologie: Die neue BMW 330e Limousine.

 

Augusto Farfus stellt sich ab 2019 mit BMW neuen Herausforderungen im GT-Sport – Abschied aus der DTM

 

BMW M Motorsport absolviert ersten Test mit dem neuen BMW M4 DTM für die Saison 2019.

 

BMW Group Absatz legt im Oktober zu

 

BMW weitet Technologiepartnerschaft mit dem BSD aus und entwickelt Zweierbob-Prototyp

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 04.09.2018  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group