Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
Neu: Facebook!
 

7-forum.com hat nun seine eigene Facebook-Seite! Bitte unterstütze sie, indem Du die Seite besuchst und Fan wirst (auf "Gefällt mir" klicken). Vielen Dank!
 


 
 Motorsport News  

Kategorie: DTM

05.10.2019
BMW und Marco Wittmann starten mit Podestplatz ins Final-Wochenende der DTM
Vier BMW Fahrer punkten in Hockenheim.

 

Hockenheim. Marco Wittmann vom BMW Team RMG hat im 17. Rennen der DTM-Saison auf dem Hockenheimring den zweiten Platz belegt. Im Schaeffler BMW M4 DTM war der zweimalige Champion damit der bestplatzierte BMW Pilot und stand zum siebten Mal in diesem Jahr auf dem Treppchen. Beim Sieg von René Rast (Audi) kamen auch Timo Glock (JiVS BMW M4 DTM), Bruno Spengler (CAN, BMW Bank M4 DTM) und Joel Eriksson (SWE, CATL BMW M4 DTM) in die Punkteränge.

Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17.  Zweitplatzierter Marco Wittmann, BMW Team RMG, #11 Schaeffler BMW M4 DTM.

Glock überquerte als Sechster die Ziellinie, Spengler wurde Achter. Eriksson sammelte zwei Punkte. Mit Platz 16 musste sich Sheldon van der Linde (RSA, Shell BMW M4 DTM) auf der 4,574 Kilometer langen Strecke zufriedengeben. Philipp Eng (AUT, ZF BMW M4 DTM) schied mit einem technischen Defekt aus.
 
Es war zugleich das erste Aufeinandertreffen der DTM-Piloten mit ihren Fahrerkollegen aus der japanischen Super-GT-Meisterschaft. Bestplatzierter Gaststarter war Jenson Button (GBR, Honda), der auf der neunten Position ins Ziel fuhr.
 
Wittmann, der sich mit Rast in Hockenheim ein sehenswertes Duell um den Sieg lieferte, hat nun in der Fahrerwertung 202 Punkte auf dem Konto. Damit liegt er 21 Zähler hinter dem zweitplatzierten Nico Müller (SUI, Audi). Am Sonntag sind noch 28 Punkte zu gewinnen.
 

Reaktionen auf das 17. DTM-Rennen 2019 in Hockenheim .

Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17. Marco Wittmann, BMW Team RMG, #11 Schaeffler BMW M4 DTM.

Jens Marquardt (BMW Group Motorsport Direktor): „Gratulation an Marco Wittmann zu diesem zweiten Platz. Er ist von Rang zwei gestartet und konnte diese Position auch ins Ziel bringen. Er hatte etwas Pech mit dem Safety Car. Unser ‚Undercut‘ wäre seine Chance gewesen, nach vorne zu kommen. Am Schluss haben dann die Reifen abgebaut, so dass er nicht mehr angreifen konnte. Timo Glock war auch gut unterwegs, allerdings haben wir dann beim Boxenstopp ein wenig Zeit wegen eines Problems mit der Tür verloren. Heute stehen wir mit vier BMW in den Top-10, morgen wollen wir noch einmal einen Schritt nach vorn machen. Marco hat den Abstand auf Platz zwei in der Fahrerwertung noch einmal verkürzen können. Hier greifen wir voll an. Natürlich haben wir uns vorgenommen, noch einmal die mittlere Stufe des Treppchens ins Visier zu nehmen. Glückwunsch an René Rast zum Sieg.“

Stefan Reinhold (Teamchef BMW Team RMG):  „Natürlich war das ein super Auftakt heute. Wir sind mit allen drei Autos in die Top-10 gefahren. Die Jungs haben einen super Job gemacht. Allerdings hat man gesehen, dass das Qualifying heute morgen sehr schwierig war. Die Leistung von Marco Wittmann war natürlich sehr stark mit dem Podiumsergebnis. Timo Glock hatte ein Riesenpech, denn eigentlich hätte er auf der Poleposition stehen können. Im Rennen haben wir das Beste daraus gemacht. Bruno Spengler hat erneut einen super Job gemacht und ist nach vorn gefahren. Leider hat es für uns heute nicht ganz zu Platz eins gereicht, aber morgen kämpfen wir weiter.“

Marco Wittmann (#11 Schaeffler BMW  M4 DTM, BMW Team RMG, Startplatz: 2., Rennergebnis: 2., Fahrerwertung: 3., 202 Pkt.): „Das war ein guter Tag mit Platz zwei im Qualifying und Rang zwei im Rennen. Der erste Stint war okay. Ich bin zunächst auf die dritte Position zurückgefallen, habe mich aber wieder zurückgearbeitet und auch den Abstand zu René Rast kurz vor dem Boxenstopp verkürzt. Es sah sehr vielversprechend aus. Auch die Strategie mit dem früheren Stopp im Vergleich zu René war gut. Der ‚Undercut’ hätte funktioniert, wäre das Safety Car nicht gekommen. Ich musste mich wieder hinter ihm einordnen. Nach dem Re-Start habe ich meine Chance gesehen und diese genutzt. Aber mir war relativ schnell klar, dass ich die Pace von René danach nicht gehen konnte. Dementsprechend hat er mich eine Runde später mit DRS wieder überholt. Danach ist der Abstand gleich geblieben.“

Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17. Timo Glock, BMW Team RMR, #16 JiVS BMW M4 DTM.

Bruno Spengler (#7 BMW Bank M4 DTM, BMW Team RMG, Startplatz: 14., Rennergebnis: 8., Fahrerwertung: 9., 104 Pkt.):  „Von Platz 14 in die Punkte – damit kann ich zufrieden sein. Natürlich ist der achte Platz nicht die Traumposition, aber mehr war heute nicht drin. Wir hatten eine gute Strategie und haben genau zum richtigen Zeitpunkt gestoppt. Vielen Dank an das Team. Die Punkte heute nehmen wir gerne mit.“

Timo Glock (#16 BMW M4 DTM, BMW Team RMR, Startplatz: 7., Rennergebnis: 6., Fahrerwertung: 12., 45 Pkt.): „Mir fehlen ein bisschen die Worte, denn wann springt schon mal eine Tür am Auto auf? Ich glaube, das war das erste Mal in meiner DTM-Karriere. Auf Platz vier ist das natürlich umso schmerzhafter. Ich hatte von Anfang an eine sehr gute Pace, konnte mit Marco Wittmann mitgehen, aber als die Tür immer weiter aufging, habe ich extrem viel Top-Speed verloren. Es ist sehr schade. Am Ende müssen wir froh sein, dass wir noch Sechster geworden sind.“

Bart Mampaey (Teamchef BMW Team RBM): „Bei Philipp Eng hatten wir ein technisches Problem. Hier müssen wir warten, bis wir das Auto zurückhaben. Mit Sheldon van der Linde haben wir heute etwas Lehrgeld gezahlt. Wir hatten eine clevere Strategie, haben ihn nochmals reingeholt und einen anderen Reifensatz aufgezogen. Leider hat es nicht für mehr gereicht. Bei Joel Erikssons gab es einen Zwischenfall in einer engen Rennsituation, so dass er einige Positionen verlor. Am Ende haben wir zwei Punkte mit ihm gesammelt. Glückwunsch an Marco Wittmann zum Podium.“

Philipp Eng (#25 ZF BMW M4 DTM, BMW Team RMR, Startplatz: 16., Rennergebnis: Ausfall, Fahrerwertung: 6., 144 Pkt.):  „Ich hatte ein technisches Problem und keinen Vortrieb mehr. Aber ich war so oder so chancenlos. Ich konnte keine Zehntel schneller fahren. Das war extrem frustrierend.“

Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17. Joel Eriksson (SWE), BMW Team RBM, #47 CATL BMW M4 DTM.

Joel Eriksson (#47 CATL BMW M4 DTM, BMW Team RBM, Startplatz: 10., Rennergebnis: 10., gewertet als 9., Fahrerwertung: 11., 53 Pkt.): „Der Start war ziemlich gut, der Re-Start auch. Aber zwei Audis haben sich vor mir gedreht, ich konnte nicht ausweichen und musste förmlich anhalten. Dadurch habe ich viele Plätze verloren. Das war es dann mit dem Rennen. Die Pace war gut, aber manchmal kann man eben nichts machen.“

Sheldon van der Linde (#31 Shell BMW M4 DTM, BMW Team RBM, Startplatz: 9., Rennergebnis: 16., Fahrerwertung: 13., 42 Pkt.): „Das war ein schwieriger Tag. Ich hatte einen schwachen Start und auch danach wurde es nicht viel besser. Wir müssen viel analysieren und daraus lernen. Ich bin ziemlich enttäuscht.“

 

BMW und Marco Wittmann starten mit Podestplatz ins Final-Wochenende der DTM

Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17. Timo Glock, BMW Team RMR, #16 JiVS BMW M4 DTM.
Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17.  Timo Glock, BMW Team RMR, #16 JiVS BMW M4 DTM
Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17. Marco Wittmann, BMW Team RMG, #11 Schaeffler BMW M4 DTM.
Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17. Marco Wittmann, BMW Team RMG, #11 Schaeffler BMW M4 DTM..
Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17. Joel Eriksson (SWE), BMW Team RBM, #47 CATL BMW M4 DTM.
Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17. Joel Eriksson (SWE), BMW Team RBM, #47 CATL BMW M4 DTM.
Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17. Timo Glock, BMW Team RMR, #16 JiVS BMW M4 DTM.
Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17. Timo Glock, BMW Team RMR, #16 JiVS BMW M4 DTM.
Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17. Sheldon van der Linde (RSA), BMW Team RBM, #31 Shell BMW M4 DTM.
Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17. Sheldon van der Linde (RSA), BMW Team RBM, #31 Shell BMW M4 DTM.
Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17. Bruno Spengler (CAN), BMW Team RMG, #7 BMW Bank M4 DTM.
Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17. Bruno Spengler (CAN), BMW Team RMG, #7 BMW Bank M4 DTM.
Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17. Bruno Spengler (CAN), BMW Team RMG, #7 BMW Bank M4 DTM.
Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17. Bruno Spengler (CAN), BMW Team RMG, #7 BMW Bank M4 DTM.
Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17. Marco Wittmann, BMW Team RMG, #11 Schaeffler BMW M4 DTM.
Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17. Marco Wittmann, BMW Team RMG, #11 Schaeffler BMW M4 DTM.
Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17. Sheldon van der Linde (RSA), BMW Team RBM, #31 Shell BMW M4 DTM.
Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17. Sheldon van der Linde (RSA), BMW Team RBM, #31 Shell BMW M4 DTM.
Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17. Marco Wittmann, BMW Team RMG, #11 Schaeffler BMW M4 DTM.
Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17. Marco Wittmann, BMW Team RMG, #11 Schaeffler BMW M4 DTM.
Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17. Sheldon van der Linde (RSA), BMW Team RBM, #31 Shell BMW M4 DTM.
Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17. Sheldon van der Linde (RSA), BMW Team RBM, #31 Shell BMW M4 DTM.
Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17. Bruno Spengler (CAN), BMW Team RMG, #7 BMW Bank M4 DTM.
Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17. Bruno Spengler (CAN), BMW Team RMG, #7 BMW Bank M4 DTM.
Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17. Joel Eriksson (SWE), BMW Team RBM, #47 CATL BMW M4 DTM.
Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17. Joel Eriksson (SWE), BMW Team RBM, #47 CATL BMW M4 DTM.
Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17. Zweitplatzierter Marco Wittmann, BMW Team RMG, #11 Schaeffler BMW M4 DTM.
Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17.  Zweitplatzierter Marco Wittmann, BMW Team RMG, #11 Schaeffler BMW M4 DTM.
Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17. Zweitplatzierter Marco Wittmann, BMW Team RMG, #11 Schaeffler BMW M4 DTM.
Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17.  Zweitplatzierter Marco Wittmann, BMW Team RMG, #11 Schaeffler BMW M4 DTM.
Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17. Philipp Eng (AUT), BMW Team RMR, #25 ZF BMW M4 DTM.
Hockenheim, 5.10.2019. DTM Rennen 17. Philipp Eng (AUT), BMW Team RMR, #25 ZF BMW M4 DTM.
   

Quelle: BMW Presse Mitteilung vom 05.10.2019


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Jetzt mitspielen: Formel 1 und DTM Tipp-Spiel
 
 Tipp-Abgabe
 
 Tipp-Abgabe
 
 
News im Kontext

BMW M und das DTM-Finale von Hockenheim.

 

Jens Marquardt im Interview: „Wir müssen und werden uns in der kommenden Saison steigern“.

 
 
Aktuelle News

BMW Group im November erneut mit Absatzplus und neuem Bestwert auch bei elektrifizierten Fahrzeugen

 

Neue Ikone für den BMW M Kundensport: BMW M4 GT3 geht ab 2022 an den Start.

 

BMW Group Werk Landshut investiert in Zukunftstechnologien.

 

BMW Group treibt emissionsarme Transportlogistik voran.

 

BMW Group baut mit Great Wall Motor zukünftig MINI-E-Fahrzeuge in China

 

BMW Alpina B7 BiTurbo in Tansanitblau metallic

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 30.05.2019  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group