Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
Essen Motor Show '17
Essen Motor Show 2017
  Infos und Fotos
 Rückblick / Fotos
 im Kontext


 
 Hersteller-News  

Kategorie: Award M-Modell

BMW-Modellreihe: F20N F21N F22N F30N F80N F82N F90 G30

08.11.2018
Acht Klassensiege: BMW ist erfolgreichster Hersteller beim „sport auto Award“ 2018.
 

Ergebnisse der aktuellen Leserwahl bestätigen die Attraktivität des aktuellen Modellprogramms – sportliche Fahrfreude begeistert in zahlreichen Fahrzeugsegmenten.

BMW typische Fahrfreude dominiert die Siegerliste des „sport auto Awards“ 2018. Bei der Wahl der sportlichsten Autos des Jahres votierten die Leser des Fachmagazins „sport auto“ gleich in acht Fahrzeugkategorien für Modelle des Münchner Premium-Automobilherstellers. Damit verbucht BMW bei der diesjährigen Abstimmung unter allen Herstellern die größte Zahl an Titeln für sich. Das herausragende Abschneiden bestätigt einmal mehr die Attraktivität des aktuellen Modellprogramms von BMW und zeigt, dass die markentypische Sportlichkeit in den unterschiedlichsten Segmenten für Faszination sorgt. Die Flotte der Siegerfahrzeuge umfasst Limousinen und Touring-Modelle ebenso wie Coupés und Cabrios der Marke. Sie reicht vom extrem dynamischen Kompaktmodell BMW M140i bis hin zur High-Performance-Limousine BMW M5.

Bereits seit 1980 küren die Leser der Zeitschrift „sport auto“ alljährlich ihre Favoriten in den Disziplinen Leistung und Fahrerlebnis. In diesem Jahr standen 238 aktuelle Modelle in 25 Kategorien für Serienautomobile und Tuningfahrzeuge zur Wahl.

Kompaktes Kraftpaket auf dem Siegerpodest: BMW M140i.

BMW 1er-Reihe
BMW 1er-Reihe

Mit purer Fahrfreude setzen die Modelle der BMW 1er Reihe einzigartige Akzente im Premium-Kompaktsegment – allen voran das Spitzenmodell der Baureihe, das als BMW M140i 3-Türer und als BMW M140i 5-Türer angeboten wird. In beiden Modellen sorgen die mit dem Knowhow der BMW M GmbH verfeinerte Antriebs- und Fahrwerkstechnik und der klassische Hinterradantrieb für außergewöhnlich temperamentvolle Kraftentfaltung und begeisternde Handlingeigenschaften. Unter der Motorhaube des BMW M140i steckt ein 3,0 Liter großer Reihensechszylinder-Ottomotor. Mit einer Höchstleistung von 250 kW/340 PS und einem maximalen Drehmoment von 500 Nm beschleunigt er den kompakten Topsportler in nur 4,6 Sekunden von null auf 100 km/h. Für 21,9 Prozent der „sport auto“-Leser eilt der BMW M140i damit der Konkurrenz in seinem Segment davon.

Zwei Siegertypen in der BMW 2er Reihe: BMW 230i Cabrio und BMW M240i Coupé.

BMW 2er Coupé
BMW 2er Coupé

Einen Doppelerfolg verzeichnen die kompakten Coupés und Cabrios der BMW 2er Reihe. Mit einem Stimmenanteil von 16,5 Prozent kürten die Leser des Magazins „sport auto“ das BMW 230i Cabrio zu ihrem Favoriten in der Kategorie „Cabrios/Roadster bis 50 000 Euro“. Der offene Viersitzer wird von einem 185 kW/252 PS starken Vierzylinder-Ottomotor angetrieben und absolviert den Spurt von null auf 100 km/h in 5,9 Sekunden.

BMW 2er Cabrio
BMW 2er Cabrio

Lediglich 4,6 Sekunden benötigt das BMW M240i Coupé für den Standardsprint aus dem Stand. Dafür sorgt ein Reihensechszylinder-Ottomotor mit 250 kW/340 PS. Die Leistungscharakteristik des Antriebs, die beeindruckende Agilität und das athletische Erscheinungsbild des Zweitürers animierten 31,8 Prozent der Leser dazu, das BMW M240i Coupé wie bereits im Vorjahr zum Champion in der Wertungsklasse „Coupés bis 50 000 Euro“ zu wählen.

Maßstab für Sportlichkeit in der Mittelklasse: BMW 330i.

BMW 3er Limousine, Modell M Sport, BMW Individual Lackierung Champagner Quarz metallic.
BMW 3er Limousine, Modell M Sport, BMW Individual Lackierung Champagner Quarz metallic.

Auch im Premium-Segment der Mittelklasse setzt BMW Maßstäbe für Fahrdynamik und sportliche Agilität. Mit der neuen BMW 3er Limousine wird der Vorsprung weiter ausgebaut. Zuvor trägt sich das Vorgängermodell noch einmal in die Siegerliste des „sport auto“ Awards ein. Mit einem Stimmenanteil von 25,0 Prozent gewinnen die BMW 330i Limousine und der BMW 330i Touring den Titel in der Kategorie „Limousinen/Kombis bis 50 000 Euro“. Beide werden von einem Vierzylinder-Ottomotor mit einer Leistung von 185 kW/252 PS und einem maximalen Drehmoment von 350 Nm angetrieben. Sie beschleunigen in 5,8 (BMW 330i Limousine) beziehungsweise 5,9 Sekunden (BMW 330i Touring von null auf 100 km/h.

Mit vier Turboladern zum Erfolg: BMW M550d xDrive.

BMW M550d xDie Limousine
BMW M550d xDrive Limousine

Der „sport auto“ Award in der Kategorie „Diesel“ geht bereits seit Jahren regelmäßig an Modelle der Marke BMW. In diesem Jahr überzeugte die neue BMW M550d Limousine die Leser mit einzigartiger Motorentechnologie und überlegener Fahrdynamik. Ein Stimmenanteil von 31,5 Prozent beschert ihr den Titelgewinn im aktuellen Wettbewerb. Ihr von der BMW M GmbH entwickelter Reihensechszylinder-Dieselmotor verfügt über eine Stufenaufladung mit vier Turboladern und eine Common-Rail-Direkteinspritzung mit Piezo-Injektoren, die einen Einspritzdruck von mehr als 2 500 bar entwickeln. Aus einem Hubraum von 3,0 Litern mobilisiert der extrem sportliche Dieselantrieb eine Höchstleistung von 294 kW/400 PS und ein maximales Drehmoment von 760 Nm. 4,4 Sekunden genügen der BMW M550d Limousine für den Spurt aus dem Stand auf 100 km/h.

Erfolg für BMW M3, BMW M4 Coupé und BMW M5.

Der neue BMW M3 '30 Jahre M3'.
Der neue BMW M3 "30 Jahre M3".

Bei der Abstimmung über die „sportlichsten Autos“ 2018 setzten sich drei weitere Modelle der BMW M GmbH in ihrer jeweiligen Wertungsklasse durch. In der Kategorie „Limousinen/Kombis bis 100 000 Euro“ konnte sich der BMW M3 mit Competition Paket zum Abschluss seiner Produktionslaufzeit mit einem Stimmenanteil von 19,1 Prozent noch einmal den obersten Platz auf dem Siegerpodest sichern. Gesellschaft leistet ihm dort das BMW M4 Coupé mit Competition Paket, das mit 17,3 Prozent der Stimmen den Titel in der Kategorie „Coupés bis 100 000 Euro“ einfährt. Beide Modelle verdanken ihre herausragenden Performance-Eigenschaften einem Reihensechszylinder-Ottomotor mit 331 kW/450 PS, der ihnen eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 4,2 Sekunden ermöglicht. Darüber hinaus sorgen ein M spezifisches Leichtbau-Fahrwerk, ein Dach aus carbonfaserverstärktem Kunststoff (CFK) und weitere gewichtsoptimierende Maßnahmen für faszinierende Performance-Eigenschaften.

Der BMW M5 First Edition.
BMW M5 First Edition.

Komplettiert wird der Erfolg der BMW M GmbH beim „sport auto“ Award 2018 vom Sieger der Kategorie „Limousinen/Kombis über 100 000 Euro“. Hier konnte der neue BMW M5 auf Anhieb den Titelgewinn erzielen. 29,0 Prozent der Leser votierten für die High-Performance-Limousine, die ihre aus dem Rennsport transferierte Technologie auf unverwechselbare Weise mit uneingeschränkter Alltagstauglichkeit kombiniert. Der neue BMW M5 wird von einem 4,4 Liter großen V8-Motor mit zwei im V-Raum zwischen den Zylinderbänken angeordneten Turboladern angetrieben, der eine Höchstleistung von 441 kW/600 PS und ein maximales Drehmoment von 750 Nm mobilisiert. Mit der langanhaltenden Schubkraft seines Triebwerks, dem 8-Gang M Steptronic Getriebe mit Drivelogic, dem neuentwickelten Allradantrieb M xDrive und dem Aktiven M Differenzial an der Hinterachse stößt er in neue fahrdynamische Dimensionen vor. 3,4 Sekunden genügen für den Spurt aus dem Stand auf 100 km/h, die Marke von 200 km/h erreicht der neue BMW M5 in 11,1 Sekunden.

Die Gewinner des „sport auto“ Awards 2018 auf einen Blick:

Sieger Kompaktwagen

BMW M140i

Sieger Diesel

BMW M550d xDrive

Sieger Limousinen/Kombis bis 50.000 Euro

BMW 330i

Sieger Limousinen/Kombis bis 100.000 Euro

BMW M3 mit Competition Paket

Sieger Limousinen/Kombis über 100.000 Euro

BMW M5

Sieger Cabrios/Roadster bis 50.000 Euro

BMW 230i Cabrio

Sieger Coupés bis 50.000 Euro

BMW M240i Coupé

Sieger Coupés bis 100.000 Euro

BMW M4 Coupé mit Competition Paket

Quelle: BMW Presse Mitteilung vom 08.11.2018

 

SPORT AUTO AWARD 2018: BMW und Porsche sind die klaren Sieger, Chevrolet gewinnt mit Modell-Klassiker vier Awards

Zum 26. Mal entschieden die Leserinnen und Leser von SPORT AUTO über die sportlichsten Autos des Jahres.I n insgesamt 15 Serien- und zehn Tuningkategorien wählten sie in diesem Jahr aus 238 Kandidaten ihre Favoriten. Bei der Wahl von SPORT AUTO haben dieses Jahr 11.057 Teilnehmer ihre Stimmen abgegeben und klare Entscheidungen getroffen: BMW räumt mit acht Klassensiegen die meisten Pokale ab, Porsche folgt mit sechs Auszeichnungen der Leser-Jury. VW überholt mit dem Polo GTI knapp den Konzernbruder Audi S1. Bei den Tunern verteilen sich die Trophäen auf sechs Konkurrenten: AC Schnitzer kann drei Awards feiern, ABT und Geiger gewinnen je zwei Auszeichnungen und Novidem, Novitec sowie Techart je einen SPORT AUTO AWARD. 

Sport Auto Award 2018 - Gruppenfoto
Sport Auto Award 2018 - Gruppenfoto

In den Importwertungen zeigt sich ein ausgeglicheneres Bild. Hier verteilen sich die Preise auf insgesamt neun verschiedene Marken. Chevrolet fährt mit insgesamt vier Siegen als erfolgreichste Marke durchs Ziel, dicht gefolgt von Ford USA mit drei Trophäen. Mit ihren sportlichen Modell-Klassikern Ford Mustang und GT sowie Chevrolet Corvette festigen die beiden US-Hersteller ihre Stellung als erfolgreichste Importeure beim SPORT AUTO AWARD 2018.

Doch die italienischen Marken holen weiter auf und erobern offenbar die Wertschätzung der deutschen Enthusiasten und Endkunden weiter zurück. Die Fiat-Gruppe holte mit den Marken Alfa Romeo, Maserati und Ferrari zusammen vier Importsiege. Eine Trophäe geht nach Sant’Agatha zu Lamborghini. Mit Mini und Aston Martin gewinnen zwei britische Traditionsmarken je einen Preis. Außerdem gewinnt Seat die hart umkämpfte Kompaktwagen-Kategorie.

Quelle: motor presse stuttgart


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


Anzeige
 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

tuningXperience auf der Essen Motor Show 2018

 

Der BMW M2 Competition mit M Performance Parts auf der Essen Motor Show 2018

 

AC-Schnitzer auf der Essen Motoshow 2018

 

Sicheres Tuning auf der Essen Motor Show im BMW i8

 

Doppelsieg für BMW M Automobile bei der Leserwahl von „Auto Bild Sportscars“ 2018.

 

Fünf MINI John Cooper Works Rally starten bei der Rallye Dakar 2019.

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 04.09.2018  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group