Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E32
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E32



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.03.2011, 21:33   #1
guenni1250
Lederlabor
 
Benutzerbild von guenni1250
 
Registriert seit: 18.06.2009
Ort: Dresden
Fahrzeug: E32-740iL (03.93, 182tkm), E34 530i Touring Individual (05.1995, 254tkm) E30 316i Touring (05.1993, 286tkm))
Standard Ölverlust von Servoöl!

Hallo, mein 40er iL, also mit Niveau steht seit September unbewegt im Carport. Nun hab ich heute mal vorsichtig drunter geschaut und rötliches Öl entdeckt, dann mal oben im Motorraum geguckt und da den "übergelaufenen Ölbehälter für Servo und Niveau gesehen. Ist das der langen Standzeit geschuldet? Kann mir jemand den genauen Grund oder Folgen erklären? Wo bekomme ich Öl zum nachfüllen her?
Danke!
__________________

" Alles für den Dackel, alles für den Club!"
guenni1250 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2011, 21:38   #2
nonickatall
...
Premium Mitglied
 
Registriert seit: 13.09.2009
Ort: Grafschaft
Fahrzeug: ...
Standard

Wenn es rotes Öl ist, dann ist das ganz normales ATF ÖL. Das bekommst du in jedem Autozubehörshop.. Nicht zu verwechseln mit Pentosin, das ist grün.

Überlaufen tun die Behälter eigentlich nie. Was häufig passiert ist, dass die Schläuche die serienmäßig mit Quetschschellen befestigt sind undicht werden,. Manchmal hilft nachquetschen mit einer Zange, manchmal der Ersatz durch eine normale Schlauchschelle und manchmal nur der Ersatz des Schlauches. Die Behälter selbst gehen selten kaputt obwohl ich das auch schon gesehen habe..

Am besten mal Motorwäsche machen, Öl auffüllen ein paar Kilometer fahren und nach schauen wo genau es raus kommt.
nonickatall ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2011, 21:43   #3
boxerheinz
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von boxerheinz
 
Registriert seit: 11.07.2008
Ort: Eichenbrunn 28 Österreich
Fahrzeug: e38 740i FL-04/99
Standard

Warscheinlich hat bei der langen Standzeit die Niveau den Druck verloren.Ich meine der Wagen hat sich hinten Gesenkt.Dabei ist das Öl nach Vorne gedrückt worden und Übergelaufen.Es muss ja irgendwo hin.
boxerheinz ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2011, 22:27   #4
dansker
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von dansker
 
Registriert seit: 22.02.2012
Ort: DK
Fahrzeug: Mercedes W202 T, 1,8ltr+ Honda Magna750 V4
Standard

Da wird wohl seinerzeit der Vorratsbehälter etwas zu viel Öl bekommen haben, undzwar zu einem Zeitpunkt, wo die "Niveau" noch nicht Abgesackt war. Und genau diese Differenz kommt nun aus der Entlüftung.
Gruss dansker
__________________
Es ist schon erstaunlich, wie der Mensch an seinem Leben hängt, obwohl er es so hasst.
dansker ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2011, 22:56   #5
boxerheinz
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von boxerheinz
 
Registriert seit: 11.07.2008
Ort: Eichenbrunn 28 Österreich
Fahrzeug: e38 740i FL-04/99
Standard

Trotzdem dürfte das Öl nicht rot sein.Bei Niveau ist Pentosin drin.Also grünes Öl.Sag ich nur zu Deiner Info.
boxerheinz ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2011, 23:08   #6
dansker
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von dansker
 
Registriert seit: 22.02.2012
Ort: DK
Fahrzeug: Mercedes W202 T, 1,8ltr+ Honda Magna750 V4
Standard

Christian: Ok, hätte ich Erwähnen sollen. Aber die Frage Drehte sich ja in erster Linie darum, wie und warum das Öl den Motorraum, und den darunter liegenden Boden "versifft". Es kommt aber des öfteren vor, das Unwissende Mechaniker oder Tankwarte, "Normales ATF Öl" in den Vorratsbehälter füllen.
Gruss dansker
dansker ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2011, 23:10   #7
Erich
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Erich
 
Registriert seit: 19.07.2002
Ort: Joso
Fahrzeug: E32 750iL 11/88, E36M3 02/98 Motor S52USB32
Standard

1. Zuviel Oel drin
2. Falsches Oel drin
3. Regelventil hinten ist nicht dicht oder nicht auf 0 eingestellt, wo es dann halt ueber die Zeit die Fluessigkeit wieder nach vorne in den Behaelter abgibt und dieser dann bei zuviel Fluessigkeit ueberlaeuft.
Interner Link) http://www.7-forum.com/forum/24/komp...age-84467.html

Nummern in Abbildung Regelventil, siehe Zeichnung:
1: Drehschieber
2: Hebel
3: Ruecklauf
4: Vorlauf
5: zum Verteiler
6: Druckablassschraube
7: Absteckbohrung

Durch Erhoehen der Hinterachslast federt das Fahrzeug ein. Hierbei verdreht sich der Stabilisator und betaetigt ueber eine Stange den Drehschieber am Regelventil in Richtung heben.
Bei laufendem Motor kann nun das Oel zum Verteilerstueck und von dort ueber den Druckspeicher in die Federbeine und unter die Daempferkolben gelangen. Durch diesen Oeldruck wird die Karosserie angehoben und gleichzeitig verdreht sich der Drehschieber des Regelventils zurueck in die Nullage (Konstruktionslage). Mit Erreichen der Nullage schliesst das Regelventil und das von der Kolbenpumpe gefoerderte Oel fliesst durch die Ruecklaufleitung in den Oelbehaelter zurueck. Durch das Mindestdruckventil kann der Systemdruck hinter dem Regelventil nicht unter p = 30 bar fallen. Das Ueberdruckventil begrenzt den maximalen Druck und oeffnet bei p = 130 bar.
Die Abstimmung im Regelventil sorgt dafuer dass die waehrend der Fahrt auftretenden dynamischen Ein- und Ausfederbewegungen nicht ausgeregelt werden.

Die Nulllage kann man feststellen, denn im Drehschieber ist ein Loch und im Gussteil des Ventil, wenn man durch diese beiden Loecher (Absteckbohrung Nr. 7) einen kleinen Schrauberzieher oder Draht durchschieben kann = Uebereinstimmung der Lage, das ist Nullage.
Erich ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2011, 23:15   #8
boxerheinz
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von boxerheinz
 
Registriert seit: 11.07.2008
Ort: Eichenbrunn 28 Österreich
Fahrzeug: e38 740i FL-04/99
Standard

Zitat:
Zitat von dansker Beitrag anzeigen
Christian: Ok, hätte ich Erwähnen sollen. Aber die Frage Drehte sich ja in erster Linie darum, wie und warum das Öl den Motorraum, und den darunter liegenden Boden "versifft". Es kommt aber des öfteren vor, das Unwissende Mechaniker oder Tankwarte, "Normales ATF Öl" in den Vorratsbehälter füllen.
Gruss dansker
Ich habe es selbst auch im ersten Post vergessen.Das es bei Niveau Pentosin sein sollte.Gruß Christian
boxerheinz ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Servoöl nachfüllen arrif70 BMW 7er, Modell E65/E66 42 16.06.2019 21:15
Motorraum: Geber Servoöl Martinrz BMW 7er, Modell E32 6 20.04.2010 10:01
Servoöl-, Kühlwasserverlust!!!!!! 7er_Fan BMW 7er, Modell E32 35 08.01.2008 21:27
Welches Servoöl? D.R.I.V.E.R BMW 7er, Modell E38 1 14.11.2004 11:41
Zu wenig Servoöl? Patrick BMW 7er, Modell E38 15 21.04.2003 09:48


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:47 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group