Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

Modell E65/E66
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E65/E66



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.09.2003, 09:28   #1
Rudi_V8
Mitglied
 
Benutzerbild von Rudi_V8
 
Registriert seit: 21.04.2003
Ort: Uhingen
Fahrzeug: 745d verkauft
Standard Russpartikelfilter im 730d (E65) Nachrüsten

Hallo zusammen.
Da ich derzeit von niemand eine Antwort erhalte versuche ich es hier.

Gibt es eine Möglichkeit den Russfilter der Ende des Jahres im E65 verbaut werden wird auch nachzurüsten.


BMW Hotline weiss es nicht und meint nein - der Motor müsse umgebaut werden. (Meiner Ansicht nach nicht- da wird es reichen das Motormanagement via Softwareupdate auf einen anderen Stand zu bringen.) Bei LKW kann der Filter ja auch nachgerüstet werden.

Zeit drängt denn für 3 liter Dieselmotor müssen alle Nachrüstungen bis 03/2004 gemacht sein. dann kann man unsern Trittin noch bissle aussaugen . (Nur in Deutschland) Steuerförderung für E4 Norm läuft 01-2005 aus.
Rudi_V8 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2003, 10:24   #2
PWE
Gast
 
Ort:
Fahrzeug:
Standard

Zitat:
Original geschrieben von zaeh
Hallo zusammen.
Da ich derzeit von niemand eine Antwort erhalte versuche ich es hier.

Gibt es eine Möglichkeit den Russfilter der Ende des Jahres im E65 verbaut werden wird auch nachzurüsten.


BMW Hotline weiss es nicht und meint nein - der Motor müsse umgebaut werden. (Meiner Ansicht nach nicht- da wird es reichen das Motormanagement via Softwareupdate auf einen anderen Stand zu bringen.) Bei LKW kann der Filter ja auch nachgerüstet werden.

Zeit drängt denn für 3 liter Dieselmotor müssen alle Nachrüstungen bis 03/2004 gemacht sein. dann kann man unsern Trittin noch bissle aussaugen . (Nur in Deutschland) Steuerförderung für E4 Norm läuft 01-2005 aus.
Hello

habe die selben Abklärungen in der Schweiz gemacht, gemäss meinem Händler Nachrüstung nicht möglich, da wirklich am Motor gewisse Modifikationen gemacht werden müssten, es reicht in diesem Fall nicht bloss die Software zu erneuern (Update). Pech.......

aber man kann ja den Wagen schliesslich gegen einen neuen eintauschen

die Wirtschaft (und BMW) freuts.
  Antwort Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2004, 22:18   #3
Chris Angle
früher: stolzer Besitzer
 
Benutzerbild von Chris Angle
 
Registriert seit: 11.01.2004
Ort: Schwarzwald-Baar
Fahrzeug: E65 730d (Fertigungsdat.: März 2003)
Standard

Hallo Zusammen,

ich habe von der NL Saarbrücken auch als Antwort erhalten, daß für den E65 keine Nachrüstlösung angeboten wird ?!!!?

Meines Erachtens sind wohl nicht die Eingriffe ins Motormanagement ausschlaggebend, sondern schlichtweg die Tatsache daß die momentan verbaute Hardware (=kpl. Motor inkl. Turbolader u.v.a.m. etc.) in Verbindung mit fahrfertigen 2 Tonnen, im derzeitigen Zustand keine Euro 4 schaffen würde.

Der rund 300 kg leichtere 5er schafft wohl diese Norm so mit Ach und Krach.

Deshalb wird im 7er wohl zum Facelift ein kpl. überarbeiteter 3 Liter Diesel in Verbindung mit dem dann erhältlichen Rußfilter diese Norm endlich erfüllen können!

Für uns Nachrüstwilligen bleibt dann wohl bloß das Warten auf die autarke Anlage von HJS, die über am Filter angebrachte Heizelemente das regelmäßige Freibrennen des Filters ermöglichen soll. Dennoch werden wir dann wohl immer noch keine Euro 4 Norm erfüllen können!?!


Gruß
Christian
Chris Angle ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2004, 16:16   #4
spider
Mitglied
 
Registriert seit: 22.11.2003
Ort: Singen
Fahrzeug: 730 d, Carrera 4S Cabrio
Standard

Ich bin ja keine Umweltsau, aber ehrlich gesagt: Wozu soll dieser Partikelfilter gut sein ?????

Meine persönliche Meinung: Ein Markting-Gag der Franzosen (in Frankreich wird er noch nicht mal gegen Aufpreis angeboten) und die Grünen sind sofort eingestiegen. Hurra, man kann den bösen Autofahrern wieder in die Tasche greifen.

1. > 90% alles Russpartikel werden von LKW erzeugt ! Vielleicht sollte man erst mal dort anfangen wo es auch was bringt.

2. Es gibt keinerlei Beweise, dass das (teilweise mit Additiven) verbrannte Zeug hinter dem Russpartikel-Filter ungefährlicher ist, als der Russ ohne Partikelfilter.

3. Ist die Haltbarkeit (und langjährige Wirksamkeit) dieser Filter noch nicht erwiesen. Schöne Folgekosten wenn man die Dinger alle 3 Jahre tauschen muss. Da bringt die steuerliche Förderung reichlich wenig.

Aber das passt alles bestens in die unseriöse und unwissenschaftliche "Treibhausdiskussion" (wenn ich diese Wort schon höre).
Mit derzeitgen wissenschaftlichen Methoden ist es genauso unmöglich das Klima in 10 Jahren vorherzusagen wie die Lottozahlen für den nächsten Samstag.

Gruss
Olaf
spider ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2004, 08:07   #5
Chris Angle
früher: stolzer Besitzer
 
Benutzerbild von Chris Angle
 
Registriert seit: 11.01.2004
Ort: Schwarzwald-Baar
Fahrzeug: E65 730d (Fertigungsdat.: März 2003)
Standard

Guten Morgen Spider,

zu 2. und 3. Deiner Argumentation kann ich nur feststellen, daß sie mich an die Zeit erinnert, als der 3-Wege Kat beim Benziner vorgeschrieben werden sollte (Ende 80er).
Chris Angle ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2004, 13:34   #6
spider
Mitglied
 
Registriert seit: 22.11.2003
Ort: Singen
Fahrzeug: 730 d, Carrera 4S Cabrio
Standard

Hi Chris,

mit einem gewaltigen Unterschied: Beim 3-Wege-Kat war es technisch nicht möglich die gesetzlichen Grenzwerte ohne Kat zu erreichen.
Beim Diesel ist EURO 4 auch ohne teuren Russpartikelfilter zu schaffen, Beispiele dafür gibt es genug.

Zum Kat noch eine Anekdote am Rand. Bei meinem Porsche lassen sich ca. 30 PS Mehleistung rausholen durch den Einbau von Fächerkrümmer, Kat-Leerrohren, Sportauspuff und Kennfeldoptimierung. Bisher hab ich noch original Kats drin. Im Januar bin ich mit dem Fahrzeug zur HU und AU gewesen. Da hab ich den Prüfer mal gefragt, ob er das messtechnisch merken würde wenn ich anstelle der Kats Leerrohre verbaut hätte ??? Antwort: Wenn der Motor gut eingstellt wird (Kennfeldoptimierung) hat er keine Chance festzustellen. Da es letztendlich Steuerhinterziehung ist, lass ich es trotzdem lieber bleiben.

Gruss
Olaf
spider ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2004, 10:05   #7
pille
im Ruhestand
Premium Mitglied
 
Registriert seit: 03.07.2004
Ort:
Fahrzeug: Auto
Ausrufezeichen Partikel im Weltall

@Spider,

Schon wieder was von mir:
Wie verhält sich Dein Heizölrenner, wenn Du die Hebel auf den Tisch legst? Kannst Du, bzw. Zuschauer bei dem Auto eine Rußfahne entdecken? Ich bei meinem bisher fast nicht. Ganz im Gegensatz zum T4 meiner Frau, das ist eben noch ein TDI von der alten (LKW-typischen) Sorte. Vollgas & Du hast ne schöne Schmauchspur.........
Daß der Common-Rail Diesel aber auch Partikel erzeugt, kann man nachweisen. Aber die sind nur wesentlich kleiner und für's bloße Auge fast unsichtbar.
Hier wird es sozusagen medizinisch: Die kleinen Partikel können beim Einatmen wesentlich tiefer inhaliert werden, sozusagen bis in die Lungenbläschen
Größere (LKW) Rußpartikel bleiben mehrheitlich in den oberen Verzweigungen
der Bronchien / Bronchiolen hängen. Ein Umstand, der die Wirkung von Sprays gegen Asthma maßgeblich bestimmt und hier bei der Inhalation auf kleinste Partikel wert legt.
Im Gegensatz dazu haben die Ruß-Mikropartikel negative Auswirkungen bei gleicher Inhalationsfähigkeit wie die Sprays.

Das Problem der Umwelt/Krebsgefährdung ist allerdings komplexer und von mir eher laienhaft darstellbar: auch ein TDI produziert in einem bestimmten Prozentsatz ebenfalls diese "Kleinstpartikel":
Nehmen wir einmal 10% an, ein CR-diesel aber 90% (virtuelle Zahlen)
Es geht bei der Diskussion ja um Ruß (also feste Rückstände) nicht um gasförmige (NOx usw.) Rückstände.
Anzustreben wäre bei der Dieselverbrennung eine rußfreie, also ausschließlich gasförmige Verbrennung. Wieviel Prozent Gesamtrußanteil hat ein moderner CR-Diesel im Vergleich zum LKW-TDI?

Auf jeden Fall bergen die Kleinstpartikel für sich betrachtet ein höheres Krebsrisiko.

Ich bin mir sicher, daß die Summe LKW-Rußmenge bereinigt auf den Kleinstpartikelanteil höher ausfällt, als die entsprechende Summe aller zugelassenen CR/PD und TDI Pkw's, die auf deutschen Straßen unterwegs sind.
Allerdings sind die LKW-Hersteller auch dabei das Emissionsverhalten ihrer Motoren zu optimieren (einfach mal auf die HP's schauen...)

rußfreien Tag!
Thilo
pille ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2004, 11:17   #8
spider
Mitglied
 
Registriert seit: 22.11.2003
Ort: Singen
Fahrzeug: 730 d, Carrera 4S Cabrio
Standard

Hi Thilo,

die Beobachtung hab ich auch gemacht. Mein "alter" (Bj. 2002) Audi 2,5 TDI hat unter Vollast ganz erheblich und sichtbar gerusst. Beim 7er ist nichts davon zu sehen.

Dass kleinere Partikel lungengängiger sind als größere, und damit gefährlicher, ist auch klar. Man sollte auch die Hersteller zwingen, sofern die technischen und wirtschaftlichen Möglichkeiten gegeben sind, so saubere Autos zu bauen wie möglich.

Mich ärgert nur die offensichtliche Marketingkampagne vom PSA Konzern uns deutschen überhastet einen Partikelfilter in den Köpfen der Massen zu implantieren (siehe Leserbriefe in den Zeitschriften) und gleichzeitig das Umweltverhalten in den anderen europaischen Märkten völlig zu ignorieren. Ist der in Frankreich, Italien oder Spanien produzierte Russ unschädlicher, oder sind die Menschen immun dagegen ?? Wenn dann sollten zumindest europaische (besser weltweite) Grenzwerte her an die sich dann alle zu halten haben - mit welcher Technologie auch immer.

Gruss
Olaf
spider ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2004, 12:38   #9
pille
im Ruhestand
Premium Mitglied
 
Registriert seit: 03.07.2004
Ort:
Fahrzeug: Auto
Ausrufezeichen

Hi Olaf!
Ich glaube nicht, daß es den meisten Deutschen um Umweltbewußtsein geht, eher den Herrn Trittin, bzw. Eichel
Kann man(n) doch den Autofahrer schröpfen....

Den Verbrauchsvorteil der Diesel aus deutscher Produktion (PD) gegenüber gleichstarken Dieseln aus PSA-Produktion haben die Tricolores bisher nicht aufholen können, allerdings haben die PSA-Diesel eine bessere Laufkultur. Ein mögliches Argument für die überzogene Rußpartikelfiltermanie, (immerhin ist ja auch Opel (mit FIAT-Motoren) auf diesen Zug gesprungen) So nach dem Motto: Ökonomie & Ökologie müssen stimmen. Daß der Finanzminister dem ganzen nicht so traut, zeigt doch, daß die Steuerbefreiung auf 1 Jahr befristet ist, da gab es früher noch bessere Lösungen.

Für mich gehört die Besteuerungsgrundlage eh auf den Prüfstand

Passen würde ja eher eine späte Revanche für die seinerzeitige Katalysatoreinführung durch die Deutschen. Immerhin hieß es am Anfang aus Frankreich, daß der Kat dort für nicht erforderlich erachtet wurde. Ich kann mich noch gut an diverse Routenplanungen erinnern, die wenigen Bleifrei-Tankstellen ausnutzend, von Kehl nach Narbonne zum Inhalt hatten. Irgendwie haben sie dann doch mitgemacht... (sinkende Verkaufszahlen in D?)

Daß in diesem Land auch gerne Kopfgeburten durchgeführt werden, zeigen ja die Überlegungen, SUV's & Oberklasse-Limousinen sonderzubesteuern, bzw. mit Teilfahrverboten für urbane Regionen zu belegen.

Gibt es überhaupt SUV oder Oberklasse aus franz. Produktion???
Den 607 würde ich eher auf obere Mittelklasse ansehen.

Gruß ohne Ruß
Thilo
pille ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2004, 13:38   #10
Chris Angle
früher: stolzer Besitzer
 
Benutzerbild von Chris Angle
 
Registriert seit: 11.01.2004
Ort: Schwarzwald-Baar
Fahrzeug: E65 730d (Fertigungsdat.: März 2003)
Standard

Moin moin Thilo, hallo Olaf

Leider kann ich das Nichtrußen (Fahren ohne Qualmwolke) des E65 730d nicht bestätigen.

Neulich auf der Bahn von Singen Richtung Stuttgart mußte ich auf dem Beschleunigungsstreifen ein paar Kohlen auflegen (Vollgas ohne Kickdown) um mich ins Verkehrsgeschehen einzusortieren. Dabei hat mein Heizöler eine Rauch-/Nebelwand gelegt, die der Bundeswehr im Manöver zu Ruhm verholfen hätte.


Gruß
Christian
Chris Angle ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:48 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group