Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E32
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E32



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.11.2010, 23:48   #1
andreas_c
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 20.03.2003
Ort: Hi
Fahrzeug: BMW M635 + 325iCab
Standard 735 Motor geht im Leerlauf aus

Moin,
seit heute habe ich noch ein weiteres "kleines" Problem.
Der Motor meines 88er 735iA geht im Leerlauf immer aus.
Hab jetzt div. Threads zum Thema unrunder Motorlauf etc gelesen werd auch nochmal ein paar Punkte checken.

Vorab hab ich aber nochmal eine grundsätzliche Frage. Als ich den Wagen vor ein paar Wochen abgeholt habe gab es das Problem nicht. Der Motor hätte vielleicht noch etwas runder laufen können, aber er ist zumindest nicht ausgegangen wenn man den Fuß vom Gaspedal genommen hat.

Dann hat der Wagen mind. zwei Wochen ohne Batterie gestanden und nun
ist das Problem da. Ich habe von dem Reset und Wiederanlernen der Steuerelektronik gelesen.

Die Fage ist nun, ist das Ablemmen der Batterie für einige Tage gleichzusetzen mit Abklemmen und Kurzschließen der Plus und Minusleitungen?

Ich frage, weil ich auch gelesen habe das unrunde Motorenläufe durch den Reset auch wieder "geheilt" wurden. Das würde evtl. auch das Absterben im Leerlauf erklären.

Das Anlernen geht gerade nicht weil der Wagen noch nicht zugelassen ist.

Viele Grüße
Andreas
andreas_c ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2010, 00:16   #2
dansker
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von dansker
 
Registriert seit: 22.02.2012
Ort: DK
Fahrzeug: Mercedes W202 T, 1,8ltr+ Honda Magna750 V4
Standard

nein, so schlimm sollte es nicht sein, da die Elektronik, ja Grundwerte hat, mit denen er einfach laufen sollte. Ist die batterie für ein paar tage vom Bordnetz abgeklemmt, so hat sich die Elektrik, auch entladen, als wenn Du den Reset durchführst. Was am M30 so empfindlich ist, sind der Verteiler, der Rotor(Verteilerfinger). seh einmal nach, wie die verteilerkappe von Innen aussieht. Sie könnte Feucht, gerissen, oder der Kohlestift in der Mitte für das Hauptzündkabel ist Abgenutzt, oder hat sich "Verflüchtigt". Das Ventilspiel, ist auch ein sehr wichtiges Thema, ist es zu stramm, wird es bei zunehmender Temperatur, noch geringer, und kann dazu führen, das der Motor Stehen bleiben kann. Sollte der wagen in der letzten zeit, nicht anständig gewartet worden sein, bleibt Dir wohl nicht anderes übrig, als einen "Rundumschlag" vorzunehmen. dazu gehört auch der Tausch des Brennstoffilters, Zündkerzen, und Evtl. auch Zündkabel. Dieses Problem, was Du da Beschreibst, kann viele Ursachen haben, und darum, würde ich an Deiner Stelle, ein System nach dem anderen Überprüfen. Fang mit dem einfachsten an, Benzinzufuhr, und dann die Elektrik.
Gruss dansker
__________________
Es ist schon erstaunlich, wie der Mensch an seinem Leben hängt, obwohl er es so hasst.
dansker ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2010, 12:18   #3
andreas_c
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 20.03.2003
Ort: Hi
Fahrzeug: BMW M635 + 325iCab
Standard

sodele, ich vermute einmal, das ich den Fehler gefunden habe.

Zündkerzen hatte ich schon erneuert und die Verteilerkappe sah auch nicht sooo schlecht aus . Hatte neulich schon bemerkt, das die Batterie immer rel. schnell leer war. Mit einer frisch geladenen Batterie ist der Wagen nun nicht mehr ausgegangen.

Ergo dann noch nach dem Grund der schnellen Batterieentladung gesucht. Der Ruhestron lag bei ca, 2,5 A. Und nachdem ich alle Sicherungen und Relais gezogen hatte, zeigt das Meßgeräte immer noch 2,5 A an. Das nachgerüste Navi und Autoradio hatte ich auch in Verdacht, aber die waren es auch nicht.
Dann sind mir zwei dicke Kabel aufgefallen die in Richtung Kofferraum verlegt sind. Und nachdem ich die Verkleidungen entfernt habe, habe ich den Übeltäter in Form einer def. Zusatzbatterie für die Standheizung entdeckt.



Batterie abgeklemmt und schon hat das Amperemeter auch nix mehr angezeigt.

Das was mich jetzt noch etwas stutzig macht, ist, das die Batterie direkt mit
der Hauptbatterie verbunden ist. Müßte die nicht eigentlich über ein Trennschalter verkabelt werden? Denn der sollte doch eigentlich verhindern das eine leere Zusatzbatterie die Hauptbatterie "leerlutscht" oder?


Hat jemand mal ein Bild wie das in original aussieht?

Sachen gibt`S

Viele Grüße
Andreas
andreas_c ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wieder mal - Motor geht im Leerlauf einfach aus andiheinzi BMW 7er, Modell E32 37 17.07.2010 21:58
Motorraum: Motor geht im Leerlauf aus bodo48 BMW 7er, Modell E38 5 19.10.2007 17:09
Motor geht in Leerlauf aus beim 750. woran liegts Artos BMW 7er, Modell E32 7 14.10.2006 18:47
735i geht während Leerlauf aus küfi BMW 7er, Modell E32 5 10.06.2005 10:51
Geht im Leerlauf sofort aus Ralf-Simon BMW 7er, Modell E32 2 30.04.2004 06:03


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:17 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group