Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

Modell E65/E66
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E65/E66



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.06.2021, 13:01   #431
MarieleM
Die 7er Pflegestation
 
Benutzerbild von MarieleM
 
Registriert seit: 11.04.2007
Ort: Eggenfelden
Fahrzeug: E65-E38-E32-E23-E21
Standard Hallo

auch schon 5 Jahre M73 und davon 3 mit Heinrich seine Ersatzmembranchen alles Top damit ,-))))
__________________
MfG
Andreas
----------------------------------------
www.bmw-pflegestation.de
Service und Handel
reducto Vertrieb

Stammtische: Interner Link) http://www.suedost.7-forum.com/
Kundenwagen: Interner Link) http://www.7-forum.com/forum/album.html?albumid=3366
Empfehlungen: Interner Link) http://www.7-forum.com/forum/9/empfe...tt-204936.html
Vom 7er Fieber meines Vaters angesteckt!
MarieleM ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2021, 13:07   #432
MarieleM
Die 7er Pflegestation
 
Benutzerbild von MarieleM
 
Registriert seit: 11.04.2007
Ort: Eggenfelden
Fahrzeug: E65-E38-E32-E23-E21
Standard ,-))

hatte leider ein Forumsfall da wurden diese in einer Nürnberger Werkstatt verkehrt zusammen gebaut, ich konnte sie dann zwar wieder richtig zusammensetzen, aber der Schaden am Kat war doch dann sehr riesig.

Unser Ralf ist dann in das F02 Lager gegangen aber immer noch Kunde mit den N73 ,-)))
MarieleM ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2021, 19:48   #433
HeinrichG
5972cm³ Klimawandler
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von HeinrichG
 
Registriert seit: 25.09.2006
Ort: Korntal-Münchingen
Fahrzeug: BMW E66 760Li Bj 09/2006, E31 850Ci Bj 05/1991
Standard

Zitat:
Zitat von Quinn Beitrag anzeigen
Hallo liebes Forum,

ich habe eine Frage zu der ich eure fachkundige Hilfe benötige.
Bei mir sind auch diese Membranen defekt und ich brauche neue.
Ich habe mich hier ein wenig durch das Thema durchgelesen und finde den Vorschlag eine Pumpe eines anderen Herstellers zu kaufen und die Membrane auszutauschen sehr hilfreich.
Der Wagen steht in Moment in meiner Stamm-Werkstatt und der Chef meinte, dass er die Pumpe (VW 3,6 Liter FSI Motor (verbaut im Passat B6, Q7, Touareg 2 und 3), VW-Nummer der Pumpe 03H127025) bestellen kann, allerdings könne er keine Garantie geben, dass es mit dieser auch funktioniert.
Die anderen Pumpen-Modelle aus der hier geposteten Liste, könne man angeblich im Moment nicht mehr bestellen.

Er scheint da ziemlich skeptisch, aber auf mein Risiko hin würde er es versuchen.
Deswegen wollte ich mich hier nochmal vergewissern, ob es mit dieser o. g. Pumpe bzw. Membrane aus dieser Pumpe auch wirklich funktioniert, bzw. kompatibel ist mit meinem 760i.

Ich freue mich über Antworten, denn dann könnte ich ihm Bescheid geben, dass er die Pumpe bestellen soll.

Vielen Dank !
Hallo Mark,

sorry, habe Deine Nachricht erst jetzt gesehen, gerade sehr viel zu tun. Ich habe noch Material für 2-3 Sätze da liegen, ist also kein Problem. Näheres dann per U2U.

Zu der VW 03H127025 Pumpe: ich muss nochmal im Bosch ESI nachschauen, wie sie aufgebaut ist, da gibt es Explosionszeichnungen der Pumpen. Aber so auf den ersten Blick würde ich sagen: nein, sie passt nicht. Keine Ahnung mehr woher ich damals diese Info hatte...

Zu den gebrauchten Pumpen: Finger weg. Auch wenn die Pumpe vor dem Ausbau 1A gelaufen ist, spätestens dann, wenn man die Membranen ausbaut, werden sie brechen! Denn, unter Druck sind die mit dem Gehäuse und dem Sicherungsring verklebt. Löst man diese Verbindung, reißt die Gummischicht runter. Deswegen die Empfehlung, entweder NEUE Pumpe oder Ersatzmaterial. Alles Andere ist Zeit- und Geldverschwendung.

Zitat:
Zitat von BMWMAX Beitrag anzeigen
Eventuell (wahrscheinlich) hat HeinrichG noch Membranmaterial. Das wäre günstiger als zwei neue Pumpen zu kaufen.
Ich hoffe du fühlst dich nicht belästigt durch die Empfehlung Heinrich

Grüße, Max
Nönö, alles gut

Zitat:
Zitat von MarieleM Beitrag anzeigen
hatte leider ein Forumsfall da wurden diese in einer Nürnberger Werkstatt verkehrt zusammen gebaut,
Das hatten wir ja vor kurzen bei unserem schweizer Kollegen... Keine Ahnung, wie man das hinkriegt.

Zitat:
Zitat von MarieleM Beitrag anzeigen
ich konnte sie dann zwar wieder richtig zusammensetzen, aber der Schaden am Kat war doch dann sehr riesig
Kannst Du dazu noch etwas mehr sagen?

@Max und Andreas: Wieviel seid Ihr schon mit meinen Membranen gefahren?
__________________
Grüße
Heinrich

Link zum WDS ohne IE, SVG Plugin und Gelumpe: Interner Link) WDS NG
HeinrichG ist gerade online   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2021, 19:59   #434
BMWMAX
Erfahrenes Mitglied
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von BMWMAX
 
Registriert seit: 16.11.2018
Ort: Berlin
Fahrzeug: BMW E66-760Li (09.06); Dehlya 25 BMW D7
Standard

Habe noch die originalen Membranen drin bei 140.000 KM und keine Probleme. Nur bei Kaltstarts -10 Grad dauert es einen Moment bis der N73 richtig los will und wie gefordert Gas annimmt. Könnte aber auch an Valvetronik oder der Bi-Vanos liegen, die mit kaltem zähen Öl noch nicht gut mit Öl versorgt sind. Hatten wir ja schonmal per U2U geschrieben.

„The VANOS units are supplied with oil via ports in the camshafts. The oil ports are locat- ed on the left and right of the thrust bearing.
Depending on the individual VANOS adjustment direction, the VANOS is supplied with oil via either the rear oil ports (1 & 2) or the front oil ports (3 & 4). The oil moves through the camshaft to the VANOS units.“

Grüße, Max

Geändert von BMWMAX (01.06.2021 um 20:11 Uhr).
BMWMAX ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2021, 21:14   #435
Quinn
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 19.06.2014
Ort: Hannover
Fahrzeug: e65 760i 2003
Standard

Zitat:
Zitat von HeinrichG Beitrag anzeigen
Näheres dann per U2U.
ich habe dir bereits eine U2U Nachricht geschickt. Vielen Dank !
Quinn ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2021, 21:15   #436
Al-Capone
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 18.02.2018
Ort:
Fahrzeug: 540i 6 Gang
Standard

Wozu die Pumpe kaufen wenn es bei Heinrich die Membranen einzeln gibt?????
Al-Capone ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 14.06.2021, 11:51   #437
HeinrichG
5972cm³ Klimawandler
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von HeinrichG
 
Registriert seit: 25.09.2006
Ort: Korntal-Münchingen
Fahrzeug: BMW E66 760Li Bj 09/2006, E31 850Ci Bj 05/1991
Standard

Hallo zusammen,

ich wollte nur sagen, dass ich gerade kein Material mehr habe. Habe meinen Kontakt angefragt, noch keine Antwort erhalten, kann also etwas dauern.
HeinrichG ist gerade online   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2021, 20:13   #438
Quinn
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 19.06.2014
Ort: Hannover
Fahrzeug: e65 760i 2003
Standard

Hallo liebes Forum,

ich wende mich nochmal an euch mit einem Problem und hoffe ihr könnt mir wichtige Tipps geben.

Hier sind erstmal die Daten von meinem Wagen.
2003 E65 760i mit genau 190.000 km Laufleistung.
Ich habe den Wagen jetzt seit 6 Jahren und mit 150.000 km gekauft.

Der Wagen ist immer super gefahren und hat eigentlich keine Probleme gemacht. Seit ung. zwei Jahren habe ich aber das Problem gehabt, dass er immer schlechter angesprungen ist und im letzten halben Jahr ist er auch gelegentlich mal an der Ampel, also nur im Stand, ausgegangen. Man konnte ihn aber sofort wieder starten. Nach langer Zeit der Fehlersuche konnte das Problem gefunden werden. Die Membran der Kraftstoffpumpe auf der Beifahrerseite war durchlöchert. Nachdem diese mit Hilfe von Heinrich im letzten Monat ausgetauscht wurden, an beiden Pumpen, obwohl nur eine Membran sichtlich beschädigt war, seitdem springt der Wagen wieder super an. Das Problem mit dem Ausgehen blieb allerdings bestehen und hat sich sogar noch verschlechtert. Denn seit drei Wochen geht der Wagen auch mitten in der Fahrt aus. Egal bei welchem Tempo. Das äußert sich in dem urplötzlich die gelbe Motorkontrollleuche angeht, der Wagen stark anfängt zu ruckeln und dann nach ein paar Sekunden ist der Motor aus. Der Wagen lässt sich dann nicht mehr sofort wieder starten und braucht zwei bis fünf Minuten bis er dann wieder anspringt. Wenn er dann anspringt, ist die gelbe Leuchte im Tacho weiterhin an. Das erste Mal dass das passiert ist war Mitte letzten Monats. Ich habe aber gedacht, dass wenn die Membranen ausgetauscht werden, dieses Problem verschwindet bzw. mit den defekten Membranen zusammenhängt. Dem ist aber nicht so. Denn auch nach Tausch der Membranen ist er mir bei der Fahrt wieder ausgegangen. Das ist immer wie ein Glückspiel. Mal fährt er hunderte Kilometer und es ist nichts, dann fährt man ein paar Kilometer und es passiert sogar mehrmals. Ich habe den Wagen dann in meine Stammwerkstatt gefahren und dort stand im Fehlerspeicher, ich zitiere meinen Mechaniker "die Zylinderreihe wo die Membran undicht war, Beifahrerseite, da passt der Kraftstoffdruck nicht. Es gibt einen Unterschied zwischen dem Soll- und Ist-Wert". Den Mechaniker hat das Ganze aber gewundert, weil der Wagen zu gut läuft dafür dass der Druck so gering sein soll. Er hat dann weiter geforscht und dann sagte er, ich zitiere aus einer Mail: "An den Pumpen gibt es ein Kraftstoffdruck Regelventil welches ich in Verdacht hatte. Mein Verdacht war dass dieses Ventil klemmt, verschmutzt oder einfach mechanisch defekt ist. Nach erneutem Ausbau der Pumpe habe ich die Regelventile ausgebaut und gereinigt. Die Ventile habe ich gleich quer getauscht, um zu sehen ob der Fehler wandert. Dies war aber nicht der Fall. Zur Sicherheit habe ich noch das Signal aufgenommen, welches das Regelventil ansteuert um zu prüfen ob die Leitungen vom Motorsteuergerät bis hin zu dem Ventil OK sind. Hier ist ebenfalls kein Fehler zu erkennen. Nach der ganzen Sache habe ich einfach nochmal um ganz sicher zu gehen die komplette Pumpe von links nach rechts getauscht. Hier lag meine Vermutung dass der Fehler bei der Pumpe oder den Nocken, der die Pumpe antreibt liegt. Nach Quertauschen der Pumpe bin ich mir jetzt sicher, dass eine Pumpe defekt ist. Die Pumpe schafft es nicht den benötigten Druck zu erzeugen. Damit wir also den Fehler beheben können, müssen wir eine Hochdruckpumpe erneuern."
Ich habe dann nochmal nachgefragt wie sicher er sich ist, daraufhin sagte er:
"nur durch tauschen der Pumpen von links nach rechts der Fehler zur anderen Seite gewandert ist das kann nicht an einer Ansteuerung liegen sondern liegt tatsächlich an dem getauschten Bauteil."

Zähneknirschend habe ich dem zugestimmt, da er sich zu Hundert Prozent sicher war und die Pumpe erneuert. Kosten 2.500 Euro. Der Wagen wurde dann zwei Tage von der Werkstatt Probe gefahren und er wurde mir übergeben mit den Worten, dass jetzt alles in Ordnung sei und das Problem behoben sei. Ich bin dann 70 Kilometer mit dem Wagen gefahren und es war alles in Ordnung. Und meiner Meinung nach fuhr der Wagen auch deutlich ruhiger und besser. Ich habe den Wagen dann drei Tage stehen lassen und wollte am Freitag einkaufen fahren. Eine Strecke von rund 30 Kilometern. Nach 15 Kilometern passiert exakt dasselbe wieder. An der Ampel geht die Motorkontrolleuchte aus dem Nichts an, der Wagen fängt an stark zu ruckeln und 5 Sekunden später ist der Motor aus. Nachdem ich ihn nach zwei Minuten wieder starten konnte habe ich noch einen kurzen Weg bis zu einem Parkplatz zurück legen können aber auch dabei ging der Wagen wieder aus. Meine Nerven lagen blank, ich konnte es nicht fassen. Ich habe den Wagen dann am Straßenrand geparkt und stehen gelassen und habe jetzt meinen Mechaniker gebeten den Wagen dort abzuholen und wieder in seine Werkstatt zu fahren. Ich habe kein Vertrauen mehr den Wagen weiter zu fahren. Meiner Meinung nach wird im Fehlerspeicher nun wieder dasselbe stehen, aber ich kann mich natürlich auch irren. Falls es wichtig ist, es wurden auch die Leitungen im Tank erneuert, da diese verknickt waren und es wurde auch der Airbag für die hintere Beifahrerseite in der B-Säule repariert, damit der Wagen durch den TÜV kam, da die Airbagleuche im Tacho an war. Da ich gelesen habe die Pumpe wird von irgendeinem Modul in der B-Säule angesteuert. Veilleicht ist das von Wichtigkeit, damit ihr alle Infos habt. Ob das was damit zu tun hat oder nicht, weiß ich nicht. Was ist eure Meinung zu dem Ganzen, bzw. was könnt ihr noch vermuten, bzw. habt ihr hilfreiche Tipps ? Vielen Dank
Quinn ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2021, 21:36   #439
BMWMAX
Erfahrenes Mitglied
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von BMWMAX
 
Registriert seit: 16.11.2018
Ort: Berlin
Fahrzeug: BMW E66-760Li (09.06); Dehlya 25 BMW D7
Standard

Wurde das defekt beschriebene Airbag Modul (SBSR) nachgelötet oder durch ein neues ersetzt?

Ist der Kraftstofffilter mit Druckregler getauscht worden?

Tritt der Fehler auch bei vollem Tank auf?

Wurde die Kraftstoffpumpe extern geprüft (Eine defekte Leitung im Tank führt zu Falschluft -> Förderdruck sinkt ab).

Was steht aktuell im Fehlerspeicher?

Die Sicherung der Kraftstoffpumpe sollte ersetzt werden, nicht nur gemessen (Korrosion).

Grüße, Max
BMWMAX ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2021, 09:03   #440
Wally
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 14.09.2013
Ort: Hockenheim
Fahrzeug: E63-650i (2008), E65-745i (2004), E39-523i (1996), E92-535i, VW Polo (1996) :P, Suzuki GSX-R 1000
Standard

Zitat:
Zitat von BMWMAX Beitrag anzeigen
Wurde das defekt beschriebene Airbag Modul (SBSR) nachgelötet oder durch ein neues ersetzt?

Ist der Kraftstofffilter mit Druckregler getauscht worden?

Tritt der Fehler auch bei vollem Tank auf?

Wurde die Kraftstoffpumpe extern geprüft (Eine defekte Leitung im Tank führt zu Falschluft -> Förderdruck sinkt ab).

Was steht aktuell im Fehlerspeicher?

Die Sicherung der Kraftstoffpumpe sollte ersetzt werden, nicht nur gemessen (Korrosion).

Grüße, Max
genau die richtigen Fragen.

fs auslesen ist sehr wichtig.

PS - reine Spekulation: wenn eine Werkstatt ein 2500€ Teil tauscht und der Fehler sowieso nur sporadisch Auftritt, dann würde jede Werkstatt behaupten, dass es das war und endlich das richtige Teil gefunden wurde. wenn der Fehler wieder kommt, dann heißt es immer "ja, jetzt ist es was anderes was AUCH kaputt ist. aber das 2500€ Teil war definitiv defekt"

PPS: ich würde bebilderte Protokolle von den Messwerten und dem gewandertem Fehler erwarten.
ich mache bei sowas sogar bildschirmaufnahmen um die livewerte zu sehen.
Wally ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
F01 - Probleme und Lösungen Tiefflieger F01/F02: Tipps & Tricks 10 25.11.2016 23:17
V8 Motoren - Probleme - Ursachen - Lösungen BMW_733i E38: Tipps & Tricks 1 04.06.2012 17:20
Lösungen Auto-Tel. Probleme TomS E38: Tipps & Tricks 20 14.02.2012 18:33
Lösungen vieler Probleme Esu8 E38: Tipps & Tricks 0 09.10.2010 22:09
Probleme und seine Lösungen 730d Heiko0041 BMW 7er, Modell E38 3 23.04.2009 12:26


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:05 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group