Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E23
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E23



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.07.2018, 10:35   #1
Kev_e23
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 15.11.2017
Ort:
Fahrzeug: E23 - 728i (11.82)
Standard 728i qualmt im Stau plötzlich wie verrückt

Hallo zusammen, bin etwas verwirrt. Mein 728i BJ. 82 verbraucht ca. einen Liter Öl auf 1000km, hat bis jetzt aber noch nie blau gequalmt, außer ein leichtes bläuen wenn man mal richtig Gas gibt aber das ist wohl normal. Gestern bin ich allerdings zu Hause losgefahren und stand schon 5min später Richtung Autobahn im Stau. Da es sich bergab gestaut hat, lief der Motor ca 15min im Standgas, ich musste ja nur von der Bremse gehen und rollen lassen. Nach ca 10min ist mir aufgefallen dass mein Hintermann schon ordentlich Abstand hält, da er nicht in meiner Rauchwolke ersticken wollte. Als ich Gas gegeben hab war es logischerweise noch schlimmer. Nachdem ich dann paar Minuten auf der Autobahn gefahren bin war alles wieder gut. Jetzt würde mich interessieren woran das liegen könnte, ich stand an der Stelle (und auch an anderen)schon oft im Stau konnte aber nie eine Rauchwolke erkennen (wirklich nicht zu übersehen). Wenn die Kolbenringe hinüber wären müsste er doch permanent qualmen und mehr Öl verbrauchen oder?
Kev_e23 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2018, 10:39   #2
Puddlejumper
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 21.06.2016
Ort: Cham
Fahrzeug: BMW E65 750i 12/05
Standard

Auch ein E23 hat Ventilschaftdichtungen. Extrem rauchen die, wenn man im Stand steht mit laufendem Motor und dann Gas gibt....auch wenn man beim fahren vom Gas geht und dann wieder Gas gibt.
__________________
Gruß Achim
Ich liebe dieses Video: Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) https://www.youtube.com/watch?v=Do3PM5a3Rxs
Puddlejumper ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2018, 16:37   #3
Lothar
Honk
 
Benutzerbild von Lothar
 
Registriert seit: 05.08.2002
Ort: Berlin
Fahrzeug: 735iA, Dodge Durango
Standard

Ventilschaftdichtungen verschlissen? Das kannst Du prüfen: Motor warmfahren, beschleunigen, bei hoher Drehzahl (120 km/h im 3. Gang z.B.) von Gas gehen bis runter auf 50 km/h, dann Vollgas beschleunigen und in den Rückspiegel sehen. Bläut er: Verschleiß an Schaftdichtungen oder Kolbenringen. NORMAL ist das nicht, aber auch nicht tödlich. 10W60 hilft aufs Erste.
Lothar ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2018, 16:56   #4
Kev_e23
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 15.11.2017
Ort:
Fahrzeug: E23 - 728i (11.82)
Standard

Alles klar, werde ich jetzt am Wochenende testen. Um sicher zu sein lass ich jemanden hinter mir her fahren, dann sieht man das besser als im Rückspiegel. Weiß jemand auch was es mich ungefähr kosten wird die Ventilschaftdichtungen erneuern zu lassen? Das Material ist sicher nicht das Problem, aber da ich weder die Zeit noch den Platz habe eine größere Reperatur selber durchzuführen, muss ich wohl jemanden im Raum Stuttgart finden der das (ordentlich) machen kann.
Kev_e23 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2018, 17:15   #5
Lothar
Honk
 
Benutzerbild von Lothar
 
Registriert seit: 05.08.2002
Ort: Berlin
Fahrzeug: 735iA, Dodge Durango
Standard

Wennm Du das im Rückspiegel bei Tageslicht nicht siehst, dann ist es auch noch nicht schlimm.
Lothar ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2018, 17:54   #6
Puddlejumper
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 21.06.2016
Ort: Cham
Fahrzeug: BMW E65 750i 12/05
Standard

Zitat:
Zitat von Kev_e23 Beitrag anzeigen
Alles klar, werde ich jetzt am Wochenende testen. Um sicher zu sein lass ich jemanden hinter mir her fahren, dann sieht man das besser als im Rückspiegel. Weiß jemand auch was es mich ungefähr kosten wird die Ventilschaftdichtungen erneuern zu lassen? Das Material ist sicher nicht das Problem, aber da ich weder die Zeit noch den Platz habe eine größere Reperatur selber durchzuführen, muss ich wohl jemanden im Raum Stuttgart finden der das (ordentlich) machen kann.
Fahr nach Hockenheim zu Wally, Experte für so etwas, hat auch das Werkzeug dazu und viel Erfahrung :-)
Puddlejumper ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2018, 18:04   #7
Lothar
Honk
 
Benutzerbild von Lothar
 
Registriert seit: 05.08.2002
Ort: Berlin
Fahrzeug: 735iA, Dodge Durango
Standard

Sei mal nachgetragen, daß ein bläuender M30 auch noch viele zigtausende Kilometer laufen wird/kann. Sofern Du Öl nachkippst.
Lothar ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2018, 09:47   #8
Kev_e23
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 15.11.2017
Ort:
Fahrzeug: E23 - 728i (11.82)
Standard

Hast du mir die Kontaktdaten von „Wally“? Möchte noch bis zum Winter warten und es dann machen lassen wenn das Auto sowieso nicht auf die Straße gehört. So lange wird eben regelmäßig 15w40 nachgekippt
Kev_e23 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2018, 10:51   #9
Arnold69
Mitglied
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von Arnold69
 
Registriert seit: 05.04.2005
Ort: Estenfeld
Fahrzeug: E61 520d (02.2010) E32-750i (10.1988), Ford Escort (07/95)
Standard

Hallo zusammen,

wenn er einen liter pro 1000km braucht und es sind dier VSD dann ist es eigentlich nicht zu übersehen.
Hatte mal einen E21 mit M10 2liter der brauchte 4-5 liter auf tausend und war ein richtiger Nebelwerfer, auf 5000 1/min beschleunigt und vom Gas gegangen und bei 2000 1/min ein kurzer Gasstoß und die Straße war eingenebelt.
Bin allerdings nicht lange so gefahren.

Gruß Arnold
__________________
Die Musik spielt unter der Haube
Arnold69 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2018, 22:34   #10
dansker
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von dansker
 
Registriert seit: 22.02.2012
Ort:
Fahrzeug: E39/528i.A Lim.
Standard

Wieviele Km hat denn dieser "Nebelwerfer" schon runter? Wenn er ca 150-200TSD. Km runter hat, sind mit grosser Wahrscheinlichkeit die Schaftdichtungen so verhärtet, das sie sich nicht mehr um den Ventilschaft anpressen können. Bei KM-leistungen um die 500Tsd.Km können dann so langsam die Kolbenringe anfangen, wie eine Ölpumpe zu wirken, in dem sie bei jeden Aufwärtsweg, eine Portion Motoröl in den Verbrennungsraum "Transportieren".
Du wirst mit Sicherheit einen grossen Teil der "Blauen Wolken" Übersehen haben. Diese werden nämlich beim Gas wegnehmen "Produziert". Bei geschlossener Drosselklappe entsteht in den Zylindern ein gewisser Unterdruck, dieser zieht dann das Motoröl durch die undichten Schaftdichtungen in den Verbrennungsraum, wo sich diese Ölmenge dann mit dem folgenden Benzin, welches beim Wieder Beschleunigen eingespritzt wird, vermischt, Teilweise entzündet wird und als Blauer Rauch, den Auspuff verlässt.

Abhilfe: Wenn so eine Reparatur fachmännisch gemacht werden soll, dann muss der ZK abmontiert werden und der ZK zerlegt werden, so das man die Ventile heraus bekommt. Nach dem Ausbau der Ventile, sollten diese vom "Blumenkohl" (Ölkohle) Befreit werden. Die Ventilführungen sollten dann auf Verschleiss Überprüft werden und ggf. Getauscht werden. Es gibt nun die Möglichkeit, entweder, neue Ventilführungen zu montieren, oder aber, die Ventilführungen mit einer Reibale auf Übermass aufreiben und Ventile mit einer grösseren Schaftdicke zu montieren. Ob es bei BMW aber Ventile mit dickeren Schäften gibt, vermag ich nicht zu sagen.

Die "Servicelösung" sieht dann eher so aus:
Alle Zündkerzen herausdrehen, Ventildeckel runter und die Sicherungen der Kipphebel lösen und Kipphebel zur Zeite schieben, dabei aber das Ventilspiel auf Max. stellen. Nun eine Schnur, eta 8-10mm dick, in das Kerzenloch schieben und die Kurbelwelle so weit Durchdrehen, bis der Betreffende Kolben gegen die Schnur stösst.
Nun die Sicherungskeile über den Ventilfedern herausnehmen, Federn abnehmen und mit einem geeigneten Werkzeug (Ich habe eine spezial Zange dafür), die alten Schaftdichtungen entfernen. Anschliessend die neuen Schaftdichtungen mit einem Plastrohr auf die Ventilführung aufschieben. Man sollte aber darauf Vorbereitet sein, das dies nur eine "Mittlerzeitige Reparation" sein kann und die "Blaue Fahne" nach einer gewissen Zeit sich wieder einstellt, wenn die Schaftdichtungen zu verschlissen sind.
__________________
Es ist schon erstaunlich, wie der Mensch an seinem Leben hängt, obwohl er es so hasst.
dansker ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
E38 728i heizt plötzlich (!) gar nicht mehr Andreas1986 BMW 7er, Modell E38 7 28.02.2016 21:58
728I LPG plötzlich Tank leer ? E-38er BMW 7er, Modell E38 3 11.06.2011 18:53
728i läuft plötzlich schlecht Stefan010 BMW 7er, Modell E38 1 22.05.2010 15:48
blödes problem 728i spring plötzlich nicht mehr an.... nome BMW 7er, Modell E23 10 28.03.2006 14:31


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:02 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group