Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

Neu: Facebook!
 

7-forum.com hat nun seine eigene Facebook-Seite! Bitte unterstütze sie, indem Du die Seite besuchst und Fan wirst (auf "Gefällt mir" klicken). Vielen Dank!
 
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > Rubriken... > BMW Service. Werkstätten und mehr...



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.02.2008, 20:18   #21
peterpaul
Erfahrenes Mitglied
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von peterpaul
 
Registriert seit: 18.08.2005
Ort: Aachen
Fahrzeug: 728i (E38) (02/96) BRC by Sonja S. (& Erich M.); 740iA (E38) (05/98) M62, BRC by Erich M.; 745iA (E65) (10/02) N62, Stargas
Standard

Zitat:
Zitat von RS744 Beitrag anzeigen
Hi Rudi,
i.......

Ich weiß aber immer noch nicht, was das jetzt mit "Einbauqualität" zu tun haben soll. Eigentlich nichts, war eher nur Ablenkung von Peter.

Greets
RS744
Hallo Ralf!

Es ist keine Ablenkung!
Für mich gibt es ein Gesamtpaket eines Umrüsters, welches er am Markt verkauft!
Neben der Anpassung einer passenden Gasanlage nach einem handwerklich solidem Einbau gehört eben auch dazu, dass der Kunde nicht gezwungen wird, mit einem sooooo nicht zugelassenen Fahrzeug herumzufahren!

Wenn ich das Fahrzeug abhole, dann kann ich doch wohl erwarten, dass ich das TÜV-Gutachten sofort mitausgehändigt bekomme, sodass ich die Gasanlage unmittelbar eintragen lassen kann.

mfg
peter

ps.
SO ist das übrigens beim Einbau der Gasanlage beim Erich M. gelaufen!!!!!
peterpaul ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2008, 23:13   #22
RS744
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von RS744
 
Registriert seit: 06.01.2005
Ort: b Bielefeld
Fahrzeug: 740iL 11/00 (E38) Prins LPG
Standard

Zitat:
Zitat von peterpaul Beitrag anzeigen
Neben der Anpassung einer passenden Gasanlage nach einem handwerklich solidem Einbau gehört eben auch dazu, dass der Kunde nicht gezwungen wird, mit einem sooooo nicht zugelassenen Fahrzeug herumzufahren!

Wenn ich das Fahrzeug abhole, dann kann ich doch wohl erwarten, dass ich das TÜV-Gutachten sofort mitausgehändigt bekomme, sodass ich die Gasanlage unmittelbar eintragen lassen kann.
SO ist das übrigens beim Einbau der Gasanlage beim Erich M. gelaufen!!!!!
Hi Peter,
hatte ich nicht geschrieben, daß das bei BBG bei mir auch so gelaufen war? Und daß heute nicht mehr interessiert, wie das damals bei uns so war? Warum nimmst Du denn nicht endlich mal auf, wie das heute ist?!?

Und dann bitteschön halte mal schön Abgasgutachten und TÜV-Vorführung auseinander, mit Deiner selbstgebastelten Vermischung verwirrst Du sonst noch Unkundige. Natürlich wird jedes umgerüstete Fahrzeug beim TÜV vorgeführt, bevor es der Kunde bekommt - egal ob das Abgasgutachten vorliegt oder nicht. Aber das weist Du doch hoffentlich auch, oder etwa nicht??

Liegt das Abgasgutachten noch nicht vor - was idR HEUTE nicht am Umrüster liegt - dann darfst Du dennoch mit dem Fahrzeug am Verkehr teilnehmen, denn Du hast ja die die TÜV-Abnahme der LPG-Anlage! Alles andere zu dem Thema ist eine typische Internet-Chimäre, der Du gerade Vorschub leistet und der Du mit Deiner Vermischung von TÜV-Vorführung und Abgasgutachten zusätzliche selbstgebastelte Komponenten beifügst. Damit hilfst Du keinem!! Also hör doch bitte endlich auf, hier die Leute zu verunsichern.

Greets
RS744
RS744 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2008, 10:14   #23
Peter13
Mitglied
 
Registriert seit: 09.02.2007
Ort: Wegberg
Fahrzeug: E 32 - 730i - Typschlüssel GA 81 - Produktionsdatum 30.06.1992
Standard jeder kochte sein eigen Süppchen

Zitat:
Zitat von Jue Beitrag anzeigen
Stimmt, bereits am 20.11.2007 wurde die PRINS VSI eingebaut.
Mit meinen >Bericht wollte ich aber warten, bis "alles" erledigt ist ... Und da fehlt leider noch das Abgasgutachten ...

Die "Neugier-Phase" ist abgeschlossen.
Erste technische Probleme wurden behoben, diverse Tankvorgänge vorgenommen und meine Meinung steht ...

Lange hab' ich im Forum gesucht, aber es war nicht leicht Einbaufirmen in der Nähe zu finden. Durch das Forum kam ich auf BBG in Amberg.
Auf deren Internetseite dann die Überraschung: Eine Filiale in Dachau !
=== Quasi "einmal quer durch die Stadt" ===

Von der Kontaktaufnahme bis zum Einbau vergingen zwei Wochen.
Die Beratung war gut, freundlich und hilfsbereit. Das hier ist ein "Erfahrungsbericht" und keine Werbung o.K. !

Kosten: 2.350,00 Euro
=== als Special-Kampagne-Preis anstelle von 2.700 Euro ===
(inkl. TÜV-Abnahme und Abgasgutachten)

Dauer: ca. 2 Tage

Tank: Radmuldentank mit 88 Litern.

Inspektion: Nach 2.000 Kilometern

Manko:
Das Abgasgutachten liegt leider noch NICHT vor und ich konnte den Umbau somit auch noch NICHT in die Fahrzeugpapiere eintragen lassen. Hab das erst letzte Woche wieder bemängelt ...

------------------------------------------------------

=== Nach dem Einbau gab es Motorprobleme ===

Manchmal ging die Maschine einfach aus (z.B. bei langsamer Fahrt, beim Bremsen oder Einparken). Aber mit dem "Thema" hat sich das Forum schon reichlich beschäftigt und auch der Tipp von BBG: NEUE ZÜNDKERZEN. Bei Gasbetrieb sollten - so wurde mir erklärt - die Kerzen alle 30.TKM getauscht werden. Nach dem Austausch der Kerzen war das Problem leider nicht behoben.

Also was ist los ?

Hatte einem Bekannten "meine" Tankstelle empfohlen ("fahren höheren Druck - bekommst Du mehr rein"). Kaum hatte er dort getankt, ging sein Motor auch öferts aus ... Mein Verdacht: Oh weh, es könnte an der Tankstelle liegen. Meine Frage an das Forum (vom 31.12.2007), ob jede Tankstelle ein "eigenes Süppchen brauen kann", blieb leider bisher völlig unkommentiert. Nachdem ich die Tankstelle gewechselt habe, scheint erst 'mal alles in Ordnung zu sein. Zumindest habe ich bis jetzt keine weiteren Probleme.

Positiv auch:
Meine Kfz-Versicherung (HUK24) wird prüfen, ob der Wagen durch den Einbau günstiger eingestuft werden kann. Ergebnis liegt aber noch nicht vor ...

------------------------------------------------------

Das Fazit:
Der Umbau war die richtige Entscheidung und das Begleichen der Tankrechnung macht wieder Spass.

Viele Grüße
Jürgen
Hallöchen, mir ist folgendes aufgefallen. Gestern habe ich das Problem gehabt, das meine Gasanlage im vollgasbereich umstellte auf Benzin. Der Motor entwickelte nicht genügend Leistung.

Das war noch so mit einer Tankfüllung aus Deutschland - freie Shell Tankstelle. Nun mußte ich in die Niederlande und habe kurz hinter der Grenze nachgetankt (rund 80 % der Tankfüllung), siehe da, plötzlich war das Problem nicht mehr vorhanden. Dieses Probelm, der mangelnden Leistung habe ich seit rund 2 Monaten bemerkt. Bleibt wirklich die Frage nach der Zusammensetzung des Gasgemisch zu stellen.

Gruß Peter
Peter13 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2008, 13:31   #24
memyselfundich
Langstrecken Gleiter
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von memyselfundich
 
Registriert seit: 24.01.2008
Ort: Frankfurt
Fahrzeug: E38-735i jetzt mit 4.4TÜ (01.99) PRINS-VSI
Standard

so, da ich jetzt auch vollends verwirrt bin: TÜV vorführung ist die abnahme ob die karre ordentlich umgerüstet ist - wofür brauche ich das Abgas gutachten? Ich dachte das spielt bei der monovelanten umrüstung ne rolle, wenn man z.b. einen alten euro 1 wagen auf was anderes umschlüsseln lassen will, um steuer zu sparen?

Gruß und danke für die Aufklärung
memyselfundich ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2008, 17:44   #25
RS744
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von RS744
 
Registriert seit: 06.01.2005
Ort: b Bielefeld
Fahrzeug: 740iL 11/00 (E38) Prins LPG
Standard

Zitat:
Zitat von memyselfundich Beitrag anzeigen
so, da ich jetzt auch vollends verwirrt bin: TÜV vorführung ist die abnahme ob die karre ordentlich umgerüstet ist - wofür brauche ich das Abgas gutachten?
Hi,
Dein Fahrzeug wird durch die LPG-Umrüstung zu einem bivalenten Fz. Für die Beibehaltung der bisherigen Abgaseinstufung brauchst Du ein Abgasgutachten, das Dir z.B. beim FL-E38 die Euro3-Einstufung auch für den LPG-Betrieb bestätigt. Früher waren diese Abgasgutachten fahrzeugtypbezogen, lagen also beim TÜV oft schon vor, wenn Dein Umrüster dort schon mal das gleiche umgerüstete Fz. vorgeführt hatte. Heute werden die Abgasgutachten von etlichen LPG-Anlagen-Importeuren nur noch für eine bestimmte LPG-Anlage und zusammen mit dieser verkauft; oft wird der Nachweis des erfolgten Einbaus vom Umrüster verlangt. Das tun die Importeure, um den Markt besser zu kontrollieren, also insbesondere Re-Importe zu verhindern. Wie überhaupt das ganze Thema Abgasgutachten in rein deutsches ist, und zur Marktabschottung mißbraucht wird.

Deshalb dauert es nun öfters noch etwas nach dem Einbau, bis das Abgasgutachten vorliegt. Es sei denn, Du mußt eh erst mal lange 3 Monate auf Deinen Umrüsttermin warten, und Dein Umrüster hat Anlage+Gutachten schon vorher von seinem Importeur bekommen. Aber wer will schon 3 Monate auf dem Umrüsttermin warten, in der Zeit spart man doch auf LPG schon wieder einige hundert Euro . Die meisten Umrüster lassen Dich nicht so lange auf den Umrüsttermin warten, dafür wartest Du dann auf das Abgasgutachten. Also ich wüßte, was mir lieber wäre.

Das Abgasgutachten brauchst Du für die Eintragung der LPG-Anlage in Deine Kfz-Papiere, weil dabei gleichzeitig darüber zu entscheiden ist, ob die Euro3-Einstufung bleibt.

Grundsätzlich ist es eine (bloße) Ordnungsvorschrift aus der (früher) StVZO, daß Du die LPG-Anlage unverzüglich nach LPG-Einbau in die Papiere eintragen lassen sollst. Unverzüglich heißt "ohne schuldhaftes Zögern". Liegt das Abgasgutachten noch nicht vor, kannst Du diese Eintragung aber gar nicht vornehmen lassen, also verzögerst Du auch nichts schuldhaft.

Das TÜV-Gutachten über den ordnungsgemäßen Einbau "zur Wiedererlangung der BE" hast Du ja schon. Deshalb ist das auch kein versicherungsrechtliches Problem. Es wird lediglich diskutiert, ob du ein Verwarnungsgeld von allenfalls 25 EUR riskierst, wenn Du zu lange ohne Eintrag der Papiere herumfährst. Da das wie gesagt am Maßstab "ohne schuldhaftes Zögern" zu beurteilen ist und bisher noch kein Fall in D publik geworden ist, in dem so ein Verwarnungsgeld bei noch ausstehendem Abgasgutachten auch nur angeboten worden ist, gehört das ganze Thema in den Mülleimer der Internet-Diskussionen. Das meinte ich mit "Internet-Chimäre".

Locker bleiben
RS744

Geändert von RS744 (03.02.2008 um 18:13 Uhr).
RS744 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2008, 16:15   #26
memyselfundich
Langstrecken Gleiter
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von memyselfundich
 
Registriert seit: 24.01.2008
Ort: Frankfurt
Fahrzeug: E38-735i jetzt mit 4.4TÜ (01.99) PRINS-VSI
Standard

o.k. solange die ABE nicht erlischt weil ich das gutachten nicht hab, kann sich der umrüster auch gerne ein paar tage länger nehmen, in meinen augen.

so jetzt nur die Frage: Erich - soll ja super gut sein, erster kontakt war sehr nett, und hilfreich - nachteil: leider weiter weg als die umrüster in Dachau - die sind bei mir um die Ecke
memyselfundich ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2008, 16:35   #27
RS744
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von RS744
 
Registriert seit: 06.01.2005
Ort: b Bielefeld
Fahrzeug: 740iL 11/00 (E38) Prins LPG
Standard

Zitat:
Zitat von memyselfundich Beitrag anzeigen
so jetzt nur die Frage: ...
Tja, die Entscheidung mußt Du schon selbst treffen.

Wie sieht's denn zeitlich und preislich aus?
Und wenn was dran ist (siehe @Swordfisher) - fährst Du dann zum Erich, oder hast Du einen Ansprechpartner in der Nähe? Bleibt die Gewährleistung erhalten, wenn es jemand anderes macht?

Greets
RS744
RS744 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2008, 16:53   #28
memyselfundich
Langstrecken Gleiter
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von memyselfundich
 
Registriert seit: 24.01.2008
Ort: Frankfurt
Fahrzeug: E38-735i jetzt mit 4.4TÜ (01.99) PRINS-VSI
Standard

Hmm, wenn ich das bei jemanden machen lasse, und dann wider Erwarten ein Problem damit hab, würde ich dann schon zum Einbauer fahren lassen. Z.zt ist der Erich eine echte alternative, da ich z.zt in Stuttgart arbeite, und erst am WE wieder in München bin!

Zeit, hmm, naja wer hat die schon Geld - so günstig wie möglich so teuer wie nötig..
memyselfundich ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2008, 09:22   #29
Jue
Gast
 
Ort:
Fahrzeug:
Standard

Zitat:
Zitat von peterpaul Beitrag anzeigen
Hallo Ralf!
Wenn die BBG-Leute doch ach soviel Erfahrung mit den vielen von Ihnen umgerüsteten 7ern haben - wie kann es dann kommen, dass auch nach 2 Monaten das Abgasgutachten noch nicht vorliegt .............??

Beim Umbau unseres Wagens von Erich hab ich das Abgasgutachten beim Abholen des Fahrzeugs selbstverständlich SOFORT mitnehmen können....
Und konnte die Anlage auch sofort eintragen lassen....

SO soll es doch sein - und nicht anders!

Und 2 Monate sind einfach viel zu lange!

mfg
peter
Hallo Peter,

nur zur Info.

Gestern kam das Abgasgutachten per Post.
13 Wochen nach dem Einbau.

Hatte mich zuletzt mehrfach per Mail an BBG gewendet und selbst Prins "kontaktet". Woran es lag - kein Hinweis.

Nun ja, jetzt wo das Papier vorliegt bin ich mit dem Umbau GANZ zufrieden

Grüsse
Jürgen
  Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2008, 15:34   #30
RS744
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von RS744
 
Registriert seit: 06.01.2005
Ort: b Bielefeld
Fahrzeug: 740iL 11/00 (E38) Prins LPG
Standard

Zitat:
Zitat von Jue Beitrag anzeigen
Gestern kam das Abgasgutachten per Post.
13 Wochen nach dem Einbau.
Hatte mich zuletzt mehrfach per Mail an BBG gewendet und selbst Prins "kontaktet". Woran es lag - kein Hinweis.
Prins in NL meinst Du doch wohl nicht, sondern den Importeur (welchen)?
Beim Importeur G.A.S. soll hingegen schon des öfteren Versendestau gewesen sein, lt. gewöhnlich gut unterrichteten Quellen . Aber 13 Wochen?

Greets
RS744
RS744 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Motorraum: BBG in Amberg oder Dachau empfehlenswert?? BMW730iStgt BMW 7er, Modell E38 42 27.02.2007 23:39
Gas-Antrieb: Erfahrungen mit Prins VSI (730 R6) Harry79 BMW 7er, Modell E32 2 17.01.2007 15:41
Motorraum: Prins VSI im 740ia - zu hoher Verbrauch ?? - oder normal ?! Sebek BMW 7er, Modell E38 39 20.01.2006 11:53
Gas-Antrieb: E65 mit PRINS VSI AUTOGAS Ellemeet BMW 7er, Modell E65/E66 16 17.06.2005 22:12


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:54 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group