Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW Neuheiten
Die neue BMW R 1250 RT. Modellüberarbeitung 2020.
BMW R 1250 RT (ab 2021)

 
BMW Motorrad präsentiert die neue BMW G 310 GS.
BMW G 310 GS (ab 2020)

 
Die neue BMW R 1250 GS und R 1250 GS Adventure (Modellüberabeitung).
BMW R 1250 GS und R 1250 GS Adventure (ab 2020).

 
Das neue BMW 4er Cabrio
BMW 4er Cabrio (G23), ab 2021

 
Die neue BMW M 1000 RR
BMW M 1000 RR (ab 2021)

 
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > Rubriken... > BMW Service. Werkstätten und mehr...



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.05.2006, 13:49   #1
Soundflax
Mini Harry
 
Benutzerbild von Soundflax
 
Registriert seit: 13.04.2002
Ort: Neißemünde
Fahrzeug: Mini Cooper
Standard BMW und Kulanz viel Text!

Hallo Community,
falls es einen interessiert, stelle ich hier mal meinen Werdegang in Bezug auf eine Kulanzanfrage Lima ein.
Würde mich über eine rege, konstruktive Diskussion freuen.




FgSt.Nr.: WBAGJ01060…….
__05.2006
Sehr geehrte Damen und Herren,
werte Frau Li..................

Im Februar 2005 kaufte ich in der BMW-Niederlassung Unterföhring einen gebrauchten BMW E38 750iL „Individual“. Für mich ist das einer der schönsten Autos, die auf den Straßen rollen.
Mit dem Kauf und der Abwicklung durch das Autohaus Späth war ich überaus zufrieden. Es ist mein nunmehr bereits 5. Gebrauchter BMW. (E39, 2xE38, E32 und ein 325iCoupe)
Der immerhin „Größte“ BMW den es aus dem Hause zu kaufen gab, so möchte ich den 750IL E38 bezeichnen, ist jetzt etwas mehr als 100.000 km gelaufen und einer der Letzten, die gebaut worden sind. Jedoch machte er auch ein wenig Probleme, die ich in der „Klasse“ für unmöglich hielt.
Ich spare mir die Einzelheiten hierüber, ihnen komplett wiederzugeben.

In der Nacht vom 29.04. zum 30.04. jedoch blieb ich das erste mal, seit ich BMW fahre liegen und das wegen eines Lichtmaschinenausfalls.
Die Reparatur im Autohaus Dreier in Oranienburg, dorthin wurde der Wagen abgeschleppt, kostete mich neben ein Unmenge an Nerven und Zeit auch stolze 919€.
Vor Reparaturbeginn trug ich dem Autohaus telefonisch auf, einen Kulanzantrag in Ihrem Hause zu stellen, weil ich finde, dass ein Auto dieser Größenordnung und erstrecht diesen Baujahres wegen einem solchen Schaden nicht liegen bleiben darf! Der Wagen ist zudem scheckheftgepflegt und alle dazu erforderlichen Inspektionen und Wartungen sind bei BMW durchgeführt worden.

Voller Entsetzen musste ich allerdings bei Abholung des Wagens am 02.05.06 feststellen, dass wohl Gebrauchtwagenkunden die solche Fahrzeuge auch noch bei BMW kaufen, so ziemlich das „Letzte sind“, jedenfalls wurde mir mitgeteilt, dass es eine Kulanz nicht gibt.

Ich möchte Sie jetzt bitten, mir mitzuteilen, warum es seitens BMW keine Kulanz für solche Fälle gibt. Des weiteren befindet sich der Wagen ja noch im sogenannten Gewährleistungsbereich. (bis 2Jahre nach Kauf)
Sollten Sie weitere Unterlagen benötigen, lasse ich Sie Ihnen gerne zukommen.
Ihrer Rückantwort entgegen sehend verbleibe ich

Mit freundlichen Grüßen
---------------------------------------------------- ----------
Antwort von BMW:
Sehr geehrter Herr K.

vielen Dank für Ihr Schreiben.
Es freut uns, dass Sie ein langjähriger Kunde unseres Hauses sind und sich im Februar 2005 den o.g. gebrauchten BMW 750iL entschieden hatten. Ein herzliches Dankeschön für Ihre Markentreue! Dass Sie mit diesem nun aber Ihren ersten Pannenfall mit einem BMW erleben mussten, bedauern wir natürlich sehr. Für Ihre Unannehmlichkeiten bitten wir um Entschuldigung.

Ihrem Wunsch nach einer Kulanzregelung zu der aufgrund dessen erforderlichen Instandsetzung am generator Ihres BMW hatte uns Ihr BMW Service Partner ja bereits übermittelt, denn wir versuchen immer gerne, unseren Kunden nach Ablauf der Gewährleistung in Härtefällen zu helfen. Sicher ist jedoch nachvollziehbar, dass selbst diese freiwilligen Leistungen nicht unbegrenzt möglich sind und wir uns bei unserer Entscheidung daher insbesondere an Kriterien wie Betriebszeit und Kilometerleistung des betroffenen Fahrzeuges orientieren. Sie können versichert sein, dass wir dabei keinerlei Unterschied zwischen Gebrauchtwagenkäufern und Neufahrzeugkunden machen. Letztlich sahen wir uns bei der Prüfung Ihres Kulanzantrages allerdings nun mal vor die Tatsache gestellt, dass sich Ihr BMW 750iL mittlerweile über fünf Jahre mit einer laufleistung von 107.519 km im Fahrbetrieb befindet. Dies lässt uns leider generell keinen Spielraum mehr für ein finanzielles Entgegenkommen. Inwieweit diesbezüglich-wie von Ihnen angesprochen-Ansprüche aus Ihrem Gebrauchtfahrzeugkaufvertrag bestehen, entzieht sich unserer Kenntnis. Wir bitten Sie, dieses Thema mit dem Verkäufer des Fahrzeuges, Ihrem Gewährleistungsträger, zu klären.

Sehr geehrter Herr K., es tut uns leid, dass wir herstellungsseitig nicht mehr in Ihrem Sinne reagieren können. Wir hoffen, dass Sie uns dies nicht zu sehr nachtragen. Für die Zukunft wünschen wir Ihnen mit Ihrem BMW 750iL eine allzeit gute und störungsfreie Fahrt.

Mit freundlichen Grüßen
BMW
Service
--------------------------------------
Nun ich wieder:

Sehr geehrte Damen und Herren, werte Frau Li...,

vielen Dank für Ihr Schreiben in Bezug auf meine Anfrage zwecks kulanter Abwicklung nach einem Pannenfall (Lichtmaschine).
Leider teile ich Ihre und damit die Auffassung der BMW-AG zu Kulanzanfragen nicht ganz, bzw. kann den Ausführungen Ihrerseits hierzu nicht ganz folgen.
Als Käufer eines 7er BMW, ob gebraucht oder neu, kauft man mit das Beste, was es von BMW-PKW zu kaufen gibt und kann dann wohl auch erwarten, dass so ein Fahrzeug älter als 5Jahre wird...Man darf eine gewisse Qualität erwarten, bzw. setzt diese Qualität beim Kauf eines „Oberklasse-Wagens“ voraus.
Sie schreiben, dass mein Fahrzeug „schon“ 5Jahre alt ist und die Laufleistung etwas über 100.000km liegt und deshalb kein Spielraum mehr für Kulanz besteht.
Wie Sie auch wissen, hat mein Fahrzeug, welches immerhin nicht auf einem Kiesplatz von einem „fliegenden Händler“ sondern bei einem BMW-Vertragsunternehmen gekauft wurde, eine Gebraucht-Garantie bis Anfang Februar 2006 gehabt. (1-Jahres Car Garantie) Dies und Ihre oben erwähnten Aussagen bedeuten, dass die BMW-AG nie Kulanz leistet, weil ja erst die Garantie greift und danach das Fahrzeug zu alt ist.
Ihre km-Laufleistungs-oder Altersbegrenzung für Kulanzgewährung wird weiter absurdum geführt, wenn man sich mal mit dem Begriff der Kulanz näher beschäftigt.

Kulanz ist allgemein ein Entgegenkommen zwischen Vertragspartnern nach Abschluss einer Vereinbarung. Speziell beinhaltet sie die Gewährung von Reparatur- und Serviceleistungen bei Handelsgütern auf freiwilliger Basis nach Ablauf der gesetzlichen oder individualvertraglichen Gewährleistungsverpflichtungen.
Sie stellt in der Wirtschaft eine Maßnahme der Kundenbindung dar: auch ohne eine Verpflichtung sieht es der Kulanz-Gewährer als sinnvoll an, seinen Kunden in einem Problemfall zufriedenzustellen, um ihn als Kunden zu behalten und auch künftig weitere Geschäfte mit ihm tätigen zu können.


Nicht unerwähnt für Sie sollte bleiben, dass ich parallel zum BMW einen 15Jahre alten Opel mit derzeit 145.000km Laufleistung fahre. Die Lichtmaschine arbeitet wie am ersten Tage...

Die Art und Weise Ihrer Art Problembewältigung und Ihr Umgang mit dem möglichen „Kunden von morgen“ ist meiner Meinung nach stark überholungsbedürftig.

Ich möchte Ihnen daher nochmals die Gelegenheit geben, Ihre Entscheidung zu überdenken.
Gleichwohl behalte ich mir vor, die landesweite Fachpresse (Auto-Bild, Straßenverkehr etc.) zu informieren.

Mit freundlichen Grüßen
--------------------------------------
__________________
LG Karsten
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) 
Soundflax ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2006, 14:16   #2
Andimp3
Erfahrenes Mitglied
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von Andimp3
 
Registriert seit: 12.10.2002
Ort: Hammersbach
Fahrzeug: Mercedes W211-420CDI
Standard

Hi !

Du gehst an den falschen ! Wende Dich doch, wie es die Leute von BMW auch schreiben, an den Händler, bei dem Du das Fahrzeug gekauft hast.

Das BMW auch beim teuersten Fahrzeug, welches sie im Programm haben, nach 5 Jahren keine Kulanz in Sachen einer Lichtmaschine walten lässt ist denke ich nicht verwunderlich. Irgendwann muss halt mal Schluss sein.


Ciao
Andreas

P.S.: Da die Lichtamschine wohl wirklich als Verschleissteil zu sehen ist und Du das Fahrzeug auch schon länger als 6 Monate fährst, wird es wohl auch im Rahmen der Gewährleistung keine rechtliche Möglichkeiten geben.
Andimp3 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2006, 16:16   #3
knuffel
Moderater Moderator
 
Benutzerbild von knuffel
 
Registriert seit: 20.10.2002
Ort:
Fahrzeug: E32, Velociped NL
Standard

Hallo Karsten.

BMW schreibt schon richtig, daß Dein Händler Dein Gewährleistungsträger ist,
also Dein Vertragspartner.
Und damit auch zuständig für die Abwicklung von Kulanzanträgen.
BMW hat damit genausowenig zu tun, wie McDonalds.

Und daß die nach 5 Jahren nichts rausrücken wollen, ist nachvollziehbar.
Irgendwann geht nunmal an ´nem Auto was kaputt.
Wäre dasselbe, als wenn Du bei mir einen gebrauchten Fernseher nach 5 Jahren umsonst
repariert haben möchtest...
Ich würde nein sagen, und der Hersteller ebenso...

Aber zumindestens hast Du ja "deinem Herzen Luft gemacht"...

Gruß
Artur
knuffel ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2006, 17:04   #4
Tom735
Dabei seit 2003
 
Benutzerbild von Tom735
 
Registriert seit: 30.03.2003
Ort:
Fahrzeug: G11 730d
Standard

Zitat:
Zitat von Soundflax
Die Art und Weise Ihrer Art Problembewältigung und Ihr Umgang mit dem möglichen „Kunden von morgen“ ist meiner Meinung nach stark überholungsbedürftig.

Ich möchte Ihnen daher nochmals die Gelegenheit geben, Ihre Entscheidung zu überdenken.
Gleichwohl behalte ich mir vor, die landesweite Fachpresse (Auto-Bild, Straßenverkehr etc.) zu informieren.

Mit freundlichen Grüßen
--------------------------------------
Meine MeinungAnfang:
1. Drohungen sind in solchen Fällen absolut fehl am Platz.
2. Auto-Bild, und das weiss auch BMW, wird sich Deines Falles mit Sicherheit nicht annehmen.
3. BMW hat in dem Antwortschreiben die wirklich plausiblen Gründe für eine Kulanzablehnung genannt und auf den Vertragspartner hingewiesen. Somit war Dein 2ter Brief an die BMW AG vollkommen "für die Katz".
Meine Meinung Ende.
Tom735 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2006, 21:58   #5
RS744
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von RS744
 
Registriert seit: 06.01.2005
Ort: b Bielefeld
Fahrzeug: 740iL 11/00 (E38) Prins LPG
Standard

Zitat:
Zitat von Tom735
Meine MeinungAnfang:
1. Drohungen sind in solchen Fällen absolut fehl am Platz.
2. Auto-Bild, und das weiss auch BMW, wird sich Deines Falles mit Sicherheit nicht annehmen.
3. BMW hat in dem Antwortschreiben die wirklich plausiblen Gründe für eine Kulanzablehnung genannt und auf den Vertragspartner hingewiesen. Somit war Dein 2ter Brief an die BMW AG vollkommen "für die Katz".
Meine Meinung Ende.
Ich schließe mich den Ausschweifungen meiner Vorredner an.
>5 J. oder >100tkm -> da ist nichts mehr mit Kulanz bei BMW. Mußte ich auch erfahren.

Greets
RS744
RS744 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2006, 22:13   #6
TomS
Hoher Priester
 
Benutzerbild von TomS
 
Registriert seit: 26.11.2002
Ort: Berlin
Fahrzeug: Panamera ST Turbo, VW Touareg Atmosphere, Branson 2900h
Standard

Seh ich leider auch so. Mit an Sicherheit grenzender Warscheinlichkeit wird kein Brief kommen: "Oh, wir haben es uns überlegt und zahlen doch.."

Wenn man sowas macht, muß man dem "Gegner" die Chance lassen mit Gesicht aus der Sache zu kommen. Gerade hier allerdings bissl schwierig
TomS ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2006, 22:26   #7
bommelmann
Energieeffizienzklasse A
 
Benutzerbild von bommelmann
 
Registriert seit: 25.01.2006
Ort: Berlin
Fahrzeug: G11 730d PD 02/2019, Volvo 850 2.0 10V
Standard

Deshalb gehen wir ja mit unseren "alten" Kisten anschließend zur freien Werkstatt oder schrauben selbst herum.

Beim Freundlichen fällt man ohnehin schon auf, wenn man da nicht mit dem aktuellen Modell vorfährt.
bommelmann ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2006, 08:11   #8
BlackSeven
Erfahrenes mit Glied
 
Benutzerbild von BlackSeven
 
Registriert seit: 19.10.2003
Ort: Hünfelden
Fahrzeug: kein 7er mehr...,dafür fliege ääh fahre ich einen Teppich...
Standard

Hallo Soundflax,

ich denke auch, BMW verhält sich hier absolut korrekt. Sehr gut finde ich sogar das individuelle Schreiben an Dich (es hätten auch Textbausteine sein können)und auch die Aussage über die Gleichbehandlung von Neu- und Gebrauchtwagenkunden halte ich für sehr bemerkenswert...

Irgendwann ist nun mal Schluß mit der Kulanzleistung und die, die knapp "hinter der Grenze" liegen, trifft es dann besonders hart - Insofern kann man Deine Enttäuschung und Deinen Ärger sicher gut nachvollziehen.

Allerdings hätte Dir, gerade bei einem LIMA-Schaden, der Bosch-Dienst um die Ecke das evtl. auch deutlich preiswerter machen können, da die mitunter a) noch reparieren und b) günstigere Austauschteile einbauen...

Das wiederum hättest Du hier im Forum nachlesen können bzw. wäre sicher auch eine Frage wert gewesen. Insofern im Nachhinein sicher doppelt ärgerlich... Na ja, das nächste Mal. Immerhin hast Du nun Gewißheit, das Kulanzregelungen bei Deinem Dicken nicht mehr greifen

Kopf hoch!

Gruß BlackSeven
__________________
Ein Pessimist ist nicht einmal glücklich, wenn er unglücklich ist (Man Ray)


BlackSeven ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2006, 08:58   #9
stocki
Gast
 
Ort:
Fahrzeug:
Standard

Formal hat sich BMW sicher korrekt verhalten. Mit den Drohungen im 2. Brief hat Karsten alle Chancen, auf Entgegenkommen zunichte gemacht.

Aber was anderes. Ich wundere mich immer wieder darueber, dass die 100.000km wie vor 25 Jahren immer noch dass Mass aller Dinge zu sein scheien. Insbesondere bei den Dauertests in der Motorfachpresse frage ich mich immer, warum die die Karren nicht 200.000km laufen lassen. Das sollten moderne Autos doch klaglos runterspulen. Dann koennte wuerde es ueber kurz oder lang auch schwierig zu argumentieren "...ueber 100.000km, zu alt....". Dann gaeb's ueber kurz oder land zumindest ein paar Prozent Kulanz-Zuschuss wenn dass Auto gerade eben die 100.000km-Grenze hinter sich gelassen hat.

Gruss

Martin
  Antwort Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2006, 10:59   #10
Highliner
Inefficient Dynamics
 
Benutzerbild von Highliner
 
Registriert seit: 17.06.2002
Ort: Bedburg
Fahrzeug: E32 Highline, E38 730d, E23 732i, E30 Cabrio, Porsche 944, W126 280SE, E85 2.2, E46 Cabrio LPG, Jaguar X300, Fiat 500 Vintage, W168, E39 Touring LPG
Standard

Moin!

Meiner Meinung nach gehört in jeden PKW - von mir aus versteckt im Motorraum liegend - ein BETRIEBSSTUNDENZÄHLER. Jeder Traktor hat so'n Ding.

Ob ich mal eben 200 km nächtenss über die leere Autobahn schrubbe oder Freitag Nachmittag 5 km durch die Kölner City ampelstoppe macht zeitlich keinen Unterschied. Der Motor läuft gleich lange.

Zeugt eigentlich von geringem Sachverstand, dass alle nur den Wert eines Autos über den Tachostand ab-/bewerten.

Mir persönlich ist's beim Autokauf egal, ob ein Auto 100 tkm, 200tkm oder mehr gelaufen hat. Denn irgendwie muß der Hobel das ja durchgehalten haben bei entsprechender Wartung.

Freude am Kilometerfressen
Highliner
__________________
Als Gott den Menschen erschuf, da war er bereits müde. - Das erklärt einiges. (Marc Twain)
Und merke! Wenn die Vorderachse poltert, erstmal Reset machen! (Mick)
Luxus ist nicht Überfluss, sondern die Perfektion des Notwendigen! (Henry Royce)
Wir können nicht beweisen, dass ein Auto eine Seele hat, aber wir können so handeln. (Porsche Classic)

if (AHNUNG == 0) { read FAQ; use SEARCH; use GOOGLE; } else { use brain; make post; }
Highliner ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Abgasanlage: Rußpartikeltfilter... DJNoName BMW 7er, Modell E38 3 01.04.2005 10:56
Karosserie: Kulanz von BMW bei Rost am E38 Klaus Thees BMW 7er, Modell E38 16 05.07.2004 16:47
Km-Stand 299.960 km! Neuer Kodierstecker erforderlich? Christian BMW 7er, Modell E32 45 01.04.2003 13:51
BMW 7er Club Deutschland - ich bin beigetreten! Christian Aktivitäten, Treffen, ... 53 01.11.2002 14:21


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:26 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group