Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E23
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E23



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.10.2021, 16:25   #1
Aprilscherz
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Aprilscherz
 
Registriert seit: 26.04.2012
Ort: Roßwein
Fahrzeug: `92 e32 750i Sonderlack, teilindividual ,`92 Audi 100 2,8E,´91 MB 500SL,`93 MB 500SEC,'99 Passat V6 4Motion, '76 BMW e3 3,3Li,'86 e28 M535i
Standard Informationen über 528i,728 733/732 und 735 alte Literatur

Hallo liebes e23 Team.
Ich hätte gern zur Vervollständigung einiger Daten wenn möglich ein paar Durchzugswerte speziell natürlich nur für mech. SCHALTGETRIEBE für BMW e28 528i , und diverse e23.
bestenfalls mit zugehörigen diff - Übersetzungen.
Der e23 735 dürfte,meine ich, nicht diese lange 3,07er Übersetzung haben wie der fast tot übersetzte 535 /m535i NonKat.
Ich hab vom e28 535i Durchzugswerte die sind unterirdisch (Niveau auf dem,was andere Fabrikate in der 2,8L Klasse bieten,oder sogar der 2,3-16V von Mercedes und mich interessieren die Zusammenhänge , (zum Beispiel 5 Prozent kürzer übersetzt - ergibt zum Beispiel bei Vergleichsfahrzeugen 10 Prozent schnellere Werte von 60 auf 120 ec.)
Das wäre schon sehr interessant.
Beim e34 würde ja sogar von 3,45 auf 3,71 verkürzt ab Ende 89(?) Oder war es sogar andersherum?
..danke für eure Fakten wenn ihr einmal Zeit findet in den alten Seiten zu blättern..
Kay
__________________
...die Banker sind nicht so schlau wie sie glaubten,aber so gierig wie befürchtet..

...nichts auf dieser Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand-ich kenne niemanden, der behaupten würde,davon zu wenig zu besitzen..
Aprilscherz ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2021, 17:18   #2
M30-3430
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von M30-3430
 
Registriert seit: 31.07.2016
Ort: Vogtland
Fahrzeug: E23 728i-745i
Standard

Zitat:
Zitat von Aprilscherz Beitrag anzeigen
...Der e23 735 dürfte,meine ich, nicht diese lange 3,07er Übersetzung haben wie der fast tot übersetzte 535 /m535i NonKat. ...
Stimmt, im E23 gab es die 3,07 m.E. nie. Die gab es nur im E24 und E28. Der 735i Schalter hatte im E23 3,25 bzw. 3,45.

Viele Grüße, Jörg
M30-3430 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2021, 17:51   #3
Aprilscherz
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Aprilscherz
 
Registriert seit: 26.04.2012
Ort: Roßwein
Fahrzeug: `92 e32 750i Sonderlack, teilindividual ,`92 Audi 100 2,8E,´91 MB 500SL,`93 MB 500SEC,'99 Passat V6 4Motion, '76 BMW e3 3,3Li,'86 e28 M535i
Standard

Ja.und da wäre interessant wo die dann in der zeitgenössischen Literatur lagen bei 60-120 im Fünften.
Bestenfalls deutlich unter 21s ..
Trotz vielleicht 150 kg mehr Masse beim e23.
Wenn man die Rechnung fortführen würde ,die beim e34 für Erkenntnis sorgt, bei Grade Mal 5 Prozent Verkürzung bei der Beschleunigung mit 10 prozent Zeitersparnis anläuft, ..das wäre interessant ob man bis zu einer gewissen Grenze das auf eine 12 prozentige Verkürzung (von 3,07 auf 3,45) übertragen kann und dann vielleicht von 20 Prozent in dem 60-120 Test sprechen kann also vielleicht 16s statt 21.
Ich hab den Umbau gemacht (Radsatz geändert) und gefühlt ist das ein anderes Auto ...aber das ist subjektiv.
Wie viel es wirklich bringt wäre top zu wissen.
Die 16s entsprächen dann einem zeitgenössischen Audi 200 20V Turbo-Wert der in der Disziplin zwar mit 309Nm bei 1900 Umdrehungen wuchtet, aber sein Ladeloch trotzdem erst zu durchlaufen hat.
Leistung fast gleich (die Audis streuten aber damals auch gern nach oben ,zumindest die 2V Turbos, mit angeblich 182PS hatten oft mehr, sonst wären sie nicht bis bzw. Über 230 gelaufen.und das 83)
Leermasse sind zu leichten Gunsten beim BMW, topspeed bei viel besseren CW Wert liegt der Audi mit über 240 noch um mindestens 5 Zähler vorn.
Aber das ist alles wurscht.
Die 21s entsprechen im übrigen dem wert den eben auch ein Mercedes 190 2,3 16 v mit vermutlich genau abgestimmten Sportgetriebe packt in der Disziplin.
Audis 1990er 100 2,8 V6 liegt , wie auch der schwerere, reiseübersetzte Audi V8 3,6 bei gut 18s.
Beide sehe ich, auch aus eigener Erfahrung NICHT beim e28 535 (gefühlt)
Aprilscherz ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2021, 18:05   #4
Aprilscherz
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Aprilscherz
 
Registriert seit: 26.04.2012
Ort: Roßwein
Fahrzeug: `92 e32 750i Sonderlack, teilindividual ,`92 Audi 100 2,8E,´91 MB 500SL,`93 MB 500SEC,'99 Passat V6 4Motion, '76 BMW e3 3,3Li,'86 e28 M535i
Standard

Und ein 2,2 20V Turbo oder ein 2,8 V6 bemühen für 150..155 Kilometer/h bereits 4.000 Umdrehungen, der BMW mit der grandiosen 3,07 Achse ist bei 3.000 auf 150 und bei 4.000 läuft er bereits 200.
Das ist nicht mehr so weit weg vom e32 12 Zylinder der dort dann noch Mal gut 10 Prozent schneller ist.(220 bei 4.000)
Aprilscherz ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2021, 19:27   #5
M30-3430
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von M30-3430
 
Registriert seit: 31.07.2016
Ort: Vogtland
Fahrzeug: E23 728i-745i
Standard

Zitat:
Zitat von Aprilscherz Beitrag anzeigen
Ja.und da wäre interessant wo die dann in der zeitgenössischen Literatur lagen bei 60-120 im Fünften. ...
In den Bedienungsanleitungen (bei E23, E24, E28) sind immer die 80-120 km/h Werte angegeben, allerdings für den 4. Gang (10,2 s beim 735i) und teilweise auch für den 3. Gang. Aber das ist ja auch logisch bei einer Auslegung des 5. Ganges als reiner Schongang (vom Sportgetriebe abgesehen) und einem Erreichen der Höchstgeschwindigkeit im 4. Gang – in den man ja jederzeit zum Beschleunigen herunterschalten kann. Der 4. entspricht bei der 3,07er Übersetzung auch ca. den von Dir bei den Mitbewerbern erwähnten 4000 U/min bei ca. 155 km/h im 5. und beschleunigt dann auch entsprechend. Wer auf maximale Beschleunigung (zu Lasten des Komforts und Verbrauchs) Wert legte, konnte ja zumindest beim E24 und E28 das Sportgetriebe bestellen.

Getriebe- und Achsübersetzungen waren damals (und sind?) eher eine Frage der Philosophie des Herstellers und in einem gewissen Maß auch dem Zeitgeist unterworfen. Im Normalbetrieb sind es dann vor allem die eigenen Empfindungen und Interessen, was man wie sieht bzw. was einem gefällt - Zahlenwerte sagen da m.E. nicht allzu viel aus. Dass eine kürzere Übersetzung bessere Beschleunigung bedeutet, dafür aber eine höhere Drehzahl im jeweiligen (auch dem höchsten) Gang ist ja klar. Das u.a. 100 kg bis 200 kg Gewichtsunterschied zwischen den Baureihen deutlich spürbar sind auch.

Viele Grüße, Jörg
M30-3430 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2021, 20:02   #6
Aprilscherz
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Aprilscherz
 
Registriert seit: 26.04.2012
Ort: Roßwein
Fahrzeug: `92 e32 750i Sonderlack, teilindividual ,`92 Audi 100 2,8E,´91 MB 500SL,`93 MB 500SEC,'99 Passat V6 4Motion, '76 BMW e3 3,3Li,'86 e28 M535i
Standard

Das ist richtig.
Und,ja auch dass es Schongang ist stimmt natürlich.
Nichtsdestoweniger wird es auffallend oft in dem damaligen Testpersonenkreis kritisiert.und ich bin es ja auch gefahren.
Es geht ja auch darum dass man ständig beim abbiegen hier in die 2 muss um nicht ins Leerlauf-Schieben zu kommen.
Es ist ja noch nicht Mal nur der letzte Gang das "Problem".
Richtig auch,dass es ökologische Beweggründe gegeben hat natürlich.
Es ist auch OK wenn Durchzugswerte im 4. Angegeben werden es ging eher um die Vergleichbarkeit.
Insgesamt wird sichtbar wir eng die Grenzen sind und wie wenig Wirkung U.u. 100Nm mehr haben,wenn eine ellenlange Achse angehängt wird.
Der Schongang ist und bleibt,vor allem bei mechanischem Getriebe immer in meinen Augen eine Notlösung.
Zum Sportgetriebe:
Hier ist nun wieder ein übertrieben worden.
Das muss man Mal im Diagramm ansehen.
Der rauscht dann schon nahe der 2800 bei 100.
Entsprechend rasch zappelte er dann im Begrenzer bei seinen 230 Sachen.
Mit der jetzt gewählten 3:45 (gleich wie im e28 528i, wo diese Übersetzung ebenfalls oft als ein klein wenig zu lang bemängelt wird) ist er auch im Sinne der Höchstgeschwindigkeit ideal ausgelegt.
Vmax liegt bei der höchsten Leistung an (5500umin).
Nicht 1000 Umdrehungen darüber und nicht 1000 Umdrehungen darunter .
Natürlich spielt das bei mir keine entscheidendeRolle.
Ich mag natürlich wenn man fast nie zurück schalten muss,das passt nicht bei jedem ..
Hier kann jetzt natürlich ab 50 im Prinzip alles erledigt werden und du fährst mit entspannt 2200 Touren LandstrassenTempo.
Und im e23 (OK er ist auch etwas schwerer) ist man ja auch sinnvoll mit 3,25 bzw 3,45 unterwegs.
Aprilscherz ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2021, 09:44   #7
GB41
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 24.06.2014
Ort: Straubing
Fahrzeug: E32 735iA BJ91
Standard

Wo liegt jetzt deiner Meinung nach das Problem?

Diese Fahrzeuge haben allesamt nur maximal 5 Gänge. Mehr gab es nicht, nicht mal gegen sehr viel Geld mehr. 6-Gang war nicht verfügbar... das kam erst sehr viel später. Ich hab immer mit dem E34 M5 S38 Getriebe geliebäugelt, das wäre auch für meinen E28 M5 das richtige Spielzeug gewesen ... wäre da nicht das völlige Fehlen jeglicher Reparaturfähigkeit dieses Getriebes gewesen.

Mein M535i mit 218PS war mal ein Automatikfahrzeug mit der 4HP22-EH und einem Diffi mit i=3,07. Auf Landstraße angenehm zu fahren, sogar durchaus sparsam. Auf der Bahn ein schöner Gleiter, mehr nicht, bei etwas über 225 war dann Schluss. Blöd, wenn hinten einer der neueren Vertreterdiesel drängeln wollte...

1998 hab ich auf Getrag 280 Handschaltung umgebaut, komplett eine Duplette meines M5, aber immer noch mit dem 3.07 Diffi. Den Obulus mit der Automatik war ich los, er wurde sparsamer, aktiver, weniger Verlust und Gewicht. Spitze waren jetzt 230-235. Trotzdem etwas "gedämpfter" Durchzug. Der M5 mit seinem 3,77 Diffi, was für ein Unterschied...! Allerdings säuft der M5 immer was mit 12-14 Liter wech...

2005 baue ich um auf 3,25, hört sich nicht so gravierend an. Ein nagelneues E23 Sperrdiff mit 3,25 wandert in ein gutes 210er Gehäuse, das 3.07 Sperrdiff in meinen SuperEta. Ein guter Umbau, beide gewinnen dadurch beim Durchzug.

Der M535 mit 3,25 spurtet gefühlt deutlich besser, ebenso der Eta mit dem Umbau 2,97 auf 3,07. Der Verbrauch sinkt sogar leicht, der 535 ist nun problemlos unter 10 Liter zu bewegen, der Eta sogar mit einer 7 vor dem Komma.

Da die Höchstleistung bei rund 5600 Touren jetzt bei Höchstgeschindigkeit anliegt, läuft der M535 nun sogar 245 bis 250, somit sogar noch Rückenwind Reserven... und nicht mal Schinderei. Mit dem 3,07 kam er nicht in diesen Leistungsbereich, dafür hätte er mehr Drehmoment um die 5000 gebraucht, das hat ihn unnötig behindert. Mit der kürzeren Übersetzung dreht er freier.

Passt meiner Meinung nach. Man muss nur genug Spielzeug für die Feinabstimmung auf Lager haben...

Akustisch merkt man es aber auch. Vorher etwas gedämpfter, leiser. Nun deutlich sportlicher, etwas lauter, etwas aggressiver bei Drehzahl.

Bei der Auslegung komme ich zu dem Schluss: Höchstleistung bei Höchstgeschwindigkeit, nicht Höchstdrehzahl. Damit ist auch ein gewisser Komforteffekt dann da, er überdreht nicht, da noch Reserven da sind um diese Geschwindigkeit auch halten zu können oder bei Talfahrt auch noch eine schützende Drehzahlreserve zu haben. Bei Überland sind 2200 Touren durchaus komfortabel und noch ausreichend sparsam. Auch wenn dann unnötig 200-300 Touren höher gedreht wird und damit eigentlich mehr verbraucht wird: er gleicht das bei der Beschleunigung schnell wieder aus, er braucht einfach kürzer und es macht mehr Freude.

Wenn man allerdings diese neue Beschleunigung stärker nutzt, wird sich das schneller am Tankinhalt bemerkbar machen, nutzt man das öfter, wird der Verbrauch bei schwerem Gasfuss eindeutig steigen. Bei leichtem Fuss eher sogar senken.

Geändert von GB41 (05.10.2021 um 10:07 Uhr).
GB41 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2021, 11:01   #8
M30-3430
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von M30-3430
 
Registriert seit: 31.07.2016
Ort: Vogtland
Fahrzeug: E23 728i-745i
Standard

Zitat:
Zitat von Aprilscherz Beitrag anzeigen
...Der Schongang ist und bleibt,vor allem bei mechanischem Getriebe immer in meinen Augen eine Notlösung. ...
Ein guter Freund sagt regelmäßig zu mir: „Du kannst nicht alles im Leben haben.“ 4000 U/min bei 200 km/h (3000 U/min bei 150 km/h finde ich auch sehr angenehm) bedeutet 1000 U/min bei 50 km/h im höchsten Gang. Dass er da (bzw. selbst bei 100 km/h) nichtmehr allzu sehr beschleunigt (obwohl der 3,5 Liter selbst das „abkann“) ist irgendwo logisch. Das Schonganggetriebe ist da der Kompromiss. Man muss ja nicht immer im höchsten Gang fahren, wenn der 4. Gang schon der direkte Gang ist. Und Höchstleistung und vmax passen auch ganz gut zusammen – nur eben im 4. Gang. Für mich ist der 635Csi mit Schaltgetriebe mit Schongangauslegung und der 3,07er Achse der perfekte „Gran Turismo“. (Die Automatikwagen haben ja im höchsten Gang sogar eine noch längere Gesamtübersetzung.) Den 728i mit der 3,64er Achse finde ich dagegen auf der Autobahn spätestens bei 140 km/h regelrecht nervig. Der leichtere 528iA mit der (im höchsten Gang) länger übersetzten Automatik und 3,46er Achse passt dann wieder perfekt – das entspricht ja fast (ist sogar minimal länger) dem Schongang mit 3,07er Achse. Aber das ist alles extrem subjektiv. Wer praktisch kaum auf der Autobahn unterwegs ist (oder dort Vertreter-Autos ärgern möchte ), profitiert ja auch nicht von einer relativ langen Übersetzung. Der wird dann vielleicht mit einer (wesentlich) kürzeren Übersetzung und z.B. 4000 U/min bei 160 km/h bzw. 2500 U/min bei 100 km/h glücklich – womit wir wieder (mehr oder weniger) beim Sportgetriebe wären, welches so gesehen die 5 Gänge optimal aufteilt. Dazwischen liegen jede Menge persönliche „optimale Varianten“ mit Sportgetriebe und längerer Achsübersetzung oder Schonganggetriebe mit kürzerer Übersetzung.

Sicher kann man den 735i mit einer kürzeren Achse insgesamt spritziger machen. Muss man nicht, aber es spricht auch objektiv nichts dagegen. Bei 3,46 (bzw. 3,45) statt 3,25 verschiebt sich eben alles um ca. 6%, das ist schon deutlich spürbar. Allerdings erreicht man dann im 4. die Höchstgeschwindigkeit erst kurz vorm Begrenzer (da passt die 3,25 m.E. eigentlich besser). 3,64 erscheint mir dagegen schon weniger sinnvoll, da passt dann die Übersetzung weder im 4. noch im 5. zur Höchstgeschwindigkeit bzw. reduziert diese wahrscheinlich sogar. Das ist aber vermutlich wiederum unwichtig für jemand der kaum auf der Autobahn unterwegs ist. Da werden die Drehzahlen in bestimmten Gängen bei typischen Kolonnengeschwindigkeiten 30, 50, 80, oder 100 (bzw. jeweils leicht darüber) entscheidender fürs Fahrgefühl sein. Wobei der Drehmomentverlauf vom 3,5 Liter das ja in weiten Bereichen flexibel macht.

Grundsätzlich hat aus meiner persönlichen Sicht BMW in den frühen 80er Jahren bei den Übersetzungen der 3,5 Liter-Motoren mit Schaltgetriebe damals 2 „optimale Kompromisse“ gewählt. Für die einen das Schonganggetriebe, für die anderen das Sportgetriebe. Für mich als „Drehzahl-Sensibelchen“ sind „Drehzahlorgeln“ mit dem Sportgetriebe oder wie der erwähnte Audi oder Mercedes im Alltagsverkehr eher nichts (im Ausnahmefall aber schon reizvoll). Aber wer mit den originalen Auslegungen nicht zufrieden ist (ein reines Wochenend-Spaß-Auto bewertet man sicher auch anders als eins mit dem man regelmäßig 1.000 km in den Urlaub fahren möchte) findet ja im großen „BMW-Metallbaukasten“ jede Menge Kombinations-Möglichkeiten die Übersetzung für sich passend zu machen. Die technische Seite dazu kann man objektiv diskutieren. Was man als „optimal“ empfindet bleibt aber immer eine subjektive Auffassung – die oft auch unterschiedlich bleiben wird. Erst recht beim E23, weil der m.E. bei gleicher Motorisierung einen deutlich anderen Charakter als ein E28 hat.

Viele Grüße, Jörg
M30-3430 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2021, 12:23   #9
GB41
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 24.06.2014
Ort: Straubing
Fahrzeug: E32 735iA BJ91
Standard

Eigentlich ist es nur eine Frage der Laune und dem Füllgrad der Garage.

Wenn die Frage ist: hmmm, heute mal was Braves oder eine Rennsau? 735i oder M5? Oder was mit Hänger dran zum Aufräumen? Eta?

Dann ist alles kein Problem.

Jeden Tag dasselbe ist ja langweilig.

Hmmm, ich glaube heute darf mal was richtig Lautes raus....? 100PS Käfer zum Ballern und Leute erschrecken ?
GB41 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2021, 14:27   #10
M30-3430
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von M30-3430
 
Registriert seit: 31.07.2016
Ort: Vogtland
Fahrzeug: E23 728i-745i
Standard

@GB41

Einfach das Auto wechseln ist auch viel einfacher als jedes Mal das Getriebe oder die Achsübersetzung umzubauen.
M30-3430 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Aktuelle Teilenummern über alte finden ... möglich ? Pl - 480 BMW 7er, Modell E23 3 07.08.2011 09:46
hat jemand von euch informationen über den 745 ZA (quasi M7) don grillo BMW 7er, Modell E23 15 25.03.2010 21:48
Abgasanlage: Informationen über die Hamburg-Methode! Erfahrungen? WINGSTUDY87 BMW 7er, Modell E38 10 11.02.2008 13:10
Tuning: Informationen über die BMW E23 Tuners andersen BMW 7er, Modell E23 5 04.01.2008 17:17


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:11 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group