Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW Neuheiten
Die neue BMW S 1000 R
BMW S 1000 R (ab 2021)

 
BMW Motorrad präsentiert die neue BMW G 310 R. Frischer Wind für den Dynamic Roadster.
BMW G 310 R (Lifting 2020)

 
MINI Vision Urbanaut. Make it your space.
MINI Vision Urbanaut (2020)

 
BMW Motorrad Definition CE 04. Die neue Form urbaner Zweiradmobilität.
BMW Motorrad Definition CE 04 (2020)

 
Der neue BMW iX. Galerie und Kurzvorstellung.
BMW iX (ab 2021)

 
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > Rubriken... > BMW Service. Werkstätten und mehr...



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.05.2010, 12:23   #1
Coldmann
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 05.05.2010
Ort: Gronau
Fahrzeug: E65 (2004)
Standard Gesetzesfrage/ Täuschung?

Hallo liebe 7er Community,
also ich habe folgendes Problem, unswar habe ich vor ca 2 Jahren (nicht ganz) einen E65 vom Baujahr 2004 (52000km) bei einem BMW Fachhändler gekauft, vorbesitzer war BMW (Firmenwagen oder so), der Wagen ist nach angaben des Verkäufers unfallfrei, jetzt stimmte aber etwas mit dem keyless go system nicht (fahrertür ging nicht mehr auf), also bin ich zu einem BMW Fachhändler aus der näheren umgebung gefahren und der hat festgestellt das in der Fahrertür teilweise elektronik vom Baujahr 2002 verbaut ist (Wagen selbst 2004), in der auto history ist auch nix hinterlegt. Meine frage ist jetzt wie man das erkären kann? verbaut BMW ältere teile ins auto? oder hatte der wagen gar einen unfall und ich wurde getäuscht? kann es wirklich sein das ein BMW fachhändler nix davon wusste obwohl der wagen selbst von bmw ist? Bitte um schnelle antwort habe morgen termin beim Verkäufer. Danke im vorraus
Coldmann ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2010, 12:55   #2
StefanP
V8 Süchtling
 
Benutzerbild von StefanP
 
Registriert seit: 08.08.2006
Ort: Bielefeld
Fahrzeug: Auto..schwarz...Leder beige
Standard

Na ich weiß ja jetzt nicht wann genau deiner gebaut wurde, aber es is durchaus üblich Teile für die Produktion im Vorraus zu fertigen. Insofern würd ich meinen kannst dich enstpannt wieder zurücklehnen.

Gruß
Stefan
__________________
Wenn ich Bock auf nen kreischenden 4 Zylinder hab....setz ich mich aufs Mopped
Es heisst nich mehr "*******", es heisst jetzt "Mensch mit Masturbationshintergrund"
StefanP ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2010, 13:37   #3
Andimp3
Erfahrenes Mitglied
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von Andimp3
 
Registriert seit: 12.10.2002
Ort: Hammersbach
Fahrzeug: Mercedes W211-420CDI
Standard

Ahem... also KEIN Automobilhersteller legt sich heutzutage (ich denke früher auch nicht außer vielleicht in der DDR) Teile für 2 Jahre im voraus ins Lager !

Zum Großteil wird heute just-in-time produziert. Soll heissen dass nur die Teile im Werk sind die auch gerade benötigt werden.
Andimp3 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2010, 15:31   #4
Coldmann
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 05.05.2010
Ort: Gronau
Fahrzeug: E65 (2004)
Standard

Also habe gerade noch mal mit dem bmw fachhändler (nicht die bei der ich den wagen gekauft habe) geredet, der meint bmw macht nichts mit voraus produzieren, also von werk kann das nicht sein! vorallem meiner ist vom 12.2004 also fast 2005! was denkt ihr denn was ich jetzt machen sollte? sry für rechtschreib fehler bin leider einbischen in eile.
Coldmann ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2010, 16:41   #5
Andimp3
Erfahrenes Mitglied
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von Andimp3
 
Registriert seit: 12.10.2002
Ort: Hammersbach
Fahrzeug: Mercedes W211-420CDI
Standard

Ich würde mal zu nem Sachverständigen fahren und checken lassen ob da ein Unfall war.

Allerdings hast Du selbst dann, wenn der nen behobenen Unfallschaden feststellt, das Problem, dass Du nicht unbedingt beweisen kannst dass der Schaden schon war als Du das Fahrzeug gekauft hast - schließlich ist das 2 Jahre her.

Der Schaden könnte also auch (jetzt mal rein theoretisch) von Dir sein und Du nur versuchen wollen den Händler zu bescheissen. Das Gegenteil müsstest Du beweisen und Du hast sicher nicht nen unabhängigen Zeugen, der 2 Jahre lang Dein Auto 24h/Tag bewacht hat.

Ergo: lass es lieber - kostet Dich im Zweifelsfall nur Kohle für Gutachter, Rechtsanwalt etc.
Andimp3 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2010, 16:47   #6
E66-Fan
Undercover Mitglied
 
Benutzerbild von E66-Fan
 
Registriert seit: 20.07.2005
Ort: UN
Fahrzeug: BMW 440iX GC MPPSK (F36); BMW 728iA E38 FL (11.1998); wechselnde BOS-Dienstfahrzeuge (Golf Variant, Passat Variant 4MOTION, Tiguan 4MOTION, etc.)
Standard

Zitat:
Zitat von Andimp3 Beitrag anzeigen
Ergo: lass es lieber - kostet Dich im Zweifelsfall nur Kohle für Gutachter, Rechtsanwalt etc.
...und du darfst beim Weiterverkauf den Unfallschaden nicht arglistig verschweigen.
Hast du jetzt nur ein vage Vermutung ohne begründeten Verdacht, sollte dir eigentlich keiner was können.

Zitat:
Zitat von Coldmann Beitrag anzeigen
in der auto history ist auch nix hinterlegt.
Da fällt mir ein:
Es muss davon nichts in der "BMW AG-Historie" stehen. Die Reparaturen werden i.d.R. nur bei dem ausführenden Vertragspartner hinterlegt. D.h. wenn du dem wirklich weiter nachgehen möchtest, wäre vermutlich nur die Historie von besagtem Händler aufschlussreich.
__________________
Wenn du nichts hilfreiches beitragen kannst: Störe!
Dabei sein ist alles!
E66-Fan ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2010, 17:13   #7
StefanP
V8 Süchtling
 
Benutzerbild von StefanP
 
Registriert seit: 08.08.2006
Ort: Bielefeld
Fahrzeug: Auto..schwarz...Leder beige
Standard

Also das mag ja durchaus sein das BMW nix mehr im vorraus fertigt. Könnte dann auch beim Zulieferer liegen. Is recht weit hergeholt, ich weiß. Aber die Unfalltheorie auch irgendwie. Zum einen müssten dann ja vermutlich die eingebauten Teile neueren Datums sein als das Auto und zum anderen bei nem Streifschaden wird vielleicht die Tür gewechselt aber das Innenleben zumeist umgebaut. Die Elektronik geht bei sowas kaum kaputt. Dazu bräuchte es dann wohl nen ziemlich harten Einschlag und der würde vermutlich dazu führen das B-Säule und Chassis auch was abkriegen und das sollte dann ja auffallen wenn man mal auf der Seite unters Auto schielt.

Gruß
Stefan
StefanP ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:04 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group