Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E38
 Varianten
 interner Link 12-Zylinder-Benziner
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E38



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.11.2014, 23:36   #1
KarlKrümel
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 18.02.2014
Ort:
Fahrzeug: 740i (04.97)
Frage Nach dem Anlassen: Absaufen nach Einlegen des Rückwärtsgangs

Hallo zusammen,

ich war im Februar so mutig und habe mir einen 740i von 1997 zugelegt (223.000km mit LPG). Als Alltagslangstreckenwagen. Er fährt sich zwar grandios, aber langsam kommen mir Zweifel, ob die Anschaffung eine gute Idee war, denn nun fängt der Dicke an ordentlich Muggen zu machen. Ich selbst habe keinen blassen Schimmer von Autos und ein Polo wäre bei meinem Vorwissen wahrscheinlich die vernünftigere Variante. Aber dann fahre ich lieber wieder Bahn.

Mein Freundlicher hat offensichtlich auch nicht immer den besten Plan, wie mit dem 7er umzugehen ist. Mir leckt nämlich gerade schon der zweite Tank. Wenn ich das gerade richtig gelesen habe, dann liegt das wohl am Tankentlüftungsventil. Richtig?

Bevor ich alles aufzähle, was nicht top läuft, hier meine eigentliche Frage:
Ich muss aus meinem Parkplatz immer Rückwärts raus fahren. Seid einiger Zeit säuft dabei der Motor nach längerer Standphase (ab ca. 2 Tagen) direkt nach dem Start beim Einlegen des Rückwärtsgangs ab, bzw. die Drehzahl sinkt auf sehr bedrohliches Niveau ab - bevor sie dann hochschnellt.

Ähnliches ist auch schon passiert, ohne dass ich den Rückwärtsgang eingelegt habe. D.h. der Motor zündet normal, bevor plötzlich die Drehzahl auf kurz über Absaufen abfällt.

Zusätzlich nimmt der Motor in kaltem Zustand schlecht das Gas an. An der Ampel komme ich während der ersten zwei bis drei Fahrminuten nicht richtig vom Fleck - bevor er dann plötzlich vorprescht.
Sobald der Motor einigermaßen Warm ist, schnurrt er ruhig und zufrieden und mischt alle Mätzchen mit.

Meint ihr, es sind zwei verschiedene Probleme oder dass die Dinge hier Zusammenhängen? Bevor mir meinen Freundlichen dran lasse, wäre ich über Tips und Erfahrungen äußerst dankbar.

P.S.: Falls die Lampdasonden dafür verantwortlich sein könnten: die habe ich schon auf Anraten des Gasspezialisten wechseln lassen.

Geändert von KarlKrümel (09.11.2014 um 12:15 Uhr).
KarlKrümel ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2014, 11:51   #2
BMWE38740i
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.09.2014
Ort: Zell LU
Fahrzeug: E38 740i 11/97
Standard

Also ich würde mal eher in Richtung Kraftstoffregelung gehen.
Besonders würde ich erst mal den Druckregler ins Auge fassen,
auch den Benzinfilter würde ich mal Rausschmeissen. Der ist bestimmt orginal Werk.
Auch gab es mal ein Softwareupdate der DME, weil der Motor gerne aus ging, besonders bei vollen Lenkeinschlag.
BMWE38740i ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2014, 12:04   #3
666smokie666
*V8-Verächter*
 
Benutzerbild von 666smokie666
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Miesbach
Fahrzeug: e34 535i Islandgrün
Standard

servus!

was schnell und einfach geht ist ihn auf Falschluft zu prüfen.
sprüh mal alles was mit der Ansaugluft zu tun hat im kalten Zustand mit Bremsenreiniger ein. wenn sich dabei die Drehzahl ändert zieht er Falschluft.
__________________
Biete Pulverbeschichtung und galvanische Beschichtung für Einzelteile
Anfragen jederzeit unter 0152 01865131
666smokie666 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2014, 12:11   #4
KarlKrümel
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 18.02.2014
Ort:
Fahrzeug: 740i (04.97)
Standard

Danke für die Antwort, BMWE38740i! Und in der Tat deckt sich das mit meiner Erfahrung. Beim ersten vollen Lenkeinschlag "flutschen" die Vorderreifen manchmal etwas zeitverzögert und abrupt der Lenkbewegung hinterher.

Kannst du mir sagen, wo man das Update der DME am besten machen lässt?

Viele Grüße zu den Eidgenossen.
KarlKrümel ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2014, 12:14   #5
KarlKrümel
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 18.02.2014
Ort:
Fahrzeug: 740i (04.97)
Standard

Hi 666smokie66! Danke für den Tip, das werde ich auch angehen!
KarlKrümel ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2014, 12:15   #6
PacificDigital
seit 19.2.19 Nichtraucher
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von PacificDigital
 
Registriert seit: 23.05.2009
Ort: Kappel |bei VS
Fahrzeug: E38 - 740d Bj.12/99, Suzuki Ignis 04/20, Iveco Daily 70C17Bj. 11, Dacia Dokker Express Bj. 03/17, 2xPiaggio X9 500 Bj. 01/02, Mazda 6 GY1 06/06
Standard

... und fahre den Wagen mal ca. 300-500km rein auf Benzin... davor und danach Fehler auslesen und Fehlerspeicher löschen
Vermutlich ist es dir nun aufgefallen: der E38 ist definitiv kein Polo
Er kostet und wird immer viel Geld kosten... mal weniger aber meistens mehr Zu Reparaturarbeiten immer eine gute freie Werkstatt aufsuchen... meist sind die kompetenter als die richtig teuren
Eventuell gibt es hier im Forum diverse E38 Fahrer, die dir Werkstätten empfehlen können, hierzu solltest du in deinem Profil angeben wo du her kommst
__________________
PacificDigital ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2014, 12:19   #7
BMWE38740i
Gesperrt
 
Registriert seit: 01.09.2014
Ort: Zell LU
Fahrzeug: E38 740i 11/97
Standard

Ja ich denke, da bleibt nur der Weg zu einem Komponenten BMW Dealer.

Die Betonung liegt auf Kompetent. Die jungen Mechatroniker kannst du nicht auf einen E38 loslassen.
BMWE38740i ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2014, 12:45   #8
KarlKrümel
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 18.02.2014
Ort:
Fahrzeug: 740i (04.97)
Standard

Das mit der Profilaktualisierung habe ich mir auch eben gedacht. Jetzt steht's drin: Würzburg!

Von der Inspektion bei der hiesigen BMW-Niederlassung hatte ich mir mehr Aufschluss als null Information über den Zustand meines Wagens und Ideen zur Problembehebung erhofft. Bei dem Preis...

Einen guten Freien mit fairen Preisen meine ich zu haben. Somit kann das Experiment e38 noch etwas weiter gehen Aber ein Spezialist für dieses Modell ist er auch nicht. Wenn es also Tipps zu Profis mit ordentlich e38-Erfahrung aus dem Raum Würzburg/Unterfranken gibt, freue ich mich.

Schöner Wagen, PacificDigital!
KarlKrümel ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
drehzahl, getriebe, kalter motor, rückwärtsgang


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Motorraum: Motor geht nach Einlegen des Rückwärtsganges aus Sebastian_BMW_ BMW 7er, Modell E32 6 16.07.2012 13:38
Getriebe: Geräusche beim Einlegen des Rückwärtsgangs. Sanny735i BMW 7er, Modell E38 2 21.11.2011 09:48
Getriebe: Ruck beim Einlegen des Rückwärtsgangs. Asrael BMW 7er, Modell E32 12 08.02.2011 18:03
Motordrehzahl unmittelbar nach dem Anlassen zu hoch? bmwe381986 BMW 7er, Modell E38 38 27.12.2010 22:14
Nach dem Anlassen kurzzeitig unrund DaDonDerDritte BMW 7er, Modell E32 9 30.07.2009 12:55


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:21 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group