Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

Modell E65/E66
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E65/E66



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.07.2016, 21:40   #1
HeinrichG
5972cm³ Klimawandler
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von HeinrichG
 
Registriert seit: 25.09.2006
Ort: Korntal-Münchingen
Fahrzeug: BMW E66 760Li Bj 09/2006, E31 850Ci Bj 05/1991
Standard BMW N73 - Probleme und ggf. Lösungen

Moinsen zusammen,

da diese Info quer im E65 Bereich verteilt ist, wollte ich es an einer Stelle konsolidieren und wir können die N73-Probleme hier diskutieren. Es sollte eine Art Sammelthread werden.

Also, die bekannten N73-Probleme.

Langer Motorstart

Symptom: Nach einer längeren Standzeit (eine Nacht), braucht der Motor ca. 10 Sekunden zum Starten.

Mögliche Ursachen:
-> Einer oder beide Rückschlagventile sind defekt
-> Rückschlagventil im Hauptkraftstofffilter ist defekt
-> Die Membran(en) der Hochdruckpumpe(n) sind defekt *

------
*Zu diesem Thema später mehr.
------

Test des Rückschlagventils im Hauptkraftstofffilter:

-> Schlüssel einstecken
-> Startknopf drücken ohne auf die Bremse zu treten
-> 10-20 Sekunden warten
-> Schlüssel rausnehmen
-> Schlüssel einstecken und den Motor starten

Springt der Motor sofort (schnell) an und läuft weich und ruhig, sind die Hochdruckpumpen (wahrscheinlich) in Ordnung.

Triebwerk geht ohne Vorwarnung einfach aus oder läuft eine Zeit unruhig

Symptom:
-> Bei einer langsamen Fahrt (anrollen an die Kreuzung, Stau) geht das Triebwerk aus.
-> Im Stand schüttelt es das Triebwerk, die Drehzahl geht hoch und runter, ohne dass man auf's Gas geht
-> Beim Beschleunigen hat man einen Aussetzer
-> Eingrenzung: nach der Warmlaufphase!

Mögliche Ursachen:
-> Die Membran(en) der Hochdruckpumpe(n) sind defekt *

Test der Membran(en):

Um festzustellen ob die Membran(en) tatsächlich verschließen sind, zieht man einfach die untere Schläuche von den Tankentlüftungsventilen ab und schaut ob da Treibstoff austritt. Ist es der Fall, sind die Membranen durch. Hier sollte es nämlich trocken sein und kein Treibstoff zu finden sein.


Hochdruckpumpe (HDP)*

Die Hochdruckpumpen des N73 scheinen seine Schwachstelle zu sein, zumindest häufen sich in der letzten Zeit die Meldungen über Probleme mit den Pumpen. Dabei geht es nicht um die Pumpen als solche, sondern um deren Membran in den Ventileinheit.

Hier ist ein Bild der Hochdruckpumpe:



Der Druckdämpfer (Nummer 12) mindert die durch den nicht stetigen Fördervorgang entstehenden Pulsationen im Kraftstoffvorlauf in der Hochdruckpumpe. Der Kraftstoffdruckregler ist durch eine Membran (Nummer 11) vom Vorlauf der Hochdruckpumpe abgetrennt. Um einen Unterdruck im Kraftstoffdruckregler auszugleichen, ist eine Belüftungsleitung angeschlossen. Die Belüftungsleitung führt zum Druckdämpferbelüftungsventil und dann zu der Tankentlüftung.

Ist die Membran verschließen, kann der Kraftstoff direkt in die Tankentlüftung fließen, was nicht weiter besonders tragisch ist. Jedoch, befindet sich das Triebwerk in der Warmlaufphase, sind die Tankentlüftungsventile (TEV) geschlossen und der Treibstoff sammelt sich im System. Wenn die TEV geöffnet werden, strömt der Treibstoff in die Ansaugbrücke und wird dann vom Triebwerk angesaugt und verbrannt. Jedoch, je nach Gaspedalstellung, reagiert das Triebwerk auf viel zu fettes Gemisch unterschiedlich. Wenn man gerade "am Kriechen" ist (langsames Rollen, ganz ohne Gas), wird das Triebwerk ausgehen, lässt sich aber sofort wieder starten. Wenn man gerade am Beschleunigen ist, gibt es einen festen Ruck, als hätte man das Triebwerk für eine Sekunde ausgemacht und wieder angelassen. Das passiert zwei-drei Mal, danach läuft das Triebwerk als wäre nichts gewesen.

Das Problem an der Stelle ist, diese Membran gibt es nicht einzeln. Wenn sie defekt ist, tauscht BMW die ganze Pumpe aus. Eine Pumpe liegt bei rund 1900€ (Stand heute). Ist eine Membran defekt, ist die zweite es meistens auch, also 3800€...

Nach sehr langer und aufwendiger Recherche, wurde herausgefunden, dass die Ventilgruppe (das alles ab dem roten "Topf" oben in der Pumpe) auch in den anderen Einspritzpumpen verwendet wurde, zum Beispiel:

-> Alfa Romeo 3,2 Liter V6 JTS Motor (verbaut in Brera, 159, 159 Sportwagon, Spider), Bosch-Nummer der Pumpe: 0261520035
-> Ford Mondeo MK3 1,8 Liter SCi Motor, Bosch-Nummer der Pumpe: 0261520028 (oder Ford 2s7g-9350-al)
-> VW 2,0 Liter FSI Motor Bosch-Nummer der Pumpe: 0261520030 / 0261520003 (oder VW 06D 127 026 und dann der Buchstabe F, G, H, S, R, J)
-> VW 3,6 Liter FSI Motor (verbaut im Passat B6, Q7, Touareg 2 und 3), VW-Nummer der Pumpe 03H127025

Es wäre also möglich zwei der obengenannten Pumpen zu kaufen und die Membranen auszubauen. Sinnvoll wäre es natürlich zwei neue Pumpen zu kaufen. Noch ein positiver Nebeneffen dabei ist, dass man die ganzen Dichtungsringe und Teile der Pumpe auch noch hat, falls mal was ist...

Alternative:

Eine Alternative zum Kauf und Ausschlachten der Fremdpumpen wäre ein Ersatz für die Membranen aus dem passenden Material. Contitech hat was passendes im Programm. Die Daten sind:

Material: Acrylnitrilbutadinkautschuk
Gewebe: Polyamid
Farbe: schwarz
Dicke: 0,28mm
Berstdruck bei 50cm² Fläche: min. 9 Bar
Berstdruck bei 10cm² Fläche: 20 Bar
Temperaturbereich: -30°C bis +100°C
Querdicht: ja
Kraftstoffbeständig: ja
Einsatzgebiet: Einspritzsysteme

Das Zeug sieht so aus:



Ich habe eine Probe davon auf dem Tisch liegen. Sobald ich etwas Zeit habe, werde ich es einbauen und testen.

Ich suche noch 1-2 Freiwillige mit den Problemen, die mittesten würden.
__________________
Grüße
Heinrich

Link zum WDS ohne IE, SVG Plugin und Gelumpe: Interner Link) WDS NG

Geändert von HeinrichG (05.07.2016 um 23:05 Uhr).
HeinrichG ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2016, 22:57   #2
oddysseus
Der Uneinsichtige
 
Benutzerbild von oddysseus
 
Registriert seit: 28.10.2008
Ort:
Fahrzeug: nüx mehr
Standard

"Das" Triebwerk, lässt sich besser lesen :-)




Erinnere mich an den 760er, der lambdas hin und her wechselte und den Wagen trotzdem verkauft hat, weil er immer ausging.( meine mich zu erinnern)

Wenn er die lambdas abgezogen hat, dann ging der Wagen nicht aus......Zusammenhang zwischen den lambdas und der Pumpe???


Habe es mal rausgesucht!
Interner Link) http://www.7-forum.com/forum/3/760-v...ch-169643.html

Dann war es evtl. auch nur die Pumpe :-))

Ich lese gerade, dass er die Pumpe ausgewechselt hatte :-(

Wünsche euch viel Spaß beim suchen ...,

Geändert von oddysseus (05.07.2016 um 23:20 Uhr).
oddysseus ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2016, 23:06   #3
HeinrichG
5972cm³ Klimawandler
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von HeinrichG
 
Registriert seit: 25.09.2006
Ort: Korntal-Münchingen
Fahrzeug: BMW E66 760Li Bj 09/2006, E31 850Ci Bj 05/1991
Standard

Danke Dir Oddy
HeinrichG ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2016, 23:34   #4
warp735
Mr. Diesel
 
Benutzerbild von warp735
 
Registriert seit: 22.12.2002
Ort: Südbaden
Fahrzeug: E65 760i, G30/1 530i+e
Standard

Meiner läuft nach wie vor einwandfrei, kann daher leider nicht mittesten. Wobei es sich ja abzeichnet, das das n N73 Problem ist und früher oder später jeden erwischt.
warp735 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2016, 23:43   #5
HeinrichG
5972cm³ Klimawandler
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von HeinrichG
 
Registriert seit: 25.09.2006
Ort: Korntal-Münchingen
Fahrzeug: BMW E66 760Li Bj 09/2006, E31 850Ci Bj 05/1991
Standard

Zitat:
Zitat von oddysseus Beitrag anzeigen
Erinnere mich an den 760er, der lambdas hin und her wechselte und den Wagen trotzdem verkauft hat, weil er immer ausging.( meine mich zu erinnern)

Wenn er die lambdas abgezogen hat, dann ging der Wagen nicht aus......Zusammenhang zwischen den lambdas und der Pumpe???

Habe es mal rausgesucht!
Interner Link) http://www.7-forum.com/forum/3/760-v...ch-169643.html

Dann war es evtl. auch nur die Pumpe :-))

Ich lese gerade, dass er die Pumpe ausgewechselt hatte :-(

Wünsche euch viel Spaß beim suchen ...,
Den Thread kenne ich, habe ihn mehrmals gelesen.

Im FS von den DME-Steuergeräten habe ich Einträge bezüglich der Monitorsonden, dass sie alt wären und zu langsam seien... Ich vermute, es ist ein Folgefehler. Und da die Monitorsonde nur überwacht und nicht regelt, gibt es auch keine Auswirkung auf den Lauf.

Zitat:
Zitat von warp735 Beitrag anzeigen
Meiner läuft nach wie vor einwandfrei, kann daher leider nicht mittesten. Wobei es sich ja abzeichnet, das das n N73 Problem ist und früher oder später jeden erwischt.
Das freut mich zu lesen, dass Deiner perfekt läuft. Ich hoffe, es wird lange so bleiben. In der letzten einpaar Wochen häufen sich ja die Fälle... Was mir noch aufgefallen ist, die neueren Pumpen haben keinen Druckdämpfer mehr... Der Deckel ist dann einfach blind, ohne den Anschluss zu der Tankentlüftung.

Wieviel KM hat Deiner runter? Wie lange in Deinem Besitz? Was tankst Du?
HeinrichG ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2016, 09:08   #6
warp735
Mr. Diesel
 
Benutzerbild von warp735
 
Registriert seit: 22.12.2002
Ort: Südbaden
Fahrzeug: E65 760i, G30/1 530i+e
Standard

Ende 2008 mit 90tkm gekauft, aktuell irgendwas über 270. An meiner Dorftanke gibts nur Super, ansonsten Super+

Wieviel habt ihr denn drauf?
warp735 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2016, 13:06   #7
Boss 501
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 10.11.2007
Ort:
Fahrzeug: -
Standard

Zitat:
Zitat von oddysseus Beitrag anzeigen
(...)
Ich lese gerade, dass er die Pumpe ausgewechselt hatte :-( (...)
Ja, aber er hatte, glaube ich, nur eine der beiden Pumpen gewechselt.

@Heinrich: Super! Wird sich sicher füllen , dieser Thread
Boss 501 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2016, 13:18   #8
HeinrichG
5972cm³ Klimawandler
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von HeinrichG
 
Registriert seit: 25.09.2006
Ort: Korntal-Münchingen
Fahrzeug: BMW E66 760Li Bj 09/2006, E31 850Ci Bj 05/1991
Standard

@Tobi: Hättest Du Lust die Membranen zu testen?
HeinrichG ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2016, 14:32   #9
dirk750
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 19.01.2007
Ort: Bochum
Fahrzeug: 760i (11.03) w163 ML 430 SLK 200 Bj.2002 DB 280c Bj78
Standard

Hallo,

ich beteilige mich gerne.

Ich habe schon die Membranen aus Ami-Land verbaut.
Die haben nur zwei Wochen gehalten.

Gruß Dirk.
__________________
dirk750 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2016, 20:52   #10
HeinrichG
5972cm³ Klimawandler
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von HeinrichG
 
Registriert seit: 25.09.2006
Ort: Korntal-Münchingen
Fahrzeug: BMW E66 760Li Bj 09/2006, E31 850Ci Bj 05/1991
Standard

Ich habe heute endlich mal mein Werkzeug bekommen, um diese Fünfkantschrauben der Pumpe zu öffnen.

Als erstes habe ich die VW-Pumpe (wie erinnern uns, sie ist nagelneu und wurde nie verbaut) geöffnet um nachzuschauen, ob die neue originale Membran flach oder geformt ist. Nun, sieht selbst:



Man sehe und staune, die Dinger sind absolut flach, sind nur vom Einbau (Druck der Feder oben) etwas gedehnt.

Dann habe ich mir zwei Paare neuer Membranen ausgeschnitten aus dem Conti-Zeug und bin dann zum Auto. Davon habe ich leider keine Bilder gemacht, sorry.

Also, der Patient oder besser gesagt, die Patientin:



Deckel, die Feder, die Unterlage, die Scheibe und der Ring sind ausgebaut:



Ring mit der alten Membran:



Nun sieht selbst:

Die Oberseite der Membranen:



Und hier die Unterseite:



So wie sie aussehen, lief die Kiste dann doch erstaunlich gut

Jetzt bleibt noch abzuwarten wie lange das Zeug von Conti hält. Für den Umbau habe ich ca 45 Minuten gebraucht. Aber ich habe mir kein Stress gemacht und zwischen durch immer etwas gewartet, damit der Sprit etwas verdunsten kann.

Anschliessend habe ich noch die Schläuche von den TEV abgezogen und den Sprit rauslaufen lassen, danach das Triebwerk gestartet. Er lief sauber und ruhig, bis zu dem Moment wo die TEV aufgehen, da hat er sich geschüttelt. Ein, zwei Gasstöße und es war Ruhe, lief dann wieder sauber. Klar, musste ja das ganze Zeug aus der Tankentlüftung erst verbrannt werden.

Geändert von HeinrichG (08.07.2016 um 20:58 Uhr).
HeinrichG ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
F01 - Probleme und Lösungen Tiefflieger F01/F02: Tipps & Tricks 10 25.11.2016 23:17
V8 Motoren - Probleme - Ursachen - Lösungen BMW_733i E38: Tipps & Tricks 1 04.06.2012 17:20
Lösungen Auto-Tel. Probleme TomS E38: Tipps & Tricks 20 14.02.2012 18:33
Lösungen vieler Probleme Esu8 E38: Tipps & Tricks 0 09.10.2010 22:09
Probleme und seine Lösungen 730d Heiko0041 BMW 7er, Modell E38 3 23.04.2009 12:26


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:22 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group