Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E32
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E32



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.06.2018, 17:54   #1
Daniel_n
Mitglied
 
Registriert seit: 01.09.2009
Ort: Wettringen
Fahrzeug: E34-520ia 1995 E32-750iL 1992
Standard Zündkerze abgebrannt Motorschaden?

Hallo liebe 7er Gemeinde,
heute ist es soweit mein E32 750il hat erstmals ein paar seiner Zylinder verloren.
Konnte das Problem recht schnell auf die Zündkerzen oder Verteiler eingrenzen. Nun der Schock, Zündkerze 2 auf der rechten Bank war komplett verbrannt. (siehe Foto)
Mit 12 neuen Zündkerzen läuft der Motor wieder .Aber jetzt habe ich absoluten Überdruck im Motor. Die Ventile in Ansaugschlauch habe ich auch schon überprüft. Die Kurbelwellenentlüftung muss doch den Überdruck im Ansaugschlauch drücken oder? Die Ventile machen genau das Gegenteil und sperren ab.


Kompression habe ich auch schon gemessen.
Liegen alle zwischen 9 - 10,5 Bar
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Zündkerze.jpg (36,2 KB, 106x aufgerufen)
Daniel_n ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2018, 00:13   #2
Micham6
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 31.01.2010
Ort:
Fahrzeug: 67er 2000 ti, 74er 3,0 Si D-Jetronic, 91er B12, 98er 323 ti
Standard

So 'ne Zündkerze hab ich auch rumzuliegen...

Hast Du mal überprüft, ob der Überdruck im Kurbelgehäuse wieder abnimmt, wenn Du das Zündkabel von Zylinder 2 kurz abziehst? (Und der von Dir genannte 'plötzlich' angestiegene Überdruck im Kurbelgehäuse läßt sich tatsächlich sicher auf dieses Ereignis mit der Zündkerze datieren?)
Dann könnt's nämlich sein, daß die fehlende Elektrodenspitze Kolben(-ringe) oder Bohrung beschädigt hat und der Überdruck eigentlich aus dem Verbrennungsdruck stammt, der jetzt am Kolben vorbei ins Kurbelgehäuse drückt.
Micham6 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2018, 06:25   #3
Daniel_n
Mitglied
 
Registriert seit: 01.09.2009
Ort: Wettringen
Fahrzeug: E34-520ia 1995 E32-750iL 1992
Standard

Habe die Injektoren alle einzeln abgezogen und auch mal Bankweise, keine Verbesserung. Die 4 Ventile habe ich ausgebaut und komplett gereinigt.Funktionieren allle perfekt. Der Überdruck baut sich langsam auf.Ich denke mal wenn keiner mehr eine gute Idee hat baue ich den Motor aus und zerlege ihn.Obwohl die Ventile gereinigt sind und funkionieren kommt recht wenig am Ansaugschlauch an.Die 2 Schläuche auf den beiden Bänken sind auch sauber von innen. Datieren lässt sich das leider nicht genau.Das Auto stand quasi vier Jahre und ich habe jetzt angefangen einmal alles neu zu machen. Getriebe,Dämpfer,Federn,Auspuff,Bremsen,Achslager, Getriebe. Und jetzt ein Motorschaden vom stehen? Der Motor hat 340 tkm gelaufen, ich könnte mir vorstellen das die Kolbenringe ausgelutscht sind oder die Kopfdichtung platt ist. Denkbar währe auch ein Frostschaden.
Daniel_n ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2018, 14:45   #4
dansker
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von dansker
 
Registriert seit: 22.02.2012
Ort: DK
Fahrzeug: Mercedes W202 T, 1,8ltr+ Honda Magna750 V4
Standard

Ich glaube eher, das einer der Ansaugflansche undicht ist. Dadurch zieht der Motor auf einen oder mehreren Zylindern Falschluft, welche dann im Betrieb durch zu viel Luft, die Kerzen zu warm werden lassen.
__________________
Es ist schon erstaunlich, wie der Mensch an seinem Leben hängt, obwohl er es so hasst.
dansker ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2018, 16:22   #5
Daniel_n
Mitglied
 
Registriert seit: 01.09.2009
Ort: Wettringen
Fahrzeug: E34-520ia 1995 E32-750iL 1992
Standard

Ich werde sofort mal eben alle Kerzen auf der Bank rausdrehen und ihn mal starten.Ich denke das durch die hohen Temperaturen die Kopfdichtung Richtung Öl Kanal durchgebrannt ist.Den Ansaugflansch könnte ich auch mit Bremsenreiniger absprühen.
Daniel_n ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 29.06.2018, 17:59   #6
Daniel_n
Mitglied
 
Registriert seit: 01.09.2009
Ort: Wettringen
Fahrzeug: E34-520ia 1995 E32-750iL 1992
Standard

So ein kleiner Zwischenbericht. Habe die Ansaugstutzen abgesprüht mit Bremsenreiniger, sind alle anscheinend dicht.

Zylinder 2 und 3 Zündkerzen raus gemacht und Injektor abgezogen und laufen lassen. Der Überdruck ist weg. Habe natürlich jetzt ein bisschen ausprobiert, ist egal in welche Kombination sobald eine Zündkerzen mehr drin ist habe ich Überdruck im Kurbelwellen Gehäuse. War danach mit einer Kamera mal im Brennraum bei den Zylinder mit der abgebrannten Zündkerze. Sieht alles Normal aus bis eine kleine Riefe. Jetzt meine Frage sind die Motoren immer alle Riefenfrei oder haben die bei über 300 tkm mal kleine? Ich kann gerade anhand der Bilder auch schlecht einschätzen wie tief die sein wird.

Was schätz ihr? Werde das Triebwerk erst mal gegen ein gebrauchtest auswechseln und dann das alte komplett zerlegen.

-Zylinderkopfdichtung defekt?
-Kopf gerissen?
-Motorblock gerissen?

Werde mir die Einspritzdüse bei Gelegenheit auch mal genauer anschauen und mal testen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Brennraum.JPG (47,0 KB, 73x aufgerufen)
Daniel_n ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2018, 12:31   #7
Daniel_n
Mitglied
 
Registriert seit: 01.09.2009
Ort: Wettringen
Fahrzeug: E34-520ia 1995 E32-750iL 1992
Standard

So wollte euch mal eben auf den aktuellen Stand bringen.
Der Motor ist raus und die Köpfe sind runter.
Auf Zylinder 2, allso der mit den Problemen ist eine fühlbare Riefe.
Ich denke mal das ein Teil der Zündkerze daran schuld ist.
Jetzt spiele ich mit den gedanken einen gebrauchten Motor mit 290 tkm einzubauen. Wollte ihn einmal komplett abdichten und die Ventilschaftdichtungen erneuern. Würdet ihr die Zylinderkopfdichtung auch mit neu machen?
Daniel_n ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2018, 13:07   #8
--750il--
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von --750il--
 
Registriert seit: 06.11.2010
Ort: Zürich
Fahrzeug: 750i 12.91, 750il 11.87, 230e 6.81, 190E, 450sel 6.9 alle abgemeldet und versteckt.. aktuell ein paar Audis
Standard

der hat schon ordentlich was gelaufen.. ganz ehrlich, die autos sind jetzt 30 jahre alt. bei 300tkm laufleistung verteilt auf die zeit, ist eigentlich jeder motor überholungsbedürftig. wenn du glück hast ist es damit getan.

bevor du irgendwas einbaust- erst mal einen kompressionstest. dann schauen ob die ventile dicht sind. wenn nicht hat sich das mit der zkd eh erübrigt. ich würde dann auch die hydrostößel kurz tauschen und die schlepphebel überprüfen.
__________________
Hört endlich auf damit Frank Zappa mit Gott zu vergleichen!
Er ist zwar ein feiner Kerl - aber er ist nicht Frank Zappa!
--750il-- ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2018, 13:22   #9
Daniel_n
Mitglied
 
Registriert seit: 01.09.2009
Ort: Wettringen
Fahrzeug: E34-520ia 1995 E32-750iL 1992
Standard

Ja Junge ich kaufe mir nie wieder ein altes Auto
Ist egal wie man es macht es ist auf jedenfall falsch. Trennen wollt ich mich nicht unbedingt nachdem ich alles fertig gemacht habe. Der Motor stehr hier am Stück,nur ungewiss wie der aussieht. Und wenn alles erst mal offen ist kommt eins zum anderen. Wenn ich die Köpfe runternehme müsssen die geplant werden Ventile kann man auch direkt rausnehmen und einschleifen und dann alles wieder zusammen bauen. Ach und er Motor muss auch wieder ins Fahrzeug.Allso 1 Woche arbeit. Kompressionstest könnte ich wohl machen. Alles auf gut Glück einbauen ist auch nicht das beste mittel.Nachher muss ich wieder Motor ausbauen.
Daniel_n ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2018, 16:28   #10
Andrzej
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Andrzej
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: Olsztyn
Fahrzeug: E24 635 E31850 E32750 E32740 E34540 E38750 E39540 JaguarX350 Maserati Rover75 V6 Land Rover Polonez
Standard

Zitat:
Zitat von Daniel_n Beitrag anzeigen
Ja Junge ich kaufe mir nie wieder ein altes Auto
Ist egal wie man es macht es ist auf jedenfall falsch.
Nein, es ist nicht falsch, wenn man das als Hobby betrachtet, als normales, taegliches Nutzfahrzeug da hast Du aber vollig Recht.
Und noch was; altes Auto mit 12 Zylinder, egal welche Marke, das ist Hobbyaufgabe fur Hobbysten mit Mut, Geduld und Geld...
MfG
__________________
18 Jahre Forum
Andrzej ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
E32 in Bitburg abgebrannt Supreme BMW 7er, Modell E32 8 02.04.2018 19:43
Elektrik: Xenon - Stecker abgebrannt! pokemon81 BMW 7er, Modell E38 12 23.10.2013 10:14
Abgebrannt --750il-- BMW 7er, Modell E32 72 10.04.2013 14:36
mein dicker ist abgebrannt 7er Bmw freund BMW 7er, Modell E38 31 17.02.2009 01:02


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:14 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group