Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E32
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E32



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.03.2003, 00:38   #1
didi735
inaktiv, keine gültige e-Mail
 
Benutzerbild von didi735
 
Registriert seit: 26.01.2003
Ort: 79787 Lauchringen
Fahrzeug: 750i E32
Standard Ölstand zu hoch

Was kann passieren, wenn auf Dauer der Ölstand über dem Maximum liegt?

Gruß Didi735
didi735 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2003, 07:57   #2
IMANUEL
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von IMANUEL
 
Registriert seit: 13.01.2003
Ort: Berg / Pfalz
Fahrzeug: E32 730i / 3.5R6
Standard Zuviel Oel

Hallo Didi735 !

Wenn Du auf Dauer zuviel Oel hast, werden die Amis bei Dir einmarschieren !

Quatsch beiseite:

Ich nehme an, Du meinst den Motoroelstand.
Was ist zuviel ? Laeuft es schon beim Oelmessstab 'raus ?
Wenn das Motoroel 1 bis 2 Zentimeter ueber der Maximalmarkierung am steht,
passiert nichts. Wenn man faehrt, wird das Oel verbraucht.
Die Kurbelwelle taucht ins Oel ein und wirbelt es auf. Der Oelnebel wird wird via die
Motorentlueftung angesaugt und verbrannt. Du hast dann eine Oelfahne am Auspuff
wie ein Zweitakter. Dann muss aber schon sehr viel Oel zuviel in der Wanne drin sein.

Je nach Zustand Deines Motors wird sowieso mehr oder weniger Oel an verschlissenen
Kolbenringen, Ventilfuehrungen vorbei in den Brennraum gelangen und verfeuert oder
es tropf aus undichten Gehauesedeckeln oder kriecht an Simmering-Dichtlippen vorbei ins Freie.

Das Eintauchen der Kurbelwelle ins Oel ist auch eine Art der Motorschmierung, die bei
den meisten Viertakt Rasenmaehermotoren angewand wird. Dazu ist an der Kurbelwellen-
kroepfung eine Art Loeffel angebracht, der bei jeder Umdrehung ins Oelbad eintaucht
und das Oel im Kurbelgehaeuse verspritzt und so die Lager und Zylinder schmiert.

Wurde so viel Oel eingefuellt, dass die halbe Kurbelwelle im Oel liegt, hat man Leistungsverluste
durch das starke Panschen. Ich habe gelesen, dass dann das Oel auch schaumig geschlagen
werden kann und die Oelpumpe durch den evtl. angesaugten Schaum keinen Druck mehr aufbauen
kann. Dann droht Motorschaden !
Habe ich aber bei BMW Motoren noch nie gehoert. ( Das mit dem Schaum )

Um auf Nummer Sicher zu gehen, das zuviele Oel ablassen oder absaugen.

Gruss Manu

[Bearbeitet am 4.3.2003 von IMANUEL]
__________________
Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens.
IMANUEL ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2003, 22:16   #3
didi735
inaktiv, keine gültige e-Mail
 
Benutzerbild von didi735
 
Registriert seit: 26.01.2003
Ort: 79787 Lauchringen
Fahrzeug: 750i E32
Standard

Hallo Manu

Daß Öl steht ca. einen halben cm über Maximum. Der Motor ist komplett trocken, auch an der Ölwanne. Ich habe vor ca. einem halben Jahr Ölwechsel gemacht, seit dem ist der Stand so hoch. Er verändert sich nicht. Er raucht auch nicht aus dem Auspuff. Nur die Ventile klappern in letzter Zeit recht stark, eigentlich schon störend wenn man neben dem laufenden Motor steht. Sind das eventuell schon Schäden?

Gruß Didi735
didi735 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2003, 22:28   #4
Intrum
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 12.05.2002
Ort: Bensheim
Fahrzeug: BMW 735i E32 Schalter EZ 07/90 / Porsche 911 3.2 Carrera Targa, MINI Cooper S R56, BMW 530d touring G31, Porsche 911 996 C2, BMW 330ci Cabrio E46
Standard

Hast Du die Ventile in letzter Zeit einstellen lassen?
Das könnte das übermäßige Geräusch eindämmen.

Das einzige was auf Dauer Schaden nimmt, wenn zuviel Öl eingefüllt wird, ist der Kat.
Da Dein Wagen aber kein Öl verbrennt ist es auch nicht in den Kat gekommen und daher sollte es kein Problem geben.
Außerdem bist Du ja schon 6 Monate so gefahren, ohne das etwas passiert ist

Intrum ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2003, 22:47   #5
didi735
inaktiv, keine gültige e-Mail
 
Benutzerbild von didi735
 
Registriert seit: 26.01.2003
Ort: 79787 Lauchringen
Fahrzeug: 750i E32
Standard

Ich habe die Ventile noch nie einstellen lassen. Wo liegt der Kostenpunkt, wenn ich es in einer BMW-Werkstatt machen lasse?

Gruß Didi735
didi735 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2003, 22:58   #6
seba
Schlüpferstürmer
 
Benutzerbild von seba
 
Registriert seit: 30.12.2002
Ort: gelsenkirchen
Fahrzeug: E32 3.5 schalter BJ 88
Standard

salve

lass das ventielspiel bloß einstellen, das geht auf dauer auf die sowieso empfindliche nockenwelle....
so teuer wird das nicht sein, ich kenne die preise zwar nicht, aber 100 bis 150 euro sollten wohl reichen!

Und zu dem Öl....
Ich würde auch lieber etwas ablassen, wenn es verbrannt wird gibt es häßliche rückstände, und sonst patscht die kurbelwenne wie schon gesagt zu viel im Öl.... Sicher ist Sicher.

Der Ölstand kann übrigens auch konstant bleiben wenn du viel kurzstrecke fährst (benzin im Öl) oder deine kopfdichtung undicht ist.... beides nicht gut!!!! Also: steigt der Ölstand trotz längerer strecken, auf jeden fall sofort die kopfdichtung überprüfen lassen!!!! belibt er einfach nur konstant - den überschuss ablassen.

nicht das du dir auf dauer was kaputt machst.....

mfg
seba
__________________
Der sicherste Reichtum ist die Armut an Bedürfnissen
seba ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2003, 23:01   #7
didi735
inaktiv, keine gültige e-Mail
 
Benutzerbild von didi735
 
Registriert seit: 26.01.2003
Ort: 79787 Lauchringen
Fahrzeug: 750i E32
Standard

Danke für Eure schnellen Antworten, werde demnach gleich am Freitag (da habe ich erst Zeit) in die Werkstatt gehen und daß machen lassen!

Gruß Didi735
didi735 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2003, 23:26   #8
FrankGo
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von FrankGo
 
Registriert seit: 14.04.2002
Ort: Trier
Fahrzeug: E38 750i 10/95
Standard

Da sich Öl wie Benzin verhält beim verbrennen ist es für den Kat absoult unschädlich habe ich noch vor kuzem irgendwo gelesen.

1cm zuviel Öl ist egal.

bei > 3cm würde ich es absaugen.
Denn dann kommt es durch die Kurbelgehäuse-Entlüftung in die Verbrennung. Dies schades dem Auspuff gar nicht. Aber dem Ansaug-Trackt. .. denn Öl kriescht gerne.. Bei mir habe ich im Ansaugkrümmer ein "öllager" entdeckt und es war bis zur Drosselklappe hoch gekrochen. .. war wohl zuvil Öl vom Vorbesitzer...

An der Drosselklappe schadet das Öl u.U. bei EML.. .. bei mechanischem Gaspedal ist es fast egal..
__________________

Signatur:

Wer sich bemüht, ordentlich, informationsreich und leicht lesbar in verständlicher Deutscher Sprache zu fragen, der bekommt auch gute Antworten.
Wer unüberlegt, ohne Hirn und Verstand, ohne Punkt und Komma, ohne Absätze und Großbuchstaben, ohne Mindestmaß an Mühe und Anstand fragt, soll sich nicht wundern, dass die Antworten, die er bekommt, von gleichem, miesen Niveau sind wie die Frage, oder dass er von vielen Fachleuten missachtet wird und somit keine Antworten erhält.
FrankGo ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2003, 02:02   #9
knuffel
Moderater Moderator
 
Benutzerbild von knuffel
 
Registriert seit: 20.10.2002
Ort:
Fahrzeug: E32, Velociped NL
Standard

Tach auch !

Wenn der Ölstand ständig gleich ist,d.h.: der Motor NICHTS verbraucht,
solltest Du mal am Peilstab riechen.
Riecht das Öl nach Benzin,verbraucht der Motor Schmiermittel und füllt sich
gleichzeitig mit unverbranntem Benzin wieder auf.
Das Öl wird dabei immer dünner und Dir wird der Schmierfilm reißen,was
Deinem Motor das Genick bricht.
Die Ursache könnten dann die Kolbenringe,resp.zuviel Kolbenspiel sein.

Gruß
Knuffel
__________________


Gruß
Knuffel
knuffel ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2003, 19:08   #10
Silent-six
Mitglied
 
Registriert seit: 21.12.2002
Ort: Syke (Nds)
Fahrzeug: E32 735 i, Mitsubishi Colt 1300 GLXI
Standard

Hi didi,

wie viel km bist Du denn seit dem Ölwechsel gefahren? Wenn der Motor einen kaum messbaren Ölverbrauch hat, so wie bei mir trotz Laufleistung von über 300.000 km, ist das doch erst mal ein gutes Zeichen. Wenn Du keine blauen Wolken hast, verbrennst Du auch kein Öl, wenn Du bei warmem Motor keine weissen Wolken hast, verbrennst Du auch kein Wasser. Ein Kopfdichtungschaden sollte mit einem gleichzeitigen Kühlwasserverlust einhergehen. Habe ich vor kurzen erst gehabt und beheben lassen (ca. 800 Euro bei 735 R6, sofern keine Kollateralschäden, wie z.B. Öl im Kühler etc. entstanden sind). Alle beschriebenen Schäden sollten auch die Motorleistung negativ beeinflussen.
Beuruhigend finde ich Deinen Schilderungen eigentlich nur das deutlich hörbare Ventilklappern, das Du geschildert hast. Bring das Auto mal zum durchchecken zum Dealer und lass vor allem einen Kostenvoranschlag machen. Du kannst notfalls dann immer noch eine zweite Meinung einholen. Es sei denn, Du hast einen Dealer, dem Du vollkommen vertrauen kannst.

Gruß Robert
Silent-six ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:01 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group