Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E32
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E32



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.06.2011, 22:58   #1
--750il--
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von --750il--
 
Registriert seit: 06.11.2010
Ort: Freiburg
Fahrzeug: (450 6.9 77', 750i 12.91, 750il 11.87, 230e 6.81) alle abgemeldet und versteckt.. Audi 100 c4
Standard M70 Zylindererkennung defekt

hallo, habe meine zylidererkennungssensoren durchgemessen und dabei bei einem einen defekt festgestellt, der andere hat einen ohm wert von 1,2, was soweit richtig sein sollte?! was für einen effekt ruft ein defekter zylindererkennungssensor hervor? es werden ja dabei auf einer bank permanent alle zylinder eingespritzt, anstatt nur 3. sprich das benzin wird auf das geschloßene ventil gesprüht, udn tropft dann beim öffnen dessen in den brennraum, die verbrennung verläuft also anders(wie) als bei eienr zerstäubung.. momentan läuft mein motor im stand etwas unruhig.. kann dies mit hoher wahrscheinlichkeit die ursache sein??
--750il-- ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2011, 23:24   #2
amnat
Der, der nach 'Polen fuhr
 
Benutzerbild von amnat
 
Registriert seit: 13.06.2008
Ort: um Nbg
Fahrzeug: E38-728iA BJ.09'98, Prins 100'''km; E24-628CS Bj.01'80, H-Kennz.; E24-635CSI EZ 04'88, stillgelegt
Standard

Hier haben wir neulich intensiv Interner Link) über die Zylindererkennung diskutiert.
amnat ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2011, 11:39   #3
--750il--
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von --750il--
 
Registriert seit: 06.11.2010
Ort: Freiburg
Fahrzeug: (450 6.9 77', 750i 12.91, 750il 11.87, 230e 6.81) alle abgemeldet und versteckt.. Audi 100 c4
Standard

mir geht es im diese frage:
das benzin wird auf das geschloßene ventil gesprüht, und tropft dann beim öffnen dessen in den brennraum, die verbrennung verläuft also anders(wie) als bei einer zerstäubung..
--750il-- ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2011, 12:01   #4
amnat
Der, der nach 'Polen fuhr
 
Benutzerbild von amnat
 
Registriert seit: 13.06.2008
Ort: um Nbg
Fahrzeug: E38-728iA BJ.09'98, Prins 100'''km; E24-628CS Bj.01'80, H-Kennz.; E24-635CSI EZ 04'88, stillgelegt
Standard

Das Benzin wird durch die Einspritzventile wenig zerstäubt. Es handelt sich nicht um eine Hochdruckeinspritzung wie beim Diesel oder bei den neuen direkteinspritzenden Benzinern. Der Einspritzdruck beträgt nur um die 3,x bar.
Das aufs Einlaßventil 'tropfende' Benzin verdampft allerdings und wartet vor dem Einslaßventil aufs Einsaugen.

Der wichtigste Nachteil ohne Zylinderkennung ist, daß möglicherweise nicht im Arbeitstakt eingespritzt wird.

Geändert von amnat (18.06.2011 um 14:21 Uhr). Grund: Ein_laß_ventil; Doppelzündung entfernt, da M70
amnat ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2011, 12:07   #5
nonickatall
...
Premium Mitglied
 
Registriert seit: 13.09.2009
Ort: Grafschaft
Fahrzeug: ...
Standard

Das Benzin wird immer, außer bei Direkteinspritzung die es bei unseren Motoren nicht gibt, in den Raum vor dem geschlossenen Ventil gespritzt.

Deswegen werden ja auch immer drei Zylinder (pro Bank) eingespritzt, die Einlassventile öffnen dann nach und nach und saugen das dort bereit stehende Gemisch an.

Der Zwölfzylindermotor erhält ja im Übrigen seine Laufruhe dadurch, dass alle 60° Kurbelumdrehung ein Zylinder einen Arbeitstakt hat.

Das einspritzen vor das Ventil wird unter anderem deswegen gemacht weil das Einspritzventil, wegen der Drücke und Temperaturen, nicht direkt im Brennraum sitzen kann und man aber auch ein möglichst gut vernebeltes Gemisch haben will. Würde man einspritzen wenn das Einlassventil auf ist und sozusagen am Einlassventil vorbei, direkt in den Zylinder spritzen, hätte man Bereiche im Brennraum wo das Gemisch zu fett und Bereiche wo das Gemisch zu mager ist. Das würde zu keiner gleichmäßigen effizienten Verbrennung führen.

Spätere Direkteinspritzer arbeiten mit viel höheren Drücken und speziellen Techniken, um das Gemisch im Zylinder optimal zu verwirbelen. Das ist eine Kunst für sich..

Und da tropft normalerweise nichts, den der Sprit wird von der Einspritzdüse ja genebelt und verdampft zusätzlich durch die heiße Umgebung.

Das was man gemeinhin mit "tropfen" in Verbindung bringt sind tropfende Einspritzventile. Wenn die nicht mehr richtig schließen, kann sozusagen neben der normalen Einspritzung Sprit aus dem Einspritzventil tropfen was dann eben bedeutet, dass zu viel Sprit im Motor ist, der Motor also zu fett läuft. Da dies immer einzelne Zylinder betrifft kann das durch die Lambdaregelung nicht kompensiert werden.

Die Zylindererkennung ist dafür da zu erkennen in welche der drei Zylinder (pro Bank) jetzt eingespritzt werden muss. Fällt diese aus, schaltet die Motronik um und spritzt auf allen sechs ein. Dadurch steigt der Spritverbrauch um ca. 30% und der Motor läuft nicht mehr so sauber.
nonickatall ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2011, 12:12   #6
SALZPUCKEL
Ex M60-powerd by LPG
 
Benutzerbild von SALZPUCKEL
 
Registriert seit: 24.01.2005
Ort: Marl
Fahrzeug: 300C Hemi
Standard

nicht ganz, es wird nur eine Kurbelumdrehung früher vor das Ventil eingespritzt.
Auch im Normalbetrieb wird ja nicht direkt in den Zylinder eingespritzt, sondern auch vor das Ventil (in den Ansaugkanal). Das Benzin ist in beiden Fällen fein verteilt.

Da beim R6 (V12 dito) ja immer drei Zylinder gleichzeitig eingespritzt werden, liegen bei zwei Zylinder die Gemische ja auch schon in "Warteposition", während der erste schon "Ansaugt".


Gruß
Wolfgang
__________________
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Einbau- und Reparaturhilfen mit Bildern - www.e32-schrauber.de
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Werkzeug Tonnenlagerwechsel zum Ausleihen
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Thermostatgehäuse für M60
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Reparatur von Heizventilen
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Reparatur von Heizschwertern
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Reparatur von Lichtmaschinen
BOA - Resetter u. a. zum Löschen der Airbaglampe
PD 27-04-93
Ich habe zwei Schiffe; eins schwimmt, das andere nicht
Hemi - 8 Zylinder, aber 16 Zündkerzen
Das Leben geht weiter.
SALZPUCKEL ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2011, 12:12   #7
nonickatall
...
Premium Mitglied
 
Registriert seit: 13.09.2009
Ort: Grafschaft
Fahrzeug: ...
Standard

Zitat:
Zitat von amnat Beitrag anzeigen
Das Benzin wird durch die Einspritzventile wenig zerstäubt. Es handelt sich nicht um eine Hochdruckeinspritzung wie beim Diesel oder bei den neuen direkteinspritzenden Benzinern. Der Einspritzdruck beträgt nur um die 3,x bar.
Das aufs Einspritzventil 'tropfende' Benzin verdampft allerdings und wartet vor dem Einspritzventil aufs Einsaugen.
Nonsens..

Die Einspritzventile zerstäuben sehr wohl den Kraftstoff und tropfen ihn keineswegs auf die Einlassventile.. Ein Direkteinspritzer braucht vor allen auch deswegen mehr Einspritzdruck weil er je auch gegen den Kompressionsdruck im Zylinder anspritzen muss.

Zitat:
Zitat von amnat Beitrag anzeigen
Der wichtigste Nachteil ohne Zylinderkennung ist, daß möglicherweise nicht im Arbeitstakt eingespritzt wird. Außerdem wird doppelt so oft gezündet, nämlich alle Zylinder ein Mal pro Umdrehung.
Auch das ist Blödsinn..

Der M70 Motor verteilt seine Zündfunken mechanisch über die Verteiler... Wie soll der denn dann pro Zylinder zweimal zünden?

"Waste Spark" gibt es da nicht..

Geändert von nonickatall (18.06.2011 um 12:41 Uhr). Grund: M60 auf M70 geändert
nonickatall ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2011, 12:25   #8
SALZPUCKEL
Ex M60-powerd by LPG
 
Benutzerbild von SALZPUCKEL
 
Registriert seit: 24.01.2005
Ort: Marl
Fahrzeug: 300C Hemi
Standard

Zitat:
Zitat von nonickatall Beitrag anzeigen
Nonsens..

Die Einspritzventile zerstäuben sehr wohl den Kraftstoff und tropfen ihn keineswegs auf die Einlassventile.. Ein Direkteinspritzer braucht vor allen auch deswegen mehr Einspritzdruck weil er je auch gegen den Kompressionsdruck im Zylinder anspritzen muss.
Richtig, deshalb ist ja auch das Spritzbild der Düsen entscheidend! Ist dieses nicht mehr einwandfrei, hast du eventuell eine unsaubere Verbrennung. Das wird auf dem Prüfstand für ESVs getestet (Menge und Spritzbild)

Hier sind drei schöne Videos dazu
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) http://www.e32-schrauber.de/bmw/s-benzin.htm

Zitat:
Zitat von nonickatall Beitrag anzeigen

Der M60 Motor verteilt seine Zündfunken mechanisch über die Verteiler... Wie soll der denn dann pro Zylinder zweimal zünden?

"Waste Spark" gibt es da nicht..
Der M60 hat keinen Verteiler, sonder 8 einzenle Zündspulen. Deshalb kann hier auf Doppelzündung geschaltet werden. Dadurch wird bei jeder Umdrehung einmal gezündet.



Gruß
Wolfgang

Geändert von SALZPUCKEL (18.06.2011 um 12:31 Uhr).
SALZPUCKEL ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2011, 12:40   #9
nonickatall
...
Premium Mitglied
 
Registriert seit: 13.09.2009
Ort: Grafschaft
Fahrzeug: ...
Standard

Zitat:
Zitat von SALZPUCKEL Beitrag anzeigen
Der M60 hat keinen Verteiler, sonder 8 einzenle Zündspulen. Deshalb kann hier auf Doppelzündung geschaltet werden. Dadurch wird bei jeder Umdrehung einmal gezündet.
Ups..Erwischt

Schreibfehler im Eifer des Gefechts.. Wir reden ja über den M70 Motor und da ist es wie beschrieben.. Beim M60 ist es anders das stimmt.
nonickatall ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2011, 12:55   #10
SALZPUCKEL
Ex M60-powerd by LPG
 
Benutzerbild von SALZPUCKEL
 
Registriert seit: 24.01.2005
Ort: Marl
Fahrzeug: 300C Hemi
Standard

Der Mehrverbrauch rührt sehr wahrscheinlich daher, daß beim START das Gemisch angefettet wird.
Ist ein NW-Sensor defekt, könnte die Anfettung bestehen bleiben und somit mehrverbrauch und etwas unrunder Motorlauf


Gruß
Wolfgang
SALZPUCKEL ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Elektrik: Zylindererkennung? ORainer BMW 7er, Modell E32 17 04.08.2016 08:14
E32-Teile: Drosselklappen M70 Motor-auch defekt Erich Suche... 4 17.11.2011 10:23
E32-Teile: Schaltgetriebe Bmw E31 auch defekt M70 Motor hotte63 Suche... 0 21.12.2009 22:07
Unterschied zwischem M70 und M70 Facelift Jürgen-730iA BMW 7er, Modell E32 5 16.06.2006 12:57


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:07 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group