Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

Modell E65/E66
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E65/E66



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.06.2003, 09:15   #1
Hupsi
Gast
 
Ort:
Fahrzeug:
Standard Grundlegendes zum RDC!!!

Ich habe die ganze Diskussion um das RDC mitbekommen und wollte hiermit vielleicht zu einigen offenen Fragen einen Beitrag leisten.
Das RDC System überwacht 4 Laufräder auf die jeweiligen Druckwerte und das Reserverad lediglich auf Mindestdruck (keine separate Antenne vorhanden). Nimmt man das Reserverad heraus lernt das System automatisch auf 4-Rad System um- OHNE eine Fehlermeldung.
Bei einem Druckabfall von >0,2bar<0,4bar vom gespeicherten Druck erscheint die Meldung "Reifendruck prüfen".
Bei einem Druckabfall von >0,4 bar vom gespeicherten Druck erscheint die Meldung "Reifenpanne xx" wobei xx die jeweilige Position bedeutet (vorne links, hinten rechts...)
Viele machen den Fehler und können das System nicht richtig initialisieren. Dies geschieht ausschliesslich bei "Zündung ein" (Zündschlüsselstellung 2), beim E65 Fernbedienung einstecken und Start/Stop Knopf drücken OHNE die Bremse zu betätigen. Der Motor darf nicht laufen. Nur dann ist eine Initialiesierung gewährleistet. Danach lernt das System während der Fahr die Drücke und welche Radelektronik zu welchem Rad gehört. In dieser Phase kann noch keine Überwachung der jeweiligen Radposition zugeordnet werden. Erst wenn die Drücke im Display erscheinen (grün) ist der Initialisierungsprozess abgeschlossen.
Das System funktioniert über Funksignale, d.h. das evtl. Störsignale die Funktion des Systems beeinträchtigen können (CB-Funk, Funkkopfhörer, Radarwarner).
Es ist vom Gesetzgeber ein Reifendruck-Kontrollsystem in Verbindung mit einer Bereifung mit Notlaufeigenschaften (Run-Flat) NICHT zwingend vorgeschrieben. Die deutschen Automobilhersteller haben sich allerdings comitted dies nur in dieser Verbindung anzubieten. Als Alternativsystem zum RDC gibt es das RPA ( Reifen-Pannen-Anzeige). Damit wird über den unterschiedlichen Abrollumfang der Räder eine Reifenpanne erkannt und signalisiert. Es kann allerdings erst Druckunterschiede ab 30% im Vergleich zu einem anderen Laufrad erkennen. Desweiteren sind Druckverluste aufgrund von Diffusion die auf alle Laufräder gleichzeitig wirken von der RPA nicht erkennbar. Alle ca. 8-10 Wochen diffundieren ca. 0,2-0,3bar durch den Reifen/Felge, d.h. nach dieser Zeit müsste beim RDC die Meldung "Reifendruck prüfen" erscheinen. Dieser Druckverlust wird vom RDC erkannt und angezeigt. Da dies aber auf allen Rädern gleichzeitig erfolgt kommt es zu keinen Drehzahlunterschieden und somit ist dies für die RPA nicht ersichtlich, d.h. die Kontrolle des Reifendrucks obliegt im Gegensatz zum RDC wieder in der Verantwortung des Kunden. ,
Ich hoffe einige Fragen dsbzgl. beantwortet zu haben.
  Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:38 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group