Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E32
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E32



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.04.2021, 11:11   #1
bogo1008
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 16.04.2021
Ort: Erkrath
Fahrzeug: E32-730i (09-93) handgerissen
Standard Kaufberatung/Preisgefüge E32 Eure Erfahrungen

Hallo Zusammen,

ich bin neu hier im Forum und spiele seit Langem mit dem Gedanken mir einen E32 anzuschaffen. Ich hätte die Gelegenheit einen zu bekommen, jedoch gestaltetves sich nicht ganz so einfach wie gedacht. Ursprünglich hatte ich auf ein sehr gutes Exemplar gehofft und bin auch bereit bis zu 10.000€ dafür auszugeben. Msut-Haves:

Rostfrei - unter 200TKM- max 3 Vorbesitzer - Originallack - technisch einwandfrei

Jetzt wurde mir durch Umwege ein E32 angeboten (730iA) aus 1993, 3te Hand unter 200TKM. Jedoch, mit ordentlich Rost an den Schwellern/Wagenheberaufnahmen, einmal Kotflügel hinten, einmal Kotflügel vorne. Klimaautomatik funktioniert, aber ab 50-60 schaltet sich die Fehlermeldung des ASCs manchmal an. TÜV hat er noch bis Mitte 22.

Ich würde den Wagen für 3500€ bekommen. Eure Meinung, lohnt sich das? Also wie ist der Preis einzuschätzen mit dem Aufwand der dagegen steht? 2 neue Schweller (oder überarbeiten lassen) Teillackierung und Entfernung des Rostes an den Kotflügeln.

Ansonsten ist der Wagen in einem mittelguten Zustand.

Was würdet Ihr tun?

Danke euch schonmal vorab :-)

VG
bogo1008 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2021, 15:34   #2
PH730
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 20.01.2020
Ort: Freiburg
Fahrzeug: E32-730i (M60)
Standard

Ich denke für 6.500 Differenz hast Du mehr als üppig Reserve. Es sei denn Du willst eine Sammlerkarre draus machen, aber wer will das schon. In 10 - 20 Jahren darfst die Dinger vielleicht eh nicht mehr richtig fahren.
PH730 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2021, 20:56   #3
Aprilscherz
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Aprilscherz
 
Registriert seit: 26.04.2012
Ort: Roßwein
Fahrzeug: `92 e32 750i,`92 Audi 100 2,8E,´91 MB 500SL,`93 MB 500SEC
Standard

Als jemand der mit einem 93er schon böse erwacht ist sage ich folgendes, nachdem ich denen Text gelesen habe:
Wer für einen gepflegten ohne rost(was genau das heisst.. Naja.. Bitte nicht ins Reich der Träume abschweifen) bereit ist 10 tausend auszugeben, sollte im Traum nicht einen 93er rostigen für 3500 erwägen.

Mach wie du denkst. Aber es wird einer deiner größten Fehler fürchte ich.
Ich selbst hab nen 92er, würde ich heute schauen, würde ich zu einem zwischen 88 und 91 suchen definitiv.
Die karosserie scheint dann rostresistenter zu sein.
Es wäre gut wenn er ausserdem nicht lange in Bayern, BW oder Sachsen unterwegs war.
Kay
__________________
...die Banker sind nicht so schlau wie sie glaubten,aber so gierig wie befürchtet..

...nichts auf dieser Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand-ich kenne niemanden, der behaupten würde,davon zu wenig zu besitzen..
Aprilscherz ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2021, 00:30   #4
JFV12
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 11.12.2014
Ort: NRW
Fahrzeug: E32-750il Highline (01.92)
Standard

Ich würde mal sagen, das was du an Roststellen aufzählst, ist ja nur die Spitze vom Eisberg.Das ist das, was du siehst.Und du weißt es ja vielleicht: der überwiegende Teil des Eisberges befindet sich unter Wasser.Das ist das, was du NICHT siehst!

Bei den von dir beschriebenen Roststellen wird dich ein ganzer Rattenschwanz an weiteren Rostnestern erwarten.Und je mehr du das Auto zerlegst oder zerlegen lässt, um so mehr Rost wird dir entgegen kommen.Glaub mir, ich weiß wovon ich rede.Hab ich alles hinter mir. Hatte auch mal einen 93-er. Das endet dann entweder in einer Vollrestauration (wenn finanziell vertretbar,aber bei einem 730i eher unwahrscheinlich) oder viel eher in einer völligen Verzweiflung und Projektaufgabe und das Auto endet dann als Schlachtwagen.
Dann ist es fraglich, ob du die 3500€ Kaufpreis wieder rein bekommst. Damit du das Geld wenigstens zum Teil wieder rein bekommst, musst du das Auto schon kpl. zerlegen und in Einzelteilen verkaufen, was auch wiederum viel Arbeit ist und letztendlich hast du doch keinen Gewinn erzielt sondern eher Verlust. Und die ganze Arbeit war dann auch noch umsonst.

Jetzt kommt es auch noch auf deine persönlichen Fähigkeiten und Möglichkeiten an.
Kannst du selbst Karosseriearbeiten erledigen? Hast du eine Garage/Halle zur Verfügung, wo du über LÄNGERE Zeit arbeiten kannst, ohne daß die Garagen/Hallenmiete schon zur finanziellen Belastung wird?Hast du ein Schweißgerät und sonstiges Werkzeug zur Verfügung? Hast du einen guten Freund, der für dich die Arbeiten erledigt und dabei nicht groß die Hand aufhält? Hast du bei deinem Vorhaben einen langen Atem, wenn sich die Restauration über Jahre hinziehen sollte (und das tut sie in den allermeisten Fällen) oder wirfst du auf halbem Wege die Flinte ins Korn? Es gibt genug Verkaufsanzeigen, wo abgebrochene Restaurationen angeboten werden.
All diese Dinge sollten dir schon klar sein.

Fazit:
wenn du nicht selbst Schweißen und etc.kannst,bzw.jemand hast, der es dir für kleines Geld macht und dir keine entsprechenden Räumlichkeiten und Werkzeug zur Verfügung stehen, dann lass besser die Finger weg von so einem Vorhaben. Du machst dich nur unglücklich und das Auto wird zum Groschengrab.Die Spanne zwischen 3500€ und 10000€ sind nur 6500€. Was glaubst du, wie schnell die weg sind, wenn du in der Werkstatt ordentlich Lohn bezahlen musst? Ersatzteile sind auch nicht billig, teilweise nicht mehr lieferbar und müssen von Hand nachgefertigt werden oder aus anderen Schlachtfahrzeugen heraus geschnitten werden. Und der Lackierer ist auch noch mal teuer!!

Man kann natürlich die beschriebenen Mängel auch halbherzig und kostengünstig für den TÜV herrichten, was aber nichts auf Dauer sein wird. Und letztendlich weißt du dann selbst, daß du mit einem Rosthaufen unterwegs bist.Und das ist sicher kein schönes Gefühl.

Ansonsten gilt der Grundsatz,daß das teurere Auto letztendlich das Billigere ist!
Vorausgesetzt natürlich, daß der Kaufpreis dem Zustand entspricht.

Du mußt es wissen. Triff die richtige Entscheidung. Viel Glück.

Geändert von JFV12 (27.04.2021 um 00:35 Uhr).
JFV12 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2021, 08:25   #5
Andre628
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Andre628
 
Registriert seit: 08.11.2006
Ort: Unterschleißheim
Fahrzeug: E32-750iL (10.91.), E23-735i Werkskat (03.85), G22-430i (02.21)
Standard

Meine beiden Vorredner haben es gut auf den Punkt gebaucht: Bleibe bei deiner ursprünglichen Idee und suche nach einem vernünftigen Exemplar!
Eine anständige "Restauration" eines mäßigen E32 für nur 6.500 Euro ist unrealistisch.

Für ca. 10.000 Euro sollte sich (noch) ein guter R6 finden lassen, auch wenn die Suche vielleicht etwas dauert und die Wege zum Auto lang sind. Schau evtl. mal nach Italien oder Südfrankreich. Da tauchen hin und wieder interessante Fahrzeuge mit mutmaßlich wenig Rost auf.

Plane auf jeden Fall beim Kauf einen finanziellen Puffer ein. Ein 30 Jahre altes Auto kann manchmal auch direkt nach dem Kauf mit einem neuen, unerwarteten Wehwehchen überraschen

VG
André
Andre628 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2021, 08:47   #6
K-H Grabowski
Handschalter
 
Benutzerbild von K-H Grabowski
 
Registriert seit: 14.05.2013
Ort: Zwickau
Fahrzeug: E32-730i(V8) - Bj. 02/92; E34-525i(M20) - Bj. 01/90
Standard

Ich würde mich von den Zwängen max. 3 Vorbesitzer und max. 200tkm lösen, da diese absolut nix über den Zustand aussagen. Siehst du ja an deinem Beispielwagen.
K-H Grabowski ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2021, 09:08   #7
Ich e32
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Ich e32
 
Registriert seit: 13.05.2011
Ort: Brokstedt
Fahrzeug: 120d
Standard

Ich finde es immer witzig. 30 Jahre altes Auto, aber bitte nur 150-200tkm mit 1-2 Vorbesitzern. Ja gibt es, sind aber seltenen und teuer in doppelter Hinsicht. Wenn die genauso gewartet wurden wie ein normaler Wagen, kannst mehr machen, als ein normal gefahrenes und gewartetes Fahrzeug.
Ich e32 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2021, 10:04   #8
Independent
Erfahrenes Mitglied
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von Independent
 
Registriert seit: 07.08.2009
Ort: Saarbrücken
Fahrzeug: E32 735iA 04/90 E32 750iL 09.88
Standard

Kaufe lieber einen durchreparierten, rostmäßig gut da stehenden und mit H Kennzeichen versehenen VFL für 10000 €

Als R6 kann man zusätzlich auch noch viele Farbkombinationen wählen.

Daran wirst du sicherlich mehr Spaß haben.

Für normale Verschleißreparaturen wie Fahrwerk und Bremsen in den nachfolgenden Jahren musst du dir allerdings noch einen Puffer zulegen.
__________________
''Rear wheel drive for ever''
Independent ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2021, 13:35   #9
josefini1
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 28.03.2010
Ort: Vohenstrauß
Fahrzeug: E32-730I ca.03.92, Mercedes E230 04/2009, Mercedes 230E 1983, Mercedes 230.4 1974, Alfa Spider 1996 Golf IV 2003
Standard

Hi, also diese Erfahrungen kann ich nur teilen. Ich habe mehrere Oldies (v.a. Mercedes) in meinem Leben erworben und immer drauf geachtet, möglichst gute zu bekommen.

Dies hat sich auch gelohnt, und trotzdem waren bei ALLEN Arbeiten zu machen, wenn auch im überschaubaren Rahmen.

Aber 1000 bis 2000 Euro sollte man in jedem Fall für solche Dinge mit einkalkulieren.

Und den E32, den ich seit 1996 besitze (und der seit 2001 trocken und unbewegt stand), kenne ich aus dem FF und hätte ihn mit bestem Gewissen meinem besten Freund verkauft.
Und selbst da habe ich investieren müssen
(Benzinpumpe, Kühler, Klima-Steuerplatine oder so ähnlich, Handbremse, Auspuffmitteltopf, Ölwannendichtung, Loch am Boden zuschweissen, Hundeknochen hinten, alle Flüssigkeiten, Türdichtungen, neue Reifen, Filter und noch etlichen Kleinkram).

Das summierte sich auf etliche 100 Euro, die eigene Arbeitszeit nicht eingerechnet.

Sich auf eine Ruine einzulassen, kann man tun, wenn man unendlich Zeit hat, sehr viel praktisches Können und Wissen, und dann bleibts meist trotzdem eine geschminkte Leiche.

Also nimm im Sinne Deiner Nerven das beste, was Du kriegen kannst.

Und noch ein gut gemeinter Rat: Wenn Dir 1000 Euro, die ungeplant kommen, weh tun, dann laß die Finger von einem Wagen wie dem E32.

vg Matthias
josefini1 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2021, 23:43   #10
Twinbrother II
Mitglied
 
Benutzerbild von Twinbrother II
 
Registriert seit: 20.10.2017
Ort: Burgdorf/Sorgensen
Fahrzeug: E61 530i LCI S1000RR2019 E32 750i (01.94)
Standard

Ich kann ja meine frische Erfahrung/Kosten ja hier auch mal teilen.
Bei mir stand auf alle Fälle ein E32 V12 auf der Wunschliste weil ich den schon mal hatte und der V12 mich seit der Jugendzeit beeindruckt hatte.
Ich habe meinen im Januar für 6500€ erworben und im nachhinein zu unerfahren und blind gekauft. Ich denke zu viel bezahlt.
Abgemacht war das er den Rost an den Türen weg machen wollte und einen neuen Mitteltopf einbauen wollte.
Angeblich keinen Mittelschalldämpfer bekommen und halt geschweißt.
Rost konnte zeitlich sein Lackierer nicht bearbeiten also ist er 500€ runter gegangen.
Zuhause abgekommen( Schwerin-Hannover/Burgdorf) getankt gleich Meldung "Ölstand"
Im Motorraum Öl.....
Auf der Rückfahrt stellte ich fest Klima geht nicht (meine Schuld hätte ich testen sollen) Scheinwerferreinigungsanlage geht nicht, Heckscheibenheizung geht nicht....nun Kleinigkeiten bekommt man hin..
Auspuff fing wieder an zu röhren....Also erneuern. 500km hin und wieder zurück nach Süddeutschland gefahren und für 300€ einen sehr gut erhaltenen bekommen.
Selber eingebaut und gut.
Weiter Heckstoßstange besorgt und gewechselt. Die war kaputt wusste ich aber. Gleichzeitig vom Verkäufer der Stoßstange Sitzgestell mit gekauft die er da hatte. Beides für 130€ bekommen, war ok. Sitz muss ich noch wechseln, der wackelt.
Letzendlich wegen dem Öl erstmal Öldruckschalter gewechselt, da kam es auch raus aber letzendlich waren zusätzlich noch Ventildeckeldichtung und Ölwannendichtung hin das ich machen lassen hatte.
Da ich ihn vorne ein wenig tiefer haben wollte, vorne neue Federn, neue Radlager, Federbein gestrahlt und lackiert ebenso die Ventildeckel und Ansaugbrücken.
Auch alles vom Forumkollegen machen lassen. Ebenso alle Zündkerzen die katastrophal waren.
Als nächtes gehts zum Lacker.
Ich bin ganz grob mit Spritkosten etwa 2800€ los geworden. Was der Lacker kostet weiß ich noch nicht. Werde berichten.
Wenn ich einen für 10.000 - 12.000 erworben hätte wären die einen oder anderen Sachen mir wohl erspart geblieben aber letzendlich weiß man nicht was in dem Alter noch alles kommt.
Ich denke nach dem Lackieren werde ich insgesammt bei etwa11.000€ sein und einiges ist ja gemacht worden, aber da sind noch Kleinigkeiten......
Im nach hinein ist es trotzdem für mich ein cooles Auto.
Nur eins sollte man sich bei so einem Auto klar sein, der kostet Geld....
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_20210427_165738 - Kopie.jpg (100,5 KB, 36x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20210414_1918 - Kopie.jpg (107,8 KB, 33x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSC_1616 - Kopie.jpg (93,6 KB, 33x aufgerufen)
Twinbrother II ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
7ner E65 Kaufberatung/Erfahrungen Frank500 BMW 7er, Modell E65/E66 9 16.12.2019 17:47
Kaufberatung BMW E53 X5 / Erfahrungen Lifestyler eBay, mobile und Co 20 04.01.2011 14:30
Elektrik: Navis..Eure Erfahrungen. kingkoopa BMW 7er, Modell E32 13 13.10.2009 17:34
Wie sind Eure Erfahrungen mit dem 725 TDS ??? turbodunsel BMW 7er, Modell E38 52 04.04.2006 22:48
Vandalismus - Eure Erfahrungen schutzschi BMW 7er, allgemein 32 16.12.2004 10:25


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:17 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group