Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E32
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E32



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.01.2021, 16:42   #1
fuffi_lwl
Mitfahrendes Erglied
 
Benutzerbild von fuffi_lwl
 
Registriert seit: 24.08.2010
Ort: Zwischen Hamburg und Schwerin
Fahrzeug: E32-750iA Bj. Dez '90; Smart Roadster 115PS
Standard Widerstandswerte Zündkerzen Bosch F8 LCR und NGK ZFR5F

Moin,
ich habe mal eine Frage zu den Widerstandswerten zweier Zündkerzen.
Im Handbuch vom 750i/iL wird als passende Zündkerze die Bosch F8 LCR angegeben. Diese sind nur noch aus Restbeständen zu bekommen, da sie vor langer Zeit eingestellt wurden. Als Alternative wird ja speziell hier im Forum sehr oft die NGK ZFR5F Nr. 5165 erwähnt. Auch der Produktfinder von NGK selbst listet diese Kerze als passend für den M70B50. Ich fahre die NGK ebenfalls, seit ich den Wagen gekauft habe.

Allerdings bin ich vor einigen Tagen auf ein Video eines Restaurators gestoßen, der gerade einen E32 mit M70B50 wieder in Gang bringt. Dort waren ebenfalls die NGK ZFR5F verbaut, wurden aber ersetzt durch andere Kerzen. Als Grund wurde angegeben, dass der Widerstand mit 5kOhm zu hoch ist. Und tatsächlich, in der Liste bei NGK steht als Widerstand 5kOhm: Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) https://www.ngkntk.com/de/produktfin...32/ZFR5F/1873/

Da hier noch ein kompletter Satz Kerzen für die nächste Saison hier liegt, habe ich kurz nachgemessen. Alle 12 Kerzen zwischen 4970 und 5040 Ohm. Also passt das zu den Daten.

Weil ich zu den F8 LCR keine Daten mehr finden konnte, habe ich eine Kerze aus so einem Restbestand gekauft. Auf der Packung ist noch eine vierstellige Postleitzahl, also schon einige Jahrzehnte alt. Die Messung ergibt einen Widerstand von 995 Ohm, also um den Faktor 5 geringer als bei den NGK.

Und jetzt kommts: Der von Bosch empfohlene Nachfolger der F8 LCR ist die FR 8 LC. Fast identischer Name, aber großer Unterschied: Die neuere Kerze ist sogar mit 6kOhm angegeben.

Eine passende Kerze mit den geforderten Maßen und 1kOhm Widerstand wäre beispielsweise die NGK BKR6EK Nr. 2288, lediglich der Elektrodenabstand müsste angepasst werden: Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) https://www.ngkntk.com/de/produktfin.../BKR6EK/10623/
In einigen amerikanischen Foren wird diese Kerze auch als beste Kerze für den M70B50 empfohlen, hierzulande ließt man dagegen gar nichts darüber.

Nun also meine Frage: Wie kommt es zu dieser starken Differenz, und was genau kann das für Auswirkungen haben? Schlafferer Zündfunke, schlechter Lauf etc.?
fuffi_lwl ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2021, 18:33   #2
J.J. McClure
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von J.J. McClure
 
Registriert seit: 28.12.2003
Ort:
Fahrzeug: ´91er BMW 730i M30, '95er Volvo 945 Turbo
Standard

Servus,

ich versuche es mal kurz und einfach mit den Resten meines Wissens aus Elektromaschinenbauerzeiten zu erklären:

Zündanlagen erzeugen durch die hohe Zündspannung und hohe Taktfrequenz Oberwellen, die insbesondere bei klassischen Systemen mit Zündverteiler und langen Zündleitungen unzulässige, breitbandige Störfrequenzen erzeugen. Die meist unterschiedlich langen Zündleitungen wirken dabei als Antenne und somit würde man mit seinem Auto einen unzulässigen Störsender betreiben der Radio- und Fernseh-, aber eben auch den Behördenfunk beeinflussen könnte und dabei versteht der Rechtsstaat keinen Spaß.

Damit das nicht passiert müssen Zündanlagen (wie auch andere, zugelassene elektrische Bauteile) Funk-Entstört sein. Bei Zündanlagen werden dafür Widerstände zur Strombegrenzung (=Sendeleistungsbegrenzung) verwendet, da Entstörkondensatoren und Drossselspulen hier ungeeignet wären. Früher wurden diese 5kOhm Widerstände aus Fertigungsgründen in die Zündkerzenstecker eingebaut, später war es dann möglich diese Entstörwiderstände direkt in der Zündkerze unterzubringen. Daher gibt es von den nicht-funkentstörten Zündkerzen meist nur noch Restbestände aus den 90ern.

Das Problem bei klassischen Zündanlagen mit funkentstörten Zündkerzensteckern in Verbindung mit modernen Zündkerzen mit integriertem Entstörwiderstand ist nun, dass man zwei 5kOhm Widerstände in Reihe schaltet, was für manch altersschwache Zündanlagen zu viel ist. Vor allem bei R6, V8 und V12 Motoren kann dann im oberen Drehzahlbereich die Funkenleistung zu schwach sein, da bei hohen Drehzahlen auch die erzeugte Zündspannung der Zündspule abnimmt.

Sinnvoll ist daher entweder bei funkentstören Zündkerzensteckern oder -Zündkabeln (diese haben dann auch + /- 5kOhm Widerstand) nicht entstörte Zündkerzen zu verwenden (diese haben dann 0Ohm oder ca. 1kOhm wenn sie einen integrierten Abbrandwiderstand enthalten) ODER die entstören Zündkerzenstecker / -Kabel durch nicht-entstörte zu ersetzen um moderne, entstörte Zündkerzen verwenden zu können.

Bei Bosch (alles andere ist in meinen Augen sowieso schade ums Geld und die Ressourcen) kann man entstörte und nicht-entstörte Zündkerzen am Vorhandensein des Buchstabens "R" für Resistor = Widerstand an der zweiten Stelle der Typenformel erkennen: WR7DC = entstörte Zündkerze, W7DC = nicht-entstörte Zündkerze. Steht das "R" dagegen am Ende der Typenformel, z.B. W7LDCR, handelt es sich um eine Zündkerze mit Abbrandwiderstand.


Viel Freude bei der weiteren Diskussion!

Schorsch
J.J. McClure ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2021, 20:25   #3
fuffi_lwl
Mitfahrendes Erglied
 
Benutzerbild von fuffi_lwl
 
Registriert seit: 24.08.2010
Ort: Zwischen Hamburg und Schwerin
Fahrzeug: E32-750iA Bj. Dez '90; Smart Roadster 115PS
Standard

Zitat:
Zitat von J.J. McClure Beitrag anzeigen
Sinnvoll ist daher entweder bei funkentstören Zündkerzensteckern oder -Zündkabeln (diese haben dann auch + /- 5kOhm Widerstand) nicht entstörte Zündkerzen zu verwenden (diese haben dann 0Ohm oder ca. 1kOhm wenn sie einen integrierten Abbrandwiderstand enthalten) ODER die entstören Zündkerzenstecker / -Kabel durch nicht-entstörte zu ersetzen um moderne, entstörte Zündkerzen verwenden zu können.
Moin Schorsch,
danke für die ausführliche Erklärung, das klingt für mich absolut schlüssig.
Das Zündkabel hat 5kOhm Widerstand, der Zündkerzenstecker 1kOhm, die gesamte Leitung vom Verteiler zur Kerze also 6kOhm. Das deckt sich dann mit den Werten, wie du sie beschreibst. Das heißt also, dass eine Kerze, die selbst noch 5kOhm Widerstand mitbringt, die falsche Kerze für den M70B50 wäre.

Zitat:
Zitat von J.J. McClure Beitrag anzeigen
Bei Bosch kann man entstörte und nicht-entstörte Zündkerzen am Vorhandensein des Buchstabens "R" für Resistor = Widerstand an der zweiten Stelle der Typenformel erkennen: WR7DC = entstörte Zündkerze, W7DC = nicht-entstörte Zündkerze. Steht das "R" dagegen am Ende der Typenformel, z.B. W7LDCR, handelt es sich um eine Zündkerze mit Abbrandwiderstand.
Auch die Bezeichnungen für die Bosch-Kerzen ist nachvollziehbar. Die originale Kerze hat dann nur den Abbrandwiderstand (F8 LCR), die neue Kerze dagegen hat einen Entstörwiderstand (FR 8 LC).

Klasse, danke für die nützliche Info! Dann gilt es also die alte Bosch F8 LCR zu beschaffen, von der nur noch Restbestände aus alter Produktion vorhanden sind. Oder man besorgt sich die NGK BKR6EK Nr. 2288 und bringt den Elektrodenabstand auf das erforderliche Maß.

Bleibt die Frage, warum sowohl Bosch und NGK nun die entstörte Kerze empfehlen. Wahrscheinlich hat man kein Interesse daran, den alten Kram weiterhin zu produzieren.
fuffi_lwl ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2021, 20:47   #4
Independent
Erfahrenes Mitglied
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von Independent
 
Registriert seit: 07.08.2009
Ort: Saarbrücken
Fahrzeug: E32 735iA 04/90 E32 750iL 09.88
Standard

Zitat:
Zitat von fuffi_lwl Beitrag anzeigen
Moin Schorsch,
danke für die ausführliche Erklärung, das klingt für mich absolut schlüssig.
Das Zündkabel hat 5kOhm Widerstand, der Zündkerzenstecker 1kOhm, die gesamte Leitung vom Verteiler zur Kerze also 6kOhm. Das deckt sich dann mit den Werten, wie du sie beschreibst. Das heißt also, dass eine Kerze, die selbst noch 5kOhm Widerstand mitbringt, die falsche Kerze für den M70B50 wäre.



Auch die Bezeichnungen für die Bosch-Kerzen ist nachvollziehbar. Die originale Kerze hat dann nur den Abbrandwiderstand (F8 LCR), die neue Kerze dagegen hat einen Entstörwiderstand (FR 8 LC).

Klasse, danke für die nützliche Info! Dann gilt es also die alte Bosch F8 LCR zu beschaffen, von der nur noch Restbestände aus alter Produktion vorhanden sind. Oder man besorgt sich die NGK BKR6EK Nr. 2288 und bringt den Elektrodenabstand auf das erforderliche Maß.

Bleibt die Frage, warum sowohl Bosch und NGK nun die entstörte Kerze empfehlen. Wahrscheinlich hat man kein Interesse daran, den alten Kram weiterhin zu produzieren.
Vielleicht wurde es ihnen auferlegt.
__________________
''Rear wheel drive for ever''
Independent ist gerade online   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2021, 21:47   #5
J.J. McClure
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von J.J. McClure
 
Registriert seit: 28.12.2003
Ort:
Fahrzeug: ´91er BMW 730i M30, '95er Volvo 945 Turbo
Standard

Zitat:
Zitat von fuffi_lwl Beitrag anzeigen
Bleibt die Frage, warum sowohl Bosch und NGK nun die entstörte Kerze empfehlen. Wahrscheinlich hat man kein Interesse daran, den alten Kram weiterhin zu produzieren.
Genau so ist es! Die alten Typen werden mangels Nachfrage nicht mehr produziert und deshalb als Ersatz auf vergleichbare aktuelle Typen (i.d. R. mit Widerstand) verwiesen.

Ich persönlich würde beim M70 statt der standard Bosch F8LCR die Bosch Super4 F78 verwenden. Die wird zwar auch nicht mehr produziert, aber man kommt noch leichter an Restbestände. Die Super4 ist eigentlich die viel bessere und haltbarere (bis 40tkm bei gesunden Motoren) Zündkerze als die F8LCR, auch empfehlenswert bei Kurzstreckenbetrieb und Motoren mit schlechter Verbrennung oder solchen die gern Motoröl mitverbrennen, da diese Zündkerze sich auch bei niederiger Temperatur selbst freibrennen kann (bildet bei Ablagerungen am Isolatorkopf einen Gleitfunken der die Ablagerung wegbrennt). Ich habe diese Super4 F78 statt der empfohlenen FR7LDC+ in meinem E34 520i M50 und als W56 statt der empfohlenen WR6DC im Volvo 945 Turbo verbaut, da ich viel Kurzstrecke fahre und vor allem der E34 wegen verschlissener Ventilschaftdichtungen viel Öl verbrennt. In irgendwelchen alten Bosch Umschlüsselungslisten wurden diese Super4 Zündkerzen als Ersatz für die Originalzündkerzen angegeben, so bin ich darauf gekommen.

Schönen Gruß
Schorsch
J.J. McClure ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2021, 00:24   #6
Erich
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Erich
 
Registriert seit: 19.07.2002
Ort: Joso
Fahrzeug: E32 750iL 11/88, E36M3 02/98 Motor S52USB32
Standard

In US Foren wird meist fuer den M70 die NGK BKR6EK Nr. 2288 empfohlen. Kollege hat sie auch in seinem M70 Alpina B12 eingebaut und ist zufrieden.
Selber hab ich noch Bosch F8 LCR drin und auch noch Lagerbestand fuer den naechsten Kerzenwechsel. Aber das dauert noch ein paar Jahre zum naechsten Kerzenwechsel, meist halten die ja 40-50 TKM.
Erich ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2021, 18:44   #7
Johan735
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Johan735
 
Registriert seit: 14.08.2002
Ort: Niederlande
Fahrzeug: E32-750i | E34-525i | E39-525i
Standard

Ich hatte nach lesen von dieser thread mahl ein satz BKR6EK gekauft. Heute habe ich dieser in meiner 750i geschraubt. Dafur hatte icht der ZFR5F drin.

Was hat das gemacht? Nicht viel. Aber doch meiner gefuhl sagt er lauft ein bisschen besser. Der andere teilen der zundablage sind neu (<15t km): Verteiler/Kappe (Beru), Kabel (Bremi) und Zundschpulle (Bosch).

Ich hatte immer ein kleines "ploppen" in der auspuf. Dieser ist immer noch da aber ein bisschen besser. Muss ich wohl mal sagen das ich nicht ein grosse muhe gemacht der dk's zu synchroniseren. Batterie dran, 15 km gefahren und das wahr es.

Gruss,
Johan
Johan735 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2021, 19:20   #8
Aprilscherz
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Aprilscherz
 
Registriert seit: 26.04.2012
Ort: Roßwein
Fahrzeug: `92 e32 750i,`92 Audi 100 2,8E,´91 MB 500SL,`93 MB 500SEC
Standard

I
Im Mercedes Bereich (Forum, speziell SL r129 und SE /L W140) in denen der sogenannte M119 V8 4ventilmotor ja am häufigsten verbaut war, gibt es da ganz heiße Diskussionen darüber. Diese Maschine läuft - so sagen es viele, aber nicht alle- nur mit den nicht entstörten Bosch ausgezeichnet.
Für Ngk wurde der nicht geprüft oder getestet oder freigegeben (so kann man lesen)
Ich habe in vieles, was von bestimmten(nicht allen) dort gesagt wird, Vertrauen.
Habe auch meinen m119 mit Bosch versehen.
Ich werde bei meinem M70 nun leider nochmal darüber nachdenken umzuschwenken, ich muss direkt schauen was ich reingedreht hatte(ich schaue vorher nach, ich bin jedoch der Meinung es sind ngk. 5165ZZFR5F die ausgegeben wurden für 850i /750i
__________________
...die Banker sind nicht so schlau wie sie glaubten,aber so gierig wie befürchtet..

...nichts auf dieser Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand-ich kenne niemanden, der behaupten würde,davon zu wenig zu besitzen..
Aprilscherz ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2021, 10:24   #9
fuffi_lwl
Mitfahrendes Erglied
 
Benutzerbild von fuffi_lwl
 
Registriert seit: 24.08.2010
Ort: Zwischen Hamburg und Schwerin
Fahrzeug: E32-750iA Bj. Dez '90; Smart Roadster 115PS
Standard

Johan, danke für den Test.
Ich werde zur nächsten Saison wohl ebenfalls wechseln, mal sehen ob es am Ende wirklich einen Unterschied macht.
Ich weiß nur noch nicht auf welche Marke. Nimmt man die Bosch F8 LCR, kauft man eigentlich Kerzen, die vor 25 Jahren produziert wurden und die ganze Zeit irgendwo auf Halde lagen. Die NGK BKR6EK wären zumindest neu. Johan, hattest du bei denen den Elektrodenabstand angepasst oder hast du sie eingebaut wie sie geliefert wurden mit 0,9mm?
Kay: Es werden wohl die ZFR5F sein, wie bei vielen Fahrern hier vermute ich. Immerhin spuckt der Produktfinder sie als passend aus.
fuffi_lwl ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2021, 10:48   #10
Erich
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Erich
 
Registriert seit: 19.07.2002
Ort: Joso
Fahrzeug: E32 750iL 11/88, E36M3 02/98 Motor S52USB32
Standard

also mein Kollege hat die NGK BKR6EK so eingebaut ohne Aenderungen am Elektrodenabstand und laut seiner Meinung laeuft er etwas ruhiger, speziell im Leerlauf, nichts weltbewegendes, aber fuer ihn spuerbar, auf jeden Fall nicht schlechter.
Erich ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
E38-Teile: 9 Zündkerzen Bosch F9LCR2 #12 12 9 070 999 für 750i Hansepan Suche... 1 24.05.2015 12:12
M70 Zündkerzen...Bosch oder NGK?? CMM70 BMW 7er, Modell E32 36 31.08.2011 00:34
Welche Zündkerzen? NGK, Bosch? 7er ECKI BMW 7er, Modell E32 26 04.09.2009 15:28
Bosch oder NGK Zündkerzen? thomaslehner BMW 7er, Modell E32 21 06.03.2005 20:04
Bosch Zündkerzen.......F 8 LCR...... Andrew007 Suche... 4 08.10.2004 23:48


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:39 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group