Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > Rubriken... > Kommentare zu 7-forum.com News


Kommentare zur Meldung "BMW Vision ConnectedDrive: Die Zukunft der intelligenten Vernetzung."
 BMW Vision ConnectedDrive: Die Zukunft der intelligenten Vernetzung.    BMW Vision ConnectedDrive: Die Zukunft der intelligenten Vernetzung.
Inhalt: Einleiung Konzeptstudie BMW Vision ConnectedDrive Video zur Konzeptstudie BMW Vision ConnectedDrive Drei praxisnahe Szenarien, in denen die Vorzüge von ConnectedDrive beschrieben werden Stand der aktuellen Forschung der BMW Group Der Ursprung von ConnectedDrive NEW! BMW bietet neue...
News vom 10.02.2011 | ganzen Artikel lesen >>
 
 
Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.03.2011, 14:09   #1
tövo83
Niederrheiner 4 Life
 
Registriert seit: 07.09.2010
Ort: Geldern
Fahrzeug: E38-735i (05.96) PRINS Gasanlage, Simson Schwalbe KR51/1 Bj. 77
Standard Vernetztes Auto? Nein, danke! (Kommentar)

Ein netter Kommentar aus dem Handelsblatt(.de) zur Zukunft der automobilen Elektronik:

Zitat:
Vernetztes Auto? Nein, danke!
02.03.2011, 12:40 Uhr

Wollen uns die Premium-Hersteller mit immer mehr Elektronik-Gimmicks in den Wahn treiben? Ein Plädoyer gegen die Auswüchse der Informationsflut, die jetzt schon die meisten Fahrer überfordert.

Wer einmal gelernt hat, seinen Bordcomputer und sein Navi ordentlich zu bedienen, sollte ein Diplom vom Hersteller bekommen. Mittlerweile werden dazu ja schon Volkshochschulkurse angeboten. Männer gehen da natürlich nicht hin, sie fragen ja auch nicht nach dem Weg. Ich kenne gestandene Kerle, die seit Jahren BMW deswegen treu bleiben, weil sie angesichts der Herausforderungen die Smartphone, iPad oder Blackberry an sie stellen, nicht auch noch auf Audi-Navigation oder Daimler-Assistenzsysteme umschulen wollen.

Und bald kommt es noch viel doller. Die Industrie will unsere Autos total vernetzen, die BMW „Vision“ namens Connected Drive etwa gibt einen Vorgeschmack darauf. Okay, der Plan, das Fahren sicherer zu machen, geht schon in Ordnung. Doch bei dem, was sich die Programmierer so alles haben einfallen lassen, kann einem schon komisch zumute werden. Ein Auto, das Ausgehtipps gibt? Das ist, Entschuldigung, ja noch bescheuerter als ein Regensensor oder eine Berganfahrhilfe.

Dabei gäbe es angesichts demographischer Statistiken soviel sinnvolleres anzubieten. In einer Gesellschaft, in der die über 50jährigen (und aufwärts) die größte und kaufkräftigste Bevölkerungsgruppe stellen, müssen Autos angeboten werden, mit denen man einfach losfahren kann. Ohne Pilotenausbildung - und ohne Gesichtsverlust.

Haben unsere mobilen Entscheidungsträger nicht schon genug Stress? Müssen die vom Burnout Bedrohten jetzt auch noch Head-up-Displays für grünlich-halbtransparente Informationsfluten auf der Frontscheibe programmieren? Wer stundenlang Betriebsanleitungen und Menüs durchforstet, tut sich nichts Gutes. Andererseits könnte ein ins Handschuhfach integrierter Defibrillator als optionales Extra enorm zur Beruhigung der Klientel beitragen.

Denn das größte Risiko ist nicht das Auto, es ist der Fahrer. Ihn mit Informationen so zu überfrachten, dass ihm zwischen Sinnvollem, Halbwichtigem und Infotainment der klare Blick auf den Verkehr abschweift, ist ein gefährlicher Irrweg. Längst gibt es Studien, die belegen, dass Informations-Überbelastung zu Verblödung führen kann. Wer uns dennoch eine Spracheingabe für Emails und SMS als sinnvolles Zubehör verkaufen will, arbeitet nicht für, sondern gegen uns.

Schon zielen einige Fahrerassistenzsysteme in die falsche Richtung: Einem 70jährigen E-Klasse Fahrer das latente Gefühl zu geben, er könne risikolos 250 km/h fahren, weil er ja einen Abstandswarner und einen Notbremsassistenten an Bord hat, ist schlicht Wahnsinn.

Uns Autokäufern nun noch zu suggerieren, wir bräuchten mehr Internet, mehr Radiosender, mehr Warnhinweise, mehr Kommunikation während der Fahrt, ist eine viel zu einseitige Strategie. Es gibt doch jetzt schon so viele Informationen, die ich während der Fahrt weder brauche, noch verarbeiten kann. Etwa die von Continental entwickelte Idee, bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung im Kombiinstrument anzuzeigen, wie viele Strafpunkte in der Flensburger Verkehrssünderkartei über mich vermerkt sind.

Wohin Informationsüberflutung führen kann, hat auch die Luftfahrt erkannt. Piloten müssen ja einiges mehr an Instrumenten bewältigen als Autofahrer – und schaffen diese Aufgabe nur zu zweit. Die neueste Boeing-Idee: Wenn eine wichtige Kontrolle vergessen wurde, fängt der Pilotensitz an zu vibrieren. Und gibt erst wieder Ruhe, wenn die Aufgabe erledigt ist. Ein elektronischer Tritt in den Popometer, herzlichen Dank!

Es sollte weniger darum gehen, das technisch Machbare ins Auto einzubauen. Der Fahrer und seine beschränkten Fähigkeiten müssen im Vordergrund stehen. Aber wer kann schon sagen, ob nicht längst die Pläne zur Beseitigung dieses letzten, die Sicherheit im Straßenverkehr beeinträchtigenden Features, in der Schublade liegen. Wenn es soweit ist, öffnet uns das Betriebssystem nur noch die Hecktüre, wir steigen ein und können endlich entspannen.
tövo83 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2011, 15:35   #2
HubraumFan
Mitglied
 
Registriert seit: 19.02.2011
Ort:
Fahrzeug: Nix
Standard

....no text....

Geändert von HubraumFan (19.04.2011 um 17:35 Uhr).
HubraumFan ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2011, 15:36   #3
Claus
State of Independence
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von Claus
 
Registriert seit: 20.12.2002
Ort: Leverkusen
Fahrzeug: E38-750i (12.99)
Standard

Sehr schön geschrieben, lediglich den Regensensor empfinde ich schon als nützlich und keineswegs "bescheuert".

Übrigens: Das Auto, was mir in meinem automobilen Leben bisher am meisten Spaß gemacht hat, war mein damaliger M635CSi, Baujahr 1986, der bis auf ABS keinerlei weitere Bevormundungselektronik hatte - dafür aber für damalige Verhältnisse genügend Leistung (bei mir waren es 330 PS)! Allerdings musste man eben auf nasser Straße mit dem Gasfuß umgehen können und konnte nicht - wie z.B. beim E38 - einfach drauflatschen.

Für mich ganz klar: Ich möchte bestimmen und nicht bestimmt werden. Sicherlich ist es in Ordnung, wenn sicherheitsrelevante Features Einzug halten, die mehr im Verborgenen arbeiten. Aber ich brauche definitiv keinen Spurhalteassistent u.dgl.
Claus ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2011, 15:57   #4
thodde
Weiß-Breit-Flach!
 
Benutzerbild von thodde
 
Registriert seit: 10.10.2008
Ort: Weinstadt
Fahrzeug: BMW 325iA E90
Standard

Zitat:
Zitat von Claus Beitrag anzeigen
Für mich ganz klar: Ich möchte bestimmen und nicht bestimmt werden. Sicherlich ist es in Ordnung, wenn sicherheitsrelevante Features Einzug halten, die mehr im Verborgenen arbeiten. Aber ich brauche definitiv keinen Spurhalteassistent u.dgl.
Da schließe ich mich an. Der Absatz mit dem 70-jährigen E-Klasse Fahrer fand ich besonders passend. Denn die Leute verlassen sich immer mehr auf diese Systeme und schalten ihren eigenen Kopf ab. Vollgas-Tempomat-Zurücklehnen, weil mein Auto bremst von allein, da brauche ich selbst keine vorausschauende Fahrweise. Wozu führt der Spurwechselwarner? Der Schulterblick wird nicht mehr gemacht, weshalb auch?! Aber wo sind die wirklich sinnvollen Dinge?

Beispiel Nebelschlussleuchten: Erlaubt sind mit dieser nur 50km/h. Wie viele fahren bei schönstem Wetter oder bei Regen, wo die eher negativ wirkt, unterwegs? Wo ist denn da die Kombination mit Steuergerät, dass das Auto elektronisch auf 50km/h begrenzt wird, sobald die Nebelschlussleuchte eingeschaltet wird?

Wenn ich mir einen Neuwagen leisten könnte, hätte ich so viel Sparpotential, weil ich diese Systeme alle links liegen lassen würde. Leider sind aber durch die Paketpolitik diese meistens ein Muss, wenn man andere sinnvolle Dinge möchte. Da bleibe ich bei meinen alten Karren, da fühle ich mich noch sicher, weil ich selbst fahre und selbst denken muss...
__________________
Alben:
Interner Link) Mein Großer
Interner Link) Die Hochzeitskutsche
Interner Link) Gut und Böse
thodde ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2011, 16:13   #5
knuffel
Moderater Moderator
 
Benutzerbild von knuffel
 
Registriert seit: 20.10.2002
Ort:
Fahrzeug: E32, Velociped NL
Standard

Technik soll für den Menschen gemacht werden.
Aber hier wird Technik um der Technik Willen umgesetzt....

Setze ich mich adhoc in einen nagelneuen, mit Elektronik vollgestopften
Wagen, bin ich froh, daß ich damit überhaupt von der Stelle komme...

Gruß
Knuffel
knuffel ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2011, 16:20   #6
HubraumFan
Mitglied
 
Registriert seit: 19.02.2011
Ort:
Fahrzeug: Nix
Standard

....no text....

Geändert von HubraumFan (19.04.2011 um 17:37 Uhr).
HubraumFan ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2011, 16:23   #7
bommelmann
Energieeffizienzklasse A
 
Benutzerbild von bommelmann
 
Registriert seit: 25.01.2006
Ort: Berlin
Fahrzeug: F11 530d PD 04/2016, Volvo 850 2.0 10V
Standard

Mein F01 kam auch mit diesen Features und ich muss sagen, dass ich die recht praktisch finde, da bei der Riesenkiste oft genug irgendwas im toten Winkel steht oder fährt. Auch Rückfahrkamera und Birdview sind eine erhebliche Hilfe, die Karre durch enge Fahrtwege zu manövrieren. Den Schulterblick mache ich übrigens trotzdem.

Der Abstandstempomat hat auch was, insbesondere bei durch Städte führenden Autobahnen oder Tunneln, wo nur die Einheimischen wissen, dass dort geblitzt wird.

Und das super geniale Muss ist das Head-Up-Display mit direkter Gegenüberstellung der erlaubten und gefahrenen Geschwindigkeit plus Anzeige von Naviinfos.
bommelmann ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2011, 20:50   #8
Jägermeister
THE WALKING DEAD
 
Benutzerbild von Jägermeister
 
Registriert seit: 29.12.2006
Ort: Wewelsfleth
Fahrzeug: E32-740i(01.94),Golf IV(2001), GSXR1100 (08.88)
Standard

Meine Frau is schon kompliziert genug, da brauch ich nich noch son auto....
Gruß Andree
Jägermeister ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2011, 21:22   #9
jonathan
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von jonathan
 
Registriert seit: 25.07.2009
Ort: Potsdam- Mittelmark und Provinz Groningen
Fahrzeug: E38-750iL(04.95)
Standard

Zitat:
Zitat von Jägermeister Beitrag anzeigen
Meine Frau is schon kompliziert genug, da brauch ich nich noch son auto....
Gruß Andree
Hi,hi- das wird uns immer nachgesagt! Aber warum denn bloß? Man(n) muss sich nur Mühe geben, schon ist nix mehr kompli. ....
Aber zum Thema: Ich muss auch keine Systeme haben, die mir die "Arbeit" abnehmen und damit den Spaß und auch die Herausforderung in bestimmten Situationen bzw. diesen mit dem erforderlichen Maß Aufmerksamkeit, Flexibilität ect. begegnen zu können.
Es gibt glücklicherweise auch viele ältere Verkehrsteilnehmer, die dann nicht mehr selbst fahren, da sie sich darauf nicht verlassen wollen, dass ihnen alle Assistenten helfen.
__________________
Viele Grüße!
"jonathan"


---------------------------------
"Um in Gedankenschnelle zu fliegen, ganz gleich an welchen Ort, musst du schon vor Beginn wissen, dass du bereits dort angekommen bist!"
R. Bach
jonathan ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2011, 21:32   #10
amnat
Der, der nach 'Polen fuhr
 
Benutzerbild von amnat
 
Registriert seit: 13.06.2008
Ort: um Nbg
Fahrzeug: E38-728iA BJ.09'98, Prins 100'''km; E24-628CS Bj.01'80, H-Kennz.; E24-635CSI EZ 04'88, stillgelegt
Standard

Eine BlackBerry- oder i-Phonehalterung genügt eigentlich, um das natürliche Lern- und Spielbedürfnis zu befriedigen.

Sollen s'e dafür lieber wieder das Sperrdifferential in den Zubehörkatalog schreiben.
amnat ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
-


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mr. Wash - nein Danke. nob BMW Service. Werkstätten und mehr... 69 28.07.2011 21:13
Reperaturstau!?! - Nein,danke!!! 750iAL BMW 7er, Modell E38 9 01.08.2006 18:20
Niederlassung - nein Danke! Christian T. BMW Service. Werkstätten und mehr... 10 05.06.2005 12:16
Vorkasse im Forum, nein Danke Lex BMW 7er, Modell E38 25 05.10.2004 07:40


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:32 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group