Thema: i oder was?
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.02.2021, 08:43   #10
Marks
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Marks
 
Registriert seit: 12.12.2003
Ort: Köln
Fahrzeug: 740iA VFl aus 98; 540d (2/21)
Standard

Es scheinen ja doch alle ähnliche (gemischte) Gefühle zu haben - interessant.

In den 90ern konnte ich mir keinen 7er leisten. Ich ging noch zur Universität. Hätte ich das Geld gehabt, wäre es sofort der 7er geworden.

Dann habe ich immer gebrauchte gekauft.

Heute wäre er neu drin - aber er überzeugt mich leider nicht mehr bzw. sind die Bedenken zu groß bzw. die kleineren Fahrzeuge zu gut.

Mein 5er bietet ähnliche Platzverhältnisse, wie mein E38. Kein Wunder, denn er hat fast die gleichen Abmessungen.


Zitat:
Zitat von JRAV Beitrag anzeigen
Mein 530d passt einfach. Tolle Ausstattung, toller Preis, erstaunlich leistungsfähiger und dabei sparsamer Motor..nur der emotionale Faktor fehlt mir nach V12 und V8 Kompressor schon ein wenig, das geb ich gern zu, das Ding hat einfach keinen Sound, tut aber ansonsten alles, was es soll.

Den 540d bin ich noch nicht gefahren, ich kann mir nicht vorstellen, dass er soviel besser sein soll. Als "verbrennenden" Abschluss könnt ich mir auch noch eine Leasingperiode 540i vorstellen.
Ich fand den 530d auch absolut super. Ein tolles Auto. Ein toller Motor - aber wie Du sagst - keine Emotionen.

Ich empfinde den 540d schon als wesentlich beeindruckender vom Motor her. Es ist nach meinem Gefühl tatsächlich das Quentchen Überschuss da, den der 30d nicht vermittelte. Der ganz aktuelle ist ja auch nochmals stärker geworden. 340 PS, 700 Nm. Unter 5 Sek. auf 100, Unter 20 Sek. auf 200. Ich jedenfalls spüre da bei mir deutlich mehr Emotionen, als beim 30d. Nicht dass ich diese Fahrleistungen ständig ausnutzen würde (eher sehr selten ), aber wenn man auch nur leicht oder nur etwas stärker aufs Gas tritt, wird wesentlich stärker vermittelt, was da gehen würde. Die Maschine ist wacher, bereiter und stellt die Leistung unmittelbarer zur Verfügung.

Natürlich kein Vergleich zu einem guten Sauger oder zum M5, der aber auch ein anderes Konzept hat. Außerdem ist der sehr auf wenig Ausstoß getrimmt. Die Maschine schaltet viel früher ab, beim Gleiten oder Auf-die-Ampel-Zufahren. Sie schaltet auch weniger schnell wieder an, wenn es dann in der Stadt weitergeht. Das war beim 30d auch schon, aber bei weitem nicht so ausgeprägt. Die Taste zum Abschalten der Start-Stop-Automatik haben sie Übrigens abgeschafft.

Der 540i schied bei mir aus. Er hat einen Sechszylinder. Da war für mich kein Mehrwert (auch soundtechnisch). Deswegen kam ich ja auch auf den M5, der einen richtig fetten V8 hat. Außerdem fahre ich doch relativ viel Stadt. Da war der Diesel naheliegender, der M5 leider zu teuer.

Den Mehrwert des 50d habe ich dann gleichfalls wieder nicht für mich persönlich erkannt.

Geändert von Marks (24.02.2021 um 16:46 Uhr).
Marks ist offline   Antwort Mit Zitat antworten