Thema: engl. Auto Schon wieder ein Engländer :)
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.09.2021, 09:44   #36
Highliner
Inefficient Dynamics
 
Benutzerbild von Highliner
 
Registriert seit: 17.06.2002
Ort: Bedburg
Fahrzeug: E32 Highline, E38 730d, E23 732i, E30 Cabrio, Porsche 944, W126 280SE, E85 2.2, E46 Cabrio LPG, E32 750iL, Fiat 500 Vintage, W168, E39 Touring LPG, X5
Standard Miau!

Servus!

Als alter Katzenschmuser muss ich jetzt auch mal meinen Senf dazu geben. Hier wird immer noch das Klischee der ollen Lucas-Gott-der-Finsternis-Mär beschrieben, welches auf den X300 und dessen direkten Nachfolger X308 überhaupt nicht mehr zutrifft. Seitdem damals Ford die Oberhand über diese Autos hatte, sind die Schmusetiger domestiziert und technisch sogar anspruchsloser als zeitgenössische Fahrzeuge wie MB W140/W220 oder BMW E38. Der XJ ist von der Elektronik her ähnlich dem BMW E32 oder einem gut ausgestatteten W126. Die R6 Motoren mit 3.2 und 4.0 Litern sind Eisenschweine und pflegeleicht. Achsen und Antrieb auch nicht anfälliger als bei den Mitbewerbern. Die Elektrik kriegt jeder halbdigitale Modellbahner in den Griff. Vielmehr plagt den X300 (und im weiteren Sinne auch den X308) das Thema ROST. Schweller, Bodengruppe, Enden der ABC Säulen, Türen, Abgasanlage - insbesondere die Endtöpfe sind aus papierdünnem Metall - und Fahrwerk gammeln sehr gerne. Und das tückisch im Verborgenen. Wenn man den Rost an den vorderen Endspitzen der Schweller, an den Kotis und Radläufen sieht, ist es oft schon zu spät. Eine Kernsanierung lohnt sich ob des geringen Zeitwerts nicht. Deshalb fahren leider viele X300 und X308 in NL beim Banger-Racing mit.

Ich selbst habe/hatte DREI X300 im Stall. Alle mit LPG. Lassen sich smooth mit 14 Litern LPG/100 km bewegen. Technik anspruchslos. (Verschleiß-)Teile moderat eingepreist und überall verfügbar. Zicken machen nachstehende Komponenten bzw. sind Dauerthemen in den gängigen Foren: Elektr. Sitzverstellung, Mechanik/Welle der Lenksäulenverstellung, Radio, Displays von Klima und Uhr, Automatikantenne, Zusatzwasserpumpe (Bosch), gerissene vordere Blinker, hängende Innenhimmel.

Das olle Jaguar Klischee, zwei kaufen, einen in der Werkstatt und einen zum fahren, ist mit dem X300/X308 abgelegt. Viele Komponenten bis hin zum Schlüssel sind von Ford und somit simple Großserientechnik. Die Laufruhe der R6 Motoren ist unerreicht. Und das Fahrwerk mit seinen Fahrschemeln - korrekte Einstellung und Wartung vorausgesetzt - meiner Meinung weicher und besser als beim W126/W140.

Und: So lang und ausladend die Katzen auch sind, so klein sind sie innen. Raummaße gefühlt auf E36/W201 Niveau. Und am besten ohne Schiebedach, sonst klemmt man ab 1,80m Körpergröße mit dem Schädel unterm Dachhimmel. - Ansonsten aber sehr feine und pflegeleichte sowie technisch sehr überschaubare Autos für Selbstschrauber. Und das zu monetären Kursen weit unter MB oder BMW Niveau.

Freude am Fahren
Alex
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg X30004.jpg (91,0 KB, 16x aufgerufen)
Dateityp: jpg X30010.jpg (78,9 KB, 17x aufgerufen)
__________________
Als Gott den Menschen erschuf, da war er bereits müde. - Das erklärt einiges. (Marc Twain)
Und merke! Wenn die Vorderachse poltert, erstmal Reset machen! (Mick)
Luxus ist nicht Überfluss, sondern die Perfektion des Notwendigen! (Henry Royce)
Wir können nicht beweisen, dass ein Auto eine Seele hat, aber wir können so handeln. (Porsche Classic)

if (AHNUNG == 0) { read FAQ; use SEARCH; use GOOGLE; } else { use brain; make post; }
Highliner ist offline   Antwort Mit Zitat antworten