Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.04.2015, 13:38   #13
Erich
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Erich
 
Registriert seit: 19.07.2002
Ort: Joso
Fahrzeug: E32 750iL 11/88, E36M3 02/98 Motor S52USB32
Standard

Synchronisation der Zylinderreihen beim M70 Motor

Jedes elektronische Steuergeraet ist mit bestimmten Festwerten, die aber nur Mittelwerte darstellen, programmiert.

Das Steuergeraet erhaelt aber, je nach Einsatzbereich im Automobil, variable Eingangsinformationen, die permanent den gespeicherten Festwerten gegenueber gestellt werden.

Das adaptive selbstlernende System vergleicht erst, ermittelt fuer den jeweiligen Fahrzustand den erforderlichen korrekten Wert, und leitet ihn an die betroffenen Fahzeugbauteile wie Luftmengenmesser, Drosselklappenstutzen, DME-Steuergeraet usw. weiter.

Wird zum Beispiel ein EML-Steuergeraet fuer einen laengeren Zeitraum (ueber 1 Stunde) stromlos, dann verliert sein selbstlernendes System die gespeicherten Werte.

Bei Wiederinbetriebnahme eines geloeschten oder bei Einbau eines neuen Steuergeraetes muss sich das selbstlernende System erst wieder zwischen den programmierten Festwerten und den variablen Arbeitspunkten einpendeln.

Das kann zu anfaenglich unrundem Leerlaufverhalten oder Stoerungen der Schiebephase fuehren.

Deshalb ist, bevor Sie den Austausch des EML-Steuergeraetes vornehmen oder ein abgeklemmtes Steuergeraet wieder in Betrieb nehmen, folgende Vorgehensweise durchzufuehren:

-den Motor auf Betriebstemperatur bringen
-das neue Steuergeraet einsetzen und das Fahrzeug fahren
-hierbei ist in der Getriebestufe 1 ein dreimaliger Schiebebetrieb aus Drehzahlen von ueber 5000 UPM bis in den Leerlaufbereich zu durchfahren ( circa 10 Sekunden)
-Motor im Leerlauf in der Getriebestufe P oder N mindestens 5 Minuten laufen lassen

Diese Massnahmen dienen zur sofortigen und exakten Synchronisation beider Zylinderbaenke in allen Betriebszustaenden.
Erich ist offline   Antwort Mit Zitat antworten