Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
Neu: Facebook!
 

7-forum.com hat nun seine eigene Facebook-Seite! Bitte unterstütze sie, indem Du die Seite besuchst und Fan wirst (auf "Gefällt mir" klicken). Vielen Dank!
 


 
 Auto-News  

Kategorie: Award

BMW-Modellreihe: F10 E87 E90

27.01.2011
auto, motor und sport: Die besten Autos 2011
 

Der neue BMW 5er dominiert die obere Mittelklasse, MINI steht bereits zum zehnten Mal ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Für die Leser der Fachzeitschrift "auto, motor und sport" sind der BMW 5er und der MINI die besten Autos ihrer Klasse. So lautet das erfreuliche Ergebnis, das die BMW Group bei der diesjährigen Wahl "Die besten Autos 2011" erzielt hat. Während sich die BMW 5er Reihe mit deutlichem Abstand und einem Stimmenanteil von 41,6 Prozent gegen sämtliche Wettbewerber in der oberen Mittelklasse durchsetzen konnte, feiert der MINI bereits den zehnten Sieg in Folge. Auch in der separat geführten Importwertung erhielt er die meisten Stimmen.

Der jüngste Titel für die neue BMW 5er Reihe unterstreicht einmal mehr die hohe Reputation, die BMW Fahrzeuge im Premium-Segment genießen. Mit einem zweiten und einem dritten Rang für die 1er und die 3er Reihe landeten zudem zwei weitere BMW Modelle auf dem Podium. Die Auszeichnungen wurden heute von Ian Robertson, Mitglied des Vorstands, Vertrieb und Marketing, Dr. Wolfgang Armbrecht, Bereichsleiter MINI Markenmanagement sowie Dr. Klaus Draeger, Vorstand Entwicklung der BMW Group, im Rahmen einer Galaveranstaltung in Stuttgart entgegengenommen.

Die Podiumsplätze für die Modelle der BMW Group im Überblick:

  • BMW 5er Reihe Sieger in der oberen Mittelklasse
  • BMW 3er Reihe Platz 3 in der Mittelklasse
  • BMW 1er Reihe Platz 2 in der Kompaktklasse
  • MINI Sieger bei den Minicars
  • MINI Sieger bei den Minicars/Importfahrzeugen.

Beste Autos 2011 - LogoBereits zum 35. Mal waren die Leser der Fachzeitschrift "auto, motor und sport" aufgerufen, ihre ganz persönlichen Favoriten zum besten Auto 2011 zu wählen. Zur Abstimmung standen mehr als 300 aktuelle Modelle in zehn Kategorien. Am Ende hatten fast 93.000 Leser ihr Votum abgegeben.

Besonders deutlich fiel der Sieg für den neuen BMW 5er aus, der im Kreise seiner 15 Mitbewerber beeindruckende 41,6 Prozent der Stimmen auf sich vereinen konnte.

Das positive Gesamtergebnis bei der Leserwahl "Die besten Autos 2011" deckt sich mit der kontinuierlich wachsenden Nachfrage nach Fahrzeugen der BMW Group. So stieg der Absatz der Marke BMW im Jahr 2010 um 14,6 Prozent auf 1.224.280 Fahrzeuge weltweit. Auch die Popularität des Siegers in der oberen Mittelklasse lässt sich in Zahlen ausdrücken: Mit 211.968 verkauften Einheiten verzeichnete der BMW 5er 2010 ein Absatzplus von 22,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Einen neuen Absatzrekord stellte auch die Marke MINI auf: 234.175 verkaufte Fahrzeuge im abgelaufenen Jahr bedeuten einen Zuwachs von 8,1 Prozent.

Stärkster Markt für die BMW Group bleibt Deutschland. Hier stiegen die Zulassungen für BMW und MINI Fahrzeuge um 3,1 Prozent. Dabei ist BMW die einzige Premium-Marke, die im vergangenen Jahr Zuwächse auf dem Heimatmarkt verbuchen konnte.

 

Alle Sieger der Leserwahl DIE BESTEN AUTOS 2011 im Überblick:

Audi gewinnt bei Leserwahl von auto motor und sport in vier Kategorien

  • Premiummarke Audi verbessert Vorjahresergebnis und erzielt neben vier ersten Plätzen vier weitere Top 3-Platzierungen
  • VW und Mercedes triumphieren mit je zwei Siegen
  • BMW schafft mit dem neuen Fünfer/GT den Sprung an die Spitze der "Oberen Mittelklasse" und räumt mit der Konzernmarke Mini auch in diesem Jahr zwei Top-Platzierungen ab
  • Die Importmarken Alfa Romeo und Ferrari setzen sich in je zwei Kategorien durch.

Stuttgart, 27. Januar 2011 – Die Premiummarke Audi hat ihr ohnehin gutes Vorjahreser- gebnis noch einmal übertroffen. Die fast 93.000 Teilnehmer der mittlerweile 35. Leserwahl DIE BESTEN AUTOS von auto motor und sport wählten in diesem Jahr in der Gesamt- wertung den Kleinwagen Audi A1, das Mittelklasse-Modell A4/Allroad/A5, das Cabrio R8 Spyder und den SUV Audi Q5 zu den Besten in ihren jeweiligen Kategorien. Damit ließ der Ingolstädter Autobauer die Konkurrenz in der Gesamtwertung klar hinter sich. Mercedes und VW folgen mit je zwei Erstplatzierungen. "Offenkundig ist Audi mit dem A1 aus Sicht unserer Leser eine eindrucksvolle Abrundung der Modellpalette gelungen", kommentiert Bernd Ostmann, Chefredakteur von auto motor und sport, den Sieg des Shooting-Stars A1.

VW kann in der Gesamtwertung mit dem VW Golf/Golf Plus/Jetta sowie dem Multivan punkten und schafft dank eines Stimmenzuwachses von 17,8 Prozentpunkten mit dem neuen VW Sharan den Sprung auf Platz zwei der Van-Gesamtwertung. Mercedes kann seine Vorjahrespositionen weitgehend absichern und nimmt auch 2011 zwei erste Plät- ze mit nach Hause. Neben dem Sieg des Flügeltürers SLS AMG bei den Sportwagen, erreichen die Stuttgarter mit der S-Klasse/CL die Top-Platzierung in der Luxusklasse und verweisen den Vorjahressieger Porsche Panamera auf Rang drei. Auch die Marke BMW kann in diesem Jahr wieder eine weitere Siegtrophäe in Empfang nehmen. Neben dem Seriensieger Mini mit ersten Plätzen in der Gesamt- und der Importwertung schlägt der neue BMW Fünfer/GT bei der diesjährigen Leserwahl voll ein: Mit einem fulminanten Zuwachs von 20,5 Prozentpunkten rückt das neue Modell auf Rang eins und verdrängt die Mercedes E-Klasse/CLS mit einem deutlichen Abstand auf den zweiten Platz der oberen Mittelklasse.

Die erfolgreichsten Importmarken in diesem Jahr sind Alfa Romeo und Ferrari mit jeweils zwei Siegen. Dabei gelingt es Ferrari in der Importwertung mit den beiden Modellen Cali- fornia und 458 Italia in diesem Jahr ein Doppelsieg. Alfa Romeo verteidigt sein Vorjahres- ergebnis in der Kleinwagen-Importwertung mit dem Mito, übernimmt in der Kompaktklas-
se-Importwertung mit dem 147-Nachfolger Giulietta ebenfalls die Führungsposition. Aston Martin verteidigt mit dem Rapide souverän die Spitze der Import-Luxuswagen, weitere Modelle der Edelschmiede erringen je zwei Zweit- und Drittplatzierungen. Je einen Top- Rang erreichen der Skoda Superb (Mittelklasse), Range Rover (Geländewagen), Jaguar XF (Obere Mittelklasse) sowie der Seat Alhambra (Vans).
Markenimages

Im Rahmen der Wahl DIE BESTEN AUTOS 2011 bilden die Beurteilungen der auto motor und sport-Leser von dreizehn Statements zu verschiedenen Aspekten sehr detailliert die Images von 39 abgefragten Automobilmarken ab. Die Veränderungen sowie Stärken und Schwächen einer Marke lassen sich damit präzise analysieren. Beim Image-Kriterium "Baut umweltverträgliche Autos" bleibt Toyota dank seiner fortgeschrittenen Hybridtechnik mit 38 Prozent Markennennung an der Spitze, dicht gefolgt von Volkswagen (35%) und BMW (34%). Ein positives Umweltimage wirkt sich mittlerweile auch stark auf die Bewer- tung der technischen Kompetenz aus. Bei dem wichtigen und hart umkämpften Kriterium "Fortschrittliche Technik" gelingt es BMW in diesem Jahr, mit 62 Prozent Markennennung Audi mit hauchdünnem Vorsprung von der Spitze zu verdrängen. Von seinen Kunden erhält BMW schon länger die meisten Stimmen und liegt stabil bei 86 Prozent.

Bei der Kaufentscheidung für einen Neuwagen ist das Vertrauen in die Verarbeitungsqua- lität ein wichtiges Kriterium. In der positiven Bewertung der Verarbeitungsqualität können BMW und Mercedes stark zulegen, auch Porsche und VW verbessern sich. Mit deutli- chem Abstand bleibt hier aber Audi mit 74 Prozent Zustimmung aller Teilnehmer an der Leserbefragung der klare Spitzenreiter.

Bei der Beurteilung des Designs wählen die Leser von auto motor und sport auch in diesem Jahr Audi mit 56 Prozent an die Spitze. Doch auch bei diesem Kriterium legt die Konkurrenz aus München mächtig zu. Mit einem Sprung von 39 (2010) auf 49 Prozent in diesem Jahr holt BMW deutlich auf. Auch Mercedes kann bei der Beurteilung des Fahr- zeugstylings zulegen. Antworten jeweils nur die Kunden einer Marke, gehen die Werte steil nach oben. Über die höchste Identifikation mit dem Design ihrer Marke verfügen die Fahrer der Marken Alfa Romeo und Jaguar. Beide erreichen die Traummarke 93 Prozent.

Welche Marken im Trend liegen

Ein weiterer Bestandteil der Leserwahl ist die sogenannte Trendfrage ("Welche Automar- ken liegen Ihrer Meinung nach im Trend?"), bei der Mehrfachnennungen möglich sind. Die Antworten auf diese Frage geben Aufschluss über die Zukunftsfähigkeit unterschied- licher Marken aus Sicht der Teilnehmer. Die Art der Abfrage eignet sich besonders gut dazu, kurzfristige Veränderungstendenzen bei der Beurteilung von Automarken seismo- graphisch zu messen. Besonders attraktive Modelle oder herausragende technologische Neuerungen können das Ergebnis deutlich beeinflussen.

Die Ergebnisse der aktuellen Befragung zeigen eine auffällige Verschiebung in der Gunst der Teilnehmer zugunsten der Premium-Marken: Mercedes legt um 16 Prozentpunkte zu und schließt mit 76 Prozent wieder zur Spitzengruppe auf, auch Porsche macht einen Satz von 56 auf 71 Prozent. An der Spitze des Rankings steht wieder Audi mit 89 Prozent der Nennungen (plus vier Punkte). Die zweitplatzierte Marke BMW gewinnt zwölf Prozentpunkte hinzu und landet bei 85 Prozent. Volkswagen liegt stabil bei 78 Prozent. Die Volumenhersteller Ford, Opel und Fiat sowie Toyota verlieren dagegen zum Teil deutlich.

 

Die Plätze eins bis drei in den einzelnen Klassen der Gesamtwertung

Mini Cars

  1. Bestes Auto 2011 in der Klasse Mini Cars: der MINIMini mit 39,6 Prozent
    Der große Kleine: Das bayrisch-britische Kultauto hält die Erfolgsspur und kann seinen Vorsprung auf Platz zwei im Vergleich zum Vorjahr um weitere 6,6 Prozentpunkte wieder deutlich ausbauen.
  2. Fiat 500 mit 19,0 Prozent
    Der kleine Lifestyle-Italiener verliert weiter an Zustimmung. Nach einem Stimmenverlust von sieben Prozentpunkten im Vergleich zu 2010 beträgt der Abstand zu Mini nun stattliche 20,6 Punkte.
  3. Smart Fortwo mit 13,7 Prozent
    Nachdem Smart 2010 den dritten Platz an den Ford KA abgeben musste, legt der Fortwo nach einer Modellpflege im vergangenen Herbst 2,9 Punkte zu und landet wieder unter den Top 3.

Kleinwagen

  1. Bestes Auto 2011 in der Klasse Kleinwagen: der Audi A1Audi A1 mit 43,1 Prozent
    Kleiner Audi, großer Erfolg: Erst wenige Monate auf dem Markt, votieren stolze 43,1 Prozent der Leser von auto motor und sport für den A1 und katapultieren den Newcomer mit weitem Abstand auf Platz eins der beliebtesten Kleinwagen.
  2. VW Polo mit 32,2 Prozent
    Ein herber Verlust für VW: Während der Polo 2010 noch mit 56,3 Prozent der Stimmen auf Platz eins thronte, raubt ihm die Konkurrenz 24,1 Punkte und die Krone bei den Kleinwagen.
  3. Alfa Romeo Mito mit 4,9 Prozent
    Wiederaufstieg geglückt: Nachdem Alfa Romeo 2010 einen Abstieg auf Rang vier verkraften musste, erobert sich der Mito 2011 trotz eines Verlusts von 3,2 Prozentpunkten den dritten Platz zurück, weil Konkurrent Fiesta stärker verliert.

Kompaktklasse

  1. Bestes Auto 2011 in der Kompaktklasse: VW Golf/Golf Plus/JettaVW Golf/Golf Plus/Jetta mit 31,8 Prozent
    Und läuft, und läuft und läuft: VW sichert sich mit dem Golf auch in diesem Jahr wieder Platz eins der beliebtesten Kompaktautos und baut seinen Vorsprung mit den Modellen Golf/Golf Plus/Jetta um weitere 2,9 Prozentpunkte aus.
  2. BMW Einser mit 17,8 Prozent
    Der BMW Einser übertrifft mit 0,1 Punkten sein Vorjahresergebnis leicht und jagt dem schwächelnden A3 damit den zweiten Platz in der Kompaktklasse ab.
  3. Audi A3 mit 16,2 Prozent
    Mit 4,6 Prozent weniger Stimmen als im Vorjahr schmilzt der Vorsprung auf die viertplatzierte Mercedes A-/B-Klasse zwar zusammen; er ist mit 8,7 Prozentpunkten aber nach wie vor deut- lich.

Mittelklasse

  1. Bestes Auto 2011 in der Mittelklasse: der Audi A5/Allroad/A5Audi A4/Allroad/A5 mit 27,5 Prozent
    Trotz des Verlustes an Leserstimmen von 7,9 Prozentpunkten gewinnt der A4, der gemeinsam mit dem A5 zur Wahl stand, auch in diesem Jahr die Mittelklasse.
  2. Mercedes C-Klasse/CLC mit 21,8 Prozent
    Dank eines Zugewinns von 4,2 Prozentpunkten gelingt der Mercedes C-Klasse dieses Jahr der Sprung auf Platz zwei der automobilen Mittelklasse.
  3. BMW Dreier mit 21,6 Prozent
    Knapper geht es kaum: Trotz eines Stimmengewinns von 1,8 Punkten für den Dreier muss BMW seine Vorjahresplatzierung mit einem hauchdünnen Rückstand von 0,2 Prozentpunkten an Mercedes abgeben.

Obere Mittelklasse

  1. Bestes Auto 2011 in der oberen Mittelklasse: der BMW 5erBMW Fünfer/GT mit 41,3 Prozent
    Ein fulminanter Erfolg für BMW: Der neu aufgelegte Fünfer/GT gewinnt stattliche 20,5 Punkte dazu und verdrängt seine beiden deutschen Konkurrenten auf Rang zwei und drei der Kategorie
  2. Mercedes E-Klasse/CLS mit 28,6 Prozent
    E-Klasse/CLS verlieren an Zuspruch und fallen auf 28,6 Prozent zurück. Der Abstand zum drittplatzierten Audi A6/Allroad/A7 mit gut acht Prozentpunkten ist aber noch beruhigend.
  3. Audi A6/Allroad/A7 mit 20,5 Prozent
    Bronze statt Silber: Auch Audi verliert mit seiner A6-Modellfamilie in diesem Jahr 7,1 Prozent- punkte und muss mit dem dritten Platz vorlieb nehmen.

Luxusklasse

  1. Bestes Auto 2011 in der Luxusklasse: Mercedes S-KlasseMercedes S-Klasse/CL mit 21,6 Prozent
    Ob Diesel, Hybrid oder mit neuem V8-Motor – die S-Klasse punktet in den Bereichen Komfort, Sicherheit und Verbrauch und erklimmt mit einem Stimmengewinn von 4,2 Prozentpunkten Platz eins der Luxusklasse.
  2. Audi A8 mit 20,2 Prozent
    Obwohl der sportlich-elegante A8 das älteste Modell unter den Top 3 ist, verzeichnet er 2011 den größten Zuwachs und schafft den Sprung von Platz vier auf Platz zwei der beliebtesten Luxusautos.
  3. Porsche Panamera mit 19,7 Prozent
    Talfahrt für Porsche: Der Panamera verliert nur leicht an Zuspruch der Leser von auto motor und sport (-0,5 Prozentpunkte). Wegen der Zugewinne der Konkurrenz ist für den Vorjahressieger diesmal nur Rang drei drin.

Sportwagen

  1. Bestes Auto 2011 bei den Sportwagen: der Mercedes SLS AMGMercedes SLS AMG mit 30,0 Prozent Der Flügeltürer von Mercedes etabliert sich an der Spitze der Sportwagen-Gesamtwer- tung. Konnte er im vergangenen Jahr als Newcomer die Konkurrenz nur ganz knapp schlagen, baut er 2011 seinen Vorsprung auf sieben Prozentpunkte aus.
  2. Porsche 911 Carrera/Turbo mit 23,0 Prozent
    Auch im fünften Lebensjahrzehnt bleibt der Porsche 911 Carrera/Turbo ein Maßstab unter den Sportwagen und schafft mit einem Plus von 2,3 Punkten 2011 den Aufstieg vom drit- ten auf den zweiten Platz der Sportwagenklasse.
  3. Audi R8 mit 15,7 Prozent Der knappe Vorsprung im Vorjahr hat nicht gereicht: Mit einem Stimmenverlust von 5,2 Prozent muss der R8 den zweiten Platz an den Porsche 911 abgeben.

Cabrios

  1. Bestes Auto 2011 bei den Cabrios: der Audi R8 SpeyderAudi R8 Spyder mit 13,1 Prozent
    Die Faszination für die Cabrio-Version des R8 scheint auch in diesem Jahr ungebrochen zu sein.Mit einem minimalen Verlust an Stimmen hält sich Audi auch 2011 weiterhin auf Platz eins der beliebtesten Cabrios.
  2. Porsche 911 Cabrio mit 11,8 Prozent
  3. Aufwärtstrend: Nach dem Abstieg von Platz eins auf Platz drei im vergangenen Jahr geht es bei Porsche wieder leicht aufwärts.
  4. Mercedes SL mit 10,1 Prozent Von zwei auf drei: 3,1 Prozent weniger Stimmen als noch 2010 bescheren dem Mercedes SL in diesem Jahr den Abstieg auf Rang drei der Cabrios.

Geländewagen

  1. Bestes Auto bei den Geländewagen: der Audi Q5Audi Q5 mit 12,4 Prozent
    In diesem Jahr sichert sich der Q5 zum dritten Mal in Folge den ersten Platz bei den Ge- ländewagen. Doch der Abstand zum zweiten Platz ist auf 0,8 Prozentpunkte geschrumpft.
  2. Mercedes G-Klasse 11,6 Prozent
    Der Geländewagen-Klassiker verteidigt auch in diesem Jahr Platz zwei und legt dabei souverän um weitere 2,0 Prozent an Stimmen zu.
  3. Porsche Cayenne mit 9,4 Prozent
    Zwei Plätze aufwärts geht es 2011 für den Cayenne. Drei Prozentpunkte gewann der Ge- ländewagen im Vergleich zum Vorjahr hinzu. Damit gelang der Sprung aufs Treppchen.

Vans

  1. Bestes Auto 2011 bei den Vans: der VW Multivan T5VW Multivan mit 28,7 Prozent
    Trotz Verlust an Leserstimmen (- 7,1 Punkte) verteidigt Dauersieger Multivan mit einem Abstand von neun Prozentpunkten souverän die Pole-Position der beliebtesten Vans.
  2. VW Sharan mit 19,7 Prozent
    Auf Erfolgskurs: Das neue, größere Modell gewinnt die Lesergunst, die den Sharan mit einem fulminanten Stimmengewinn (17,8 %) von Platz sieben auf Platz zwei befördert.
  3. Ford S-Max mit 9,7 Prozent
    Die Zustimmung der auto motor und sport Leser für den S-Max schwindet (-1,9 Pro- zentpunkte), doch das Ergebnis reicht, um die Viertplatzierten Mercedes Viano und VW Touran noch einmal knapp zu schlagen.

 

Die Plätze eins bis drei in den einzelnen Klassen der Importwertung

Mini Cars

  1. Bestes Autos 2011 in der Importwerbung Mini Cars: der MINIMini mit 47,4 Prozent
    Kein Ende der Mini-Mania erkennbar: Nach einem kurzen Durchhänger 2009 zieht der Mini seiner Konkurrenz seit 2010 wieder im Sprint davon. In diesem Jahr legt er erneut 7,8 Prozentpunkte zu und vergrößert damit den Abstand zum Zweitplatzierten Fiat 500 auf 22,3 Punkte.
  2. Fiat 500 mit 25,1 Prozent
    Vor zwei Jahren thronte der Fiat 500 noch mit knapp 39 Prozent vor dem Mini auf Rang eins der Importwertung. Nun verliert er erneut 8,2 Prozentpunkte, bleibt aber Zweiter.
  3. Suzuki Swift mit 5,2 Prozent
    Achtungserfolg für den überarbeiteten Suzuki Swift: Der Stimmenzuwachs von 2,4 Pro- zentpunkten reicht dazu, am Vorjahresdritten Toyota iQ vorbeizufahren.

Kleinwagen

  1. Bestes Auto 2011 bei den Import-Kleinwagen: der Alfa Romeo MitoAlfa Romeo Mito mit 28,3 Prozent
    Mit souveränem Abstand zum Zweiplatzierten sichert sich Alfa Romeo auch in diesem Jahr mit dem Mito Platz eins der Kleinwagen Importwertung.
  2. Skoda Fabia mit 16,8 Prozent
    Keine Änderung auch auf Rang zwei dieser Kategorie: Der Skodia Fabia ist ein Bestseller unter den Import-Autos – was sich auch 2011 an einem Stimmengewinn von 4,2 Prozent- punkten zeigt.
  3. Seat Ibiza mit 10,8 Prozent
    Die Volkswagen-Konzernmarke aus Spanien hält auch in diesem Jahr ihre Stimmenantei- le stabil und behauptet ihren dritten Platz mit einem Gewinn von 0,2 Prozentpunkten.

Kompaktklasse

  1. Bestes Autos 2011 bei den Importwagen in der Kompaktklasse: der Alfa Romeo GiuliettaAlfa Romeo Giulietta mit 23,7 Prozent
    Der Nachfolger des Alfa Romeo 147 hat auf Anhieb viele Fans unter den Lesern von auto motor und sport gewonnen. Ein Plus von 11,8 Prozentpunkten im Vergleich zum Vorgän- ger sorgt für die klare Pole-Position.
  2. Skoda Octavia mit 17,3 Prozent
    Bislang Spitzenreiter in der Mittelklasse, ist der Octavia – nun neu zugeordnet – auch in der Kompaktklasse ein Erfolgsmodell, das mit soliden 17,3 Prozent auf Platz zwei der Kompaktklasse Importwertung rangiert.
  3. Volvo C30 mit 5,4 Prozent
    Der Vorsprung könnte dünner nicht sein: Der Volvo C30 verliert 4,1 Prozentpunkte, er verteidigt aber seinen dritten Platz mit 0,1 Prozentpunkten gegen den Vorjahreszweiten Seat Leon, der noch mehr verloren hat.

Mittelklasse

  1. Bestes Auto 2011 bei den Importwagen in der Mittelklasse: der Skoda SuperbSkoda Superb mit 28 Prozent
    Der große Tscheche bietet hohe Qualität, viel Platz und verhältnismäßig niedrige Preise – Kriterien, die auch auto motor und sport Leser zu schätzen wissen und mit 28 Prozent der Stimmen belohnen.
  2. Volvo S60/V60 mit 12,4 Prozent
    Die schwedische Neuentwicklung S60/V60 findet Zustimmung unter den auto motor und sport Lesern und verweist mit passablen 12,4 Prozent den Vorjahreszweiten Alfa Romeo 159 auf Rang drei.
  3. Alfa Romeo 159 mit 11,2 Prozent
    Durch die neue Konkurrenz verliert der Alfa Romeo 159 nicht nur 1,5 Prozentpunkte, sondern auch seine Vorjahresplatzierung – und rutscht auf Rang drei.

Obere Mittelklasse

  1. Bestes Auto in der Importwertung, oberer Mittelklasse: der Jaguar XFJaguar XF mit 40,8 Prozent
    Zum zweiten Mal gewinnt der Jaguar XF etwa zehn Prozentpunkte hinzu. Mit 40,8 Prozent der Stimmen und einer Differenz von 28,6 Punkten zum Zweitplatzierten be- herrscht der Brite nun unangefochten die Importwertung der "Oberen Mittelklasse".
  2. Volvo V70/XC70 mit 12,2 Prozent
    Der Schwede etabliert sich langsam aber souverän in der Kategorie. Im Vergleich zum Vorjahr gewinnen die Modelle V70 und XC70 4,2 Prozentpunkte an Stimmen hinzu.
  3. Volvo S80 mit 7,8 Prozent Von sieben auf drei: Mit dem S80 sichert sich Volvo eine weitere Platzierung unter den Top 3 und verzeichnet zugleich einen Stimmengewinn von 3,2 Punkten.

Luxusklasse

  1. Bestes Auto 2011 bei den Importwagen in der Luxusklasse: der Aston Martin RapideAston Martin Rapide mit 33,2 Prozent
    Im zweiten Jahr nach seiner Markteinführung verliert der Aston Martin Rapide zwar leicht an Stimmen (- 1,1 Prozent), der Vorsprung auf Platz zwei bleibt aber sehr komfortabel.
  2. Jaguar XJ mit 16,8 Prozent
    Weiter aufwärts geht es auch für den Jaguar XJ. Auch 2011 legt der Brite 2,0 Prozent- punkte an Stimmen zu und schafft vorbei am Maserati Quattroporte den Sprung auf Platz zwei der Import-Luxusautos.
  3. Maserati Quattroporte mit 14,6 Prozent
    Nach Jahren unangefochtener Dominanz verliert der Maserati Quattroporte auch in die- sem Jahr weiter an Zuspruch (-3,6 Prozentpunkte) und fällt weiter zurück.

Sportwagen

  1. Bestes Auto bei den Import-Sportwagen: der Ferrari 458 ItaliaFerrari 458 Italia mit 16,4 Prozent
    Der Nachfolger des F430/Scuderia gewinnt auch in diesem Jahr weiter an Stimmen (+3,3 Punkte) und sichert sich mit vergrößertem Abstand vor Aston Martin die Pole-Position.
  2. Aston Martin V8 Vantage mit 13,4 Prozent
    Deutlich schwächer fällt der Stimmenzuwachs für den V8 Vantage aus dem Hause Aston Martin aus, der mit einem Plus von 0,4 Prozent dennoch auf Platz zwei aufrückt.
  3. Aston Martin DB9/DBS mit 11,7 Prozent
    Bond-Auto auf Abwegen: Der Aston Martin DB9/DBS verliert 3,4 Prozent an Stimmen und muss die Krone in der Kategorie Import-Sportwagen gegen die Bronzemedaille eintauschen.

Cabrios

  1. Bestes Autos 2011 bei den Import-Cabrios: der Ferrari CaliforniaFerrari California mit 13,8 Prozent
    Was der Ferrari California im vergangenen Jahr an Stimmen verloren hat, holt sich der PS-starke Italiener in diesem Jahr wieder zurück. Der Gewinn von 3,7 Prozentpunkten festigt den ersten Platz in der Kategorie Import-Cabrios.
  2. Aston Martin DB9/DBS Volante mit 12,0 Prozent
    Auf den Fersen: Auch 2011 steht der DB9/DBS Volante dem Ferrari California in Sachen Stimmengewinn in Nichts nach. 2,4 Prozentpukte Zuwachs sichern Platz zwei in der Kategorie.
  3. Aston Martin V8 Vantage Roadster mit 10,0 Prozent
    Erfolg im Doppelpack: Aston Martin sichert sich mit dem V8 Vantage dieses Jahr wieder- um zwei Platzierungen unter den Top drei.

Geländewagen

  1. Bestes Autos 2011 bei den Import-Geländewagen: der Range RoverRange Rover mit 13,5 Prozent
    Das Flaggschiff von Land Rover setzt sich nach zwei Jahren, mit einem Stimmengewinn von 1,3 Prozent erstmals wieder an die Spitze der Import-Geländewagen.
  2. Range Rover Sport mit 9,9 Prozent
    Leicht abwärts geht es dieses Jahr für den Range Rover Sport. Durch einen Verlust an Leserstimmen von 4,2 Prozent tauscht der Sport seine Vorjahresplatzierung gegen den zweiten Platz ein.
  3. Range Rover Evoque mit 7,5 Prozent
    Der Evoque ermöglicht den spektakulären Hattrick für Range Rover: Mit 7,5 Prozent der Stimmen schiebt sich der Neuling als Dritter auf das Siegertreppchen der Kategorie Import-Geländewagen.

Vans

  1. Bestes Auto 2011 bei den Import-Vans: der Seat AlhambraSeat Alhambra mit 17,7 Prozent
    Der Sharan-Klon Alhambra schafft es auf Anhieb, viele Stimmen der auto motor und sport Leser zu gewinnen und mit 17,7 Prozent den Seriensieger Renault Espace zu überholen.
  2. Renault Espace mit 12,0 Prozent
    Bitter für die Urmutter aller europäischen Großraumlimousinen: Mit einem Stimmenverlust von 1,9 Prozentpunkten muss der Renault Espace in diesem Jahr erstmals seit 2003 die Pole-Position an einen Konkurrenten abgeben.
  3. Skoda Roomster mit 11,7 Prozent
    Während der Roomster den zweiten Rang nur um 0,3 Prozentpunkte verfehlt, vergrößert sich die Distanz zum Sieger auf sechs Prozentpunkte.

Quelle: BMW Presse-Mitteillung vom 27.01.2011, Motorpresse Verlag Presse-Mitteilung vom 27.01.2011


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

 

Kommentare zur Meldung

 Kommentare zur Meldung: 9
Ihr Name:
 
Alle Kommentare im Forum ansehen
27.01.2011 16:47
Christian
auto, motor und sport: Die besten Autos 2011

Rund 93.000 Leser der "auto, motor und sport" haben also wieder ihre besten Autos des Jahres gewählt. Audi schneidet besonders gut ab. Woran liegt es? Hat Audi aktuell tatsächlich die beste Modellpalette?

In der Luxus-Klasse kommt die BMW 7er-Reihe nicht unter die Top 3. Die "alte" Mercedes S-Klasse zeigt es allen, und hängt auch den neuen Audi A8 ab.

Ich selbst habe auch an der Abstimmung teilgenommen und habe meine Kreuzchen auch in Fahrzeugklassen abgegeben, für die ich mich nicht unbedingt interessiere. Vielleicht wählt ein Golf-Fahrer in der Luxusklasse einfach pauschal Mercedes?

Interessant ist die Wahl allemal, denn die Stimme des Autofahrers wird hier mal gehört. Allerdings kann man sicher nicht jedem Mitwähler pauschal unterstellen, er hätte Ahnung von der Materie. Also sicher auch eine emotional geprägte Wahl. Aber von der Emotion lebt ja auch gerade ein Hersteller wie BMW.

Wie bewertet Ihr das Ergebnis?

Gruß,
Chriss
27.01.2011 22:11
JRAV
Zitat:
Zitat von Christian Beitrag anzeigen

Wie bewertet Ihr das Ergebnis?

Gruß,
Chriss
Ganz ehrlich Christian?

Ich persönlich ärgere mich immer, wenn ich in einer Zeitschrift eine solche Umfrage sehe, verbunden mit einem Gewinnspiel, meist geht das über viele Seiten, ich finde, da hätte man lieber schöne Artikel drucken können als Bilder von Autos, die man eh kennt.

Für mich ist BMW jetzt auch keine emotionale Marke, sondern eher pragmatisch.
27.01.2011 22:34
windycorners Ich denke man sollte auch mal genauer nachfragen welche Gruppe diese Zeitung liest.
Da werden bestimmt nicht unbedingt, die Golf Fahrer die Abstimmung beeinflusst haben.
Dies Zeitung wird eher, in der sogenannten gehobenen Mittelschicht gelesen.
Die ja leider immer noch dem irrglauben Folgt, das Mercedes das Statussymbol schlecht hin ist.
Nur wenn man die heutigen Mercedes Modelle sieht und deren Verarbeitung, würde ich eher einen Lexus fahren. Der ist aussen wie innen besser verarbeitet und es sieht auch noch edler aus. Ganz zu schweigen von der Ausstatung und kosten Seite. da haben die Assiaten allgemein aufgeholt.
Trotzdem werde ich meiner Marke treu bleiben.
27.01.2011 22:36
JRAV Na gut, ich will mal ein Feedback dazu geben:

Mini Cars: Würd ich auch so sehen, in der Reihenfolge. Auch wenn ein Mini doch eher Polo format ist, oder?

Kleinwagen: Audi A1 - Nachvollziehbar, da der Mini ja ein Mini Car ist. den Alfa find ich hübscher.

Kompakt: Golf, ja, nee, ist klar. Interessant ist, daß Opel und Ford nicht vorkommen. Ich hätt den 1er gewählt.

Mittelklasse: Wenn man sich anschaut, was die Leute so fahren, wunderts nicht. Der Benz ist ja auch irgendwie ein Opa Auto.

Obere Mittelklasse: Audi verliert, obwohl der alte A6 weniger häßlich ist als der neue, sieh an. Im Vergleich zu den kleineren Klassen gewinnt der 5er sehr überragend.

Luxusklasse: Ich hätte den Panamera gewählt, sorry, BMW. Auch wenn der jetzt nicht wirklich Luxusklasse ist. Können die meisten Leute wirkich einen A8 erkennen, oder freuen die sich einfach, daß sie den A4 nochmal wählen durften?

Sportwägen: SLS, Der neuste gewinnt, wie üblich. Ist auch ein cooles Auto, vielleicht nicht unbedingt ein Sportwagen, aber ein geiler Cruiser zum Posen. Interessant ist, daß der 911 den R8 dermaßen schnell wieder überflügelt hat.

Cabrios: Warum dieses unförmige Ding von Audi nun gewinnt ist mir schleierhaft, aber hey, ist wohl das neueste Cabrio.

Geländewagen: Meine Reihenfolge wären 1. Cayenne und 2. X6 gewesen. Das Volk träumt vom kleinen Audi, so so.

Vans: Sehen eh alle gleich aus.

Ausland:

Würd ich im großen und ganzen genauso wählen, manche der Seats sind mir nicht geläufig.
27.01.2011 22:39
JRAV
Zitat:
Zitat von windycorners Beitrag anzeigen
Nur wenn man die heutigen Mercedes Modelle sieht und deren Verarbeitung, würde ich eher einen Lexus fahren. Der ist aussen wie innen besser verarbeitet und es sieht auch noch edler aus. Ganz zu schweigen von der Ausstatung und kosten Seite. da haben die Assiaten allgemein aufgeholt.
Trotzdem werde ich meiner Marke treu bleiben.
Da bin ich anderer Meinung. Gerade die S-Klasse ist in der Innenraumanmutung dem F01 deutlich überlegen...und der Firma Lexus sowieso. Wir haben diese Autos letztes Jahr alle durchprobiert, als mein Vater ein neues Gefährt suchte, die Wahl fiel auf einen S350.
27.01.2011 22:50
windycorners Also ich habe mir die gesamte Modelreihe von Mercedes angesehen.
Wenn man den Schalter für das Schiebedach, in den Dachhimmel eindrücken kann, das man Angst haben muss er bricht gleich aus der Verankerung und man Angst haben muss beim Tür zu ziehen den Plastikgriff abzureissen, dann weiss ich nicht was das füe ein Mercedes sein soll.
Bei mir käme nur ein alter 90er Jahre SL ins Haus, die anderen sind nicht mein Fall. Ich finde das Mercedes, nicht mehr die Qualität aus den 90er Jahren, heute noch bietet. Ich persöhnlich würde alleien aus kosten Gründen den Lexus nehmen, er ist optisch schöner, die Ausstatung extras sind bei weitem günstiger und in der Wartung sieht es nicht anders aus.
27.01.2011 22:58
JRAV Unsere S-Klasse ist eigentlich sehr solide.

Die Lexus sind mehr oder minder aufgehübschte Toyota. Da könnt man auch gleich nen Camry nehmen, ist noch preiswerter.

Für den R129 hab ich mich auch mal interessiert, aber meine Frau war dagegen.
27.01.2011 23:03
windycorners Ja. Nur das der Camry bei weitem nicht die Ausstaung bietet.
Ich denke aber nciht das iwr hier weiter über diese Auto Marke diskutieren sollten, es geht heir eher um das verzerrte Bild, das durch die Umfrage endstanden ist.
Wie gesagt ich würde diese Bewertung als sehr oberflächlcih bezeichnen, fast schon Weltfremd.
Die meisten Berichte behaupte ich mal sind eh erkauft, oder gesponsort.
Jetzt habe ich hier was geschrieben, wo ich mich bei einigen nicht gerade beliebt mache.
27.01.2011 23:25
altbert Ich halte von dieser Wahl überhaupt nichts, da die Fahrzeuge meistens von Leuten gewählt werden, die solch ein Auto aus der ams und ähnlichen Publikationen, von Fotos, aus dem Fernsehen oder vielleicht von der IAA o. ä. kennen und evtl. vielleicht drin gesessen haben, aber in den seltensten Fällen auch mal gefahren haben.

Da wählt dann nicht Kompetenz, sondern die Traumvorstellung...

Letztendlich beweihräuchert man sich und die Automobilindustrie, nebenbei fällt für die Motor Presse Stuttgart ein gewaltiger Batzen an Adressen an, die man gut für Werbezwecke verwenden kann.

Da ich an solchen Preisausschreiben schon lange nicht mehr teilnehme, bleibt auch mein Briefkasten angenehm leer...
Alle Kommentare im Forum ansehen


 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
News im Kontext

„Die besten Autos 2009”: Doppelsieg für die BMW Group bei der „auto, motor und sport”-Leserwahl.

 

„Die besten Autos 2008”: BMW X5 und MINI siegen bei „auto, motor und sport”-Leserwahl

 

Die besten Autos 2007: Top-Ergebnisse für BMW und MINI

 

Auto, Motor und Sport-Leserwahl „Die besten Autos”

 
 
Aktuelle News

Your World. My BMW. Die neue App-Generation für BMW Kunden.

 

Fokus auf Serienproduktion: BMW Motorsport beendet Formel-E-Engagement nach Saison 7.

 

MINI entwickelt Konzepte für John Cooper Works Modelle mit elektrifiziertem Antrieb.

 

Im Video erklärt: Das ist Sim-Racing

 

„Born Electric“: Vollelektrischer BMW iX steht im Mittelpunkt des BMW Wintersport-Engagements.

 

Ein Hauch von Süden: Mit dem MINI Cooper SD Countryman ALL4 über die Alpen nach Meran.

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 24.04.2020  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group