Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
IAA 2009
Internationale Automobil Ausstellung 2009 in Frankfurt am Main. Klicken Sie für Messe-News.
 Fotos von der IAA
 BMW auf der IAA
 MINI auf der IAA
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
BMW Neuheiten
Der neue BMW M3 CS. Dynamisch und emotional.
BMW M3 CS (F80 LCI, ab 2018)

 
Der neue BMW C 400 X
BMW C 400 X (ab 2018)

 
Die neue BMW K 1600 Grand America
BMW K 1600 Grand America (ab 2018)

 
Die neue BMW F 750 GS und F 850 GS: Die charakterstarken Premium-Reiseenduros für die Mittelklasse.
BMW F 750 GS und F 850 GS (ab 2018)

 
Weltpremiere: BMW M3 „30 Years American Edition“
BMW M3 „30 Years American Edition“ (F80)

 


 
 Hersteller-News  

Kategorie: IAA Messe

BMW-Modellreihe: R55

15.09.2009
Rede von Dr. Reithofer, Dr. Draeger und Ian Robertson, BMW Group Pressekonferenz IAA 2009
 

Rede
Dr. Norbert Reithofer, Vorsitzender des Vorstands der BMW AG

 

Meine Damen und Herren,

die Leidenschaft für Mobilität liegt in unseren Genen. Sie ist Teil unseres Erbes. Jeder dieser drei Klassiker steht für moderne Fortbewegung seiner Zeit:

  • Der BMW 328 Mille Miglia Roadster war schon 1940 wegweisend bei Aerodynamik und Leichtbau.
  • Die Isetta hat den Geschmack der 50er Jahre voll getroffen.
  • Der BMW 525e mit eta-Technologie fuhr schon Anfang der 80er Jahre besonders Sprit sparend.

Viele unserer Modelle haben Automobil-Geschichte geschrieben.

Vorstandsvorsitzender Norbert Reithofer fuhr in einem BMW 328 Mille Miglia auf die BühneVorstandsvorsitzender Norbert Reithofer fuhr in einem BMW 328 Mille Miglia auf die Bühne

 

Wer uns kennt, der weiß: Bei BMW schauen wir vor allem nach vorn. Das beste Beispiel:
Der BMW Vision EfficientDynamics. Ein reinrassiger Sportwagen, der weniger Kraftstoff verbraucht als ein Kleinwagen. Das ist keine Utopie. Das ist unsere innovative BMW ActiveHybrid Technologie. Was wollen wir Ihnen mit dieser Studie noch zeigen? Dass Sie bei BMW auf Eines garantiert nie verzichten müssen: Freude am Fahren.

In diesem Sinne: Herzlich Willkommen auf dem BMW Stand zum Auftakt der IAA 2009!

Individuelle Mobilität hat unterschiedliche Ausprägungen. Denn wir alle haben unterschiedliche Anforderungen an unser Auto. Diese beiden Fahrzeuge stehen für die Bandbreite der Modellpalette der BMW Group:

  • Unser Flaggschiff – der neue BMW 7er – wurde nicht nur vielfach ausgezeichnet.
    Er gefällt auch den Kunden: Hier in unserem Heimatmarkt sowie weltweit ist er derzeit die meistverkaufte Luxuslimousine. Darüber freuen wir uns. Im Herbst kommt der neue 7er auch in der Allradversion auf den Markt. Das heißt: Noch mehr Wahlmöglichkeit und Flexibilität für die Kunden. Kein anderer Premiumhersteller hat im vergangenen Jahr mehr Fahrzeuge mit Allradantrieb ausgeliefert als BMW. Nun ist unsere xDrive-Technologie zum ersten Mal im BMW 7er erhältlich.
  • Der MINI E ist schon rein optisch genau das Gegenteil vom BMW 7er. Ein kleines Auto – mit dem wir Großes erreichen können. Wir beweisen damit: Klimaschutz macht auch Spaß. Warum ist das wichtig? Geht es beim Umweltschutz nicht eher um Verstand und Vernunft? Neue Technologien bringen nur dann etwas, wenn der Kunde sie auch kauft. Warum sollte er Kompromisse machen? Wir betrachten es als unsere Aufgabe, eine Balance zu schaffen zwischen ökologischen Anforderungen und attraktiven Produkten. Große Hoffnungen ruhen auf dem Elektroantrieb. Er ist eine Möglichkeit für emissionsfreie Mobilität. Auch hier in Frankfurt werden viele Konzepte zu sehen sein. Fest steht: Kein anderes Elektroauto hat mehr Kilometer und mehr Meilen zurück gelegt als unser MINI E. Die Erfahrungen unserer Kunden mit dem MINI E nutzen wir für unser Megacity Vehicle. Es wird als Sub-Marke von BMW auf den Markt kommen.

Wir denken voraus:

  • Wir arbeiten an einer völlig neuen Fahrzeug-Architektur.
  • Wir haben eine Kooperation für Batteriezellen mit SB Limotive.
  • Wir werden die gesamte Wertschöpfungskette nachhaltig gestalten.

Was wir nicht leisten können: Rahmenbedingungen schaffen, in denen eine neue individuelle Mobilität gedeihen kann. Elektromobilität braucht klare Spielregeln. Unsere Aktivitäten sind auch ein Angebot an Politik und Gesellschaft zum offenen Dialog.

BMW-Chef Norbert Reithofer bei der BMW-Presse-Konferenz auf der IAA 2009. Im Hintergrund ein MINI E, sowie ein BMW 750Li xDdrive

BMW-Chef Norbert Reithofer bei der BMW-Presse-Konferenz auf der IAA 2009. Im Hintergrund ein MINI E, sowie ein BMW 750Li xDdrive

 

Nachhaltigkeit ist in aller Munde. Aber sie braucht vor allem Eines: Taten. Als Bayer bin ich in meiner Freizeit gern in den Bergen. Wenn ich als Mensch will, dass die Natur erhalten bleibt, dann muss ich auch als Vertreter eines Industrieunternehmens entsprechend handeln.

Ich kann Ihnen heute mitteilen:
Die BMW Group ist das nachhaltigste Automobilunternehmen der Welt.

Das hat der Dow Jones Sustainability Index Anfang September zum 5. Mal in Folge bestätigt. Er ist einer der weltweit wichtigsten Gradmesser für nachhaltiges Wirtschaften. Danach geht kein anderer Hersteller in unserer Branche sparsamer mit Ressourcen um. Das ist Ansporn und Verpflichtung zugleich. Das macht uns Mut, diesen Weg weiter zu gehen. Denn er zahlt sich auch betriebswirtschaftlich aus.

Zur IAA haben wir Ihnen unseren druckfrischen „Nachhaltigkeitsbericht 2008“ mitgebracht – mit allen Fakten und unseren Zielen. Der Bericht selbst erfüllt alle Anforderungen des strengen Umweltzeichens „Blauer Engel“.

Wir haben viel erreicht. Und wir machen weiter! Premium bedeutet für uns auch Nachhaltigkeit – in all ihren Facetten. Sie können uns beim Wort nehmen.

 

Rede
Dr. Klaus Draeger, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Entwicklung

Es gibt einige Projekte im Leben, die uns mit Stolz erfüllen. Für mich gehört dieses Projekt auf jeden Fall dazu: An der Entwicklung des BMW 5er Gran Turismo war ich intensiv beteiligt – von der ersten Idee bis zur heutigen Weltpremiere.

Dr. Klaus Draeger bei der BMW Pressekonferenz auf der IAA 2009. Neben ihm der BMW 5er Gran Turismo, der in Frankfurt Weltpremiere feierte

Dr. Klaus Draeger bei der BMW Pressekonferenz auf der IAA 2009. Neben ihm der BMW 5er Gran Turismo, der in Frankfurt Weltpremiere feierte

 

Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie wir begonnen haben. Wir haben uns die Frage gestellt: Was will der Kunde?

Wir sind schnell zu der Erkenntnis gekommen, dass sich unsere Kunden über einen BMW freuen würden, den es so bisher nicht gegeben hat. Unser Ziel war also ein völlig neuer BMW:

  • auf Basis einer eleganten und repräsentativen Limousine
  • mit der Funktionalität eines SAV
  • und mit Elementen eines klassischen Gran Turismo.

Hier sehen Sie nun das Ergebnis. Ich bin sehr stolz, Ihnen heute den BMW 5er Gran Turismo bei seiner Weltpremiere zu präsentieren.

Der BMW 5er Gran Turismo ist in jeder Hinsicht ein innovatives und intelligentes Fahrzeugkonzept. Eine Bereicherung für die Marke BMW.

Was mir am besten gefällt: Er ist unglaublich variabel. Er verfügt über eine luxuriöse Ausstattung und ein großzügiges Platzangebot – und ist damit nicht einfach ein Coupé mit einer großen Heckklappe. Stattdessen ist er ein ungewöhnlich praktisches Fahrzeug.

Der BMW 5er Gran Turismo ist eine echte Reiselimousine, die Freude bereitet bei höchstem Komfort. Ich kann Ihnen nur empfehlen: Testen Sie ihn selbst und Sie werden die reinste Fahrfreude genießen.

Weltpremiere hat heute auch der neue BMW X1.

Dr. Klaus Draeger bei der BMW Pressekonferenz auf der IAA 2009.

Der BMW X1 kombiniert die typischen Merkmale der BMW X Modelle mit den Fahreigen-schaften und dem geringen Verbrauch der BMW 1er. Er ist die ideale Lösung für Kunden, die kein großes Fahrzeug benötigen – aber trotzdem nicht auf die Eigenschaften eines modernen SAV verzichten wollen. Ich habe den Eindruck: Viele Kunden haben regelrecht auf solch einen kleineren, kompakteren SUV von BMW gewartet. Und auch deshalb hat der BMW X1 beste Chancen, ein Erfolg zu werden. Ich bin fest davon überzeugt.

 

Meine Damen und Herren,

dieses Fahrzeug hier ist auf den ersten Blick eine ganz normale BMW 3er Limousine. Aber sind Ihnen die tiefer gelegte Karosserie und die besonderen Felgen aufgefallen? Das ist alles andere als eine optische Spielerei. Hier geht es um modernen Klimaschutz – ganz im Sinne von Efficient Dynamics:

Diese BMW 3er Limousine ist der CO2-Champion der Marke BMW.

Sein Name: BMW 320d EfficientDynamics Edition.

  • Dieser BMW hat 163 PS – ein durch und durch sportliches Fahrzeug.
  • Der Verbrauch liegt bei 4,1 Litern.
  • Und seine CO2 Emission beträgt 109 Gramm. Das ist eine technische Meisterleistung.

Noch vor kurzem waren solche Werte in der Automobilbranche undenkbar. Was Sie also heute sehen ist echter Fortschritt, dank Efficient Dynamics. Dieser BMW kommt im März 2010 europaweit auf den Markt.

Hier kommt der schnellste Allrad Hybrid der Welt – der BMW ActiveHybrid X6.

Wir haben bei diesem Fahrzeug einen V8 Twin Turbo mit zwei Elektromotoren kombiniert.

Über  Teleprompter konnten die Redner ihre Ansprachen ablesen.Über  Teleprompter konnten die Redner ihre Ansprachen ablesen. Das Foto stammt vom Abend, als die Pressekonferenz in englischer Sprache wiederholt wurde.

 

Der BMW ActiveHybrid X6 ist ein Voll-Hybrid – der auf kurzen Strecken auch rein elektrisch gefahren werden kann. Gegenüber dem „konventionellen“ BMW X6 verbraucht dieser Hybrid 20 Prozent weniger Benzin. Mich hat dieser Wagen vom ersten Moment an begeistert – das nahezu lautlose Gleiten und vor allem seine Fahrleistung. Für einen Hybrid einfach einzigartig.

Das Gleiche gilt für den BMW ActiveHybrid 7er.

Auch hier dient ein V8 TwinPower Turbo als Basis. Ergänzt wird er von einem Elektromotor, der speziell beim Anfahren und Beschleunigen unterstützt und beim Bremsen Energie zurück-gewinnt. Der BMW ActiveHybrid 7er beschleunigt besser als der BMW 750i. Er hat mehr Leistung – aber gleichzeitig 15 Prozent weniger Verbrauch und Emissionen. Genau das ist es, was wir mit Efficient Dynamics verfolgen: mehr Dynamik und gleichzeitig mehr Effizienz.

All diese neuen Modelle, die ich Ihnen gerade gezeigt habe, werden in naher Zukunft in Serie gehen.

Was wäre eine IAA ohne spannende Visionen?

Wir haben uns gefragt: Wie könnte ein BMW aussehen, wenn wir unsere Strategie Efficient Dynamics konsequent weiterentwickeln? Hier sehen Sie die Antwort auf diese Frage:
der BMW Vision EfficientDynamics.

Über dieses Konzeptfahrzeug wurde in den Medien bereits viel berichtet. Ich kann mich an keine Konzeptstudie erinnern, die im Vorfeld so viel Aufmerksamkeit erregt hat. In meinen Augen: völlig zu Recht. Das sind die Fakten:

  • von 0 auf 100 km/h in 4,8 Sekunden.
  • eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h – abgeregelt.
  • ein Verbrauch von etwa 3,7 Litern auf 100 Kilometer. Sie haben richtig gehört: 3,7 Liter!
  • und ein CO2 Ausstoß von 99 Gramm pro Kilometer im Hybridbetrieb – oder 50 Gramm CO2 pro Kilometer im vollelektrischen Fahrmodus.

Ermöglicht werden diese Leistungsdaten durch die Kombination von drei Motoren:

  • einem völlig neuen 3-Zylinder-Turbodieselmotor
  • und zwei innovativen Elektromotoren an den beiden Achsen.

Der BMW Vision EfficientDynamics kann

  • vollelektrisch bewegt werden
  • ausschließlich mit der Kraft des Turbodieselmotors
  • oder durch stufenlose Kombination der drei Antriebsquellen.

Neben den innovativen Antriebsformen gibt es aber noch weitere energiesparende Lösungen in diesem Konzeptfahrzeug. Ein Beispiel ist das vorausschauende Energiemanagement. Sensoren erfassen die aktuelle Fahrsituation. Der Bordcomputer wertet diese Daten aus und zieht Rückschlüsse auf die bevorstehende Fahrsituation.

Stellen Sie sich eine Autobahnfahrt vor: Bereits eine gewisse Zeitspanne vor Erreichen der Autobahn werden verschiedene Systeme im Fahrzeug entsprechend eingestellt. Das heißt: Die Kühlleistung wird reduziert – denn schließlich wird der kurzfristige Anstieg der Kühlmitteltemperatur durch die schnelle Autobahnfahrt wieder ausgeglichen.

Wie gesagt: Wir nennen das vorausschauendes Energiemanagement.

Diese Konzeptstudie definiert einen neuen Standard für Fahrfreude. Wir beweisen damit: individuelle Mobilität hat definitiv eine Zukunft. Dieses Auto ist einer der Gründe dafür, warum die BMW Group der nachhaltigste Hersteller der Welt ist – das heißt, verantwortungsvoll und zukunftsorientiert handelt.

 

Rede
Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Vertrieb und Marketing

Wer MINI kennt, weiß: MINI ist seiner Zeit immer voraus. Der beste Beweis ist der MINI E.

Der Elektroantrieb ist eine vielversprechende Alternative für emissionsfreies Fahren. Und wir sind führend in der Entwicklung dieser Technologie. Als erster Hersteller verwenden wir die neueste Lithium-Ionen-Technologie in einem reinen Elektroauto, dem MINI E.

Ian Robertson bei der BMW Presse-Konferenz auf der IAA 2009. Im Hintergrund ein MINI E.

Ian Robertson bei der BMW Presse-Konferenz auf der IAA 2009. Im Hintergrund ein MINI E.

 

Der MINI E hat eine Höchstgeschwindigkeit von 152 km/h und eine Reichweite von bis zu 250 Kilometern. Seine Fahreigenschaften sind typisch MINI: er ist flink und bietet das typische Go-Kart Feeling.

Der MINI E ist auf jeden Fall eines der großen Highlights im Jahr von MINIs fünfzigstem Jubiläum.

Wir haben mehr als 600 MINI E in einem internationalen Pilotprojekt. Das ist die größte Elektroflotte dieser Art. Dieses Projekt ist mehr als ein einfacher Test des MINI E Prototypen.
Wir arbeiten hier mit nationalen und regionalen Behörden sowie mit der Energiewirtschaft und Universitäten zusammen.

Ganz bewusst testen wir den MINI E in großen Metropolen. Dieser Ansatz wird uns helfen, nachhaltige Lösungen für zukünftige Mobilität zu finden.

Seit Juni dieses Jahres testen Fahrer in Deutschland und den USA den MINI E im Alltagsbetrieb. Dieser Test dauert zwölf Monate. Ab Ende 2009 werden auch britische Fahrer an dem Projekt teilnehmen. Und ich freue mich, dass das MINI E Projekt 2010 auch auf Frankreich ausgedehnt wird.

Das Feedback und die Erfahrungen aller Projekt-Teilnehmer geben uns und unseren Partnern wichtige Einblicke in den Alltag mit einem Elektroauto. Auf Basis dieser Ergebnisse werden wir die nächste Generation von Elektrofahrzeugen entwickeln. Außerdem lernen wir viel über die notwendige Technologie und Infrastruktur.

MINI bietet bereits heute Modelle mit einem extrem niedrigen Verbrauch und geringen Emissionen. Ihre Werte gehören zu den besten ihrer Klasse. Die stetige Entwicklung neuer Technologien zur Reduzierung von Emissionen hat bei MINI höchste Priorität.

Laut des deutschen Kraftfahrt-Bundesamts hat MINI von 2006 bis 2008 mehr CO2 reduziert als jede andere Marke. Und das ist das Ergebnis von MINIMALISM!

an Robertson bei der BMW Presse-Konferenz auf der IAA 2009.MINIMALISM ist eine grundsätzliche Einstellung der Marke MINI. Und das heißt vor allem: Weniger Verbrauch. Weniger Emissionen. Aber genauso viel Spaß!
Bremsenergie-Rückgewinnung, Auto Start/Stop Funktion und Schaltpunktanzeige gehören zur Serienausstattung in allen neuen MINI-Modellen.

Zurzeit haben wir sieben MINI-Modelle im Angebot, deren CO2-Ausstoß unter 140 Gramm pro Kilometer liegen.

Dazu gehört der MINI One D. Er hat seine Premiere hier auf einer IAA. Das Modell ist erst seit diesem Monat auf dem Markt. Das neue Diesel-Einsteigermodell bietet die perfekte Verbindung aus Fahrspaß und niedrigem Verbrauch. Als Antrieb dient der 1,6-Liter Dieselmotor des MINI Cooper D. Er ist mit einem Turbolader und der Common Rail Direkt-Einspritzung ausgestattet. Die neue Version des Vierzylinder-Antriebs hat bis zu 90 PS und ein maximales Drehmoment von 215 Newtonmetern. Genau wie der MINI One Benziner ermöglicht der neue MINI One D den besonders günstigen Einstieg in die MINI Markenwelt.

Der Kraftstoff-Verbrauch liegt bei nur 3,9 Litern auf 100 Kilometern, der CO2-Ausstoß bei 104 Gramm pro Kilometer. Damit ist der MINI One D das BMW Group Fahrzeug mit den niedrigsten Verbrauchs- und Emissionswerten.

Das ist MINIMALISM pur!

Und umweltfreundliche Fahrzeuge gibt es bei MINI in allen Modell-Reihen. Ein gutes Beispiel ist der außergewöhnlich effiziente MINI Cooper D Clubman – mit einem Verbrauch von 4,1 Litern und CO2-Emissionen von 109 Gramm pro Kilometer.

Es ist klar – MINI ist fit für die Zukunft!

 

Dr. Norbert Reithofer, Vorsitzender des Vorstands der BMW AG:

Norbert Reithofer bei der BMW Pressekonferenz auf der IAA 2009. Im Hintergrund ein BMW 750Li xDrive, der in Frankfurt Weltpremiere feierte.

Norbert Reithofer bei der BMW Pressekonferenz auf der IAA 2009. Im Hintergrund ein BMW 750Li xDrive, der in Frankfurt Weltpremiere feierte.

 

Ich muss eigentlich gar nicht mehr viel sagen. Die Fakten sprechen für sich: Rund 1,4 Millionen Fahrzeuge mit Efficient Dynamics fahren bereits auf der Straße. So haben wir unseren Flottenverbrauch wie kein anderer Hersteller gesenkt. Wo stehen wir aktuell?

In Deutschland bei einem Schnitt von 5,9 Litern Kraftstoff pro 100 km. Das entspricht 156 Gramm CO2 pro Kilometer. Damit liegen wir laut Kraftfahrt-Bundesamt:

  • unter allen anderen Premiumherstellern
  • und sogar unter der größten deutschen Volumenmarke – und das bei einer im Durchschnitt deutlich höheren Leistung.

Hier sind noch einmal für Sie: Unsere Efficient Dynamics Flotte und unsere IAA Weltpremieren.

Als Ingenieur glaube ich an die Kraft von Innovationen – die den Menschen dienen und die Umwelt schützen. Was Sie hier sehen – das sind unsere Antworten. Das ist unser Versprechen für verantwortungsvolle Mobilität heute und morgen. Das schulden wir nicht zuletzt den nachfolgenden Generationen.

Zusammen mit der Frankfurter Oberbürgermeisterin werde ich gleich vor der Halle den BMW Group Junior Campus eröffnen. Durch spielerisches Lernen wollen wir bereits den Kindern Sicherheit im Straßenverkehr und nachhaltige Mobilität nahebringen.

Zum Abschluss der BMW Pressekonferenz kamen Auszubildende der BMW Niederlassung Frankfurt mit auf die Bühne.

Zum Abschluss der BMW Pressekonferenz kamen Auszubildende der BMW Niederlassung Frankfurt mit auf die Bühne.

 

Mobil zu sein, ist Wunsch und Wesensmerkmal von uns Menschen. Auch künftige Generationen wollen mit gutem Gewissen Auto fahren. Vielleicht sieht das Automobil der Zukunft so aus wie der BMW Vision EfficientDynamics. Vielleicht wie unser MINI E.

Wir glauben fest an die Zukunft der individuellen Mobilität. Wir werden auch weiterhin unseren Beitrag dazu leisten.

Ich darf Sie nun alle zu uns auf die Bühne einladen. Nicht vergessen:

  • Gleich ist MINI Pressekonferenz.
  • Um 16 Uhr enthüllen wir für Sie auf dem Rolls-Royce Stand hier in Halle 11 einen ganz besonderen, neuen Rolls-Royce. Ich bin ihn schon gefahren und war begeistert. Und ich hoffe, Sie werden es auch sein.

Vielen Dank und Ihnen eine erfolgreiche IAA!

Quelle: BMW Presse-Mitteilung vom 15.09.2009, Fotos: Christian Schütt

 

Das könnte Sie auch interessieren:

interner Link MINI auf der IAA 2009 in Frankfurt (News vom 15.09.2009)

interner Link BMW auf der IAA 2009 in Frankfurt (News vom 04.09.2009)


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


Anzeige
 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
News im Kontext

MINI auf der IAA Frankfurt 2009.

 

BMW auf der IAA 2009 in Frankfurt

 
 
Aktuelle News

Rallye Dakar 2018: X-raid Team startet mit dem MINI John Cooper Works Rally und dem MINI John Cooper Works Buggy.

 

Farfus fährt im 18. BMW Art Car in Macau auf Rang vier

 

Augusto Farfus feiert mit dem 18. BMW Art Car Platz zwei im Samstagsrennen von Macau

 

Concorso d´Eleganza Villa d´Este 2018: Die schönsten Klassiker filmreif inszeniert am Comer See.

 

Die BMW Group auf der UN-Klimakonferenz in Bonn 2017.

 

Der BMW i8 Roadster kommt: Der nächste Ausblick.

 

www.7er.com

  Besucher online: 1 | zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 07.09.2017  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group