Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
MINI Paceman
Der neue MINI Paceman.
 im Kontext
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
BMW Neuheiten
Der neue BMW X6 (Modell F16, ab 2014)
BMW X6 (F16, ab 2014)

 
Der neue BMW X6 M50d (F16): Gesteigerte Agilität, geschärfte Präzision, pure Emotion.
BMW X6 M50d (F16, ab 2014)

 
Mehr MINI, mehr Möglichkeiten: Der neue MINI 5-Türer.
MINI 5-Türer (F55, ab 2014)

 
MINI Superleggera Vision: zeitlose Schönheit zwischen Tradition und Moderne.
MINI Superleggera™ Vision

 
BMW Group launcht Rennwagen für Gran Turismo 6
BMW Vision Gran Turismo

 


 
 Hersteller-News  

09.11.2012
MINI Paceman: Antrieb, Kraftübertragung und Fahrwerk. Gokart-Feeling neu definiert.
 

Die Startaufstellung für den MINI Paceman wird von vier Modellvarianten gebildet. Zwei Benzin- und zwei Dieselmotoren mit jeweils vier Zylindern stehen zur Auswahl. Ihre temperamentvolle Kraftentfaltung geht mit auffallend günstigen Verbrauchs- und Emissionswerten einher. Die bei allen Modellen serienmäßige MINIMALISM Technologie umfasst unter anderem die Bremsenergie-Rückgewinnung, die Schaltpunktanzeige, die ebenso wie die Auto Start-Stop Funktion bei den mit Handschaltung ausgestatteten Fahrzeugen zur Verfügung steht, eine bedarfsgerechte Steuerung von Nebenaggregaten und die elektromechanische Servolenkung.

MINI Paceman Cooper S, Motor

Alle Motoren werden serienmäßig mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe sowie optional mit einem Sechsgang-Automatikgetriebe kombiniert. Alternativ zur MINI typischen Kraftübertragung auf die Vorderräder wird das Allradsystem MINI ALL4 für den MINI Cooper S Paceman, den MINI Cooper SD Paceman und den MINI Cooper D Paceman angeboten.

Die Serienausstattung aller Modellvarianten umfasst auch ein Sportfahrwerk einschließlich Fahrzeugtieferlegung. Zu einem späteren Zeitpunkt ist die Ergänzung des Modellangebots um den MINI John Cooper Works Paceman vorgesehen.

Benzinmotoren: Besonders kraftvoll, bemerkenswert effizient.

Ein gemeinsames Merkmal der beiden jeweils 1,6 Liter großen Benzinmotoren für die Modelle MINI Cooper S Paceman und MINI Cooper Paceman ist die vollvariable Ventilsteuerung. Das auf der VALVETRONIC Technologie der BMW Group basierende System optimiert sowohl das Ansprechverhalten als auch den Wirkungsgrad der Antriebseinheit. Im Motor des MINI Cooper S Paceman wird es mit einem nach dem Twin-Scroll-Prinzip agierenden Turbolader und einer Direkteinspritzung kombiniert. Dieses Technologiepaket sorgt für eine Höchstleistung von 135 kW/184 PS, die bei einer Drehzahl von 5.500 min-1 erreicht wird. Das maximale Drehmoment von 240 Newtonmetern ist zwischen 1.600 und 5.000 min-1 abrufbar. Für besonders kraftvolle Beschleunigungsvorgänge steht eine Overboost-Funktion zur Verfügung, die das Drehmoment kurzzeitig und zwischen 1.700 und 4.500 min-1 auf bis zu 260 Newtonmeter ansteigen lässt. So kann der MINI Cooper S Paceman innerhalb von 7,5 Sekunden (Automatik: 7,8 Sekunden) aus dem Stand auf 100 km/h beschleunigen. Seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 217 km/h (212 km/h). Kombiniert wird das begeisternde Spurtvermögen mit einem im EU-Testzyklus ermittelten Durchschnittsverbrauch von 6,1 (7,1) Litern je 100 Kilometer und einem CO2-Wert von 143 beziehungsweise 166 Gramm pro Kilometer.

MINI Paceman

Mit einer Höchstleistung von 90 kW/122 PS bei 6.000 min–1 und einem maximalen Drehmoment von 160 Newtonmetern, das bei 4.250 min–1 bereit steht, präsentiert sich auch der Motor des MINI Cooper Paceman als Kraftquelle für sportlichen Fahrspaß. Für die Beschleunigung von null auf 100 km/h genügen 10,4 Sekunden (Automatik: 11,5 Sekunden), als Höchstgeschwindigkeit werden 192 km/h (184 km/h) erreicht. Der im EU-Testzyklus ermittelte Durchschnittsverbrauch des MINI Cooper Paceman beläuft sich auf 6,0 (7,2) Liter je 100 Kilometer, sein CO2-Wert auf 140 beziehungsweise 168 Gramm pro Kilometer.

Dieselantriebe: Stark beim Durchzug, zurückhaltend beim Verbrauch.

Ein Turbolader mit variabler Turbinengeometrie und eine Common-Rail-Direkteinspritzung verhelfen den Diesel-Triebwerken der Modelle MINI Cooper SD Paceman und MINI Cooper D Paceman zu spontan einsetzender Durchzugskraft und einem vorbildlich sparsamen Umgang mit dem Kraftstoff. Darüber hinaus zeichnen sich die in Aluminium-Bauweise gefertigten Antriebe durch ein besonders geringes Gewicht und hohe Laufruhe aus. Aus einem Hubraum von 2,0 Litern erzeugt der Motor des MINI Cooper SD Paceman eine Höchstleistung von 105 kW/143 PS, die bei 4.000 min-1 zur Verfügung steht. Das maximale Drehmoment von 305 Newtonmetern kann zwischen 1.750 und 2.700 min-1 genutzt werden. Die daraus resultierende Leistungsentfaltung ermöglicht eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 9,2 Sekunden (Automatik: 9,4 Sekunden) und eine Höchstgeschwindigkeit von 200 (197) km/h. Der hohe Wirkungsgrad des kraftvollsten Dieselmotors zeigt sich in einem EU-Durchschnittsverbrauch von 4,6 (5,7) Litern je 100 Kilometer und einem CO2-Wert von 122 beziehungsweise 150 Gramm pro Kilometer.

MINI Paceman

Mit einer überzeugenden Relation zwischen Durchzugskraft und Wirtschaftlichkeit punktet auch der MINI Cooper D Paceman. Sein Motor weist einen Hubraum von 1,6 Litern auf, in Verbindung mit dem optionalen Automatikgetriebe kommt eine 2,0 Liter große Variante des Dieselantriebs zum Einsatz. Die Höchstleistung beträgt jeweils 82 kW/112 PS und steht bei 4 000 min-1 zur Verfügung, das maximale Drehmoment von 270 Newtonmetern liegt zwischen 1 750 und 2.250 min-1 an. Die Beschleunigung von null auf 100 km/h absolviert der MINI Cooper D Paceman in 10,8 Sekunden (Automatik: 11,2 Sekunden), als Höchsttempo werden 187 (182) km/h erreicht. Die vorbildliche Effizienz dieser Modellvariante spiegelt sich im Durchschnittsverbrauch (EU-Testzyklus) von 4,4 (5,6) Litern je 100 Kilometer sowie im CO2-Wert von 115 (149) Gramm pro Kilometer wider.

Sechsgang-Automatikgetriebe, Sport Button und Allradantrieb ALL4 optional.

Die Serienausstattung des MINI Paceman beinhaltet ein Sechsgang- Handschaltgetriebe, optional wird für alle Modellvarianten ein Sechsgang- Automatikgetriebe angeboten, dessen Steptronic Funktion auch manuelles Schalten ermöglicht. Bei den Modellen MINI Cooper S Paceman und MINI Cooper SD Paceman sind außerdem fest mit dem Lenkrad verbundene Schaltwippen Bestandteil des Automatikgetriebes, für alle weiteren Modelle sind diese als zusätzliche Sonderausstattung erhältlich.

Für zusätzlichen Fahrspaß sorgt auch der für alle Modelle optional verfügbare Sport Button. Mit ihm lassen sich das Ansprechverhalten des Motors sowie die Kennlinie der Lenkkraftunterstützung beeinflussen. Beim MINI Cooper S Paceman gewinnt zugleich auch die Motorakustik eine besonders sportive Charakteristik einschließlich eines markanten Klangbilds im Leerlauf. Zusätzlich wird in Verbindung mit dem Automatikgetriebe mittels Sport Button ein abgestimmtes Sportprogramm aktiviert, das unter anderem verkürzte Schaltzeiten bewirkt.

MINI Paceman

Unmittelbar zur Markteinführung des kompakten Sports Activity Coupé können drei der vier Modellvarianten mit dem Allradsystem ALL4 ausgestattet werden. Der permanente Allradantrieb steht für den MINI Cooper S Paceman, den MINI Cooper SD Paceman und den MINI Cooper D Paceman zur Verfügung und kann jeweils sowohl mit dem Schaltgetriebe als auch mit dem Automatikgetriebe kombiniert werden.

Das auf einem elektromagnetisch arbeitenden Mitteldifferenzial basierende System verteilt die Antriebskraft stufenlos zwischen Vorder- und Hinterachse. In normalen Fahrsituationen werden bis zu 50 Prozent des Antriebsmoments an die Hinterachse geleitet, in Extremsituationen, zum Beispiel auf Eis oder Schnee, können es bis zu 100 Prozent sein. Durch die direkt in das DSC-Steuergerät integrierte Regelungselektronik des MINI ALL4 Systems wird eine jederzeit bedarfsgerechte Verteilung des Antriebsmoments zwischen der Vorder- und der Hinterachse mit Reaktionszeiten im Millisekundenbereich ermöglicht. Diese Auslegung führt zu einer Verbrauchsoptimierung und garantiert dem Fahrer zugleich auch bei wechselnden fahrdynamischen Anforderungen bestmögliche Agilität bei uneingeschränkt sicheren und damit MINI typischen Fahreigenschaften.

Modernste Fahrwerkstechnik für Gokart-Feeling in neuer Ausprägung.

Das Konstruktionsprinzip seines Fahrwerks, bestehend aus einer Vorderachse mit McPherson-Federbeinen und geschmiedeten Querlenkern sowie einer Multilenker-Hinterachse, verhilft dem MINI Paceman zu markentypischer Agilität. Eine modellspezifische Besonderheit stellt dabei die sportliche Abstimmung des Fahrwerks einschließlich Fahrzeugtieferlegung dar.

MINI Paceman, Einzelsitze im Fond

Auf Wunsch und ohne Aufpreis kann der MINI Paceman mit einem Serienfahrwerk ohne Tieferlegung ausgestattet werden. Auch die ebenso präzise wie effizient agierende elektromechanische Servolenkung unterstützt das im MINI Paceman jederzeit spürbare Gokart-Feeling. Ihre serienmäßige Servotronic Funktion gewährleistet eine geschwindigkeitsabhängige Lenkkraftunterstützung.

Die ebenfalls serienmäßige Fahrstabilitätsregelung DSC (Dynamische Stabilitäts Control) beinhaltet unter anderem das Antiblockiersystem ABS, die elektronische Bremskraftverteilung
EBD (Electronic Brakeforce Distribution), die Kurvenbremsregelung CBC (Cornering Brake Control), einen Bremsassistenten und eine Berganfahrhilfe. Beim MINI Cooper S Paceman und beim MINI Cooper SD Paceman sowie beim MINI Cooper D Paceman mit ALL4 kommt der Modus DTC (Dynamische Traktions Control) hinzu, der kontrollierten Schlupf an den Antriebsrädern zulässt und so das Anfahren auf lockerem Sand oder tiefem Schnee erleichtert. Bei deaktiviertem Fahrstabilitätssystem (DSC Off-Modus) sorgt außerdem eine elektronische Sperrfunktion für das Differenzial der Vorderachse dafür, dass in engen Kurven ein durchdrehendes Antriebsrad gezielt und angemessen abgebremst wird. Das als Electronic Differential Lock Control (EDLC) bezeichnete System fördert so den Vortrieb des Fahrzeugs, ohne das Eigenlenkverhalten negativ zu beeinflussen. DTC und EDLC sind optional auch für den MINI Cooper Paceman und den MINI Cooper D Paceman erhältlich.

Die Serienausstattung umfasst außerdem Leichtmetallräder, deren Größe bei den Modellen MINI Cooper Paceman und MINI Cooper D Paceman 16 Zoll sowie bei den Modellen MINI Cooper S Paceman und MINI Cooper SD Paceman 17 Zoll beträgt. Optional werden für alle Modellvarianten Leichtmetallräder in den Formaten 18 beziehungsweise 19 Zoll angeboten.

Quelle: BMW Pressemappe vom 09.11.2012


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

Kommentare zur Meldung

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


Anzeige
 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

Der MINI wird 55: Ein kleines Auto mit großer Geschichte.

 

Carl Orff-Festspiele 2014 gehen erfolgreich zu Ende.

 

Wittmann erringt vierten Saisonsieg beim Heimspiel des BMW Team RMG

 

Starke Leistung im Qualifying beschert BMW Pilot Marco Wittmann seine 3. DTM-Poleposition des Jahres

 

Versteigerung eines einzigartigen BMW i8 Concours d´Elegance Edition in Pebble Beach.

 

DTM-Action in der zweiten Heimat: BMW will Saison 2014 auf dem Nürburgring erfolgreich fortsetzen.

 

www.7er.com

  Besucher online: 1 | zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 19.01.2014  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group