Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
BMW R 1200 GS
Die neue BMW R 1200 GS.
 Details
 Im Kontext
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
BMW Motorrad News
 

BMW Group Pressekonferenz, Internationale Automobil-Ausstellung 2017
 

BMW auf der IAA Frankfurt 2017.
 

Foto-Galerie: Pure und Crafted Festival presented by BMW Motorrad begeistert gut 10.000 Besucher.
 

This is tomorrow. Now. Die Zukunft ist jetzt. Die BMW Group auf der IAA 2017.
 

Das Pure&Crafted Festival am 26. und 27. August
 

Elektrifiziert durch Berlin und den Harz.
 
IAA 2017
BMW auf der IAA 2013
 IAA-Fotos
 BMW Neuheiten
 Alpina Neuheiten
 MINI Neuheiten
 IAA Rückblick


 
Service »  

Jüngste Motorrad-Neuvorstellungen auf 7-forum.com:

BMW Motorrad X2City. Mobilität mit Kick - vielseitig und emissionsfrei.
BMW Motorrad X2City
BMW Motorrad Concept Link. Urbane Einspurmobilität neu gedacht.
BMW Motorrad Concept Link
 Artikel enthält ein Video
Die neue BMW HP4 RACE.
BMW HP4 RACE (ab 2017)
 Artikel enthält ein Video
Die neuen BMW R nineT und R nineT Urban G/S.
BMW R nineT und R nineT Urban G/S (ab 2017)
Die neue BMW R 1200 GS.
BMW R 1200 GS (ab 2017)

 
 Hersteller-News  

Kategorie: Motorrad

08.11.2016
Die neue BMW R 1200 GS: Fahrzeugtechnik und Design
Unbändige Boxerlust und Einsatzbreite auf höchstem Niveau.

 

Die BMW R 1200 GS mit wassergekühltem Motor ist die bis dato volumenstärkste GS. Seit ihrer Markteinführung 2013 vermochte sie rund 100.000 Kunden von ihrem Multitalent zu überzeugen. Der neuen R 1200 GS gelingt es nun, die Bandbreite zwischen sportiver Dynamik, Tourenkomfort und Langstreckentauglichkeit sowie Offroadeinsatz nochmals zu steigern. Größere Vielseitigkeit ab Werk und auch ein erweitertes, speziell auf die Bedürfnisse der GS Fahrer zugeschnittenes Programm an BMW Sonderausstattungen und Original BMW Motorrad Zubehör waren dafür das Rezept.

Kerniger, charakterstarker Boxermotor.

BMW R 1200 GS

Auch in ihrer neuen Auflage vertraut die R 1200 GS auf den charaktervollen, luft-/flüssigkeitsgekühlten Boxer mit 1.170 cm3 Hubraum mit einer Leistung von 92 kW (125 PS) bei 7.750 min-1 und einem maximalen Drehmoment von 125 Nm bei 6.500 min-1. Wesentliche Merkmale des Triebwerks sind die Präzisionskühlung, die vertikale Durchströmung des Motors für effiziente Leistungsausbeute sowie das ins Motorgehäuse integrierte Sechsganggetriebe mit Nasskupplung. Nach wie vor erfolgt der Sekundärantrieb wartungsfrei über die auf der linken Seite platzierte Kardanwelle.

Vor dem Hintergrund der neuen EU-4-Vorschriften erhielt die neue R 1200 GS einen geänderten Katalysator sowie einen neuen Datenstand für das Motormanagement. Ruckdämpfer auf der Getriebeausgangswelle, überarbeitete Getriebewellen sowie eine modifizierte Schaltwalzenbetätigung fließen im Bereich der Kraftübertragung ein.

Zwei Fahrmodi und ASC serienmäßig sowie „Fahrmodi Pro“ mit Dynamic Traction Control und zahlreichen weiteren Funktionen als Sonderausstattung.

Zur Anpassung an die individuellen Fahrerwünsche bietet die neue R 1200 GS bereits serienmäßig zwei Fahrmodi. Für hohe Fahrsicherheit durch bestmögliche Traktion sorgt hier die serienmäßige Automatische Stabilitätskontrolle ASC (Automatic Stability Control). Zudem können mit den Fahrmodi „Rain“ und „Road“ die Fahreigenschaften den meisten Fahrbahnbedingungen angepasst werden. Als Sonderausstattung ab Werk kann die neue R 1200 GS mit der Option „Fahrmodi Pro“ ausgerüstet werden, welche die zusätzlichen Fahrmodi „Dynamic“ und „Dynamic Pro“, „Enduro“ und „Enduro Pro“ sowie die dynamische Traktionskontrolle DTC (Dynamic Traction Control) beinhaltet. Diese ermöglicht insbesondere in Schräglage ein noch effizienteres und sichereres Beschleunigen. Zudem verfügen die über einen Codierstecker freizuschaltenden Fahrmodi „Dynamic Pro“ und „Enduro Pro“ jeweils über Individualisierungsmöglichkeiten zur Anpassung des Fahrzeugcharakters nach den eigenen Bedürfnissen und damit zur weiteren Steigerung der Fahrfreude.

Im „Road“-Modus bietet der Motor ein spontanes Ansprechverhalten, und die Regelsysteme sind so eingestellt, dass die optimale Performance auf allen Straßen erreicht wird. Das ABS ist auf den Straßeneinsatz abgestimmt, und DTC bietet optimale Traktion. Sofern Dynamic ESA vorhanden ist, wird die Dämpfung vorne und hinten in der Normalstellung eingeregelt. Im „Rain“- Modus ist die Gasannahme weicher ausgelegt und DTC wie auch ABS berücksichtigen in ihrer Regelung die nasse und damit rutschigere Fahrbahnbeschaffenheit.

BMW R 1200 GS Rallye

Im „Dynamic“-Modus lässt sich das sportliche Gesicht der neuen BMW R 1200 GS für die Straße so richtig entdecken. Die Abstimmung des Motors gehorcht einer direkten Gasannahme, und ein zurückhaltender Eingriff der DTC ermöglicht geübten Fahrern sogar leichte Drifts. Das ABS Pro ist nach wie vor auf den Straßenbetrieb abgestimmt. Im Falle der Sonderausstattung Dynamic ESA lässt eine straffe Dämpfung das volle Potenzial des Motorrads zur Geltung kommen. Im „Dynamic Pro“-Modus wird dieser sportliche Charakter der neuen R 1200 GS nochmals geschärft, indem der Fahrer die Charakteristiken von Gasannahme und DTC-Regelung frei auswählen und kombinieren kann.

Im „Enduro“-Modus lässt sich die R 1200 GS mit ihrem ganzen Können im Gelände erleben. Dieser Modus bietet ein weiches Ansprechverhalten des Motors, und ein zurückhaltender Regeleingriff der DTC erlaubt dem geübten Fahrer ein bewusstes, kontrollierbares Ausbrechen des Hinterrads. Die Charakteristik des ABS ist auf losen Untergrund und Straßenenduroreifen ausgelegt. Die Abstimmung von Dynamic ESA ist dem Einsatzzweck entsprechend angepasst.

Ambitionierten Enduro-Fahrern bietet der „Enduro Pro“-Modus die volle Offroad-Performance der neuen R 1200 GS. In diesem Fahrmodus kann der Fahrer die Charakteristiken von Gasannahme, DTC-Regelung sowie ABS frei auswählen und kombinieren. Dieser Fahrmodus ist auf den Betrieb mit Stollenreifen ausgelegt. Gleichzeitig sind bei Betätigung des Fußbremshebels die ABS Funktion hinten abgeschaltet und das optionale Dynamic ESA in einem speziellen Offroad-Modus abgestimmt. Die Anwahl der Fahrmodi erfolgt innerhalb einer Menüstruktur per Tastendruck.

Hill Start Control als Bestandteil von „Fahrmodi Pro“ für komfortable Bedienung und sichere Beherrschung im Gelände. Weiterer Bestandteil der Sonderausstattung „Fahrmodi Pro“ ist der neue Anfahrassistent Hill Start Control. Er verhindert das Zurückrollen an Steigungen durch den gezielten Eingriff in das teilintegrale BMW Motorrad ABS, ohne dass der Fahrer permanent den Bremshebel betätigen muss. Bei der Aktivierung von Hill Start Control über den Handbremshebel wird steigungsabhängig so viel Druck im Hinterradbremssystem aufgebaut, dass das Zurückrollen des Motorrads verhindert wird.

„Fahrmodi Pro“ mit dynamischem Bremslicht und ABS Pro für noch mehr Sicherheit bei Bremsmanövern.

Weitere Bestandteile der Sonderausstattung „Fahrmodi Pro“ sind die Funktionen ABS Pro und dynamisches Bremslicht. Das dynamische Bremslicht kann Fahrer nachfolgender Fahrzeuge wirkungsvoll auf das abbremsende, vorausfahrende Motorrad aufmerksam machen. Dabei warnt diese, gegenwärtig noch auf den EU- bzw. ECE-Raum beschränkte Bremsleuchten-Zusatzfunktion den nachfolgenden Verkehr in zwei Stufen vor einer starken oder sogar vor einer Gefahrenbremsung. Stufe eins wird bei Verzögerungen aus Geschwindigkeiten bis zu 50 km/h aktiviert. Hierbei blinkt die Bremsleuchte mit einer Frequenz von 5 Hz. Nähert man sich dem Stillstand (< 14 km/h), wird in der zweiten Stufe zusätzlich die Warnblinkanlage aktiviert. Diese bleibt solange aktiv, bis das Fahrzeug wieder auf eine Geschwindigkeit von mindestens 20 km/h beschleunigt.

BMW R 1200 GS Exclusive

Im Gegensatz zu einem herkömmlichen ABS geht ABS Pro noch einen Schritt weiter und bietet auch bei Bremsvorgängen in Kurven mehr Sicherheit, indem ABS-unterstütztes Bremsen in Schräglage möglich ist. ABS Pro verhindert selbst bei schneller Bremsbetätigung das Blockieren der Räder und reduziert gerade auch bei Schreckbremsungen abrupte Lenkkraftänderungen und damit das unerwünschte Aufstellen des Fahrzeugs. Gesteigerte Brems- und Fahrstabilität bei bestmöglicher Verzögerung auch in Kurven sind die Vorteile von ABS Pro für den Fahrer.

BMW Motorrad Dynamic ESA „Next Generation“ für ein optimales Fahrwerks-Setup in allen Situationen als Sonderausstattung.

Mit dem als Sonderausstattung verfügbaren elektronischen Fahrwerk BMW Motorrad Dynamic ESA (Electronic Suspension Adjustment) der neuesten Generation lassen sich das dynamische Fahrerlebnis, der Fahrkomfort und damit die Tourentauglichkeit für das breite Einsatzgebiet der neuen R 1200 GS nochmals steigern. Dynamic ESA „Next Generation“ erschließt neue Dimensionen hinsichtlich Fahrsicherheit, Performance und Komfort, da die Dämpfung abhängig von Fahrzustand und Fahrmanövern automatisch den Gegebenheiten angepasst wird und zudem ein Fahrlagenausgleich stattfindet. Technisch betrachtet ermöglichen hierbei die Signale aus der Sensorbox und den beiden Wegsensoren vorne und hinten eine umfassende Datenerhebung und damit eine feinfühlige Anpassung des Motorrads an die Fahrzustände.

In der eingestellten Dämpfungscharakteristik „Road“ ist die Dämpfungsanpassung über den gesamten Fahrbereich automatisiert und bietet auf allen Untergründen höchsten Komfort und beste Traktion. Dabei stellt Dynamic ESA „Next Generation“ in der Einstellung „Road“ in jedem Fahrzustand und bei beliebiger Beladung die optimale Dämpfungskraft an den Federelementen zur Verfügung.

Durch die von der Sensorbox mit Schräglagenerkennung übermittelten Informationen erfolgt die Dämpfungsanpassung an den jeweiligen Fahrzustand noch feinfühliger und präziser. Mit Hilfe weiterer Parameter werden auch Fahrzustände wie etwa Einfederung, Beschleunigung und Verzögerung der neuen R 1200 GS erfasst und gehen in die Anpassung der Dämpfungskräfte am hinteren Federbein sowie der Telelever- Vorderradführung ein. Diese Anpassung geschieht mittels elektrisch angesteuerter Regelventile im Millisekunden-Bereich. Selbst in Schräglage werden so ein optimaler Dämpfungskomfort und ein sehr stabiles Fahrverhalten erreicht.

Dynamic ESA „Next Generation“ ist in der Standardbelegung bei den Fahrmodi „Rain“, „Road“ und „Dynamic“ auf die Dämpfungscharakteristik „Road“ voreingestellt. Auf Knopfdruck – bequem vom Lenker aus und sogar während der Fahrt – kann der Fahrer in den Fahrmodi „Rain“ und „Road“ auf die Dämpfungscharakteristik „Dynamic“ und damit eine straffere Dämpfungsabstimmung wechseln. In den Fahrmodi „Dynamic“ und „Dynamic Pro“ ist die straffere Dämpfungsvariante „Dynamic“ vorbelegt. Für die Fahrmodi „Enduro“ und „Enduro Pro“ ist hingegen eine auf den Geländeeinsatz und die zu erwartenden losen Untergründen ausgelegte Dämpfungseinstellung „Enduro“ festgelegt.

BMW R 1200 GS Rallye / Exclusive

Fahrlagenausgleich und damit automatische Anpassung an den Beladungszustand.

Bei der Fahrwerksentwicklung liegt das Hauptaugenmerk auf maximalem Komfort bei optimaler Stabilität. Hinter dem Begriff Komfort verbirgt sich dabei das Ziel, den Aufbau des Motorrades möglichst ruhig zu halten und mit den Reifen maximale Traktion (Bodenkontakt) zu realisieren. Hierbei haben die Beladung und die daraus folgende Geometrieveränderung entscheidende Auswirkungen auf das Fahrverhalten des Motorrads.

Bisher ermöglichte Dynamic ESA die vom Fahrmodus abhängige, automatische Anpassung der Dämpfung an die Fahrsituation, und der Beladungszustand und damit die sogenannte Fahrlage des Motorrads konnte komfortabel per Knopfdruck auf Solo, Solo mit Gepäck und Fahrer mit Sozia eingestellt werden. Bei dieser bisherigen Anpassung wurde die Federvorspannung am hinteren Federbein jedoch in drei Stufen verändert.

Auf dem Weg hin zum optimalen Fahrwerk geht Dynamic ESA „Next Generation“ nun einen großen Schritt weiter. Analog zum Dämpfungsmodus „Road“ erfolgt mit der neuen Funktion „Auto“ die automatische Anpassung an den Beladungszustand. Hierbei wird die Federbasis („Federvorspannung“) über den gesamten Bereich so eingestellt, dass das beispielsweise aus einem höheren Fahrergewicht resultierende Absenken des Motorrads durch ein Anheben der Federbasis („mehr Federvorspannung“) ausgeglichen wird. Diese Anpassung erfolgt bei Erkennung der Änderung des Beladungszustandes nach dem Anfahren des Motorrads.

Der Negativfederweg hinten und damit die Fahrlage werden so wieder auf das optimale Niveau hin ausgerichtet. In der Folge wird ein hervorragend ausbalanciertes Fahrwerk erreicht, das hinsichtlich Fahrkomfort, Traktion und Fahrdynamik Maßstäbe setzt.

Während sich über die Normallage-Funktion „Auto“ für alle relevanten Beladungszustände automatisch die ideale Fahrlage und damit ein optimales Fahrverhalten ergibt, stehen dem Fahrer mit „Min“ und „Max“ zwei weitere, für den universellen Einsatzbereich der neuen R 1200 GS sehr nützliche Funktionen zur Verfügung. So reduziert „Min“ die „Federvorspannung“ durch ein Absenken der Federbasis auf ein Minimum und ermöglicht eine Reduzierung der Sitzhöhe. Die Einstellung „Max“ sorgt hingegen für eine maximal angehobene Federbasis und damit größtmögliche „Federvorspannung“. Die daraus resultierende hohe Fahrlage kommt dem Fahrer der neuen R 1200 GS insbesondere im Gelände zu Gute, wo eine größtmögliche Bodenfreiheit gefordert ist.

Sportfahrwerk für die R 1200 GS Rallye als Sonderausstattung ab Werk.

BMW R 1200 GS Rallye

Mit dem für die Variante Rallye auf Wunsch erhältlichen Sportfahrwerk kann die neue R 1200 GS für den ambitionierten Geländeeinsatz weiter optimiert werden. Eine spürbar gesteigerte Handlichkeit und Traktion geht dabei mit leichten Abstrichen bei Komfort und Zielgenauigkeit auf der Straße einher. Durch eine erhöhte Federrate („härtere Feder“), längere Federbeine und damit längeren Federwegen wird die Fahrstabilität für den Offroad-Einsatz deutlich gesteigert, was sich vor allem auf Schotterpassagen deutlich bemerkbar macht.

Dieses Sportfahrwerk bietet Vorteile für geübte Geländefahrer, die genau wissen, wie sie die Federungsreserven in mehr Performance umsetzen können ohne dabei das Motorrad und sich selbst zu überfordern. Schwere und große Fahrer werden die Vorteile der Reserven durch die straffere Federungsabstimmung gerade auch im Gelände zu schätzen wissen. Diese nur in Verbindung mit Dynamic ESA „Next Generation“ orderbare Sonderausstattung beinhaltet ebenfalls sämtliche neuen Funktionen der automatischen Dämpfung sowie des Fahrlagenausgleichs.

Durch die neue Fahrwerksgeometrie optimiert wird die GS für schwierige Fahrmanöver im Gelände deutlich agiler. Mehr Bodenfreiheit (ca. 20 mm) und daraus folgend mehr Sitzhöhe sprechen den erfahrenen Enduristen an, der seine GS für diesen Einsatzzweck genau so konfiguriert. Versierte Fahrer verstehen es, auch eine mit Stollenreifen ausgestattete Reiseenduro entsprechend dem Fahrzeuggewicht dynamisch im Gelände zu bewegen.

Geschärfte Kontraste, neue Farben sowie zwei Ausstattungs- varianten Rallye und Exclusive.
Die grundsätzliche Architektur der R 1200 GS blieb auch bei der Neuauflage erhalten. Wie gewohnt verläuft die ausgeprägte Flyline ausgehend vom vorderen GS Schnabel über den Tank und der Sitzbank hinweg zum funktional gestalteten Heck. Diese Agilität und Leichtigkeit ausstrahlende Heckpartie mit schwarz lackiertem Heckrahmen hebt den fahrdynamischen Charakter hervor.

Detailarbeiten kamen dem oberen vorderen Kotflügel sowie der Vorderradabdeckung-Mitte zu Gute, und kleine Windleitflügel, sogenannte Winglets, sorgen für aerodynamischen Feinschliff. Neu gestaltet wurden ebenfalls die Blende des Luftansaugschnorchels sowie die Tankseitenverkleidungen. Einer neuen Formensprache folgen die Kühlluftführungen sowie die Kühlerblenden, die entweder mit galvanisierter Oberfläche oder aus Edelstahl gefertigt (Rallye und Exclusive) zum Einsatz kommen.

Bereits in ihrer Basisvariante heben die beiden Farben Lightwhite uni und Blackstorm metallic den Feinschliff an der Karosserie der neuen R 1200 GS deutlich hervor. Die neue Aufteilung der Verkleidungsteile mit der neuen Kühlerzarge betont die Robustheit. Für spannende Kontraste sorgen die Magellangrau metallic matt lackierten Tankseitenteile in Verbindung mit dem in Aluminium Silber gehaltenen Antriebsstrang und Hauptrahmen.

R 1200 GS Rallye: Die sportlichste Serien GS aller Zeiten.

In der Variante Rallye betont die neue R 1200 GS ihren Offroad-Charakter. Die Farbgestaltung in Lupinblaumetallic, die überlackierten Dekors auf den Tankseitenteilen, die an die BMW Motorsportfarben erinnern und vor allem der in Cordobablau gepulverte Rahmen beschreiben in Verbindung mit dem in Schwarz gehaltenen Antriebsstrang sowie den in Gold gehaltenen Bremssätteln alleine schon optisch die sportlichste serienmäßige GS aller Zeiten.

Aus funktionaler Sicht unterstreicht die neue R 1200 GS Rallye ihren Anspruch als sportlichste GS mit zahlreichen raffinierten Details. Etwa der Rallyesitzbank, die für maximale Bewegungsfreiheit ergonomisch optimal geformt wurde und dennoch guten Sitzkomfort bietet – gegebenenfalls auch zu zweit. Weiterhin sorgt ein niedrig geschnittenes Sportwindschild für freie Sicht nach vorn auf das unwegsame Gelände und bietet gesteigerte Bewegungsfreiheit beim Fahren im Stehen.

Neben der Kühlerblende aus robustem Edelstahl bewahrt ein Kühlerschutzgitter den Kühler vor Steinschlägen. Breite Enduro-Fußrasten sorgen für sicheren Halt und ein spezieller Rahmenschutz bewahrt die Fahrwerkspartie im Bereich der Stiefel vor unliebsamen Scheuerspuren.

Die neue R 1200 GS Rallye rollt auf geländetauglichen Kreuzspeichenrädern, die im Rahmen der Sonderausstattung ab Werk alternativ mit Stollenbereifung geordert werden können. Ebenfalls als Sonderausstattung ab Werk steht dem engagierten Geländefahrer zudem das Sportfahrwerk zur Verfügung. Wird die neue R 1200 GS Rallye in ganz puristischer Form, also mit demontierter Gepäckbrücke sowie ohne Soziusfußrasten bewegt, so lassen sich diese Bereiche formschön mit beiliegenden Abdeckkappen versehen.

R 1200 GS Exclusive: Edle Anmutung von besonderer Wertigkeit.

BMW R 1200 GS Rallye / Exclusive

In der Variante Exclusive betont die neue R 1200 GS bereits durch die edle Farbgebung in Iced Chocolate metallic ihre Exklusivität. Sie ist das besondere Motorrad für jene Motorradfahrer, die hohe Anforderungen an ein innovatives, technisches Produkt stellen.

Der edle und exklusive Auftritt der R 1200 GS Exclusive wird von den in Monolith metallic matt gehaltenen Tankseitenverkleidungen mit klar überlackierten Tapes sowie dem in Achatgrau metallic matt gepulverten Rahmen unterstrichen. In Kontrast dazu stehen der in Schwarz gehaltene Antriebsstrang sowie die gold lackierten Bremssättel. Mit einem ausgewählten Programm an BMW Motorrad Sonderausstattungen und Original BMW Motorrad Zubehör lässt sich die exklusive Anmutung der neuen R 1200 GS Exclusive weiter steigern.

Quelle: BMW Presse Mappe vom 08.11.2016


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


Anzeige
 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

Fotos von der IAA 2017: Weltpremiere für BMW X3 und Concept X7

 

Fotos von der IAA 2017: BMW Concept 8series inkl. Weltpremiere BMW M8 GTE

 

Fotos von der IAA 2017: der neue BMW 6er Gran Turismo feiert seine Weltpremiere

 

Fotos von der IAA 2017: 25 Jahre BMW Individual - 6x 7er-BMW Individual

 

Fotos von der IAA 2017: BMW Concept Z4 in Frozen Energetic Orange

 

Fotos von der IAA 2017: BMW i Vision Dynamics

 

www.7er.com

  Besucher online: 1 | zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 07.09.2017  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group