Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
25 Jahre BMW Allrad
Der neue BMW X3 (Modell F25).
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
History Artikel
 

BMW 745i - Süd-Afrika Version mit BMW M1-Motor
 

Der MINI - seit 20 Jahren das Original im Premium-Segment der Kleinwagen.
 

Seit 1972 gibt es die Mercedes S-Klasse
 

Ein bildschönes Coupé, das nie ein echter BMW werden durfte: 2800 GTS Coupé von Frua
 

BMW Group Classic auf der Techno Classica 2019 - Teil 1: 100 Jahre Rekorde und Siege
 

BMW Group Classic auf der Techno Classica 2019 - Teil 2: BMW Club-Fahrzeuge (Alpina, M- und Z-Modelle, BMW 2002 turbo)
 
BMW Museum
Werfen Sie einen Blick in das BMW Museum in München und betrachten den 7er als Querschnitts-modell. Außerdem wird ein kurzer Blick auf die BMW Geschichte geworfen.
 
BMW Neuheiten
Die neue BMW S 1000 R
BMW S 1000 R (ab 2021)

 
BMW Motorrad präsentiert die neue BMW G 310 R. Frischer Wind für den Dynamic Roadster.
BMW G 310 R (Lifting 2020)

 
MINI Vision Urbanaut. Make it your space.
MINI Vision Urbanaut (2020)

 
BMW Motorrad Definition CE 04. Die neue Form urbaner Zweiradmobilität.
BMW Motorrad Definition CE 04 (2020)

 
Der neue BMW iX. Galerie und Kurzvorstellung.
BMW iX (ab 2021)

 


 
 Hersteller-News  

Kategorie: xDrive Klassik

BMW-Modellreihe: E30 E34 E53 E83 E72 E46 F01

21.10.2010
Die Modellgeschichte der BMW Allradfahrzeuge.
 

Auf der an die Pressevertreter verschickten Liste der Neuerscheinungen stand er an erster Stelle, doch der große Auftritt war anderen vorbehalten. Der BMW 325i Allrad absolvierte seine Weltpremiere auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) des Jahres 1985 in Frankfurt gemeinsam mit dem BMW 3er Cabrio und dem Spitzensportler BMW M3. Und im Vergleich zu ihnen trat das erste allradgetriebene Modell mit dem BMW Logo auf der Motorhaube optisch unauffällig ins Rampenlicht. Seine Qualitäten offenbarten sich erst auf der Teststrecke, dann aber umso beeindruckender. „Im Fahrverhalten heißt der neue Meister BMW“, urteilten die Tester des Fachmagazins „Auto Zeitung“ bereits wenig später über das erste allradgetriebene Modell der BMW 3er Reihe.

BMW 3er mit Allradantrieb, Modell E30

Angetrieben wurde der Allrad-Pionier der Marke BMW von einem ebenfalls neu entwickelten 2,5 Liter-Reihensechszylinder-Motor mit 126 kW/171 PS. Dessen Antriebsmoment wurde vom permanenten Allradantrieb im Verhältnis von 37 : 63 Prozent auf die Vorder- und die Hinterräder verteilt. Eine Besonderheit für allradgetriebene Fahrzeuge war das serienmäßige Antiblockiersystem, das unter allen Bedingungen trotz der vorhandenen Viscosperren im Zentral- und im Hinterachsgetriebe voll funktionsfähig war.

Ab 1988 war der allradgetriebene BMW 3er auch als Touring erhältlich, die Modellbezeichnung war zu diesem Zeitpunkt bereits in BMW 325iX geändert worden. Von beiden Varianten wurden bis 1993 insgesamt rund 30.000 Einheiten verkauft.

Variable Kraftverteilung, elektronische Steuerung –
schon 1991 das überlegene Konzept.

Als Symbol für die Allradtechnologie von BMW tauchte der Buchstabe X bereits 1991 erstmals auch im Modellprogramm der BMW 5er Reihe auf. Für den BMW 525ix war der Allradantrieb umfassend weiterentwickelt worden. So ermöglichte der Einsatz von elektronisch geregelten Sperren für die Differenziale des Verteiler- und des Hinterachsgetriebes nun eine variable, auf die jeweilige Fahrsituation optimal zugeschnittene Kraftverteilung. Zur Analyse des aktuellen Fahrzustands wertete das Steuergerät des Allradsystems die vom Antiblockiersystem gelieferten Raddrehzahlen sowie Daten der Motorsteuerung und der Bremsanlage aus.

BMW 525ix (Modell E34)

Im Normalbetrieb wurde die Kraft des 141 kW/192 PS starken Reihensechszylinder-Motors im Verhältnis von 36 : 64 Prozent auf die Vorderund die Hinterräder verteilt. Auf unbefestigtem Terrain, bei winterlichen Straßenverhältnissen sowie in besonders dynamischen Fahrsituationen wurde die Verteilung des Antriebsmoments bedarfsgerecht variiert. Dank seiner automatischen Eingriffe und seiner schnellen Reaktion auf veränderte Bedingungen erwies sich das elektronische Allradsystem von BMW auf Anhieb als überlegenes Konzept. In Vergleichstests mit anderen allradgetriebenen Fahrzeugen tat sich der BMW 525ix vor allem durch sein neutrales, auch unter schwierigen Bedingungen leicht beherrschbares Fahrverhalten hervor. Er wurde bis 1995 sowohl als Limousine als auch als Touring Modell angeboten und rund 10 000-mal verkauft.

Mehr als eine Nische: BMW Allradtechnologie im
Sports Activity Vehicle.

Außergewöhnliches Gespür für innovative und zukunftsfähige Fahrzeugkonzepte stellte BMW unmittelbar vor der Jahrtausendwende mit der Schaffung einer neuen Fahrzeugkategorie unter Beweis. Der 1999 präsentierte BMW X5 war das weltweit erste Sports Activity Vehicle. Sein individueller Charakter basierte vor allem auf seinen im Wettbewerbsumfeld geländegängiger Fahrzeuge einzigartigen fahrdynamischen Qualitäten. Im Gegensatz zu konventionellen Off-Roadern verfügte der BMW X5 über eine selbsttragende Sicherheitskarosserie und Einzelradaufhängung. Sein Allradsystem verteilte das Antriebsmoment im Verhältnis von 38 : 62 Prozent zwischen den Vorder- und den Hinterrädern. Dank serienmäßiger Ausstattung mit der Fahrstabilitätsregelung DSC (Dynamische Stabilitäts Control), der automatischen Differenzialbremse ADB-X (Automatic Differential Brake) und der Bergabfahrkontrolle HDC (Hill Descent Control) war der BMW X5 für sportliches Fahren ebenso gerüstet wie für die Herausforderungen abseits fester Straßen.

BMW X5 der ersten Generation, Modell 2001 (E53)

Im BMW X5 der ersten Generation wurde die Allradtechnik mit Zentraldifferenzial in Planetenbauweise erstmals auch mit einem Achtzylinder-Benzinmotor sowie mit einem Sechszylinder-Dieselantrieb kombiniert. Die neuartige Kombination aus souveräner Traktion, Dynamik und Komfort stieß sowohl in den USA als auch in Europa und auf anderen Märkten auf eine überwältigende Nachfrage. Der BMW X5 wurde zum Vorreiter und Wegbereiter einer völlig neuen Kategorie von Automobilen. In den Folgejahren wurde das SAV Konzept von anderen Automobilherstellern adaptiert. BMW setzte damit Impulse, die weit über die zuvor mehrfach erfolgreich praktizierten Vorstöße in sogenannte Marktnischen hinausreichten. Mitte 2005 lief der 500.000. BMW X5 vom Band, exakt fünf Jahre später wurde die Marke von einer Million produzierter Einheiten erreicht. Beide Jubiläen wurden im BMW Werk Spartanburg im USBundesstaat South Carolina gefeiert, wo seit 2006 auch die zweite Generation des BMW X5 produziert wird.

Bereits unmittelbar nach dem erfolgreichen Debüt des BMW X5 wurde auch das Modellprogramm der BMW 3er Reihe erneut um Allradvarianten ergänzt. Ab Herbst 2000 war das im ersten SAV eingesetzte System in einer modellspezifisch modifizierten Form für die BMW 3er Limousine und den BMW 3er Touring erhältlich. Kombiniert wurde der Allradantrieb mit zwei Sechszylinder-Benzinmotoren und einem Sechszylinder-Diesel. Von den Modellen BMW 325ix, BMW 330ix und BMW 330dx wurden bis 2005 rund 120.000 Einheiten abgesetzt.

Der BMW X3: Start für den intelligenten Allradantrieb BMW xDrive.

Im Jahr 2004 leistete BMW mit der Übertragung des SAV Konzepts auf ein weiteres Fahrzeugsegment erneut Pionierarbeit. Mit seinen im Vergleich zum BMW X5 kompakteren Abmessungen und seinem noch agileren Fahrverhalten präsentierte sich auch der BMW X3 als absolute Ausnahmeerscheinung. Und er blieb über Jahre hinweg das einzige Premium-Fahrzeug seiner Klasse.

BMW X3 3.0sd der ersten X3-Generation E83 (Faceliftmodell

Außerdem feierte beim Start des BMW X3 das intelligente Allradsystem BMW xDrive seine Premiere. Es wurde zum gleichen Zeitpunkt auch im BMW X5 eingeführt und ist seitdem Maßstab für eine präzise und bedarfsgerechte Kraftverteilung. Das Allradsystem xDrive sorgt nicht nur für bestmögliche Traktion bei schwierigen Fahrbahnverhältnissen, sondern durch seine elektronisch geregelte, variable Kraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse zugleich für mehr Fahrstabilität und Fahrdynamik. Kernstück von xDrive ist eine elektronisch gesteuerte Lamellenkupplung. Zudem ist der Allradantrieb mit der Fahrstabilitätsregelung DSC vernetzt. Auf diese Weise kann das System bei der Ermittlung der optimalen Kraftverteilung auch auf die Daten der DSC-Sensoren zurückgreifen, um jede Tendenz zum Überoder Untersteuern frühzeitig zu registrieren. Dieser Fähigkeit zur vorausschauenden Anpassung der Kraftverteilung verdankt xDrive seinen Status als weltweit einziger intelligenter Allradantrieb.

Auch der BMW X3 avancierte zum Trendsetter und gleichermaßen zum weltweiten Bestseller in seinem Segment. Bis zur Stabübergabe an das Nachfolgemodell im Herbst 2010 wurden mehr als 610 000 Einheiten der ersten Generation des SAV produziert. Der neue BMW X3 knüpft nun an den Erfolg des Vorgängers an. In einem Wettbewerbsumfeld, in dem inzwischen auch andere Premium-Automobilhersteller aktiv geworden sind, setzt er mit einem nochmals weiterentwickelten xDrive im Verbund des Integrated Chassis Management (ICM), gesteigerter Agilität und optimiertem Fahrkomfort sowie mit dem größten Raumangebot und der höchsten Variabilität im Segment erneut die Maßstäbe.

Innovative Fahrzeugkonzepte, erweitertes Modellangebot:
BMW xDrive weiter auf dem Vormarsch.

Seit der erfolgreichen Etablierung des SAV Konzepts baut BMW seine Ausnahmeposition auf dem Gebiet der allradgetriebenen Fahrzeuge sowohl durch neue Modelle als auch durch die Weiterentwicklung des Kraftübertragungssystems konsequent aus. Herausragende Innovationskraft kommt dabei vor allem im Rahmen der Erweiterung des Angebots der BMW X Modelle zum Ausdruck.

BMW ActiveHybrid X6 (Modell E72)

Im Frühjahr 2008 präsentierte BMW das weltweit erste Sports Activity Coupé. Der BMW X6, der ebenfalls im BMW Werk Spartanburg gefertigt wird, verkörpert die für BMW X Modelle charakteristische Dynamik in besonders konzentrierter Form. Sein Design kombiniert sportliche Eleganz mit kraftvoller Präsenz, für ein noch intensiveres Fahrerlebnis wird der permanente Allradantrieb xDrive bei diesem Modell erstmals um die ebenfalls vom ICM geregelte Dynamic Performance Control ergänzt. Dieses System ermöglicht eine variable Kraftverteilung zwischen dem rechten und dem linken Hinterrad einschließlich einer aktiven Beschleunigung des kurvenäußeren oder –inneren Rades, durch die vor allem das Fahrverhalten und die Fahrsicherheit in Kurven auf einzigartige Weise optimiert werden. Für den BMW X6 stehen – ebenso wie für den BMW X5 – zwei Benzin- und zwei Dieselmotoren mit einem Leistungsspektrum zwischen 180 kW/245 PS und 300 kW/407 PS zur Auswahl. Darüber hinaus spielt das allradgetriebene Sports Activity Coupé auch bei der Markteinführung der BMW spezifischen Hybrid-Technologie eine führende Rolle. In der seit 2010 angebotenen Modellvariante BMW ActiveHybrid X6 verteilt das xDrive die Antriebskraft, die aus der Kombination eines Achtzylinder-Benziners mit zwei Elektromotoren erwächst. Mit einer Systemleistung von 357 kW/485 PS ist der BMW ActiveHybrid X6 das weltweit stärkste Serienmodell mit Hybrid-Technologie.

Zusätzlich umfasst das Modellangebot der BMW M GmbH seit 2009 zwei allradgetriebene Hochleistungssportwagen. Der BMW X5 M und der BMW X6 M übertragen den für M Automobile typischen High-Performance-Charakter erstmals auch in die Welt der BMW X Modelle. Ein speziell für die beiden Ausnahmesportler entwickeltes V8-Triebwerk mit M TwinPower Turbo Technologie und einer Leistung von 408 kW/555 PS sowie ein modellspezifisch abgestimmtes xDrive einschließlich Dynamic Performance Control bilden die Grundlage für ein unvergleichliches Fahrerlebnis.

Ebenfalls seit 2009 ist die für BMW X Modelle typische Ausprägung der Freude am Fahren erstmals auch im Premium-Kompaktsegment zu erleben. Als viertes Modell der BMW X Familie begeistert der BMW X1 mit herausragender Agilität, vielseitigen Traktionseigenschaften, einem variabel nutzbaren Raumangebot und vorbildlicher Effizienz. Das einzige Premium-Fahrzeug seiner Art wird im BMW Werk Leipzig produziert, die Auswahl der für den BMW X1 verfügbaren Motoren umfasst drei Benzin- und drei Dieselaggregate.

Vom BMW 3er Coupé bis zur Luxuslimousine der BMW 7er Reihe:
xDrive für das besondere Fahrerlebnis.

Parallel zur Erweiterung der BMW X Familie wurden sowohl die Zahl der weiteren Baureihen, in denen xDrive angeboten wird, als auch die Auswahl der allradgetriebenen Modelle kontinuierlich gesteigert. Aktuell umfasst das Angebot bereits 45 Modelle. Diese außergewöhnliche Vielfalt ist das Resultat einer vor allem in den vergangenen fünf Jahren intensivierten und auch künftig anhaltenden Modelloffensive.

BMW 3er-Reihe (Modell E46) - ebenfalls mit Allradantrieb lieferbar gewesen

Im Jahr 2005 wurden sowohl für die fünfte Generation der BMW 3er Reihe als auch für die kurz zuvor eingeführte, ebenfalls fünfte Generation der BMW 5er Reihe Allrad-Varianten vorgestellt. In beiden Baureihen konnte xDrive zunächst mit jeweils einem Dieselantrieb sowie mit zwei Benzinmotoren kombiniert werden. Mittlerweile steht xDrive nicht nur für die Limousine und das Touring Modell, sondern auch für das Coupé der BMW 3er Reihe zur Verfügung – insgesamt fahren 15 Modelle dieser Baureihe mit Allradantrieb. Neben Benzin- und Dieselmotoren mit sechs Zylindern kann jeweils auch ein Vierzylinder-Diesel mit xDrive kombiniert werden.

Mit seiner neuen, die Agilität und Präzision in Kurven fördernden Abstimmung bietet xDrive mehr denn je optimale Voraussetzungen für ein intensives Fahrerlebnis und eine ideale Kombination aus Dynamik und Komfort. Folgerichtig hielt der Allradantrieb 2009 erstmals auch Einzug in die BMW 7er Reihe. Mit den von einem V8-Benzinmotor angetriebenen Modellen BMW 750i xDrive und BMW 750Li xDrive sowie dem BMW 740d xDrive mit Sechszylinder Dieselantrieb stehen inzwischen drei Allrad-Varianten der Luxuslimousine zur Auswahl.

der erste 7er mit Allrad: der BMW 750i/Li xdrive (F01/F02)

Für den BMW 5er Gran Turismo umfasst das Motorenangebot ein V8-Triebwerk und drei Reihensechszylinder-Aggregate – alle Varianten sind seit Herbst 2010 auch mit xDrive erhältlich. Darüber hinaus steht xDrive vor dem Start in der neuen, mittlerweile sechsten Generation der BMW 5er Limousine. Zum Auftakt wird der BMW 550i xDrive mit 300 kW/407 PS starkem Achtzylinder-Motor angeboten. Bereits zum Frühjahr 2011 folgen zwei Sechszylinder-Modelle ebenso wie die ersten Varianten des neuen BMW 5er Touring mit dem intelligenten Allradantrieb xDrive.

Quelle: BMW Presse Mappe vom 20.10.2010


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
News im Kontext

Der BMW M3 wird 25 - Teil 1: der erste BMW M3 (E30)

 

Die Geschichte des 3er BMW

 
 
Aktuelle News

BMW Group und NewMotion kooperieren bei komfortablen und intelligenten Ladelösungen

 

Premiere in Portimão: Fabio Quartararo gewinnt zum ersten Mal den BMW M Award in der MotoGP™.

 

Starke und innovative Technologiepartner für den neuen BMW M4 GT3.

 

BMW Group gründet Unternehmen IDEALworks GmbH

 

BMW Group ist nachhaltigstes Automobilunternehmen der Welt.

 

BMW Group Werk Leipzig bereitet sich auf die Produktion eines künftigen Crossover-Modells von MINI vor.

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 24.04.2020  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group