Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
BMW M2 (F87)
BMW M2 Coupé (Modell F87)
 Detail-Infos
 Im Kontext
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
History Artikel
 

Rauno Aaltonen startet im classic Mini bei der Rallye Monte Carlo Historique 2017.
 

Concorso d´Eleganza Villa d´Este 2017
 

Die neue BMW 5er Limousine (G30): Modell und Markt.
 

Goldenes Klassik-Lenkrad 2016: Doppelsieg für zwei Jubilare.
 

Der BMW 02 auf Jubiläumstour durch Norddeutschland.
 

Perfekte Bühne für Elvis’ BMW 507 und weitere Legenden aus 100 Jahren.
 
BMW Museum
Werfen Sie einen Blick in das BMW Museum in München und betrachten den 7er als Querschnitts-modell. Außerdem wird ein kurzer Blick auf die BMW Geschichte geworfen.
 
BMW 2er Coupé (F22)
BMW M235i Coupé
 Detail-Infos
 im Kontext
IAA 2015
BMW auf der IAA 2013
 IAA 2015: Fotos
 Neuheiten
 BMW auf der IAA
 MINI auf der IAA
 Rolls-Royce
 Alpina auf der IAA
 IAA Rückblick


 
 Hersteller-News  

Kategorie: M-Modell Klassik

BMW-Modellreihe: F87

14.10.2015
BMW M2 Coupé: Historie. Ein Sportler mit Familiengeschichte.
 

Mit dem neuen BMW M2 setzt die BMW M GmbH die Erfolgsgeschichte des BMW 1er M Coupé fort. Und wie dieses setzt der BMW M2 einmal mehr Maßstäbe im Segment der kompakten Hochleistungssportwagen. Doch der BMW M2 hat nicht nur diesen unmittelbaren Vorgänger, sondern steht ebenso in der Tradition des legendären ersten BMW M3 der Baureihe E30 aus dem Jahr 1986. Darüber hinaus hat er auch einen Vorfahren, der bereits vor über 40 Jahren den Anspruch der BMW M GmbH an herausragende Fahrdynamik, höchste Agilität und jederzeit optimale Fahrzeugkontrolle perfekt verkörperte: den BMW 2002 turbo.

BMW M2

Aufsehen erregender Urahn.

Als der BMW 2002 turbo als neues Topmodell der BMW 02er Baureihe im Herbst 1973 auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt vorgestellt wurde, begann gerade die erste Ölkrise. Nicht zuletzt deswegen wurde er zu einem der emotionalsten Automobile seiner Zeit. Und heute ist der BMW 2002 turbo ein heißbegehrter Oldtimer.

Dafür gibt es allein schon automobilhistorisch gute Gründe. Denn der BMW 2002 turbo war das erste deutsche Serienfahrzeug mit einem Abgasturbolader. Darüber hinaus begeisterte der BMW 2002 turbo, den es nur in den Farben Polaris metallic und Chamonix gab, auch seinerzeit schon mit seiner herausragenden Fahrdynamik. Mit einer Kugelfischer- Benzineinspritzung und einem KKK-Turbolader holten die BMW Ingenieure aus dem Zweiliter-Vierzylinder-Motor stolze 125 kW/170 PS bei 5.800 min-1. Und auch das Drehmoment war mit 240 Nm bei 4.000 min-1 mehr als beeindruckend. Damit beschleunigte der 1.107 Kilogramm leichte

BMW 2002 turbo in nur 8,9 Sekunden auf 100 km/h und erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 212 km/h. Damit gehörte der BMW 2002 turbo seinerzeit zu den schnellsten Automobilen auf deutschen Straßen.

BMW 2002 turbo, hier auf der TechnoClassica 2015

Und das machte er auch optisch deutlich. Ein großer Frontspoiler, angeschraubte Kunststoff-Kotflügelverbreiterungen und eine Spoilerlippe auf dem Kofferraumdeckel signalisierten sofort das hohe fahrdynamische Potenzial des BMW 2002 turbo. Auch der Innenraum war für ambitionierte Fahrer optimiert. Sportsitze boten besten Seitenhalt bei schneller Kurvenfahrt, das griffige Lederlenkrad gab perfekte Fahrzeugkontrolle und über den Ladedruck informierte eine Anzeige über der Mittelkonsole.

Mit seinem modernen Fahrwerk mit einer McPherson-Vorderachse, einer Schräglenker-Hinterachse, Stabilisatoren vorne und hinten sowie innenbelüfteten Scheibenbremsen vorne setzte der BMW 2002 turbo in den 70er Jahren Maßstäbe in puncto Fahrdynamik.

Vom BMW 2002 turbo wurden von September 1973 bis November 1974 insgesamt 1.672 Fahrzeuge hergestellt.

Eine Motorsport-Legende.

BMW M3 (E30)

Der erste BMW M3, die Sportversion der kompakten BMW 3er Reihe (E30), wurde Anfang des Jahres 1986 präsentiert. Die 4,36 Meter lange zweitürige Limousine war als Homologationsmodell für den Einsatz in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft konzipiert und ließ auf den ersten Blick ihre großen sportlichen Ambitionen erkennen. Mit bulligen Kotflügelverbreiterungen, großem Frontspoiler, Schwellerverkleidungen, tief heruntergezogener Heckschürze und einem ausladenden Heckflügel trat der erste BMW M3 schon äöußerlich wie ein Modellathlet an. Eine gegenüber dem serienmäßigen BMW 3er flachere Heckscheibe und ein höher gesetzter Kofferraumdeckel aus glasfaserverstärktem Kunststoff verbesserten die Aerodynamik zusätzlich

Angetrieben wurde der BMW M3 von einem 2,3-Liter-Vierzylinder-Motor. Mit Vierventiltechnik leistete das Triebwerk 147 kW/200 PS bei 6.750 min-1. Sein maximales Drehmoment von 240 Nm stellte der Motor bei 4.750 min-1 bereit. Die Kraftübertragung erfolgte über ein Fünfgang-Schaltgetriebe – mit einer separaten Schaltgasse für den ersten Gang – auf die Hinterräder. Für den Sprint von 0 auf 100 km/h benötigte der BMW M3 lediglich 6,7 Sekunden und erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 235 km.h


BMW 7er BMW M3 (E30) - BMW Meilenstein

Mit diesen optimalen Voraussetzungen wurde der erste BMW M3 zu einer Motorsport-Legende. Bereits in der ersten Rennsaison gewann der BMW M3 die Tourenwagen-Weltmeisterschaft. Und bis heute ist der erste BMW M3 mit über 1.500 Einzelsiegen, darunter viermal in Folge beim 24h Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife, der erfolgreichste Tourenwagen der Welt.

Bis Mitte 1991 wurden vom ersten BMW M3, der ab 1987 auch als Cabriolet erhältlich war, über 18.000 Fahrzeuge gebaut.

Starker Vorgänger.

Um eine Verwechslung mit dem legendären Mittelmotor-Supersportwagen BMW M1 zu vermeiden, erhielt das erste auf der BMW 1er Reihe aufbauende M Automobil im Jahr 2011 die Typenbezeichnung BMW 1er M Coupé.

BMW 1er M Coupé neben einem BMW M3 der erste Generation (Modell E30), der 1985 von BMW vorgestellt wurde.

Das BMW 1er M Coupé wird von einem Dreiliter-Reihen-Sechszylinder mit M TwinPower Turbo Technologie angetrieben und entwickelt eine Leistung von 250 kW/340 PS bei 5.900 min-1. Sein maximales Drehmoment von 450 Nm stellt das BMW 1er M Coupé zwischen 1.500 und 4.500 min-1 zur Verfügung. Für die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h vergehen gerade mal 4,9 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h abgeregelt.

Serienmäßig verfügt das BMW 1er M Coupé über ein M Sportfahrwerk in Leichtbauweise, eine mechanische Differenzialsperre mit bis zu 100 Prozent Sperrwert, eine M Compound-Bremsanlage und 19-Zoll-Aluminiumräder mit Mischbereifung. Gegenüber dem serienmäßigen BMW 1er Coupé wurde die Spurweite vorne um 60 und hinten um 40 Millimeter verbreitert.

Die optischen Änderungen des BMW 1er M Coupé umfassen eine neue Frontschürze mit größeren Lufteinlässen für den erhöhten Kühlbedarf, Kotflügelverbreiterungen und eine neue Heckschürze. Der Innenraum ist durch M Sportsitze mit Lederbezug, M Sport Lenkrad, Interieurleisten in Alcantara und BMW M Logos M typisch aufgewertet.

Quelle: BMW Presse Mappe vom 14.10.2015


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


Anzeige
 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

BMW offizieller Partner des 67. Deutschen Filmpreises.

 

Der BMW 530e iPerformance.

 

Der neue BMW M550d xDrive.

 

BMW i ebnet Vordenkern den Weg auf die große Bühne zusammen mit TED.

 

Neue Ausstellung im BMW Markenschaufenster am Lenbachplatz.

 

Die BMW Group auf der Hannover Messe 2017. Auf dem Weg in die Zero Emission Elektromobilität.

 

www.7er.com

  Besucher online: 1 | zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 24.02.2017  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group