Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
IAA 2017
BMW auf der IAA 2013
 IAA "Live" mit Fotos
 BMW Neuheiten
 Alpina Neuheiten
 MINI Neuheiten
 IAA Rückblick


 
 Hersteller-News  

Kategorie: BMWM M-Modell Individual Messe

02.03.2004
BMW M auf dem Internationalen Automobil-Salon Genf 2004.
Neuer BMW M5 und 6er Individual Cabrio

 

Inhalt:

interner Link BMW Concept M5
interner Link Showcar BMW Individual 6er Cabrio

BMW Concept M5

– Weltweit erster V10-Hochdrehzahl-Motor in einer Limousine.
– Weltweit erstes 7-Gang-SMG in einer Limousine.
– Bestes Leistungsgewicht seines Marktsegments.

BMW Concept M5, vorgestellt auf dem Genfer Salon 2004Der BMW M5 hat bereits vor genau 20 Jahren ein neues Segment begründet, das mittlerweile auch andere Hersteller für sich entdeckt haben. Und er – das Original – ist mit Abstand das erfolgreichste Auto in der Nische der leistungsstarken Limousinen geblieben: Verteilt über drei Generationen wurden über 35 000 Einheiten zuerst in Handarbeit in München bei BMW M, später am 5er Band im Werk Dingolfing gebaut und weltweit verkauft.

Das Geheimnis des BMW M5 Erfolgs war bislang die gelungene Synthese aus unaufdringlicher, aber dennoch kraftvoller Optik in Verbindung mit einem High-Performance-Triebwerk, ein Sportwagen mit Formel-1-Technologie, der zugleich eine Limousine mit allem Komfort darstellte.

Hinsichtlich seiner fahrdynamischen Qualitäten hatte der BMW M5 stets neue Maßstäbe in seinem Segment gesetzt. Er hatte sich nicht nur durch seine hohe Leistung ausgezeichnet, sondern auch durch die Art, wie diese M Power entstand und sich entfaltete. Scheinbar unerschöpfliche Kraftreserven hatten bei diesem Automobil der Extraklasse eine ganz neue Dimension der Mühelosigkeit geschaffen.

BMW M5 Parameter: Performance, Style und Fahrspaß.

BMW Concept M5, vorgestellt auf dem Genfer Salon 2004Aufgrund des Modellwechsels in der 5er Reihe präsentiert sich das BMW M Produktportfolio derzeit ohne einen BMW M5, wenn auch die Nachfrage nach einem solchen Auto nie nachgelassen hat. So haben die Entwickler von BMW M jetzt ihre Gedanken zu einem möglichen Nachfolger auf Basis des neuen BMW 5ers in eine erste Form gebracht. Dieses Auto stellt eine schon recht weit gediehene Idee zu einem reizvollen Thema dar: den BMW Concept M5. Dieses Auto könnte durchaus Anregungen für ein späteres Serienprojekt aufgreifen und in sich vereinen.

Ganz den hauptsächlichen Kaufgründen der anspruchsvollen Kundschaft folgend, die vorwiegend die drei Parameter Performance, Style und fun to drive schätzt, lebt der BMW Concept M5 von den Gegensätzen: das Prinzip von höchster Leistung in zurückhaltender, aber im Vergleich zur 5er Baureihe differenzierter Karosserieform.

Im Exterieurdesign zeigt der BMW Concept M5 gegenüber der neuen 5er Reihe hohe Eigenständigkeit: Geänderte Front- und Heckschürzen, modifizierte Seitenschweller, die etwas tiefer gelegte Karosserie, seitliche Kiemen, ein exklusives Raddesign sowie die M typischen vier Auspuffendrohre lassen den Sportwagenanspruch deutlich in Erscheinung treten.

Das erste V10-Zylinder-Hochdrehzahl-Triebwerk in einer Limousine.

BMW Concept M5, vorgestellt auf dem Genfer Salon 2004Herzstück eines jeden M Automobils, also auch eines BMW Concept M5, muss sein exklusives Hochleistungs-Triebwerk nach dem Hochdrehzahl-Saugprinzip sein, ein Motor, der die Benchmark verkörpert. Hier stellt BMW M ein Stück Triebwerkskunst vor, das es in sich hat: Die Ziffer fünf dominiert, denn rund 500 PS (368 kW) aus fünf Liter Hubraum und ein maximales Drehmoment von gut 500 Newtonmetern sind jene Leitzahlen, die sich BMW M als Ergebnis für einen möglichen neuen M5 vorstellt.

Und auch die Ziffer zehn bekommt Bedeutung, denn erstmals in der BMW Geschichte soll ein Serienautomobil von einem Zehnzylinder-Ottomotor angetrieben werden, in Sound und Power eng verwandt mit jener Antriebsquelle, wie sie derzeit im BMW.Williams Formel-1-Rennwagen, dem anerkannt stärksten Auto im Starterfeld, für ungestümen Vorwärtsdrang sorgt.

Das Triebwerk eines BMW Concept M5 sollte enorme Reserven mobilisieren können, um dieser außergewöhnlichen Sportwagen-Limousine auch zu bemerkenswerten Fahrleistungen zu verhelfen: Den Sprint über die klassische Distanz aus dem Stand auf Tempo 100 stellen sich die M Ingenieure in deutlich weniger als fünf Sekunden vor, 200 km/h sollten bereits nach rund 13 Sekunden erreicht sein.

Nicht nur Kraft allein macht ein M Triebwerk einzigartig.

BMW Concept M5, vorgestellt auf dem Genfer Salon 2004Dabei sollte jener neu entwickelte Zehnzylinder-V-Motor seine technologische Wertigkeit nicht allein über eindimensionale Kraft oder über schiere Leistungsabgabe zeigen, sondern vor allem über die Art der Leistungsentstehung.

M Power wird auch im neuen BMW Concept M5 einmal mehr zur perfekten Darstellung des technisch Machbaren und Sinnvollen erhoben. Dies äußert sich nicht nur in der optisch sehr ansprechenden Form eines BMW Hochleistungsmotors. Bei diesem speziellen Motor von BMW M stehen M typische Merkmale wie Hochdruck-VANOS, Einzeldrosselklappen, eine inhouse entwickelte Motorelektronik – abgeleitet aus den Erkenntnissen in der Formel 1 – sowie eine querkraftgeregelte Ölversorgung selbstverständlich auf der Wunschliste.

Die Ingenieure von BMW M würden ihr Hauptaugenmerk nicht allein auf schieres Drehmoment legen, sondern vor allem auf die Schubkraft als
Zeichen eines effizienten Umgangs mit dem verfügbaren, ohne Zweifel sehr reichhaltigen Leistungspotenzial.

Außerdem hebt sich der BMW Concept M5 durch das innovativste Antriebskonzept seiner Klasse hervor: Dank einer souveränen Getriebelösung, einem komplett neu entwickelten Siebengang-SMG, sind sowohl manuelles Schalten durch den Fahrer mit extrem kurzen Schaltzeiten, als auch bei Bedarf komfortables Cruisen möglich. Auch diese technische Meisterleistung hat ihren Ursprung als Formel-1-Synergie.

Optimaler Vortrieb, in der Stadt wie auf dem Nürburgring.

BMW Concept M5, vorgestellt auf dem Genfer Salon 2004Selbstverständlich hatten die Entwickler des BMW Concept M5 den Ehrgeiz, das leichteste Auto im Wettbewerbsvergleich zu bauen, denn BMW möchte, um hohe Längs- und Querdynamik zu erreichen, die Idee des intelligenten Leichtbaus weiter verfolgen. Schon bei der neuen 5er und 6er Reihe hat BMW einen innovativen Ansatz für einen leichten Vorderwagen präsentiert. So strebten die Ingenieure von BMW M bei diesem Automobil das beste Leistungsgewicht im Marktsegment an, und sie haben auch ihre enorme Fahrwerkskompetenz mit ins Spiel gebracht.

Basierend auf dem sehr guten Vollaluminium-Fahrwerk des neuen BMW 5er, ergänzt um einige Elemente aus dem neuen BMW 7er, haben sie den BMW Concept M5 so abgestimmt, dass er sowohl lange Autobahnstrecken oder das Stop-and-Go im Stadtverkehr komfortabel bewältigen kann, als auch auf der Nordschleife des Nürburgrings eine gute Figur macht. Neben einer speziell abgestimmten Dynamic Stability Control (DSC) sorgt auch ein variables M Sperrdifferenzial, wie schon aus dem BMW M3 bekannt, für optimalen Vortrieb unter allen Bedingungen.

Der BMW Concept M5 rollt hinten auf extrabreiten Spezialreifen der Dimension 285/35 ZR 19 auf eigens gestylten 9½-Zoll-Leichtmetallrädern. An der Vorderachse werden 255/40 ZR 19-Reifen auf 8½-Zoll-Rädern von einer neu abgestimmten Lenkung mit serienmäßiger Servotronic geführt. Eine verstärkte, eigens für den BMW Concept M5 entwickelte Bremsanlage verzögert entsprechend der außerordentlichen Motorleistung.

Auch bei der Ausstattung eine Klasse für sich.

BMW Concept M5, vorgestellt auf dem Genfer Salon 2004Natürlich bietet der BMW Concept M5 auch wieder viele Ideen für eine besonders exklusive und sportliche Ausstattung. Ohne bereits auf Details einzugehen lässt sich doch sagen, dass für die anspruchsvollen Kunden im speziellen Marktsegment hier besondere Lösungen realisiert wurden.

Wann genau die Idee eines Serien-M5 in die Realität umgesetzt wird, steht derzeit noch nicht fest. Es ist aber damit zu rechnen, dass im Laufe des Jahres 2004 ein möglicher Nachfolger des überaus erfolgreichen BMW M5 aus dem gezeigten BMW Concept M5 entstehen und angeboten werden könnte.

Showcar BMW Individual 6er Cabrio

Während im internationalen Automobilbau immer mehr Farben und Materialien zu bewundern sind, geht BMW Individual konsequent den eigenen Weg der Selektion. Durch eine einzigartige Auslese an Lackierungen, Ledern, Edelhölzern und Hightech-Lösungen bietet BMW Individual als Unternehmensbereich von BMW M seinen Kunden ein außergewöhnliches Automobil-Angebot.

Oft handelt es sich dabei um Eigenentwicklungen, die so manchen Trend der Branche vorwegnehmen und selbstverständlich nur bei BMW Individual erhältlich sind. Aus solchen exklusiven Zutaten entwickeln Designer ganzheitliche Konzepte, wie jetzt zum Genfer Automobilsalon 2004 ein Showcar BMW Individual 6er Cabrio.

Obwohl noch im Stadium eines seriennahen Showcars, zeigt dieses besondere Automobil augenfällige Charakteristika, die später auch für den Kunden umsetzbar sind: zum Beispiel die BMW Individual-Lackierung in Malachitgrün dunkel metallic. Diese Farbe verdankt sowohl ihren Namen, als auch ihre außergewöhnliche Ausstrahlung den Kristallen des smaragdgrünen Malachits.

Die edle Wirkung des dunklen Grüns wird von der Hochglanz-Shadowline verstärkt. Dass Kontraste durchaus harmonisch wirken können, zeigt der Volllederumfang in Merino Champagner, ergänzt um Interieurleisten aus Nussbaum Amarone. 19 Zoll große BMW Individual Leichtmetallräder im V-Speichen-Design verleihen dem Showcar BMW Individual 6er Cabrio eine dynamische Präsenz.

Showcar BMW Individual 6er: freier Internetzugang für Fahrer und Beifahrer.

Neben den exklusiven Farben und Materialien zeichnet sich das Angebot von BMW Individual durch innovative und komfortable Lösungen aus. Ein speziell von BMW Individual angepasster Internet-Browser ermöglicht Fahrer wie Beifahrer einen uneingeschränkten Internetzugang. Sehr komfortabel ist die Bedienung über iDrive und die Anzeige über das Info-Display (8.8") in der Armaturentafel.

Dieses neue Showcar stellt einen Ausblick auf das ab Herbst 2004 kommende BMW 6er Individual Angebot dar. Es strahlt in seiner Ausstattung eine unnachahmliche Souveränität aus, die vor allem jene Kunden anspricht, die sich ihren Wunsch nach einem individuellen, extrovertierten Automobil erfüllen wollen.

Quelle: BMW Presse-Mitteilung vom 02.03.04

Das könnte Sie auch interessieren:

interner Link Bilder, u. a. vom BMW M5 vom Genfer Salon

interner Link BMW Group auf dem Genfer Salon

interner Link Vorstellung des neuen BMW 6er Cabrios

interner Link Vorstellung des neuen BMW 5er Tourings

interner Link Vorstellung des neuen MINI One Cabrios


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


Anzeige
 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
News im Kontext

Fotos vom Genfer Salon 2004

 

Die dritte Generation des BMW 5er Touring

 

BMW Welt- und Europapremieren auf dem Internationalen Automobil-Salon Genf 2004

 

MINI Cooper Cabrio (2004-2008)

 

Weltpremiere für das neue 6er Cabrio von BMW (E64)

 
 
Aktuelle News

BMW 750Li xDrive (G12) in Individual Außenfarbe Atlantis Blau

 

BMW Stellungnahme zu ZDF WISO Beitrag „320d Messungen durch DUH mit TÜV Nord“

 

Deutsche Umwelthilfe (DUH) unterstellt BMW Abschalteinrichtung beim BMW 320d

 

Rede Harald Krüger, BMW Vorstandsvorsitzender, Sneak Preview Modelljahr 2018, Strategie-Update

 

Rede, Klaus Fröhlich, Mitglied des Vorstands der BMW AG, Entwicklung,Technologie Workshops 2017.

 

BMW i nutzt als eine der ersten Automobilmarken weltweit das Apple ARKit mit iOS 11 für eine AR App.

 

www.7er.com

  Besucher online: 1 | zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 07.09.2017  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group