Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
BMW Motorrad News
 

Faszination Motorrad beim Concorso d’Eleganza Villa d’Este 2019
 

BMW Motorrad auf der INTERMOT 2018.
 

BMW Motorrad Pop-Up Store@SportScheck.
 

BMW Motorrad präsentiert: Rent A Ride.
 

Die neue BMW R 1250 GS und die neue BMW R 1250 RT.
 

Die neue BMW R 1250 GS und die neue BMW R 1250 RT: Technik
 
Essen Motor Show '17
Essen Motor Show 2017
  Infos und Fotos
 Rückblick / Fotos
 im Kontext


 
Service »  

Jüngste Motorrad-Neuvorstellungen auf 7-forum.com:

Die neue BMW R 1250 GS und die neue BMW R 1250 RT.
BMW R 1250 GS und BMW R 1250 RT (ab 2018)
 Artikel enthält ein Video
BMW Motorrad Concept 9cento. Ein smarter Alleskönner für die Straße.
BMW Motorrad Concept 9cento (2018)
 Artikel enthält ein Video
Die neue BMW K 1600 Grand America
BMW K 1600 Grand America (ab 2018)
 Artikel enthält ein Video
Der neue BMW C 400 X
BMW C 400 X (ab 2018)
 Artikel enthält ein Video
Die neue BMW F 750 GS und F 850 GS: Die charakterstarken Premium-Reiseenduros für die Mittelklasse.
BMW F 750 GS und F 850 GS (ab 2018)
 Artikel enthält ein Video

 
 Motorsport News  

Kategorie: Motorrad motogp M-Modell

18.03.2014
BMW M - Official Car of MotoGP 2014
 

Vorwort. Thomas Schemera, Direktor Vertrieb und Marketing BMW M GmbH.

"Die MotoGPTM-Weltmeisterschaft ist die Königsklasse des Motorrad-Rennsports, die auch 2014 wieder Abermillionen Fans rund um den Globus begeistern wird. BMW M ist stolz darauf, nun bereits in der 16. Saison Teil dieser Erfolgsge- schichte zu sein. Seit 1999 helfen wir mit dem „Official Car of MotoGP“, auf den Rennstrecken der Motorrad-Weltmeisterschaft weltweit für Sicherheit zu sorgen. 18 Rennen vom Saisonstart am 23. März in Katar bis zum Finale am 9. November in Valencia stehen in diesem Jahr im Kalender. MotoGP-Ver- anstalter Dorna Sports weiß mit der BMW M GmbH wieder an allen Rennstrecken einen verlässlichen Partner an der Seite. Unter dem Motto „M. Der stärkste Buchstabe der Welt“ stellen wir unser gesamtes technisches Knowhow in den Dienst der Sicherheit der weltbesten Motorrad-Piloten.

2014 BMW M Official Car of MotoGP -Thomas Schemera - Director Sales and Marketing BMW M Division
Thomas Schemera - Director Sales and Marketing BMW M Division

2014 stellt für uns eine Premiere dar: Erstmals setzen wir das BMW M4 Coupé mit M Performance Zubehör als Safety Car ein. Seit vier Modellgene- rationen vereint der BMW M3 Motorsport-Gene und uneingeschränkte Alltagstauglichkeit in einem hochemotionalen Gesamtkonzept. BMW M3 Limousine und BMW M4 Coupé setzen diesen Grundgedanken konsequent fort. Der neue Sechszylinder-Turbomotor vereint die Vorzüge des hochdrehenden Saugmotors mit den Stärken der Turbotechnologie. Ein konsequentes Leichtbau- Konzept sorgt für eine Gewichtsreduzierung von rund 80 Kilogramm gegenüber dem Vorgänger. BMW M3 und BMW M4 bringen Rennsport-Tech- nologie auf die Straße. Tausende von Runden auf der legendären Nürburgring-Nordschleife stellen die Reifeprüfung dar. Wir sind davon überzeugt, dass beide Modelle in puncto Gesamtkonzept, Präzision und Agilität neue Maßstäbe setzen.

In dem extrem leistungsorientierten Umfeld der MotoGP muss auch ein Safety Car über heraus- ragende Eigenschaften bei allen Bedingungen verfügen. Gefordert sind neben einem perfekten Fahrwerk vor allem überzeugende Leistungs- parameter und ein selbst bei schwierigsten Verhältnissen souveränes Bremssystem. All das zeichnet das neue BMW M4 Coupé aus – ob nun im ganz gewöhnlichen Alltagsgebrauch oder beim Einsatz auf der Rennstrecke. Genau deshalb ist die MotoGP das perfekte Schaufenster, um unsere Automobile einem rennsportbegeisterten Publikum rund um den Erdball zu präsentieren. Hier treffen wir unsere Zielgruppe, die unsere Leidenschaft für Höchstleistung, Technologie und Innovation teilt. Neu gegenüber dem Vorjahr ist, dass auch bei den Überseerennen ein Medical Car eingesetzt wird, um die Sicherheit der Fahrer weiter zu erhöhen. Das ist ein weiterer Mosaikstein im kontinuierlichen Ausbau unseres Engagements in der MotoGP.

Die Bereitstellung der BMW M Flotte steht zwar weiterhin im Zentrum der Partnerschaft mit Dorna Sports, jedoch gibt es viele andere wichtige Facetten. Inzwischen seit über einem Jahrzehnt loben wir den BMW M Award für den besten Qualifier der Königsklasse aus. Im Vorjahr freute sich mit dem erst 20 Jahre alten Spanier Marc Márquez ein Rookie – und Weltmeister – über das BMW M6 Coupé mit zahlreichen spektakulären Features. Exklusive Einblicke hinter die Kulissen der Motorrad-Weltmeisterschaft bietet die BMW M MotoGP Experience, z. B. mit einer Taxifahrt im BMW M4 Safety Car oder einer Boxentour. Wich- tige Anlaufstelle für Kunden, Interessenten, Fahrer und Journalisten ist das BMW M Motorhome, indem wir die leistungsstarke Produktpalette im Zeichen des „M“ sowie der BMW Group präsentieren. Gefragter Gesprächspartner ist dabei der ehemalige Motorrad-Weltmeister Loris Capirossi, der als einer unserer BMW M MotoGP-Experten fungiert. In diesem Media Guide wollen wir Ihnen die spannende Welt von BMW M näherbringen. Hier finden Sie übersichtlich alle Informationen über unser Engagement in der MotoGP und die innovativen Produkte der BMW M GmbH. Für weiterreichende Fragen stehen wir Ihnen selbst- verständlich zur Verfügung. Ich wünsche Ihnen eine spannende Saison 2014!"

 

MotoGP: Premium-Action auf zwei Rädern.

18 Rennen, 14 Länder, 5 Kontinente, 3 Klassen – die MotoGP-Weltmeisterschaft wird auch 2014 wieder Millionen Fans weltweit begeistern. Von Asien über Europa, Nordamerika, Südamerika bis nach Australien wird in diesem Jahr die Faszi- nation der Königsklasse des Zweiradrennsports transportiert. Bei Klassikern wie den Rennen am deutschen Sachsenring, im tschechischen Brünn oder im spanischen Jerez versammeln sich regelmäßig bis zu 200.000 Zuschauer an einem Rennwochenende, um die mit spektakulären Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 340 Kilo- metern pro Stunde fahrenden Stars wie den mehrmaligen Weltmeister Valentino Rossi oder Titelverteidiger Marc Márquez live zu erleben.

MotoGP: Premium-Action auf zwei Rädern

Die MotoGP-Weltmeisterschaft hat als Topliga der weltbesten Motorrad-Stars eine inzwischen 65 Jahre dauernde Tradition. Im Jahr 1949 führte der Motorrad-Weltverband FIM (Fédération Internationale du Motocyclisme) erstmals die Weltmeisterschaft im Straßenrennsport durch. Heute hat die FIM immer noch die Sporthoheit inne, die Vermarktungsrechte liegen jedoch beim Veranstalter Dorna Sports. Die MotoGP hatte im Jahr 2002 die 500-ccm-Weltmeisterschaft als höchste Kategorie abgelöst.

Das Reglement in den aktuell drei Klassen wird gemeinsam von Dorna, FIM sowie der Team- vereinigung IRTA (International Road Racing Teams Association) und der Herstellervereini- gung MSMA (Motorcycle Sport Manufacturers Association) auf die jeweils aktuellen Erforder- nisse angepasst.

So gibt es auch 2014 wieder Veränderungen in der Königsklasse MotoGP. Die Teams werden nun in werksunterstützte „Factory-Teams“ und „Open-Teams“ eingeteilt. In beiden Klassen wird die Standard-Elektronik-Einheit des italienischen Herstellers Magneti Marelli eingesetzt. Während die „Open-Teams“ jedoch auch mitgelieferte Standard-Software benutzen müssen, können die „Factory-Teams“ selbst erstellte Software benutzen. Dafür ist der Benzinverbrauch dieser exklusiven Rennprototypen auf 20 Liter pro Rennen begrenzt, während die „Open-Teams“ 24 Liter verbrauchen dürfen. Pro Saison dürfen sie zwölf Motoren je Fahrer einsetzen, bei den „Factory-Teams“ sind es dagegen nur fünf. Ziel der Veränderungen sind Kostensenkungen. Die zweithöchste Klasse ist die Moto2, die die seit 1949 bestehende 250-ccm-Weltmeisterschaft im Jahr 2010 abgelöst hatte. In der Moto2 werden ebenfalls Prototypen-Chassis verschiedener Hersteller eingesetzt, angetrieben werden sie jedoch von Einheitsmotoren von Honda. Die Viertakt-Triebwerke haben vier Zylinder und einen Hubraum von 600 Kubikzentimetern. Die kleinste Kategorie ist die Moto3, die es in dieser Form seit 2012 gibt. Sie ging aus der früheren 125-ccm-Weltmeisterschaft hervor. In der Moto3 wird mit reinen Prototypen gefahren, jedoch sorgt ein striktes Reglement für Kostenkontrolle. Eingesetzt werden Einzylinder-Viertakt-Motoren mit einem Hubraum von 250 Kubikzentimetern. Das Höchstalter ist hier 28 Jahre, während man in den anderen beiden Klassen MotoGP und Moto2 theoretisch bis 50 fahren kann.

 

Die perfekte Kombination. BMW M in der MotoGP.

Mit der MotoGP und BMW M GmbH haben sich zwei Partner in einer optimalen Konstellation zusammengefunden. Das zeigt schon die Dauer der Partnerschaft: 2014 geht sie in die 16. Saison. Ob nun auf zwei oder vier Rädern – die spektakuläre Motorrad-Weltmeisterschaft und den Hersteller exklusiver Hochleistungsautomobile einen Werte wie Innovationsführerschaft, Dynamik, höchste Qualität und internationales Engagement. Für den MotoGP-Veranstalter Dorna Sports hat die maximale Sicherheit der weltbesten Zweiradpiloten bei Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 340 Stundenkilometern höchste Priorität. Entsprechend bedeutsam sind leistungsstarke Safety Cars. Hier ist die BMW M GmbH mit ihren Hightech-Automobilen, die den besonderen Anforderungen auf der Rennstrecke problemlos gerecht werden, die perfekte Wahl.

2014 BMW M4 Coupé MotoGP Safety Car

„Für Dorna Sports ist die Kooperation mit BMW M mehr als nur eine Partnerschaft. Es ist eine Freundschaft. Wir sind sehr stolz auf diese unlängst verlängerte Zusammenarbeit“, sagt Carmelo Ezpeleta, CEO von Dorna Sports: „Ich freue mich sehr, dass eine internationale Marke wie BMW M, die mit der MotoGP-Weltmeisterschaft die Leidenschaft für Performance, Qualität und Spannung teilt, auch in der Saison 2014 ein wesentlicher Teil unserer Weltmeisterschaft ist. Besonders stolz sind wir auf den Einsatz einer Ikone der BMW M GmbH als Safety Car: das neue BMW M4 Coupe´. Die MotoGP-Familie kann sich seit Langem auf die BMW M Automobile verlassen, dank deren wichtiger Unterstützung die Sicherheit im Sport gewährleistet ist. Es ist großartig, dass Dorna Sports auch in absehbarer Zukunft auf die Automobile und Dienstleistungen von BMW M zählen kann.“

Die BMW M GmbH kann in der MotoGP- Weltmeisterschaft ihre Geschäftsfelder einem internationalen Publikum präsentieren. Und das weltweit, bei Grands Prix in 14 Ländern auf fünf Kontinenten. Millionen Zuschauer in den Kernmärkten der BMW M GmbH verfolgen das Geschehen im TV mit, an den Rennstrecken sind im Durchschnitt über 100.000 Fans live dabei.

Die Präsenz der BMW M GmbH erschöpft sich dabei nicht nur in der Präsentation der aktuellsten Modelle in der Safety-Car-Flotte. Zudem gehören gezielte Vermarktungsaktivitäten (VIP Sales), Produktpräsentationen im Fahrerlager und in der Public Area, exklusive Incentives und Kundenevents zum Programm des Engagements.

„Früher war die Motorrad-Königsklasse eher eine Sponsoringplattform, heute ist sie eine effektive Vermarktungsplattform für uns. In der MotoGP können wir unsere Produkte weltweit im perfekten Rennsportumfeld unserer Zielgruppe präsentieren – ob die potenziellen Kunden nun live vor Ort sind oder an einem TV-Gerät sitzen“, sagte Thomas Schemera, Direktor Vertrieb und Marketing der BMW M GmbH. „Ein wichtiger Aspekt ist dabei auch das VIP-Sales-Programm von International Corporate und Direct Sales. Von der Kooperation mit Dorna Sports profitieren inzwischen seit vielen Jahren beide Partner: Wir begeistern BMW M Fans für die MotoGP und finden gleichzeitig unter den Rennsport-Anhängern das perfekte Publikum für unsere innovativen Hochleistungs-Automobile.“

 

Partner seit 1999. Sicherheit neu definiert.

Die Partnerschaft zwischen BMW und dem MotoGP-Vermarkter Dorna Sports existiert inzwischen im 16. Jahr, doch jedes Jahr gibt es Verbesserungen im Dienste der Sicherheit. 2014 wird auch bei den Überseerennen statt des zweiten Safety Cars ein Medical Car eingesetzt. Beim MotoGP-Auftakt in Katar wird erstmals das neue BMW M4 Coupé auf der Rennstrecke in Aktion zu erleben sein. Es steht in diesem Jahr an der Spitze der MotoGP-Safety Car Flotte.

2002 BMW Z8 MotoGP Safety Car
2002 BMW Z8 MotoGP Safety Car

Die wegweisende Zusammenarbeit beginnt im Jahr 1999. Das Jahr steht ganz im Zeichen der bevorstehenden Jahrtausendwende. In der 250-ccm-Kategorie der Motorrad-Weltmeisterschaft krönt sich ein gewisser Valentino Rossi zum Champion – er wird später zum dominie- renden Zweirad-Piloten des ersten Jahrzehnts im neuen Jahrtausend. Seit 1999 immer beim Rennen um Punkte und Titel in der Motorrad- Weltmeisterschaft mit dabei sind die BMW M Safety Cars.

2001 wird der neue BMW Z8 im Rahmen der MotoGP erstmals der Weltöffentlichkeit präsen- tiert. Am Ende der Saison 2003 wird erstmals der beste Qualifier der Zweirad-Königsklasse mit dem BMW Award ausgezeichnet. Heute heißt die Auszeichnung BMW M Award, und im Vorjahr sichert sich Weltmeister Marc Márquez erstmals diesen begehrten Titel. Zuvor haben sich bereits Größen wie Valentino Rossi, Casey Stoner, Jorge Lorenzo und Nicky Hayden in die Siegerliste eingetragen.

Im Jahr 2006 übernimmt die BMW M GmbH das Engagement als „Official Car of MotoGP“. Dabei setzt das „M“ immer wieder Glanzpunkte: Mehrere Male können sich MotoGP-Fahrer mit den Seglern vom BMW ORACLE Racing Team treffen. Die BMW M GmbH trägt mit ihrer Fahrzeugflotte zudem maßgeblich zum Gelingen des ersten Nachtrennens in Katar 2008 bei. Ein Jahr später nutzt das Unternehmen die perfekte Bühne MotoGP erstmals, um mit dem BMW X6 M Safety Car eines seiner Modelle noch vor der Markteinführung der Öffentlichkeit vorzustellen. In der zweiten Saison ist das neue BMW M Motorhome bei allen europäischen Grand-Prix- Läufen eine beliebte Anlaufstelle im Fahrerlager. Fans der MotoGP und potenzielle Kunden können sich hier über die hochklassigen Automobile der BMW M GmbH informieren und sogar ihr Traumauto konfigurieren.

In der Saison 2012 weitet die BMW M GmbH ihr Engagement erneut aus. Der dreimalige Weltmeister und Dorna-Sicherheitsberater Loris Capirossi führt seitdem das gefragte Team der BMW M MotoGP Experten an, zu dem außerdem Alex Hofmann und Edgar Mielke gehören. Neu eingeführt wird zudem ein exklusives Incentive- Programm. Die BMW M MotoGP Experience sorgt für ein einmaliges Grand-Prix-Erlebnis, mit exklusiven Blicken hinter die Kulissen und einer rasanten Taxifahrt mit den offiziellen BMW M Safety Cars inklusive.

 

M Power sorgt für Sicherheit. Die Safety Car Flotte 2014.

Herzstück der offiziellen MotoGP-Fahrzeugflotte in der Saison 2014 ist der neue BMW M4 Coupé. Der neue Hochleistungssportwagen wird beim ersten Lauf am 23. März in Katar seine Premiere auf der Rennstrecke als Safety Car feiern und für Sicherheit im Namen der BMW M GmbH sorgen. Wie bei allen offiziellen MotoGP-Fahrzeugen – die Flotte umfasst 2014 fünf verschiedene BMW Modelle – verbindet das BMW M4 Coupé ein ausbalanciertes Gesamtkonzept mit faszinierender Ästhetik.

2014 BMW M4 Coupé MotoGP Safety Car - Modifikationen

Die Rennsportgene bringt das neue BMW M4 Coupe´ genau wie das Schwestermodell BMW M3 Limousine dabei von Haus aus mit. Tausende von Runden auf der legendären Nürburgring- Nordschleife waren die Reifeprüfung für das neue Modell. Zu den Testfahrern gehörten auch die BMW DTM-Piloten Timo Glock und Bruno Spengler. Der vollkommen neu entwickelte Sechszylinder-Reihenmotor mit M TwinPower Turbo Technologie und Hochdrehzahl-Konzept bietet bei einer Spitzenleistung von 431 PS ein maximales Drehmoment von 550 Newtonmeter - und übertrifft den Höchstwert des Vorgängers BMW M3 damit um annähernd 40 Prozent. Den Sprint von null auf 100 Stundenkilometer legt das BMW M4 Coupé in nur 4,1 Sekunden hin.

Dieses Auto wurde für höchste Fahrdynamik und den Einsatz auf der Rennstrecke konzipiert. Das beweisen auch das innovative Kühlsystem sowie das durch konsequenten Leichtbau im Vergleich zum Vorgängermodell um 80 Kilogramm reduzierte Fahrzeuggewicht. Das Dach besteht zum Beispiel aus Carbon.

Wie alle Safety Cars wurde auch das BMW M4 Coupé in der BMW M Manufaktur für das Führen eines Rennmotorradfeldes weiter optimiert. Um dies zu erreichen, wird auch im BMW M4 Safety Car umfangreiches BMW M Performance Zubehör eingesetzt, wie die erstmals eingesetzte BMW M Performance Abgasanlage aus Titan mit Endrohrblenden aus Carbon, ein schwarzes BMW M Performance Frontziergitter, BMW M Performance Frontsplitter mit Blade, ein BMW M Performance Heckdiffusor und BMW M Performance Heckspoi- ler aus Carbon. BMW M Performance Außenspiegelkappen aus Carbon und BMW M Performance Seitenschweller optimieren den präsenten Auftritt und die Aerodynamikeigenschaften der Safety Cars. Für ein vom Rennsport inspiriertes Ambiente im Cockpit sorgt das BMW M Performance Sportlenkrad mit Race Display in 12-Uhr-Position aus Alcantara, was die Griffigkeit erhöht. Die Blende vom Gangwahlschalter des Doppelkupp- lungsgetriebes ist aus Carbon und der Rahmen um den Gangwahlschalter aus Carbon und Alcantara. Außerdem werden ein Handbremsgriff aus Carbon/Alcantara, Edelstahl-Pedalauflagen mit entsprechend gestalteter Edelstahl-Fußstütze sowie BMW M Performance Fußmatten in den Safety Cars eingesetzt. Die Motorhaube wird mit einer Motorsport-Verriegelung versehen, RECARO-Rennsportsitze mit Schroth-Gurten sorgen für perfektes Sitzgefühl. Die LED-Blitzer an der Frontlippe, die LED-Lichtbalken auf dem Dach und die auffällige Beklebung machen dieses Hochleistungsauto sichtbar zum Safety Car.

Als weitere Safety Cars werden zudem die BMW 3 Limousine und die BMW M5 Limousine eingesetzt. Der Safety Officer geht in einem modifizierten BMW M6 Coupe´ auf die Strecke. Als Medical Cars werden zwei BMW M550d xDrive Touring eingesetzt. Eines dieser Fahrzeuge ist erstmals auch bei allen Überseerennen dabei, was die Sicherheit in der MotoGP weiter erhöht. Komplettiert wird die offizielle Fahrzeugflotte von zwei BMW Safety Bikes. Erneut wird der 1000-ccm-Supersportler BMW HP4 eingesetzt. Weitere Informationen zur Safety Car Flotte 2014 finden Sie online unter www.bmw-m-safetycar.com.

 

Die MotoGP-Weltmeisterschaft 2014.

Datum: Veranstaltung: Strecke: Ort:
23. März Grand Prix of Qatar Losail International Circuit Doha (QAT)
13. April Grand Prix of the Americas Circuit of the Americas Austin (USA)
27. April Gran Premio de la República Argentina Autódromo Tremas de Río Hondo Río Hondo (ARG)
04. Mai Gran Premio de España Circuito de Jerez Jerez de la Frontera (ESP)
18. Mai Grand Prix de France Bugatti Circuit Le Mans (FRA)
01. Juni Gran Premio d’Italia Autodromo Internazionale del Mugello Mugello (ITA)
15. Juni Gran Premi de Catalunya Circuit de Catalunya Montmeló (ESP)
28. Juni TT Assen TT Circuit Assen (NED)
13. Juli Motorrad Grand Prix Deutschland Sachsenring Oberlungwitz (GER)
10. August Indianapolis Grand Prix Indianapolis Motor Speedway Indianapolis (USA)
17. August Grand Prix C?eské Republiky Automotodrom Brno Brünn (CZE)
31. August British Grand Prix Silverstone Silverstone (GBR)
14. September GP di San Marino e della Riviera di Rimini Misano World Circuit (ITA) Misano Adriatico (ITA)
28. September Gran Premio de Aragón MotorLand Aragón Alcañiz (ESP)
12. Oktober Grand Prix of Japan Twinring Motegi Motegi (JPN)
19. Oktober Australian Grand Prix Phillip Island Circuit Phillip Island (AUS)
26. Oktober Malaysian Motorcycle Grand Prix Sepang International Circuit Sepang (MAL)
9. November Gran Premio de la Communitat Valenciana Circuit Ricardo Tormo Valencia (ESP)

 

weitere Fotos zur Meldung

2014 BMW M4 Coupé MotoGP Safety Car
2014 BMW M4 Coupé MotoGP Safety Car
2014 BMW M4 Coupé MotoGP Safety Car
2014 BMW M4 Coupé MotoGP Safety Car
2014 BMW M4 Coupé MotoGP Safety Car
2014 BMW M4 Coupé MotoGP Safety Car
2014 BMW M4 Coupé MotoGP Safety Car
2014 BMW M4 Coupé MotoGP Safety Car
2014 BMW M4 Coupé MotoGP Safety Car
2014 BMW M4 Coupé MotoGP Safety Car
2014 BMW M4 Coupé MotoGP Safety Car
2014 BMW M4 Coupé MotoGP Safety Car
2004 BMW 6er Coupé MotoGP Safety Car.
2004 BMW 6er Coupé MotoGP Safety Car.
2007 BMW Z4 M Coupe MotoGP Safety Car.
2007 BMW Z4 M Coupe MotoGP Safety Car.
2008 BMW M3 Coupé MotoGP Safety Car.
2008 BMW M3 Coupé MotoGP Safety Car.
2011 BMW 1er M Coupé MotoGP Safety Car.
2011 BMW 1er M Coupé MotoGP Safety Car.
2014 BMW M Official Car der MotoGP - BMW M Experten.>
2014 BMW M Official Car der MotoGP - BMW M Experten.
BMW M Motorhome>
BMW M Motorhome
BMW M Motorhome - innen>
BMW M Motorhome - innen
   

Quelle: BMW Presse Mappe vom 18.03.2014


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


Anzeige
 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Jetzt mitspielen: Formel 1 und DTM Tipp-Spiel
 
 Tipp-Abgabe
 
 Tipp-Abgabe
 
 
News im Kontext

Premiere für den neuen Herausforderer: Der BMW M4 DTM

 
 
Aktuelle News

Rückruf wegen Brandgefahr bei Diesel-Modellen: BMW Group weitet Technische Aktion aus.

 

BMW 740Li (G12) in BMW Individual Wildberry

 

BMW Outdoor-Botschafter Stefan Glowacz vollendet seine jüngste Expedition mit einer Fahrt im BMW i3.

 

BMW X7: Fahrzeugkonzept und Design. Luxus in einer neuen Dimension.

 

BMW X7: Innenraum und Ausstattung. Mehr Raum für ein exklusives Ambiente.

 

BMW X7: Antrieb und Fahrerlebnis. First-Class-Komfort mit vielseitiger Dynamik.

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 04.09.2018  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group