Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
Produktionsnetzwerk
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
BMW Neuheiten
Der neue BMW M3 CS. Dynamisch und emotional.
BMW M3 CS (F80 LCI, ab 2018)

 
Der neue BMW C 400 X
BMW C 400 X (ab 2018)

 
Die neue BMW K 1600 Grand America
BMW K 1600 Grand America (ab 2018)

 
Die neue BMW F 750 GS und F 850 GS: Die charakterstarken Premium-Reiseenduros für die Mittelklasse.
BMW F 750 GS und F 850 GS (ab 2018)

 
Weltpremiere: BMW M3 „30 Years American Edition“
BMW M3 „30 Years American Edition“ (F80)

 


 
 Hersteller-News  

Kategorie: Wirtschaft Werk Produktion

13.05.2005
BMW Group Produktionsnetzwerk
mit Übersicht aller BMW-Standorte

 

Zur Eröffnung des BMW Werks Leipzig gibt es im Folgenden ein Überblick über das BMW Produktionsnetzwerk mit seinen verschiedenen Produktionsstandorten. Lesen Sie im 7-forum.com News-Special:

                       

  1. Die Produktion folgt dem Markt.
  2. Effiziente Produktion: Flexibilität als oberstes Gebot.
  3. Der Kunde im Fokus: Termintreue und höchste Änderungsflexibilität.
  4. Business is People: Der Mitarbeiter als Garant für den Erfolg.
  5. Erfolgreich im Netzwerk: Die Produktionsstandorte der BMW Group.
    1. BMW Werk München
    2. BMW Werk Dingolfing
    3. BMW Werk Regensburg
    4. BMW Werk Spartanburg / USA
    5. BMW Werk Leipzig
    6. BMW Werk Rosslyn, Südafrika
    7. BMW Brilliance Automotive Shenyang, China (Joint-Venture)
    8. BMW Werk Berlin enthält Video über das BMW Werk in Berlin
    9. BMW Group Werk Oxford, Großbritannien
    10. Rolls-Royce Manufaktur Goodwood
    11. BMW Motorenwerk Steyr
    12. BMW Motorenwerk Hams Hall, Großbritannien
    13. BMW Werk Landshut
    14. BMW Werk Eisenach
    15. BMW Group Werk Swindon, Großbritannien
    16. Auftragsfertigung Magna Steyr Fahrzeugtechnik
    17. Motorenwerk Curitiba, Brasilien (Joint-Venture)
    18. „Completely Knocked Down“-Montagewerke (CKD)
  6. Erfolgreich als Team: Produktion und Entwicklung.
  7. Fit für die Zukunft: Innovative Prozesse und Produktionstechnologien.
  8. Nachhaltige Produktion: Clean Production.

1. Strategie der BMW Group: Die Produktion folgt dem Markt.

Die BMW Group konzentriert sich auf diejenigen Premiumsegmente des Automobilmarktes, die zum Charakter der jeweiligen Marken passen und die ein überdurchschnittliches Wachstumspotenzial aufweisen. Das Unternehmen setzt dabei auf „Wachstum und Expansion“. Wachstum heißt, mit dem bestehenden Produktportfolio in allen Märkten zuzulegen, in denen die BMW Group bereits aktiv ist. Mit Expansion geht die BMW Group einen Schritt weiter – mit neuen Produkten in neue Segmente und in neue Märkte.

Die Strategie der Produktion lautet hierbei: „Die Produktion folgt dem Markt“. Neben der reinen Fahrzeugfertigung vor Ort hat die Produktion weitere Aufgaben:

  • Marktöffnung/Markterschließung: Lokale Produktionsstätten erleichtern den Zugang zu neuen Märkten mit einem langfristigen Wachstumspotenzial.

    BMW verfolgt diese Strategie vor allem in solchen Märkten, die durch hohe Einfuhrzölle den Import von fertigen Automobilen erschweren und damit eine größere Marktdurchdringung verhindern. Durch so genannte „Completely Knocked Down“-Montagewerke (CKD) vor Ort umgeht man diese Barriere und kann Produkte zu konkurrenzfähigen Preisen anbieten. Im CKD-Verfahren werden vor Ort die Fahrzeuge aus importierten Teilesätzen zusammengebaut und mit lokal produzierten Teilen ergänzt. Damit wird der von den Regierungen geforderte „Local Content“ erfüllt. BMW betreibt ein eigenes CKD-Werk in Thailand sowie mit externen Partnern weitere solcher Montagestätten vor allem im asiatischen Raum.

    Internationale Produktionsstätten machen in wichtigen Absatzmärkten auch dann Sinn, wenn keine Zollschranken den Absatz erschweren. Durch ein Werk vor Ort wird das Unternehmen zu einem „Local Player“, was die Akzeptanz der Produkte vor Ort unterstützt. Dass diese Vorgehensweise erfolgreich ist, zeigt die positive Entwicklung der Absatzzahlen in den USA, Südafrika und Großbritannien seit der Inbetriebnahme von vollwertigen Produktionswerken für BMW und MINI Fahrzeuge vor Ort. Die BMW Group fertigt in diesen Ländern Fahrzeuge für den Weltmarkt.

  • Natural Hedging: Produktionsstandorte und ein entsprechend hohes Einkaufsvolumen in bedeutenden Absatzregionen mit unterschiedlichen Währungen sorgen zudem für einen Ausgleich der Warenströme sowie der Währungsschwankungen und -risiken.

Eine wesentliche Voraussetzung für die Umsetzung des Leitsatzes „Die Produktion folgt dem Markt“ ist ein effizientes, flexibles und agiles Produktionsnetzwerk.

Südafrika als erster Schritt zum Global Player.

Die Globalisierung ist für die BMW Group seit mehr als drei Jahrzehnten ein wichtiger Teil der Unternehmensstrategie. Bereits 1973 wurde in Rosslyn/Südafrika das erste Auslandswerk eröffnet. Mit diesem Montagewerk (Completely Knocked Down – CKD) und Zulieferteilen aus südafrikanischer Herkunft ließen sich Strafzölle vermeiden und so die Produkte zu konkurrenzfähigen Preisen anbieten.

Schließlich wurde das Montagewerk in Rosslyn bis 1997 sukzessive zu einem Vollwerk mit den Kerntechnologien Karosseriebau, Lackiererei und Montage ausgebaut. Das BMW Werk Rosslyn ist heute ein anschauliches Beispiel für die erfolgreiche Markterschließung durch die Produktion vor Ort: Die Absatzzahlen konnten zunächst durch die lokale Produktion und die damit verbundene Umgehung von hohen Einfuhrzöllen deutlich gesteigert werden. Seit dem Wegfall der Zollschranken und dem Vollausbau des Werks fertigt BMW dort die 3er Limousine für den lokalen Markt sowie den weltweiten Export. Als anerkannter „Local Player“ unterstützt BMW mit der Produktion vor Ort den Absatz in Südafrika, wo mittlerweile jährlich
insgesamt über 20 000 Automobile aller Modellreihen abgesetzt werden.

BMW Produktion in den USA – das Tor zum größten Absatzmarkt.

Ein wichtiger Meilenstein war 1992 der Entschluss, ein eigenes Produktionswerk in den USA zu errichten. Bis zum Jahr 2004, nur 12 Jahre nach der Entscheidung für das neue BMW Werk in Spartanburg/South Carolina, konnte das Absatzvolumen in den USA von 50 000 Einheiten auf mehr als 260 000 Fahrzeuge der Marke BMW gesteigert werden. Diese Entwicklung wurde durch die Produktion vor Ort unterstützt und hat die USA zum weltweit größten Einzelmarkt für BMW Fahrzeuge gemacht. Seit der Werkseröffnung Ende 1994 wurde die ursprüngliche Fertigungskapazität mehr als verdoppelt, sie beträgt nun über 140 000 Einheiten pro Jahr.

Asiatische Wachstumsmärkte mit großem Potenzial erschließen.

In den 80er Jahren erfolgte der erste Schritt nach Asien. Dort betreibt die BMW Group heute neben zwei CKD-Montagewerken mit externen Partnern auch ein eigenes CKD-Werk in Rayong/Thailand. Zudem ist die BMW Group seit 2004 mit einem Werk in China vertreten. Im Markt mit dem weltweit größten Wachstumspotenzial produziert BMW in einem Joint Venture mit Brilliance China Automotive Holdings Limited BMW Fahrzeuge in Shenyang für den chinesischen Markt. Wie in den USA, erwartet BMW langfristig auch in China eine höhere Marktdurchdringung – nicht zuletzt durch die lokale Fertigung.

British Heritage: MINI Produktion in Großbritannien.

Die Marke MINI ist seit über vierzig Jahren fest mit Großbritannien verknüpft. Großbritannien ist zudem der größte Einzelmarkt für MINI Automobile. Die Produktion des MINI in Oxford ist deshalb nicht nur ein Bekenntnis zur Identität der Marke, sondern richtet sich konsequent nach der erfolgreichen Strategie „Die Produktion folgt dem Markt“. Die BMW Group wird deshalb von 2005 bis 2007 weitere 100 Mio. GBP in den Standort Oxford investieren, um das Werk mittel- und langfristig auf die Anforderungen der Marke und des Marktes vorzubereiten.

Neues BMW Werk Leipzig: Entscheidung für den Produktionsstandort Deutschland.

Deutschland und Europa bilden für BMW noch immer die größte Absatzregion. Aus diesem Grund war es konsequent und richtig, das neue BMW Werk in Europa anzusiedeln. Dass die Wahl dabei auf Deutschland gefallen ist zeigt, dass der Produktionsstandort Deutschland trotz hoher Lohnkosten und Lohnnebenkosten noch immer attraktiv ist. Dazu tragen unter anderem eine sehr gute Infrastruktur und das hohe Ausbildungsniveau der verfügbaren Arbeitskräfte bei.

Quelle: BMW Pressemitteilung vom 13.05.05

Das könnte Sie auch interessieren:

interner Link BMW eröffnet neues Werk in Leipzig (News vom 13.05.05)

interner Link BMW Group investiert über 100 Mio. GBP in Werk Oxford (News vom 16.02.05)

interner Link BMW Group plant keine Produktions-Verlagerung ins Ausland (News vom 20.12.04)

interner Link BMW Group stärkt Vertriebs-Organisation in China (News vom 08.11.04)

interner Link BMW Group feiert 10 Jahre Demokratie in Südafrika (News vom 28.08.04)

interner Link BMW Group und Brilliance feiern offizielle Eröffnung des Werkes Shenyang (20.05.04)


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


Anzeige
 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
News im Kontext

BMW eröffnet neues Werk in Leipzig

 

BMW Group investiert über 100 Mio. GBP in Werk Oxford

 

BMW Group plant keine Produktions-Verlagerung ins Ausland

 

BMW Group stärkt Vertriebs-Organisation in China

 

BMW Group feiert 10 Jahre Demokratie in Südafrika

 

BMW Group und Brilliance feiern offizielle Eröffnung des Werkes Shenyang

 
 
Aktuelle News

Rallye Dakar 2018: X-raid Team startet mit dem MINI John Cooper Works Rally und dem MINI John Cooper Works Buggy.

 

Farfus fährt im 18. BMW Art Car in Macau auf Rang vier

 

Augusto Farfus feiert mit dem 18. BMW Art Car Platz zwei im Samstagsrennen von Macau

 

Concorso d´Eleganza Villa d´Este 2018: Die schönsten Klassiker filmreif inszeniert am Comer See.

 

Die BMW Group auf der UN-Klimakonferenz in Bonn 2017.

 

Der BMW i8 Roadster kommt: Der nächste Ausblick.

 

www.7er.com

  Besucher online: 1 | zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 07.09.2017  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group