Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
BMW Neuheiten
Der neue BMW X3 (G01): Galerie
BMW X3 (G01), ab Herbst 2017

 
Der neue BMW 6er Gran Turismo (Modell G32): Highlights
BMW 6er Gran Turismo (G32, ab 2017)

 
BMW Motorrad Concept Link. Urbane Einspurmobilität neu gedacht.
BMW Motorrad Concept Link

 
BMW Concept 8 Series. Kompromisslose Dynamik und moderner Luxus
BMW Concept 8 Series (2017)

 
Die neue BMW M240i M Performance Edition.
BMW M240i M Performance Edition (F22 LCI, ab 7.2017)

 


 
 Motorsport News  

08.02.2017
BMW Fahreraufgebot für die 24 Stunden auf dem Nürburgring steht fest.
Der bei Audi geschasste Timo Scheider startet nun für BMW

 

Noch gut 100 Tage, dann ist die „Grüne Hölle“ zum 45. Mal Schauplatz eines der Höhepunkte im internationalen GT-Sport: Am 27. und 28. Mai steht auf der legendären Nürburgring-Nordschleife (GER) das 24-Stunden-Rennen auf dem Programm. Das Aufgebot an BMW Fahrern für den Klassiker in der Eifel steht bereits fest. Die BMW M6 GT3 Teams gehen mit einer schnellen und erfahrenen Mischung aus DTM-Stars, GT-Spezialisten und prominenten Neulingen am Steuer eines BMW Rennwagens an den Start.

Neben dem amtierenden Champion Marco Wittmann (GER) stellen sich auch die DTM-Piloten Bruno Spengler (CAN), Maxime Martin (BEL), Augusto Farfus (BRA) und Tom Blomqvist (GBR) der Herausforderung „Grüne Hölle“. Wittmann, Martin, Blomqvist und Farfus, der 2010 zum Siegerteam im BMW M3 GT2 gehörte, haben bereits Erfahrung beim Klassiker auf der Nordschleife, während Spengler am letzten Mai-Wochenende seine Premiere bei diesem 24-Stunden-Rennen feiert.

8. Februar 2017. Timo Scheider, 24h Nürburgring.
Timo Scheider

Auch Piloten aus dem BMW Motorsport Werksprogramm in der IMSA WeatherTech SportsCar Championship sind am Nürburgring dabei. Martin Tomczyk (GER), Alexander Sims (GBR) und John Edwards (USA), die zuletzt beim 24-Stunden-Rennen von Daytona (USA) gemeinsam im Einsatz waren, werden sich am Steuer eines BMW M6 GT3 mit der Konkurrenz messen. Dasselbe gilt für Kuno Wittmer (CAN) und Nick Catsburg (NDL), der im November 2016 beim FIA GT World Cup in Macau (CHN) im BMW M6 GT3 auf die Strecke ging. Richard Westbrook (GBR) und Markus Palttala (FIN) kehren für die 24 Stunden auf dem Nürburgring ins BMW Aufgebot zurück. BMW Werksfahrer António Félix da Costa (PRT), der für das Team von MS Amlin Andretti in der FIA Formula E Championship antritt, wird zum ersten Mal einen 24h-Marathon für BMW bestreiten. Viel Nordschleifen-Erfahrung bringen Jörg Müller (GER, Gesamtsieger 2004 und 2010), Philipp Eng (AUT, Gesamtsieger 24h Spa-Francorchamps 2016), Jens Klingmann (GER) und Jesse Krohn (FIN) ins Fahrer-Team ein.

Neben vielen bekannten Gesichtern sind auch zahlreiche BMW Neulinge im Aufgebot für den Eifel-Klassiker vertreten. So tritt der zweimalige DTM-Champion Timo Scheider (GER) erstmals in den Farben von BMW in der „Grünen Hölle“ an. 2003 konnte sich Scheider bereits einmal in die Siegerliste beim 24-Stunden-Rennen eintragen.

Neu dabei sind auch Tom Onslow-Cole (GBR) und Marc Basseng (GER), der mit der Empfehlung von 26 Siegen in der VLN Langstreckenmeisterschaft und dem Gesamtsieg beim 24-Stunden-Rennen im Jahr 2012 im BMW M6 GT3 Platz nimmt. Alex Lynn (GBR) wird ebenfalls seinen ersten 24h-Renneinsatz für BMW absolvieren, nachdem er 2014 beim „Young Driver Test“ bereits den BMW M4 DTM gefahren war.

„Schon jetzt fiebern wir dem 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring entgegen“, sagt BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt. „Das ist für uns immer ein besonderes Wochenende, schließlich spielt dieser Klassiker in der Geschichte von BMW Motorsport eine bedeutende Rolle. Bisher konnten wir dort 19 Triumphe feiern. Nach Rang fünf beim Debüt des BMW M6 GT3 im vergangenen Jahr darf es dieses Mal ruhig ein paar Plätze weiter nach vorn für uns gehen. Um das möglich zu machen, benötigt man erfahrene Teams und zuverlässige, schnelle Fahrer. Beides bringen wir auch 2017 wieder an den Start. So breit und so exzellent besetzt waren wir am Nürburgring vielleicht noch nie zuvor. Deshalb bin ich zuversichtlich, dass wir den BMW Fans am Ring wieder eine gute Show bieten werden.“

8. Februar 2017. Tom Onslow-Cole, 24h Nürburgring.
Tom Onslow-Cole

Wie im Vorjahr werden auch 2017 die Teams von Schubert Motorsport und ROWE Racing je zwei BMW M6 GT3 ins Rennen schicken. Das BMW Team Schnitzer, das bereits fünf Mal bei dieser Veranstaltung gewinnen konnte, verstärkt das ohnehin schon schlagkräftige Aufgebot weiter. Ihren ersten Renneinsatz auf der Nordschleife in diesem Jahr werden die Teams dann am 25. März beim Saisonauftakt der VLN Langstreckenmeisterschaft erleben.

 

Weitere Stimmen zum BMW Fahreraufgebot:

Marco Wittmann: „Jedes Jahr fiebert man als Fahrer dem 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring entgegen. Das ist immer ein Highlight, ein echtes Motorsport-Spektakel. Jeder will dort dabei sein. Die Nordschleife ist die vielleicht beste Rennstrecke der Welt. Unsere Pace war schon 2016 gut. Deshalb bin ich auch für dieses Jahr optimistisch. Die Fans am Ring sind einmalig. Diese einzigartige Atmosphäre wie auf der Nordschleife gibt es an keiner anderen Strecke.“

Timo Scheider: „Ich bin extrem glücklich darüber, dass mir BMW Motorsport diese großartige Gelegenheit gibt. Die Vorfreude darauf, mich bei einer neuen Marke noch einmal beweisen zu dürfen und ein neues Kapitel in meiner Karriere aufzuschlagen, ist riesig. Dass die 24 Stunden auf dem Nürburgring unser erster großer gemeinsamer Einsatz sein werden, passt natürlich perfekt. Der Mythos Nordschleife ist einzigartig. Ich bin BMW dankbar für diese Chance – und freue mich auf alles, was kommt."

Jörg Müller: „Ich freue mich riesig auf die 24 Stunden auf dem Nürburgring. Seit mehr als 20 Jahren bin ich BMW Werksfahrer, vor allem auf der Nordschleife bin ich in dieser Zeit unzählige Rennen für die Marke gefahren – und meistens waren wir erfolgreich. Zwei Mal konnte ich das 24-Stunden-Rennen schon gewinnen. Natürlich träumt man da von einem Hattrick. Aber die ‚Grüne Hölle’ hat ihre eigenen Gesetze. Wir werden hart arbeiten, damit wir vorne mitmischen können.“

 

24h Nürburgring 2017

8. Februar 2017. Alex Lynn, 24h Nürburgring.
Alex Lynn
8. Februar 2017. Marc Basseng, 24h Nürburgring.
Marc Basseng
 

Quelle: BMW Presse Mitteilung vom 08.02.2017


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

Kommentare zur Meldung

 Kommentare zur Meldung: 1
Ihr Name:
 
Alle Kommentare im Forum ansehen
09.02.2017 07:32
K-H Grabowski
BMW Fahreraufgebot für die 24 Stunden auf dem Nürburgring steht fest.

Timo Scheider ist dann dafür zuständig andere raus zu schieben?
Alle Kommentare im Forum ansehen


 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Jetzt mitspielen: Formel 1 und DTM Tipp-Spiel
 
 Tipp-Abgabe
 
 Tipp-Abgabe
 
 
Aktuelle News

Halbjahresfazit: E-Mobilität in Deutschland weiter auf Überholspur.

 

134. Rheinischer 7er-Stammtisch im Juli 2017

 

BMW Group erzielt besten Juni- und Halbjahresabsatz aller Zeiten

 

DTM 2017: Zweites Rennen, zweiter BMW Sieg: Maxime Martine holt Sieg am Norisring

 

BMW 740i Individual (E38) und Goggomobil TS 250 Coupé beim Rhein-Ruhr-Stammtisch im Juli 2017

 

DTM 2017: BMW siegt nach 25 Jahren wieder auf dem Norisring

 

www.7er.com

  Besucher online: 1 | zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 23.06.2017  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group