Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
BMW 1er-Reihe (F20)
BMW 1er, Modell F20
 Presse-Infos
 Fotos
 im Kontext
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
BMW Neuheiten
Der neue BMW X6 (Modell F16, ab 2014)
BMW X6 (F16, ab 2014)

 
Der neue BMW X6 M50d (F16): Gesteigerte Agilität, geschärfte Präzision, pure Emotion.
BMW X6 M50d (F16, ab 2014)

 
Mehr MINI, mehr Möglichkeiten: Der neue MINI 5-Türer.
MINI 5-Türer (F55, ab 2014)

 
MINI Superleggera Vision: zeitlose Schönheit zwischen Tradition und Moderne.
MINI Superleggera™ Vision

 
BMW Group launcht Rennwagen für Gran Turismo 6
BMW Vision Gran Turismo

 


 
 Hersteller-News  

14.07.2011
BMW 1er (F20) Fahrerlebnis: optimierte Dynamik und Komfort.
 

  • Kraftvoller und effizienter: Neue Generation von Vierzylinder- Benzinmotoren, weiterentwickelte Dieselantriebe. 
  • Einzigartig im Segment: Achtgang-Automatikgetriebe. 
  • Deutlich gesteigerter Fahrkomfort, Fahrerlebnisschalter serienmäßig, Variable Sportlenkung und Adaptives Fahrwerk optional. 

Das Antriebsportfolio für den neuen BMW 1er besteht zur Markteinführung aus fünf Vierzylinder-Motoren mit BMW TwinPower Turbo Technologie. Dieses Technologiepaket sorgt bei der neuen Generation von Benzinmotoren im BMW 116i und im BMW 118i für beeindruckend sportliche Kraftentfaltung bei vorbildlich niedrigen Verbrauchs- und Emissionswerten. Dank ihrer umfangreich weiterentwickelten 2,0 Liter-Turbodieselmotoren bauen auch der neue BMW 116d, der neue BMW 118d und der neue BMW 120d ihren Effizienz-Vorsprung im Kompaktsegment weiter aus.

BMW 118i Sport Line (F25)

Als erstes und einziges Fahrzeug seiner Klasse kann der neue BMW 1er optional mit einem Achtgang-Automatikgetriebe ausgestattet werden. Der serienmäßige Fahrerlebnisschalter ermöglicht eine individuelle Fahrzeugabstimmung. Dabei werden je nach Fahrzeugausstattung verschiedene Antriebs- und Fahrwerksfunktionen beeinflusst. Die Fahreigenschaften des neuen BMW 1er sind von herausragender Agilität geprägt, die dem im Kompaktsegment einzigartigen Hinterradantrieb und einer nahezu perfekt im Verhältnis 50 : 50 ausbalancierten Achlastverteilung zu verdanken ist. Zugleich verhilft die hochwertige Fahrwerkstechnik dem neuen BMW 1er zu einem gegenüber dem Vorgängermodell deutlich gesteigerten Fahrkomfort. Nochmals sportlichere Handlingeigenschaften ohne Einbußen beim Fahrkomfort bietet das optional verfügbare Adaptive Fahrwerk mit elektronisch geregelten Dämpfern.

Neue Benzinmotoren-Generation: Sportliche Kraftentfaltung und überragende Effizienz dank BMW TwinPower Turbo Technologie.


BMW 120d Urban Line, Blick unter die Motorhaube. Hören Sie sich den Sound des Diesel-Aggregats an!

Die in den Modellen BMW 116i und BMW 118i erstmals präsentierten 1,6 Liter großen Ottomotoren verfügen über die neue BMW TwinPower Turbo Technologie, bestehend aus einem Twin-Scroll-Turbolader, der Benzin-Direkteinspritzung High Precision Injection, der variablen Ventilsteuerung VALVETRONIC und der variablen Nockenwellensteuerung Doppel-VANOS. Diese Kombination orientiert sich am Technologiepaket des 225 kW/306 PS starken, mehrfach preisgekrönten Reihensechszylinder-Motors mit BMW TwinPower Turbo, der unter anderem im BMW 135i Coupé und im BMW 135i Cabrio eingesetzt wird. Auch die neuen Vierzylinder-Triebwerke entsprechen der Zielsetzung der Entwicklungsstrategie BMW EfficientDynamics, kontinuierlich steigende Fahrfreude mit reduzierten Verbrauchs- und Emissionswerten zu kombinieren.

Das Aufladesystem der neuen Motoren für den BMW 1er entspricht dem Twin-Scroll-Prinzip, bei dem sowohl im Abgaskrümmer als auch im Turbolader selbst die Kanäle von jeweils zwei Zylindern voneinander getrennt sind. Dadurch können die Druckwellen im Abgasstrom optimal für die Beschleunigung des Turboladers genutzt werden. Der Effekt: Der Antrieb reagiert spontan auf jede Bewegung des Gaspedals und entwickelt verzögerungsfrei die für BMW Motoren charakteristische Drehfreude. Auch die vollständig in den Zylinderkopf integrierte variable Ventilsteuerung VALVETRONIC sowie die variable Nockenwellenverstellung für die Einlass- und Auslassseite (Doppel-VANOS) wirken sich positiv auf den Leistungsaufbau aus. Aufgrund ihrer stufenlosen Regelung des Hubs der Einlassventile macht die von BMW patentierte VALVETRONIC die bei früheren Motorgenerationen übliche Drosselklappe überflüssig. Die Steuerung der zur Verbrennung benötigten Luftmasse erfolgt innerhalb des Motors, Drosselverluste im Ladungswechsel werden auf ein Minimum reduziert, was auch den Wirkungsgrad der Antriebseinheit begünstigt. Die außergewöhnlich hohe Effizienz der neuen Triebwerke ist darüber hinaus vor allem der Benzin-Direkteinspritzung High Precision Injection zu verdanken. Zentral zwischen den Ventilen und in unmittelbarer Nähe zur Zündkerze angeordnete Magnetventil-Injektoren sorgen mit einem maximalen Einspritzdruck von 120 bar für eine präzise dosierte Kraftstoffzufuhr.

BMW 118i Sport Line (F25), 4-Zylinder TwinTurbo Motor

BMW 118i Sport Line (F25),
4-Zylinder TwinTurbo Motor

 

Im neuen BMW 118i erzeugt der zudem mit einem Vollaluminium-Kurbelgehäuse ausgestattete Vierzylinder eine Höchstleistung von 125 kW/170 PS, die bei einer Motordrehzahl von 4 800 min-1 erreicht wird. Das maximale Drehmoment von 250 Newtonmetern steht zwischen 1 500 und 4 500 min-1 zur Verfügung. Das spontane Ansprechverhalten des Motors ermöglicht eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 7,4 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit des neuen BMW 118i beträgt 225 km/h. Der parallel dazu erzielte Effizienzfortschritt zeigt sich im Durchschnittsverbrauch von 5,8 bis 5,9 Litern je 100 Kilometer sowie im CO2-Wert von 134 bis 137 Gramm pro Kilometer (Werte gemäß EU-Testzyklus, abhängig von dem gewählten Reifenformat).

Mit einer Leistung von 100 kW/136 PS bei 4.400 min-1 und einem maximalen Drehmoment von 220 Newtonmetern zwischen 1.350 und 4.300 min-1 sorgt auch die im neuen BMW 116i eingesetzte Variante des Vierzylinders für ein spürbares Plus an Fahrdynamik gegenüber dem Vorgängermodell. Mittels Overboost steigt das Drehmoment zwischen 1.500 – 3.500 min-1 sogar auf 240 Newtonmeter, um besonders kraftvolle Beschleunigungsvorgänge zu ermöglichen. Für den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 genügen 8,5 Sekunden, als Höchstgeschwindigkeit werden 210 km/h erreicht. Der Durchschnittsverbrauch des neuen BMW 116i beträgt 5,5 bis 5,7 Liter je 100 Kilometer, der CO2-Wert 129 bis 132 Gramm pro Kilometer (Werte gemäß EU-Testzyklus, abhängig von dem gewählten Reifenformat).

Konsequent optimiert: Vierzylinder-Turbodiesel mit BMW TwinPower Turbo Technologie und nochmals gesteigerter Effizienz.

Dank umfangreicher Detailoptimierungen bauen die für den neuen BMW 1er verfügbaren Vierzylinder-Dieselmotoren ihre Spitzenpositionen im Wettbewerbsumfeld hinsichtlich Kraftentfaltung und Effizienz weiter aus. Durchzugskraft und Wirtschaftlichkeit der jeweils 2,0 Liter großen Turbodiesel mit Aluminium-Kurbelgehäuse werden unter anderem durch reduzierte Reibungsverluste im Grundmotor, thermodynamisch optimierte Turbolader mit variabler Turbinengeometrie und die jüngste Generation der Common-Rail-Direkteinspritzung mit Magnetventil-Injektoren abermals gesteigert.

BMW 120d Urban Line (F20), 4-Zylinder-Dieselmotor mit TwinTurbo Technologie.

BMW 120d Urban Line (F20), 4-Zylinder-Dieselmotor mit TwinTurbo Technologie.

 

Mit einer gegenüber dem Vorgängermodell um 5 kW auf 135 kW/184 PS gesteigerten Höchstleistung, die bei 4.000 min-1 erreicht wird, sowie mit einem maximalen Drehmoment von 380 Newtonmetern (plus 30 Nm) zwischen 1.750 und 2.750 min-1 setzt sich der neue BMW 120d nochmals temperamentvoller in Szene. Nach 7,2 Sekunden erreicht er aus dem Stand die Marke von 100 km/h, seine Höchstgeschwindigkeit beträgt 228 km/h. Zugleich reduziert sich der Durchschnittsverbrauch des neuen BMW 120d auf 4,5 bis 4,6 Liter je 100 Kilometer, sein CO2-Wert beläuft sich auf 119 bis 122 Gramm pro Kilometer (Werte gemäß EU-Testzyklus, abhängig von dem gewählten Reifenformat).

Im neuen BMW 118d erreicht der Vierzylinder-Dieselmotor eine Höchstleistung von 105 kW/143 PS bei 4.000 min-1 und ein maximales Drehmoment von 320 Newtonmetern zwischen 1.750 und 2.500 min-1. Die Beschleunigung von null auf 100 km/h in 8,9 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit von 212 km/h gehen mit einem Durchschnittsverbrauch von 4,4 bis 4,5 Litern je 100 Kilometer und einem CO2-Wert von 115 bis 118 Gramm pro Kilometer (Werte gemäß EU-Testzyklus, abhängig von dem gewählten Reifenformat) einher.

Die Rolle des Einstiegsdieselmodells übernimmt der neue BMW 116d mit einer Höchsteistung von 85 kW/116 PS bei 4.000 min-1 und einem maximalen Drehmoment von 260 Newtonmetern zwischen 1.750 und 2.500 min-1. Der neue BMW 116d beschleunigt in 10,3 Sekunden von null auf 100 km/h und erreicht ein Höchsttempo von 200 km/h. Unübertroffen günstig fallen sein Durchschnittsverbrauch von 4,3 bis 4,5 Litern je 100 Kilometer und sein CO2-Wert von 114 bis 117 Gramm pro Kilometer (Werte gemäß EU-Testzyklus, abhängig von dem gewählten Reifenformat) aus.

Sportlich, effizient und einzigartig in der Kompaktklasse: Achtgang-Automatikgetriebe.

BMW 120d Urban Line (F20), Mittelkonsole mit Automatik-Schalthebel und iDrive Controller.
BMW 120d Urban Line (F20), Mittelkonsole mit Automatik-Schalthebel und iDrive Controller.

Für eine effiziente Kraftübertragung und ein präzises Schaltgefühl sorgen die für die Benzinmotor- und Dieselvarianten des neuen BMW 1er entwickelten serienmäßigen Sechsgang-Schaltgetriebe. Als einziges Fahrzeug im Kompaktsegment kann der neue BMW 1er optional mit einem Achtgang-Automatikgetriebe ausgestattet werden. Beeindruckend schnelle Gangwechsel, ein hoher Schaltkomfort und eine vorbildliche Effizienz sind die wesentlichen Merkmale dieses Getriebes. Sein innovativer Radsatzaufbau ermöglicht es, zusätzliche Fahrstufen und eine höhere Spreizung bei annähernd konstantem Gewicht im Vergleich zur bisher in der BMW 1er Reihe eingesetzten Sechsgang-Automatik zu realisieren. Dank seines außergewöhnlich günstigen Wirkungsgrads führt das Achtgang-Automatikgetriebe bei den leistungsstärksten Motorvarianten des neuen BMW 1er zu nochmals geringeren Verbrauchs- und CO2-Werten als bei den entsprechenden Modellen mit Handschaltung.

Die Steptronic Funktion des Automatikgetriebes ermöglicht manuelle Eingriffe in die Fahrstufenwahl über den elektronischen Gangwahlschalter. Als weitere Option wird für den BMW 120d die Achtgang-Sport-Automatik angeboten, die eine nochmals höhere Schaltdynamik bietet und außerdem Schaltwippen am Lenkrad beinhaltet.

Für perfektes Handling und gesteigerten Fahrkomfort: Hochwertige Fahrwerkstechnik, harmonische Gewichtsverteilung, erweitere Fahrstabilitätsregelung.

BMW 118i Sport Line (F25), Fahrdynamiktaste

Mit seiner Doppelgelenk-Zugstreben-Vorderachse mit Federbeinen und Stabilisatoren sowie einer Fünflenker-Hinterachse verfügt der neue BMW 1er über die hochwertigste Fahrwerkstechnik in seinem Segment. Der hohe Aluminium-Anteil der Vorderachskonstruktion sorgt für eine wirksame Reduzierung der ungefederten Massen, darüber hinaus wurden sowohl das Akustik- als auch das Crashverhalten weiter optimiert. Ebenso wie die Vorder- bietet auch die Hinterachse mit einer doppelt elastischen Lagerung und einer besonders großen Abstützbasis ideale Voraussetzungen für eine modellspezifische, sowohl den Fahrkomfort als auch die Agilität fördernde Abstimmung. Dadurch wird gegenüber dem Vorgängermodell ein deutlicher Gewinn an Fahrkomfort erzielt. Zugleich profitieren die Handlingeigenschaften, was insbesondere in Verbindung mit dem optionalen Adaptiven Fahrwerk eine betont auf Sportlichkeit ausgerichtete Abstimmung ermöglicht. Im Vergleich zum Vorgängermodell verfügt der neue BMW 1er außerdem sowohl vorn als auch hinten über eine größere Spurweite. Auch die nahezu perfekt im Verhältnis 50 : 50 ausbalancierte Achslastverteilung trägt dazu bei, die fahrdynamischen Vorteile des Hinterradantriebs in begeisternde Agilität umzusetzen.

Für eine individuelle Fahrzeugabstimmung steht im neuen BMW 1er serienmäßig der Fahrerlebnisschalter auf der Mittelkonsole zur Verfügung. Neben der Motorcharakteristik und der Fahrstabilitätsregelung DSC können dabei auch die Kennlinie der optionalen Servotronic und das Schaltprogramm sowie die Schaltdynamik des optionalen Automatikgetriebes beeinflusst werden. Serienmäßig steht neben den Modi COMFORT und SPORT auch der ECO PRO Modus zur Auswahl. In Verbindung mit der Achtgang-Sport-Automatik, der Variablen Sportlenkung oder der BMW Sport Line steht auch der Modus SPORT+ zur Verfügung. Bei Fahrzeugen, die mit dem Navigationssystem Professional ausgestattet sind, informieren die Sportanzeigen im Control Display über die jeweils aktuell abgerufenen Motorleistungs- und Drehmomentwerte.

BMW 120d Urban Line (F20) zusammen mit dem BMW 118i Sport Line in Berlin.
BMW 120d Urban Line (F20) zusammen mit dem BMW 118i Sport Line

Die serienmäßige elektromechanische Servolenkung des neuen BMW 1er vereint markentypische Präzision mit einem besonders geringen Energiebedarf. Mit der optionalen Servotronic Funktion wird für eine geschwindigkeitsabhängige Lenkunterstützung gesorgt. Die ebenfalls als Sonderausstattung erhältliche Variable Sportlenkung reduziert den für große Radeinschläge erforderlichen Lenkradwinkel. Die jeweils bedarfsgerechte Lenkübersetzung wird bei diesem mechanischen System durch eine variable Übersetzung der Zahnstange bewirkt. Park- und Abbiegemanöver werden komfortabel und sicher mit geringem Lenkaufwand absolviert. Bei höherem Tempo ist dagegen die BMW typische Lenkpräzision und Spurtreue im Geradeauslauf gewährleistet.

Optional kann der neue BMW 1er mit einem Adaptiven Fahrwerk ausgestattet werden. Die elektronisch geregelten Dämpfer des Systems passen sich adaptiv dem Fahrstil und der Fahrbahnbeschaffenheit an. Ihre Kennlinie kann über den Fahrerlebnisschalter beeinflusst werden. Neben dem "COMFORT"-Modus stehen auch die Einstellungen "SPORT" und "SPORT+" zur Auswahl, die für eine spürbar straffere Abstimmung sorgen. Das Adaptive Fahrwerk umfasst auch eine Fahrzeugtieferlegung um 10 Millimeter. , die keinen Einfluss auf den im Modus "COMFORT" erzielten hohen Fahrkomfort des BMW 1er hat.

BMW 120d Urban Line (F20), Rad

Alternativ zu den serienmäßigen 16 Zoll-Rädern werden für den neuen BMW 1er Leichtmetallräder in den Größen 16, 17 und 18 Zoll angeboten. Neben der kraftvollen und auch bei hoher Belastung uneingeschränkt wirksamen Bremsanlage trägt auch die serienmäßige Fahrstabilitätsregelung DSC (Dynamische Stabilitäts Control) zu den agilen Handlingeigenschaften des neuen BMW 1er bei. Das System umfasst unter anderem das Antiblockiersystem (ABS), die Dynamische Traktions Control (DTC), die Kurvenbremsunterstützung Cornering Brake Control (CBC) und die Dynamische Bremsen Control (DBC). Zu den weiteren Funktionen gehören jetzt auch ein Bremsassistent, ein Fading-Ausgleich, eine Trockenbremsfunktion und ein Anfahrassistent. Im Modus DTC sind die Ansprechschwellen der Fahrstabilitätsregelung angehoben. Dies erleichtert das Anfahren auf lockerem Sand oder im tiefen Schnee, außerdem wird durch leichten Schlupf an den Antriebsrädern ein fahrdynamisches Übersteuern in der Kurvenfahrt ermöglicht. Im DSC-Off-Modus wird die elektronische Sperrfunktion für das Hinterachsdifferenzial aktiv. Zur Optimierung der Traktion wird ein beim Beschleunigen in engen Kurven durchdrehendes Antriebsrad gezielt und angemessen abgebremst, sodass über das andere Rad der Achse weiterhin Vortrieb erzielt werden kann.


BMW TV betrachtet den neuen TwinPower Turbo 4-Zylinder Motor

Quelle: BMW Presse Mappe vom 14.07.2011


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

Kommentare zur Meldung

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


Anzeige
 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

Der MINI wird 55: Ein kleines Auto mit großer Geschichte.

 

Carl Orff-Festspiele 2014 gehen erfolgreich zu Ende.

 

Wittmann erringt vierten Saisonsieg beim Heimspiel des BMW Team RMG

 

Starke Leistung im Qualifying beschert BMW Pilot Marco Wittmann seine 3. DTM-Poleposition des Jahres

 

Versteigerung eines einzigartigen BMW i8 Concours d´Elegance Edition in Pebble Beach.

 

DTM-Action in der zweiten Heimat: BMW will Saison 2014 auf dem Nürburgring erfolgreich fortsetzen.

 

www.7er.com

  Besucher online: 1 | zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 19.01.2014  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group