Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E38
 Varianten
 interner Link 12-Zylinder-Benziner
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E38



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.12.2012, 15:37   #1
sOKRATEs100
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 21.03.2010
Ort: Schopfheim
Fahrzeug: 750iL (09.1998)
Standard Bordelektronik zickt rum

Hallo,

ich hatte mein Auto vergangene Woche beim . Neben ein paar Kleinigkeiten habe ich auch den Motorraum waschen lassen von ihnen. Grund: Im unteren Motorbereich war es ein wenig ölig und wir möchten mal schauen, wo dieses Öl genau herkommt.

Naja, Auto abgeholt und alles war soweit i. O. Allerdings habe ich zwischenzeitlich zwei Mal die Zentralverriegelung nicht über meinen Schlüssel bedienen können (ging auch nicht, als ich manuell aufgeschlossen habe).

Jetzt war ich gerade wieder am Auto und habe die Innenraumfilter gewechselt. Dabei ich mir dann irgendwann so ein sehr schnelles klicken (vielleicht im 1/3 Sek. Takt) aufgefallen. Es war die Birne, die im Schubfach vorne fahrerseitig verbaut ist. Das Licht bei der Automatik neben dem 'P' hat im gleichen Takt geleuchtet wie das klicken der Birne.
Zentralverriegelung hat sich wieder nicht gerührt, als ich es versucht habe.

Beim Einschalten der Zündung auf Pos. 1 war alles wieder wie normal (kein blinken und kein klicken). Danach habe ich den Motor angelassen. Erst schien so, als ob alle i. O. ist. Nach 3 Sekunden haben dann noch mal alle Lämpchen geblinkt im Cockpit und gingen danach wieder nacheinander aus. Das gleiche Spiel noch 6 Sekunden nochmals. Dabei wäre der Motor fast wieder ausgegangen aber hat sich gerade noch gefangen (Lämpchen gingen wieder kurzzeitig an, bevor sie dann wieder nacheinander ausgegangen sind). Danach lief der Motor wieder seidenweich und rund wie immer. Irgendwann habe ich ihn ausgestellt. Siehe da, die Zentralverriegelung lies sich wieder mit dem Schlüssel bedienen.

Nehme mal stark an, dass das mit der Motorwäsche zu tun hat. Sollte wohl nochmals den Fehlerspeicher auslesen lassen jetzt, oder? Wie schaut es eigentlich nach so einer Motorwäsche beim aus? Wenn da was schief läuft muss wohl ich für die in diesem Zusammenhang auftretenden Folgekosten/-fehler aufkommen, oder?

Könnte ich selbst mal die eine oder andere Steckverbindung (falls es daran liegen sollte) überprüfen? Gäbe es hier so typische Steckverbindungen, die beim Eindringen von Wasser solche Symptome hervorrufen?

Heute Abend wollte ich eigentlich fortfahren.... Mhh.... Hoffe jetzt nur nicht, dass ich irgendwo liegen bleibe (bin zwischenzeitlich mehr als 200 km gefahren, seit dem ich das Auto abgeholt habe beim )?!

Merci schon mal für Euer Input.
Dennis
sOKRATEs100 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2012, 16:01   #2
sOKRATEs100
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 21.03.2010
Ort: Schopfheim
Fahrzeug: 750iL (09.1998)
Standard

Na klasse, während dem ich den Thread hier geschrieben habe hat sich der Fehler wieder eingestellt. War gerade noch mal am Auto. Auto war abgeschlossen, öffnen mit Schlüssel funktionierte nicht mehr und das rote Licht neben dem 'P' der Automatik hat geblinkt. Also mit in dem Schlaf fallen nach 15' ist wohl nix, oder? Was so viel heisst wie: Batterie wird wohl nicht lange durchhalten (1 Tag?)?
sOKRATEs100 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2012, 16:32   #3
Smartyy86
'The Perforator'
 
Benutzerbild von Smartyy86
 
Registriert seit: 16.05.2011
Ort: Seeheim-Jugenheim
Fahrzeug: Ka eF Zett
Standard

Ein zusammenhang mit der Motorwäsche ist gut möglich ja,

wie siehts denn im steuergerätekasten aus? alles trocken? wasserspuren?
steck mal die batterie ab, und such in dem kasten nach wasserspuren. dann steckst du die wieder an, (batteriereset) und guckst mal ob sich was geändert hat, wenn du nix gefunden hast. falls du was gefunden hast undbedingt mit der kamera dokumentieren

auch ein kandidat ist der kabelbaum im rechten vorderen radhaus...
Smartyy86 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2013, 14:28   #4
rubin
Gleiten, oder Schiffen
 
Benutzerbild von rubin
 
Registriert seit: 18.03.2010
Ort: Neustadt Aisch
Fahrzeug: e38-M73N, e39-M54
Standard

Sind 2 Batterien verbaut und eine davon vielleicht sowas von Tot?
rubin ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 15:03   #5
sOKRATEs100
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 21.03.2010
Ort: Schopfheim
Fahrzeug: 750iL (09.1998)
Standard

@Smartyy86: Werde ich mir nachher oder morgen mal anschauen! Du meinst im dem Kasten rechts hinten im Kofferaum, da wo die Batterien verstaut sind? Du meinst das Radhaus beifahrerseitig?
@rubin: Ja, sind zwei Batterien verbaut bei mir. Wobei ich beide wechseln lassen habe in 2011. Die kleinere von beiden habe ich erst vor 3 Wochen mit einem Gerät von CTEK laden lassen. Werde ich nachher sicherheitshalber aber nochmals anschliessen.
sOKRATEs100 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2013, 16:04   #6
Smartyy86
'The Perforator'
 
Benutzerbild von Smartyy86
 
Registriert seit: 16.05.2011
Ort: Seeheim-Jugenheim
Fahrzeug: Ka eF Zett
Standard

ne der kasten ist im motorraum, beifahrerseite richtung innenraum. dort sind auch die sicherungen verstaut, du solltest den kasten öffen (4 imbuschrauben) diese musst du aber nicht ganz rausdrehen sondern nur so 4 Umdrehungen lösen, und da mal inspizieren
Smartyy86 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2013, 10:46   #7
sOKRATEs100
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 21.03.2010
Ort: Schopfheim
Fahrzeug: 750iL (09.1998)
Standard

Aaalso....

Der Kasten vonr links, da wo die Sicherungen drin sind, ist trocken. Von daher sollte der Fehler hier nicht herrühren.

Ich habe mir die Batterien jetzt mal ein wenig näher angeschaut.

Habe vor 3 Tagen mal gemessen habt. Die obere hatte 11,6 V und die untere 12.8 V (die Probleme mit der Elektonik hatte ich da nicht). Leider habe ich keine Messungen durchgeführt gehabt, wo ich die Probleme hatte. Werde ich aber nachholen, sobald das Problem wieder auftritt.

Der Ladestrom über Check Control beim Fahren betrug 13,7-13,8 V, was i. O. sein sollte.

Die gemessenen 11.6 V der oberen Batterie sehen mir schon verdächtig aus.

Deswegen gestern Nacht das Ladegerätdrangehängt. Aufladung bis heute Morgen, wobei das Ladegerät mir angezeigt hat, dass fertig geladen wurde, betrug 13.04 V um 10 Uhr.

Binnen 15 Minuten ist die Spannung dann auf 12.75 V abgefallen (vgl. hierzu Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) VID 20130107 101400 - YouTube : Abfall von 12.78 auf 12.75 V innerhalb von 3 Minuten). Auto war im Tiefschlaf (rote LED neben dem P beim Wahlhebel war aus).

Ok, Kriechstrom könnte hier ein Thema sein. Aber resultiert das dann in einem solchen Abfall der Spannung?

Dachte das ich damals damit auch schon ein Problem hatte, aber dem schein wohl nicht so gewesen zu sein. Nachdem ich Sept. 2010 neue Batterien von BMW verbauenn lassen habe, hatte ich das Problem nicht mehr. Das Auto stand in den letzten 2 Jahren dann hin und wieder schon mal 2-3 Wochen, ohne das es bewegt wurde.

Was meint Ihr, soll ich BMW mal angegen wegen den Batterien? Garantie/Gewähtleistung werde ich wohl keine mehr darauf haben, oder?

War gerade nochmals draussen. Scheint sich zu fangen die Batterie (12.74 V nach 40'). Werde nachher nochmals ein Update geben wohl.

Danke schon mal für euer Feedback,
Dennis
sOKRATEs100 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2013, 19:02   #8
sOKRATEs100
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 21.03.2010
Ort: Schopfheim
Fahrzeug: 750iL (09.1998)
Standard

Kurzes Update:

16 Uhr: 11.65 V
19 Uhr: 11.55 V

Auf was Tippt ihr? Einfach eine Batterie die durch ist und die Spannung nicht mehr wikrlich über längere Zeit halten kann, oder doch eher ein Kriechstrom irgendwo?

Werde morgen einfach auch mal beim anrufen und sie mal dazu interviewen....

Update folgt.
sOKRATEs100 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2013, 19:12   #9
PacificDigital
seit 19.2.19 Nichtraucher
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von PacificDigital
 
Registriert seit: 23.05.2009
Ort: Kappel |bei VS
Fahrzeug: E38 - 740d Bj.12/99, Suzuki Ignis 04/20, Iveco Daily 65C15 Bj. 02, Dacia Dokker Express Bj. 03/17, 2xPiaggio X9 500 Bj. 03/02, Mazda 6 GY1 06/06
Standard

also die batterie wird bei diesen werten definitv entladen... ob durch einen defekt in der batterie oder durch fehlerstrom, das wird mal ohne fehlerstrommessung nicht heraus bekommen.
bei der fehlerstrommessung wird dann der strom gemessen, und nicht mehr die spannung.
garantie kannst du vergessen, sowas gibt es beim nicht mehr.... egal ob die batterie einen oder 23 monate alt ist
__________________
PacificDigital ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2014, 23:44   #10
sOKRATEs100
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 21.03.2010
Ort: Schopfheim
Fahrzeug: 750iL (09.1998)
Standard

Hi Zusammen,

ist schon eine Weile her das ich das letzte Mal berichtet habe hier, aber habe zwischenzeitlich wieder Probleme mit den Batterien.

Oben habe ich sie Anfang diesen Jahres nochmals gewechselt (Bosch Silver S4).

Also... Die Ruhestrommessung hat den Wert 0.04 ergeben als ich das Messgerät auf 10 A eingestellt hatte. Sollte wohl i. O. sein, oder?

Spasseshalber habe ich bei beiden Batterien den Minuspol abmontiert und beide Batterien lassen. Die obere hatte am vergangenen Sonntag 13.55V und die untere 13.35V angezeigt. Seit dem gehen die Werte kontinuierlich nach unten.

Stand heute: oben 12.85V und unten 12.59V.

Liegt das eurer Meinung nach im Rahmen?

Würde schauen das ich die Batterien morgen wieder anschliesse, lade und dann nochmals ein paar Tage warte bevor ich messe. Mal schauen ob der %le Abfall ähnlich bzw. unwesentlich schneller von statten geht.

Danke schon mal zu ein paar Meinungen,
Dennis
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Rotation of WP_20140806_002.jpg (112,4 KB, 6x aufgerufen)
sOKRATEs100 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Elektrik: PDC zickt rum The Stig BMW 7er, Modell E65/E66 6 27.08.2010 14:54
Elektrik: Xenon zickt rum Bacardiboyhh BMW 7er, Modell E38 3 21.04.2010 21:31
Zusatzwasserpumpe zickt rum The Stig BMW 7er, Modell E38 6 14.05.2009 23:11
Motorraum: Startautomatik zickt rum The Stig BMW 7er, Modell E38 3 19.06.2006 18:31
Tempomat zickt rum Hockeyfreund BMW 7er, Modell E38 0 21.02.2005 15:29


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:52 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group