Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E23
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E23



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.07.2019, 11:24   #11
dansker
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von dansker
 
Registriert seit: 22.02.2012
Ort: DK
Fahrzeug: E39/528i.A Lim.
Standard

Mein Einschlag lief darauf hinaus, wenn man die Schaftdichtungen austauscht, da diese schon recht "Bröselig" sind und deshalb auch die Ventilführungen nicht mehr abdichten können, ist es ja schon logisch, das das, durch die Ventilführungen angesaugte Öl, sich einmal im Verbrennungsraum niederschlägt und davon auch einiges Öl an den unteren Ventilschäften und Oben auf den Ventilteller hängen bleibt. Diese durch die hohe Verbrennungstemperatur, gebackene Rückstände , im Mechanikerjargon auch "Blumenkohl" genannt, sollten von den Auslassventilen entfernt werden, da dieser "Blumenkohl" das Material vom Ventil, förmlich isoliert und die Auslassventile nicht mehr richtig gekühlt werden können. Dieses wird auf langer Sicht entweder zu Verformungen des Ventiltellers, oder gar zum Verbrennen des Auslassventiles führen.
__________________
Es ist schon erstaunlich, wie der Mensch an seinem Leben hängt, obwohl er es so hasst.
dansker ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2019, 15:14   #12
Kapitän1977
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Krefeld
Fahrzeug: E23-735(1986)
Standard

Hallo, nochmals Danke für die Tipps..,
scheint dann was umfangreicher zu werden.
Ölleitung werde ich dann wohl mit ersetzen, kann
ich den Dichtsatz von Wallothnesch benutzen
oder sollte ich beim freundlichen Originalteile besorgen?
Brauch ich bei der Schaftdichtung Spezialwerkzeug (Montagehülse/Montagebank?), ich würde die Dichtungen gerne
mit wechseln, da zusätzlich zum Alter noch das Auto auf Autogas fährt und gerüchteweise die Schaftdichtung noch mehr in Mitleidenschaft gezogen werden.
Sorry für die vielen Fragen
Kapitän1977 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2019, 15:53   #13
oetti
Allround Dilettant
 
Benutzerbild von oetti
 
Registriert seit: 07.12.2004
Ort: Hamburch
Fahrzeug: Hab auch BMW's Bj. von 1983-2003
Standard

Zitat:
Zitat von Kapitän1977 Beitrag anzeigen
Ölleitung werde ich dann wohl mit ersetzen, kann
ich den Dichtsatz von Wallothnesch benutzen
oder sollte ich beim freundlichen Originalteile besorgen?
Ölleitung ersetzen ist bei mir Standart, ganz im Besonderen die Hohlschrauben, jedenfalls wenn ich einen Wagen neu bekomme und nicht weiß wie er gepflegt wurde. Beim Dichtsatz bist Du mit Elring eigentlich immer auf der sicheren Seite.
__________________
Wer niemals vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke!
oetti ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2019, 16:42   #14
M30-3430
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von M30-3430
 
Registriert seit: 31.07.2016
Ort: Vogtland
Fahrzeug: E23 728i-745i
Standard

Zitat:
Zitat von oetti Beitrag anzeigen
...Ich habs mal so gelernt, das man nur Dehnschrauben mit Drehwinkel anzieht
"Nur" stimmt so nicht. Dehnschrauben werden (m.E. immer) zuletzt mit Drehwinkel angezogen, da bei denen das Drehmoment im Bereich der „Dehnung“ relativ konstant bleibt. Das ist soweit richtig. Aber heute werden oft auch "normale" Maschinenschrauben mit einem Drehmoment + zusätzlich einem Drehwinkel angezogen. Davon verspricht man sich das resultierende Anzugsmoment genauer wiederholen zu können. Manchmal wurden sogar ursprünglich reine Drehmomentangaben durch ein niedrigeres Drehmoment + zusätzlich einem Drehwinkel ersetzt, was i.A. dann wieder dem ursprünglichen Anzugsmoment entspricht. Die Verwendung eines Drehwinkels ist jedenfalls kein Alleinstellungsmerkmal von Dehnschrauben. Wenn auf der Schraube allerdings eine Festigkeit angegeben ist (z.B. 10.9 bei den ZKS der M30) ist es mit Sicherheit keine Dehnschraube und i.A. die Schraube mehrfach verwendbar.

Auch bei den Angaben zum Anziehen der Zylinderkopfschrauben sind heute alte Angaben oft überholt. Durch moderne Materiealien und Konstruktionen der ZKD ist das früher praktizierte Setzen der Dichtung durch kurzes Warmlaufenlassen des Motors und einem 2. „Anziehdurchgang“ oft nicht mehr notwendig. Ich richte mich da heute nach dem, was der Lieferant der ZKD angibt.

Ich würde natürlich bei der Gelegenheit auch die Ventilschaftdichtungen erneuern, und bei der Gelegenheit logischerweise auch die Ventile kontrollieren, evtl. säubern und etwas per Hand einschleifen. Eine Werkstatt wird das sicher nicht so machen, sondern gleich den Kopf zum Motorenbauer geben. Je nach Zustand der Dichtfläche des Kopfes kommt man da ja unter Umständen sowieso nicht herum. Nur wegen „etwas“ Verzug würde ich persönlich meinen Kopf aber nicht planen lassen.

Viele Grüße

Jörg
M30-3430 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2019, 22:36   #15
dansker
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von dansker
 
Registriert seit: 22.02.2012
Ort: DK
Fahrzeug: E39/528i.A Lim.
Standard

Das waren ja schon wieder einige Tips und Angaben, die man beherzigen sollte. Aber gerade bei den M30-Motoren halte ich es so wie auch "oetti", was den Anzug der Kopfschrauben angeht.

Ebenso wie "M30-3430" sehe ich die Sache auch. Wird der ZK wegen Z.B eines Nockenwellen-Tausches abmontiert, gebe ich den ZK nicht zum Planschleifen ab. Das dort "Abgehobelte Material" kann ich lieber sparen, wenn sich die ZKD wirklich einmal Verabschiedet. Jeder M30 Fahrer weiss ja, das dem Planen des ZK Grenzen gesetzt sind, weil das Mindestmass doch einmal erreicht wird, wenn man zu Grosszügig ist und jedesmal nach Demontage des ZK`s, ihn Planen lässt. Ich habe während meiner Zeit als Mechaniker einen ZK vom M30 nur dann zum planen gebracht, wenn dieser einen ZKD-Schaden hatte und deshalb zu Warm geworden war.

Das Spritzölrohr würde ich ebenfalls austauschen, da man bei der Kontrolle nicht erkennen kann, ob sich innen schon harte Ablagerungen gebildet haben und deshalb den Ölfluss behindern könnten. Da aber gerade mit dem Spritzölrohr, die wichtige Ölversorgung steht oder fällt, sollte der Austausch faktisch eine Pflichtübung sein.

Zu den Hohlschrauben, oder auch "Banjoschrauben" genannt, muss noch gesagt werden, das sich nicht nur nach meinen Erfahrungen, sondern auch anderen M30 Kennern gezeigt hat, das diese Hohlschrauben nach dem Festziehen, einer Sicherung bedürfen.
Hier gibt es 2 Möglichkeiten:
1) Sicherung mit einem Sicherungsblech
2) Sicherung durch Durchbohren des Schraubenkopfes, mit anschliessenden Durchziehen eines Sicherungsdrahtes.

Ich persönlich ziehe den Sicherungsdraht vor, da dieser keine Gewindeumdrehung an Platz braucht. Das Problem ist ja bei den M30, das die Sack-Gewindelöcher Verhältnismässig kurz sind und beim festziehen daher jeder Gewindegang gebraucht wird. Allerdings sind diese Sicherungsbleche Heute auch bei einschlägigen Geschäften zu Beziehen.

Bei Sicherung mit Draht, kann das gesamte Gewinde im Nockenwellen-Lagerbock zum festen Anzug der Hohlschraube ausgenutzt werden. Der Sicherungsdraht wird dann durch die Bohrung am Hohlschraubenkopf und dann um das Spritzölrohr gezogen und beide Enden des Drahtes dann "Verzwirbelt".
dansker ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
BMW M62 Zylinderkopfdichtung KGB44 BMW Service. Werkstätten und mehr... 2 17.04.2017 13:32
Zylinderkopfdichtung Stivikivi BMW 7er, Modell E65/E66 14 09.10.2016 22:53
Motorraum: Was noch ersetzen bei Tausch der Zylinderkopfdichtung? DasPhantom BMW 7er, Modell E32 18 11.05.2013 02:40
Zylinderkopfdichtung Jo BMW 7er, Modell E38 10 06.07.2008 21:37
Motorraum: Zylinderkopfdichtung? J-Sch BMW 7er, Modell E32 5 05.09.2006 19:27


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:18 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group