Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E38
 Varianten
 interner Link 12-Zylinder-Benziner
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E38 > E38: Tipps & Tricks



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.03.2003, 01:22  
Federn wechseln E38, Bj. 99
Wolf740d
Erfahrenes Mitglied
Registriert seit: 09.02.2003

Druckbare Version zeigen Jemanden per E-Mail auf dieses Thema hinweisen
Wolf740d Wolf740d ist offline 28.03.2003, 01:22
Bewertung: (1 votes - 5,00 average)

TIEFERLEGUNGS FEDERN EINBAUEN ODER WECHSELN
MODEL : E38
ACHTUNG: Anleitung ohne Ausbau Sonnenrollo (ist bei mir keins drin)
Für E38 ohne EDC Dämpfer
Für E38 ohne Niveau Dämpfer

An der Hinterachse:
1.) Rücksitzbank ausbauen
- Vorne mit einem Ruck hochziehen

2.) Rückenlehne ausbauen
- beide Kopfstützen mit einem Ruck nach oben herausziehen
- Unten an der Rückenlehne aussen sind jeweils eine Blechschraube und zur mitte hin auch noch eine
(insgesamt 4)
- Dann kann man beide Rückenlehnen teile nach oben herausziehen (ich habe die Gurte nicht
abgeschraubt, sondern die Lehnen nur nach vorne geklappt), die Mittelarmlehne bleibt dran

3.) Hutablage ausbauen
- die seitliche Verkleidung mit Innenleuchte muss ausgebaut werden ( Innenleuchte vorsichtig
herausdrücken, dann sieht man schon ca. 4 kleine schrauben die ab müssen, dann vorsichtig herausziehen)

- die Hutablage selbst, war bei mir mit 4 kleinen Plastikstiften fixiert ( Achtung!!! Bei mir ist kein Sonnenrollo
verbaut), Hutablage vorsichtig in der Mitte anheben und nach vorne herausziehen


4.) Federbein hinten ausbauen
- den Wagen an der Hinterachse anheben und dann abstützen
- da wo die Federbeine ins Wageninnere hineinragen, die Dämmung soweit entfernen, das man an die jeweils
3 Muttern drankommt und die Muttern entfernen ( ACHTUNG!!! Nicht die Grosse Mutter in der Mitte)
- die Räder abschrauben
- die Bremssättel abschrauben und weghängen
- den oberen Querlenker zur Radseite abschrauben
- Federbein unten abschrauben und herausnehmen (geht mit 2 Leuten besser, weil der Querlenker
weggedrückt werden muss)

- Federspanner (ACHTUNG!!! Bitte nur mit Federspanner) ansetzen und die Feder zusammen drücken
- die Grosse Mutter in der Mitte entfernen und dann die Feder wechseln




Vorderachse:

1.) Wagen aufbocken
2.) Räder abschrauben
3.) Federbein oben abschrauben (3 Muttern)
4.) Bremssattel abschrauben und weghängen
5.) Kabel vom ABS und Bremskontakt ausclipsen
6.) Senkrechte Druckstange (vom Stabi) abschrauben
7.) Das komplette Federbein nach unten Drücken und dann seitlich zum Kotflügel herausziehen (wenn nur die
Feder gewechselt wird, muss weiter nichts abgeschraubt werden), bitte den Kotflügel mit Pappe abdecken
8.) Federspanner ansetzen und die Feder zusammendrücken
9.) Die Grosse Mutter oben lösen (ACHTUNG das keine Spannung mehr drauf ist)
10.) Die Feder wechseln

Einbau alles in umgekehrter Reihenfolge.
Ich gebe keine Garantie auf die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben !
Ich empfehle jedem es in einer Fachwerkstatt machen zu lassen.
Wenn ihr es selbst macht, am besten mit zwei Personen.

Gruss
Wolf
Hits: 69324
Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2009, 00:58   #11
memyselfundich
Langstrecken Gleiter
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von memyselfundich
 
Registriert seit: 24.01.2008
Ort: Frankfurt
Fahrzeug: E38-735i jetzt mit 4.4TÜ (01.99) PRINS-VSI
Standard

Und wie kriegst die Feder dann gescheit gespannt um die auszubauen? Ich glaub die gefahr das hierbei ein querlenker beschädigt wird, weil zu fest in eine richtung gedrückt wurde, für die er nicht gebaut worden ist.. hmm.. das risiko wäre es mir nicht wert... Soviel arbeit ist es nicht den querlenker / druckstrebe (die muss dann ja auch lose gemacht werden..) auszubauen.. oder sehe ich das falsch ?

Ich hab den Querlenker am Vorderwagen gelöst, und die druck strebe am Radlagergehäuse. Sache von 5 minuten auf jeder seite.. und du kannst mit dem ding hantieren wie du willst...
__________________
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) 

if its got tits or transistors, you’re gonna have problems with it!
memyselfundich ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2009, 01:24   #12
Coastcruiser
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Coastcruiser
 
Registriert seit: 29.04.2007
Ort: CH Aarburg, AG
Fahrzeug: Diverse, u.a.:E38 - 735iL, 12/98; Suzuki GSX1100G;
Standard

Zitat:
Zitat von memyselfundich Beitrag anzeigen
Und wie kriegst die Feder dann gescheit gespannt um die auszubauen? Ich glaub die gefahr das hierbei ein querlenker beschädigt wird, weil zu fest in eine Richtung gedrückt wurde, für die er nicht gebaut worden ist.. hmm.. das risiko wäre es mir nicht wert... Soviel arbeit ist es nicht den querlenker / druckstrebe (die muss dann ja auch lose gemacht werden..) auszubauen.. oder sehe ich das falsch ?

Ich hab den Querlenker am Vorderwagen gelöst, und die druck strebe am Radlagergehäuse. Sache von 5 minuten auf jeder seite.. und du kannst mit dem ding hantieren wie du willst...
Beziehst Du das hetzt auf meinen Beitrag?
Feder zu spannen ist kein Problem, mit nem Federsspanner. Das Federbein klappt weit genug heraus ohne die Gelenke der Streben übermäßig zu belasten, am meisten Druck wird auf die Bremsleitung ausgeübt. Ich hab natürlich immer einen Wagenheber zur Hilfe, beim absenken und zur Montage, nen Wagenheber benutzt. Empfielt sich, das ganze zu Zweit zu machen. Ich hab's allein gemacht. Vorne jeweils ne Stunde und hinten sollte man so 2-3 Stunden einplanen, wenn mans noch nicht gemacht hat.
Und ordentlich Werkzeug da haben, 10er, 13er, 15er, 16er, 17er, 18er 21er, teilweise doppelt, je nach Aufwand der Dreieeckslenker-Lösung, als Ring- bzw. gekröpften Ringschlüssel und Nuß.
Bei mir war vorne schon ne tiefere Feder drin, KAW, deshalb gings relativ reibungslos.
Kenne auch einige andere, die es so (vorne) problemlos gemacht haben, von Serienfeder auf tiefer. Der meiste Aufwand, vorne, wie hinten, ist das ewige geschraube der Federspanner. Besser man hat nen Druckluftschrauber zur Hand.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 22 051.jpg (108,3 KB, 307x aufgerufen)
__________________
Grüße aus dem Aargau, Torsten.




Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.)  BMW E38, 740i-V8-Sound-Video

735iL; 12/98; Aut.; 40er AP; 19" V-Speiche 126 mit 245/275ern; Leder sand-beige; E60-Wischer
Coastcruiser ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2009, 21:13   #13
maddriver
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 10.04.2008
Ort: Walting
Fahrzeug: E38 728 BJ 99
Standard Federn hinten- Tipps

Hallo zusammen,

hab das heute hinten auch erledigt. Feder war auf beiden Seiten gebrochen.

Habe den hinteren, oberen Querlenker am Fahrzeug demontiert. (18er)
Wenn man dann den ganzen Bremssattel packt und das ganze Teil nach außen zieht, kann man den Querlenker nach unten rausschwenken. Das wars.

DAS reicht, um das Federbein auszufädeln. Hat den Vorteil, dass man keine Verschraubung mit so ner Excenterschraube lösen muss und nicht u.U. neu vermessen lassen muss.

Das einzige, was mich bei der Arbeit ziemlich Nerven und Zeit gekostet hat war, dass das Federbein unten nicht aus dem Achsschenkel wollte. War halt total reingerostet. Aber sonst.... naja, bei nem Polo oder Golf gehts etwas schneller...

maddriver ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2009, 23:04   #14
mohei
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von mohei
 
Registriert seit: 23.09.2004
Ort: schwabenland
Fahrzeug: 728i(E38) PD 03/99
Standard

Zitat:
Zitat von maddriver Beitrag anzeigen
Das einzige, was mich bei der Arbeit ziemlich Nerven und Zeit gekostet hat war, dass das Federbein unten nicht aus dem Achsschenkel wollte. War halt total reingerostet. Aber sonst.... naja, bei nem Polo oder Golf gehts etwas schneller...

hallo,
das kann ich nachvollziehen. das ging bei mir nur unter grober gewaltanwendeung. übrigens auch federbruch - zum 2.mal !!
hab mir jetzt federn aus dem zubehör gekauft. die orginalen sind ja auch nicht der hit, oder ?

mfg mohei
mohei ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 01.05.2009, 10:59   #15
maddriver
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 10.04.2008
Ort: Walting
Fahrzeug: E38 728 BJ 99
Standard

Ja ich hab auch Federn ausm Zubehör. Adaugros. Da hab ich ne Firmenanmeldung und so haben beide Federn nur 120€ zusammen gekostet.
maddriver ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2010, 23:36   #16
kleinermann
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 25.04.2010
Ort: Remchingen
Fahrzeug: E38 740IL Bj.98
Standard

Hallo,
Hast du bei deinem 7er edc? Wie Stark ist jetzt der Keilform hast du zufällig Bilder??

Mfg Abdul
kleinermann ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2010, 23:59   #17
Nilson
schon über 10 Jahre dabei
 
Benutzerbild von Nilson
 
Registriert seit: 06.01.2009
Ort: Muldentalkreis
Fahrzeug: E38 750 i 11/95 LPG
Standard ohne Federspanner arbeiten

Hallo, ich hab heute auch die vorderen Domlager sowie die Federunterlage gewechselt.
- Wagen aufgebockt, Räder ab
- Pendelstütze oben abgeschraubt
- Federbein mit Wagenheber unten leicht angehoben
- Die große Mutter oben vom Stoßdämpfer abgeschraubt
- Federbein runtergelassen und unter Kotflügel vorgezogen
- Gummis gewechselt, neues Domlager draufgelegt, altes abgeschraubt
- Federbein wieder mit dem Wagenheber hochgedrückt, den Stoßdämpfer
dabei mit der Wasserpumpenzange fest gehalten
- alle Muttern wieder dran
- Wagenheber unter Federbein weg
- Rest zusammen bauen und fertig

Ich hatte kein Federspanner zur Verfügung und es ging auch so.
Ca. 1 Stunde pro Seite und war allein.

Viele Grüße Jens
Nilson ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2010, 14:57   #18
Coastcruiser
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Coastcruiser
 
Registriert seit: 29.04.2007
Ort: CH Aarburg, AG
Fahrzeug: Diverse, u.a.:E38 - 735iL, 12/98; Suzuki GSX1100G;
Standard

bei einem geht es leichter, beim anderen schwerer, vor allem, wenn das Federbein hinten, unten, nicht aus der Führung will.
Wer die Excenter-Schrauben lösen muss, sollte sich die Position per Filzstift oder Nagellack, von der Holden, markieren, dann passts halbwegs mit der Spur, wenn man nicht gleich umgehend zur Vermessung fahren kann. Die Achsenteile am besten "unter Last", also eingefedert, anziehen.
Coastcruiser ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2010, 01:20   #19
Ernst 730i
Gesperrt
 
Registriert seit: 02.01.2008
Ort:
Fahrzeug: €38
Standard

Der Dämpfer kommt hinten am besten aus seiner Führung, wenn man nach dem Lockern der SW21 Schraube die 4-Kant Hülse mit einem Gabelschlüssel dreht. Das geht tatsächlich leichter als man vermuten möchte. Eventuell die Schraube ganz entfernen und stattdessen einen passenden Dorn reinstecken und mit einem kleinen leichten Hammer seitlich hin und her klopfen.

Bei mir hats nämlich auch mit grösster Gewalt nicht funktioniert, als ich von der Rad-Seite auf das Auge des Dämpfers gekloppt habe (am Schluss sogar ne 10 kilo schwerer Brechstange dagegen sausen lassen). Das Gummilager im Auge nimmt einfach alle Stösse weich auf.

Ich hab den Austausch der hinteren Federbeine ohne Hilfe und ohne Bühne geschafft.
Die Bremssättel hab ich auch nicht abgebaut. Man muss nur darauf achten, beim Ausfädeln der Beine die Bremsleitungen nicht abzuscheren. Der hintere Querlenker muss am Achsstummel abgeschraubt werden.

Eingebaut hab ich das Bein indem ich eine 51cm lange Holzlatte oben im Radhaus abgestützt habe und vorne auf der Breitseite der Bremsscheibe ein ca 1cm dickes Brettchen als Keil untergelegt hab. So hat dann letztlich die Schraube unten am Dämpfer auch 100% ihr Loch gefunden.

Geändert von Ernst 730i (29.07.2010 um 01:30 Uhr). Grund: Ergänzung
Ernst 730i ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2011, 18:33   #20
dirkw
Mitglied
 
Registriert seit: 01.07.2010
Ort: schotten
Fahrzeug: e38
Standard federntausch

so....bei mir war das problem daß der bremssattel nicht ab ging ---ein schraube gelöst -- mit schlagschrauber und die andere ging nicht ab ...4 16er nüsse geknackt ---schon blöd. nunden....mit geduld und vorsicht -- verschiedent einlenken ..passt das auch wenn man die bremssättel dranläßt und du mit dem federbein umgehst als wäre es deine traumfrau ...lach.
sorgfalt wird im regelfall nicht teuer - aber gehst du da ran wie die axt im wald - ist schnell mal was abgerissen.

mein beitrag dazu

mfg euch da draußen
dirkw ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was kostet ca. Zündkerzen wechseln beim E38 750i? KJ750IL BMW Service. Werkstätten und mehr... 1 17.04.2004 20:22
Federn E38 Quinium BMW 7er, Modell E38 1 06.01.2004 20:41
740 e38 Federn & Stossdämpfer? Marc BMW 7er, Modell E38 6 04.03.2003 22:43


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:48 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group