Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW Neuheiten
Die neue BMW S 1000 R
BMW S 1000 R (ab 2021)

 
BMW Motorrad präsentiert die neue BMW G 310 R. Frischer Wind für den Dynamic Roadster.
BMW G 310 R (Lifting 2020)

 
MINI Vision Urbanaut. Make it your space.
MINI Vision Urbanaut (2020)

 
BMW Motorrad Definition CE 04. Die neue Form urbaner Zweiradmobilität.
BMW Motorrad Definition CE 04 (2020)

 
Der neue BMW iX. Galerie und Kurzvorstellung.
BMW iX (ab 2021)

 
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > Rubriken... > BMW Service. Werkstätten und mehr...



 
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.08.2004, 03:10   #1
Gere
El Gato Negro
 
Benutzerbild von Gere
 
Registriert seit: 05.06.2002
Ort: Allgäu
Fahrzeug: BMW, Audi, Opel, Kia, Suzuki, Subaru
Standard Erfahrungen mit "Reifen Pneuhage" und dem Felgenhersteller "RH"

Hallo Leute,
ich bin gerade ganz geringfügig sauer und muss etwas Dampf ablassen. Also entschuldigt bitte den langen, aber dafür ausführlichen Text.

Also, hier kommt mal wieder ein Bericht über meine Erfahrungen mit Dienstleistern aus dem Automobilbereich.
Nachdem ich neulich beim Zündkerzenwechsel auf den "Bäcker der jetzt wohl Autos repariert" gestoßen bin, hab ich jetzt wohl den "Metzger der Reifen montiert" gefunden!

Wie ich zu dieser Behauptung komme möchte ich euch hier kurz erzählen.
Ich hab meinem M5 vor ca. 2,5 Monaten wunderschöne nagelneue Dunlop SP Sport gegönnt. Da ich die Reifen über einen guten Freund etwas billiger bekommen hatte brauchte ich also nur noch jemanden der mir die Reifen auf die Felgen zieht. Also Reifen eingepackt, in den Kofferraum und ab zum Pneuhage Reifenzenter Niederhofer in Kempten.
Hat soweit auch alles prima geklappt und nach einer Stunde waren meine Reifen montiert und wollten von mir eingefahren werden. An der Kasse hab ich dann noch 96 € für Montage, Wuchten und elektronische Achsvermessung und Einstellung gelöht.
Da das Wetter schön war bin ich dann auch gleich noch eine Runde spazieren gefahren.
Der erste Schock kam dann als ich dann am nächsten Tag wieder in die Garage kam. Der Reifen vorne links war platt!
Beschädigung war auf den ersten Blick keine zu sehen, also erstmal wieder Luft reingepumpt. Am nächsten Tag das selbe Spiel, Reifen wieder platt!
Meine Laune war aber immer noch gut und ich dachte, vielleicht war ja das montierte Ventil nicht in Ordnung!? Also wieder ab zu Pneuhage. Dort war auch die erste Vermutung dass es eventuell am Ventil liegen könnte. Also ab in die Montagehalle. Dort wurde dann der Reifen von der Felge gezogen und ein Mechaniker verschwand mit meiner Felge aus der Halle. Ich stand bestimmt eine Stunde komplett unbeachtet in der Halle und dachte was macht der Typ bloß!?
Langsam war meine Laune dann auch nicht mehr so gut. Und es kam noch schlimmer als der Typ endlich wieder auftauchte und mir die Felge in einem Wasserbecken zeigte. Aus der Verschraubung meiner zweiteiligen RH ZW3 Felge (Stückpreis 500€) perlten dicke Luftblasen!
Auf meine Frage wie so etwas passieren kann bekam ich nur die knappe Aussage dass wohl bei der Montage der Reifen etwas schiefgegangen sei!?
Dennoch war meine Laune relativ gut und ich fragte wie lange die Reparatur, das heißt der Tausch der Dichtung dauern würde!? Der "Reifenfachmann" murmelte was von können wir nicht, muss man einschicken!
Ich willigte ein und ging wieder in die Montagehalle. Dort ließ ich dann vorne links mein Reserverad montieren. Der überaus qualifizierte Mechaniker wies mich dann noch darauf hin dass ich nur wenige Kilometer fahren solle, da ich ja nur so was wie ein "Pseudo-Notrad" hätte! Das es sich bei diesem "Pseudo-Notrad" um eine originale M5 Felge handelte hat er nicht mal kapiert als ich ihn freundlich darauf hinwies, dass ich mit diesem "Notrad" schon mal 280 km/h schnell unterwegs war! Na ja, egal!
Also wieder zurück ins Büro des "Reifenfachmanns". Die Reparatur würde ca. 2 Wochen dauern und man würde versuchen das ganze für mich kostenlos abzuwickeln! Das war dann auch das erste Mal an diesem Tag dass mich die rechte Schlaghand juckte und ich den Typ am liebsten mal kurz über den Tresen gezogen hätte um ihm zu erklären dass ich garantiert gar nichts dafür bezahle für die Tatsache dass diese Dilettanten meine Felge bei der Montage beschädigt haben.
Aber ich bin ja ein freundlicher Mensch und kann mich beherrschen. Also sagte ich okay, dann meldet euch bei mir sobald die Felge wieder hier ist und bin dann mit meinem "Pseudo-Notrad" nach Hause gerollt.
Nach 3 Wochen hab ich dann noch immer keine Nachricht! Also fahre ich mit meinem 7er (ein M5 mit einem Pseudo-Notrad ist irgendwie uncool) wieder in das Reifenzenter. Dort tut man dann eine ganze Weile wieder so als ob ich Luft wäre bis ich dann mein Anliegen vortragen darf! Auf meine Frage ob meine Felge schon wieder hier sei bekomm ich die Antwort dass sie noch nicht einmal versendet wurde! Wieder bekomme ich dieses Zucken in der rechten Hand, warte aber noch ab und frag den Typ nach dem Wieso. Die Antwort ist man benötige eine original Rechnung der Felge. Ich denk mir kurz für was brauchen die eine Rechnung wenn sie meine Felge beschädigen und sie auf ihre Kosten reparieren lassen sollen!? Die nächste Frage lautet wieso ich nichts davon weiß!? Als Antwort bekomm ich, dass man einmal versucht hätte mich zu erreichen, da dies aber nicht klappte hätte man mir auf meine Mobilbox gesprochen! Nur komisch, dass ich an meinem Handy die Mobilbox deaktiviert habe!
Auf die Anweisung ich solle doch die Rechnung irgendwann vorbei bringen antworte ich freundlich, dass ich ihm die Rechnung sofort faxen würde und es mir verdammt noch mal egal sei ob heute Freitag sei und er dann sofort die Felge abschicken solle!
So, mittlerweile ist es jetzt die siebte Woche dass ich auf die Felge von RH warte!
Da ich ja auch noch was Besseres zu tun habe als ins Reifenzenter zu fahren veranstalte ich jetzt Telefonterror bei dem Laden. Leider ist der Erfolg nur mäßig, da einfach niemand an den Apparat geht!
Am Mittwoch hatte ich dann endlich einen dieser Spaßhasen am Rohr, der mir dann auch gleich versprach das zu klären und dass er sich am Donnerstag bei mir melden würde. Und was passierte? Es war Donnerstagnachmittag um 16 Uhr und mich hat immer noch kein Schwein angerufen!
Also hab ich dann sämtliche Nummern die ich von diesem tollen Reifenzenter hatte durchgewählt und die arme Sau die abgenommen hat mal richtig Rund gemacht! Auf mein Ultimatum, dass ich am Montag vorbeikommen würde um die Felge montieren zulassen entgegnete er nur dass es an RH liege und er nichts machen könne! Auf meinen freundlichen Hinweis dass er ihnen in den ***** treten solle bekam ich die Antwort dass er dies nicht könne!
Und da war es wieder, das Kribbeln in der rechten Schlaghand! Nachdem ich dann etwas lauter wurde bekam ich den Hinweis dass wir uns so nicht unterhalten bräuchten und ich ihm nicht zu sagen hätte wie er seine Job machen solle! Nachdem ich ihm dann mit leicht drohendem Unterton erklärt habe dass ich ihm sehr wohl sage wie er sein Job machen solle wenn es dabei um mein Eigentum ginge war für kurze Zeit erstmal der Wind aus den Segeln! Nachdem ich ihm dann erklärt hatte dass ich im Oktober mit der Felge nicht mehr viel anfange könne da dann mein Saisonkennzeichen auslaufe hat er dann sogar kurz Einsicht gezeigt. Als dann aber der Kommentar kam ich solle doch dankbar sein, dass die Firma Pneuhage Niederhofer sich so einsetze und die ganze Reparatur für mich abwickle und ich eventuell nicht den vollen Betrag bezahlen bräuchte sah ich dann endgültig rot!
Ich denke ich werde diesem Saftladen morgen Vormittag mal einen kurzen Besuch abstatten und persönlich vorsprechen. Ich denke ich werd ganz freundlich (eventuell benutz ich meinen Baseballschläger als Spazierstock!? ) darauf hinweisen dass am Montag die reparierte Felge ordnungsgemäß montiert wird oder ich andernfalls das ganze meinen Anwälten in die Hände gebe!

So, das war’s jetzt mal fürs Erste!
Vielen Dank fürs lesen dieses endlosen langen Textes!
Sorry, aber das musste jetzt einfach mal raus!
Falls jemand ähnliche Erfahrungen mit diesen Firmen gemacht hat würde ich mich freuen wenn er hier davon berichten würde!

Schöne Grüße

Gere, der sich heute Abend erstmal Richtung Lugano (26°C und vollgetanktes Motorboot ) verabschiedet und erst am Sonntag wieder hier ist!

Geändert von Gere (27.08.2004 um 04:19 Uhr).
Gere ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
 


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erfahrungen mit dem 725tds Daniel Ki. BMW 7er, Modell E38 9 26.04.2005 03:15
Erfahrungen mit dem 3 Liter V8 Axel Brinkmann BMW 7er, allgemein 15 01.05.2004 22:46


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:14 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group