Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E38
 Varianten
 interner Link 12-Zylinder-Benziner
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E38



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.07.2020, 14:44   #1
Sinclair
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Sinclair
 
Registriert seit: 05.08.2004
Ort: Berlin
Fahrzeug: E38 750i 3/2001
Standard Zündkerzenwechsel, wenn Zündkerzen sehr fest sitzen

Brauche mal Euren Rat zum Zündkerzenwechsel beim E38 750i, weil die freie Werkstatt meint, dass nach ihren ersten Versuchen die Kerzen zu fest sitzen würden, um weiterzumachen (sind seit ~2012 drin, gut 100.00 km).

Die Jungs haben durchaus mein Vertrauen, weil sie zuvor am Getriebeausgang den Simmerring erfolgreich gewechselt und einen Getriebeölwechsel mit dem BMW-Getriebeölset/filter erfolgreich hinbekommen haben, so dass sogar gelegentliche kleine Schaltrucks um 1800Upm beim Hochschalten, die BMW in den letzten 10 Jahren nie wegbekommen hat, nun verschwunden scheinen.

Nun will ich sie "ermutigen", die Zündkerzen mit etwas knowhow-Unterstützung noch mal anzugehen, bevor ich damit zu BMW müsste.

Dazu habe ich hier eine Menge recherchiert und zusätzlich aus anderen Foren eine Anleitung gebastelt, die ich der freien Werkstatt geben würde, damit sie es vielleicht doch hinbekommen.
Für Eure Kommentare, Ergänzungen im voraus Dank.


Zündkerzen wechseln bei E38 750i (Zusammenfassung aus Motorforen)
Siehe Anleitung aus 7er-Forum: Bilder, Werkzeug, allg. Sorgfalt, Sauberkeit..

Zündkerzen sollte man immer bei kaltem (maximal lauwarmem) Motor wechseln!
Möglichst mit dem T-Stück aus dem Knarrenkasten, damit das Gewinde nicht "seitlich" belastet wird.
Mit der Knarre nur zur Not, falls das T-Stück zuwenig Anfangskraft gibt.

Lösevorgang bei extrem festem Sitz:

a) dann kann man sie problemlos(er) bei warmem Motor (5min Lauf) anlösen
(oder ggfs. nach noch heißerem Motor, 15 min Lauf) anlösen;
wenn sie dabei immer noch sehr fest wirken, erstmal alle Kerzen nur leicht aufdrehen (ggfs. -/+ einige Winkelgrad bis -/+ 1/4-Drehung hin-und her), und
wegen der Gewindeschonung! des Aluminiumzylinderkopfes erst bei abgekühltem ! Motor, nach Druckluftausblasung des Schachts, ganz herausdrehen.

b) falls es nicht wie unter a) geht:
dann sollte die Zündkerze bei zuvor warmen Motor direkt kurz vor dem Lösen gekühlt werden, damit sie sich etwas zusammenzieht!, Möglichkeiten dafür:

b1) Kältespray mit langer Kanüle in den Schacht gezielt
nur auf den Zündkerzensitz sprühen und gleich darauf Lösen versuchen, oder

b2) nur die Zündkerzennuß mit Kältespary herunterkühlen und mit der eiskalten
Nuß zuerst ~10sec zur Kälteübertragung kräftig in Herausdrehrichtung an
die Kerze andrücken und danach mit dosierter höherer Kraft aufdrehen

Die Methode b2) hat ggfs. den Vorteil, dass gezielter nur die Zündkerze heruntergekühlt wird und sich im heißen, ausgedehnten Gewinde des Zyl.-Kopfes durch ihr Zusammenziehen leichter lösen läßt.

Und falls b1) und b2) nicht helfen, dann:

b3) Zum Lösen Motor etwas heißer fahren, WD-40 in den Schacht sprühen,
~30 Min. einwirken lassen und dann wieder nach b1) oder b2) vorgehen,
dabei nach dem WD40 zum Lösen ggfs. erst etwas in Anzugsrichtung drehen
und danach normal in der Öffnungsrichtung weiterdrehen ...

und falls b3) nicht hilft:
b4) In die "Kerzenvertiefungen" ein wenig WD 40 reinsprühen
und dann 2 Tage mal mit fahren, danach sollten die Kerzen sich lösen lassen.

Einbau der neuen Kerzen:
bei grundsätzlich trockenem, Öl-/fett-freien, SAUBEREN Gewinde
bei kaltem Motor! mit Drehmoment ~25 .. 30 Nm
oder falls doch noch etwas lauwarmer Motor:

Zuerst nur ein Stück handfest reindrehen und dann gut 5 Min. warten,
bis die Kerzen sich mit erwärmt ! haben.
Erst dann die Kerzen mit ~25 Nm festziehen.
So vermeidet man für die Zukunft den Hauptgrund für festgesetzte Zündkerzen, dass manche Leute die kalten Kerzen bei warmen Motor immer sofort richtig anziehen.
Sinclair ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2020, 16:48   #2
Escobar38
740i
 
Registriert seit: 26.06.2012
Ort: Berlin
Fahrzeug: E38-740i 99
Standard

hi,
hört sich soweit alles gut an außer das Kältespray würde ich weglassen.

Was bei mir sehr gut funktioniert hat ist eine kleinere Langnuss nehmen die über den Keramikteil passt und von oben auf den Sechskant schlagen habe so 2 festsitzende Kerzen gelöst bekommen.
Escobar38 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2020, 19:30   #3
Topas
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 02.01.2016
Ort: Hameln
Fahrzeug: e34-525iT (11.95) / e38-740i (04/00) VIN: DF90216
Standard

Zitat:
Zitat von Sinclair Beitrag anzeigen
und falls b3) nicht hilft:
b4) In die "Kerzenvertiefungen" ein wenig WD 40 reinsprühen
und dann 2 Tage mal mit fahren, danach sollten die Kerzen sich lösen lassen.
Faszinierend, welche Eigenschaften diesem Putzmittel(dafür eignet es sich wirklich) doch immer wieder angedichtet werden. Ein gutes Kriechöl wie z.B. von Caramba oder -mein Favorit- Interflon Fin Super ist da schon zielführender. Und nicht in homöopathischen Dosen anwenden. Ein Fingerhut voll sollte es schon sein.

Beim Lösevorgang immer nach ca. 1/4 Umdrehung wieder in Richtung 'fest' drehen. Wenn die Kerze dann draussen ist und das Alu-Gewinde trotzdem mitgekommen ist, nicht lange fackeln. Ausbohren und Helicoil-Gewindeeinsatz einsetzen. (aber das ist dann ein anderes helpme). BTW: Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) so werden Kerzen eingebaut (Video unten links)
Topas ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2020, 10:07   #4
Haschra
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Haschra
 
Registriert seit: 18.07.2013
Ort: Östlich von Hannover
Fahrzeug: E32-750iA (PD.27.03.1990, EZ 30.03.1990)
Standard

Zitat:
Zitat von Topas Beitrag anzeigen
Wenn die Kerze dann draussen ist und das Alu-Gewinde trotzdem mitgekommen ist, nicht lange fackeln.
Ausbohren und Helicoil-Gewindeeinsatz einsetzen.
Gute Idee, nur muss beim V12 für einige Kerzen der Kopf runter, oder der Motor raus.


M f G
__________________
"Wenn Du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren;
wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren."

Mahatma Gandhi (1869-1948)
Haschra ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2020, 09:01   #5
Sinclair
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Sinclair
 
Registriert seit: 05.08.2004
Ort: Berlin
Fahrzeug: E38 750i 3/2001
Standard

gibt es etwas sinnvoll Vorsorgliches, was man beim Zündkerzenwechsel vielleicht mit machen sollte, wenn man da schon mal dran ist ?
(derzeit keine Probleme, 213 Tkm)
Sinclair ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2020, 10:13   #6
uli07
Mitglied
 
Registriert seit: 17.05.2020
Ort: Bad Oeynhausen
Fahrzeug: E61 LCI N53 / E24 - 635-/-79
Standard

Ich hätte da noch was.
Wenn du das den Jungs der Werkstatt erst erzählen mußt was du dir erlesen hast würde ich ganz schnell die Werkstatt wechseln. Das Wissen was man im ersten Lehrjahr lernt.
uli07 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2020, 10:27   #7
Sinclair
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Sinclair
 
Registriert seit: 05.08.2004
Ort: Berlin
Fahrzeug: E38 750i 3/2001
Standard

habe nun eine andere Werkstatt beauftragt;
die 12 Kerzen sind nun neu drin, die alten hatten alle ein gutes Abbrandbild trotz >120Tkm.
Diese Werkstatt hatte es auch nicht in der vorgesehenen Zeit geschafft (einige h), sondern erst zum Folgetag. Aber es scheint alles gut geworden zu sein, Fahreigenschaften wie zuvor auch.

Nur empfahl die Werkstatt wegen Porositäten eine Menge von dem Ansaugschlauchgedöns (letzte größere Aktion hierzu ~2012 vor 120Tkm) zu erneuern. Wenn jemand dazu spezielle Tipps hat (scheint aber nicht so eilig, da er gut läuft).
Sinclair ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Motorraum: Schrauben der Motronic-Abdeckung sitzen fest.. kingkoopa BMW 7er, Modell E32 3 26.09.2009 15:36
elektr. Kopfstützen sitzen fest! was kann man ... KURVENKILLER BMW 7er, Modell E32 6 03.08.2009 17:34
Zündkerzen fest Hilfe!!!! Rennsemmel Mitglieder stellen sich vor 8 25.02.2008 10:50
Reifen sitzen fest blu3scr33n Autos allgemein 10 20.10.2007 00:10


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:40 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group