Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E38
 Varianten
 interner Link 12-Zylinder-Benziner
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E38



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.07.2015, 13:37   #1
E32Schrauber
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von E32Schrauber
 
Registriert seit: 01.10.2007
Ort: Hamm
Fahrzeug: BMW E39 540iA Touring
Standard Frage zu Steuerzeiten vom M62 B44 Motor

Hallo zusammen.
Ich bin seit kurzem stolzer Besitzer eines wunderschönen E39 540i. Da ich seit Ewigkeiten schon hier bin, und auch noch 7er fahre, stelle ich meine Frage zum 5er hier, da es explizit nur um die Maschine geht.
Ein die Kaufentscheidung maßgeblich beeinflussender Faktor war die Tatsache, dass der Vorbesitzer (Meister in einer BMW Werkstatt) die Steuerketten, Gleitschienen und Spannelemente erneuert hat. Damit einhergehend natürlich auch alle Dichtungen, angefangen von Ölwanne, Kettenkästen, Ventildeckeldichtungen bis hin zu Simmeringen.
Der Motor lief wie ein Uhrwerk, eine 2€ Münze blieb im Lauf hochkant auf der Akustikhaube stehen. Somit habe ich den Wagen gekauft und fast 500 km heimgefahren.
Nach weiteren 2.000 km nun der Supergau:
Ich hielt an einer Ampel, und wurde von heftigstem Motorschütteln und einer wahnsinnig lauten Geräuschkulisse überrumpelt.
Auto abgestellt, mit Hilfe anderen Autofahrer über die Kreuzung an den Rand geschoben.
Der erste Blick in den Motorraum ließ keine offensichtlichen Fehler erkennen. Auf den Abschlepper wartend, habe ich dann mal ganz genau hingesehen und musste erkennen, dass der komplette Riementrieb beschädigt ist. Alle Riemenscheiben waren kaputt, und die Riemen liefen daneben. Der große Schwingungsdämpfer hing auf halb 8 und schräg auf der Nabe. Erstmal war ich ratlos.

In der Werkstatt sind wir der Sache dann auf den Grund gegangen.
Was war passiert: Bei der Reparatur der Steuerketten samt anschließender Montage des Motors, wurde das Anziehen der 8 M8 Schrauben, die den Schwingungsdämpfer auf der Nabe halten offensichtlich versäumt. 7 Schrauben habe ich verloren, die achte hing auf wenigen Gewindegängen noch in der Nabe.

Schock

Daraufhin erfolgte ein Großeinkauf bei BMW für sage und schreibe 1.200€ an Teilen.
Nachdem der Riementrieb demontiert war, lag der Blick auf den KW - Simmering frei - hier der nächste Pfusch:

Beim Abnehmen des großen unteren Kettenkastens ist wahrscheinlich die Ölwannendichtung, die unterhalb des Kastens auch eben diesen andichtet, beschädigt worden. Somit kam also reichlich Dirko zum Einsatz, was zur Folge hat, dass die Stärke der Ölwannendichtung bei der Positionierung des Kettenkastens über dem Kurbelwellenflansch schief geht. Der Simmering lag oben zu eng an, und unterhalb konnte ihn das Motoröl ohne großen Widerstand passieren und seinen Weg auf den Boden finden.

Ein guter Freund und toller Mechaniker hat sich der Sache angenommen und den Motor wieder instand gesetzt. Nun ist uns ein Fauxpas unterlaufen:
Wahrscheinlich ist (nur eine Vermutung) beim Anziehen des Jesusbolzens mit gefühlten 25.000 Nm die Steuerkette übergesprungen
Nachdem alles fertig war, legte sich ein ratloser Blick auf unser Gesicht, als der Motor nicht den geringsten Versuch unternahm anzuspringen.
Fuck, was ist da los? Die Nacht wurde mit Fehlersuche verbracht, wobei herauskam, dass die Einlassnockenwelle an der Beifahrerseite verdreht ist.
Daraufhin hat er die Steuerzeiten bestmöglich eingenstellt. Nun läuft der Motor wieder, aber wir können auf keinem der 8 Zylinder einen höheren Kompressionsdruck als 5,5 Bar messen. 12 - 14 sollten es eigentlich sein.
Als erstes kamen uns verbogene Ventile Aufgrund der verstellten Steuerzeit in den Sinn. Aber 8 Zylinder, die um nicht mehr als einem Bar im Druck schwanken? Nein, ein mechanischer Schaden kann eigentlich nicht vorliegen.

Nun meine Frage an die versierten Techniker hier im Forum:
Gewisse Recherchen haben ergeben, dass eine falsch eingestellte Vanos für mangelnden Kompressionsdruck sorgen kann. Könnt Ihr das bestätigen?
Wenn ja, warum? Ich kann es mit dem mir zur Verfügung stehenden KFZ Sachverstand nicht nachvollziehen.

Oder tendiert Ihr zu einem kapitalen Motorschaden? Ich muss sagen, im, Stand läuft der Motor völlig ruhig und ohne jegliches Störgeräusch.

Hoffe der Text ist nicht zu lang geworden, es war mir nur wichtig, den Hergang detailliert zu schildern.

Grüße
Christoph
__________________
Wer am Lack packt kommt im Heim
E32Schrauber ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2015, 14:37   #2
Smartyy86
'The Perforator'
 
Benutzerbild von Smartyy86
 
Registriert seit: 16.05.2011
Ort: Seeheim-Jugenheim
Fahrzeug: Ka eF Zett
Standard

Moin, hoffe ich kann weiterhelfen

Zitat:
Zitat von E32Schrauber Beitrag anzeigen
Ein guter Freund und toller Mechaniker hat sich der Sache angenommen und den Motor wieder instand gesetzt. Nun ist uns ein Fauxpas unterlaufen:
Wahrscheinlich ist (nur eine Vermutung) beim Anziehen des Jesusbolzens mit gefühlten 25.000 Nm die Steuerkette übergesprungen
Unwarscheinlich, es steckte doch der Dorn im im dem Zweimassenschwungrad?

Zitat:
Zitat von E32Schrauber Beitrag anzeigen
...dass die Einlassnockenwelle an der Beifahrerseite verdreht ist.
Daraufhin hat er die Steuerzeiten bestmöglich eingenstellt.
Habt ihr anfangs bei der Aktion nur den Jesus-Bolt gelöst gehabt, oder rauch die Kettenräder an den Nockenwellen?

Zitat:
Zitat von E32Schrauber Beitrag anzeigen
Nun läuft der Motor wieder, aber wir können auf keinem der 8 Zylinder einen höheren Kompressionsdruck als 5,5 Bar messen. 12 - 14 sollten es eigentlich sein.
Als erstes kamen uns verbogene Ventile Aufgrund der verstellten Steuerzeit in den Sinn. Aber 8 Zylinder, die um nicht mehr als einem Bar im Druck schwanken? Nein, ein mechanischer Schaden kann eigentlich nicht vorliegen.
Mechanisher schaden praktisch ausschließbar, da Motor läuft.

Zitat:
Zitat von E32Schrauber Beitrag anzeigen
Nun meine Frage an die versierten Techniker hier im Forum:
Gewisse Recherchen haben ergeben, dass eine falsch eingestellte Vanos für mangelnden Kompressionsdruck sorgen kann. Könnt Ihr das bestätigen?
zu 95% die Ursache, falls Ihr die Zahnräder von den Nockenwellen beim ersten "Reparaturversuch" gelöst hattet.
Dann:
Ihr müsst die Kettenräder der Nockenwellen beim Festziehen auf Linksanschlag (?) drehen. (ich glaube es war Linksanschlag, die Werkstatt welche dir die ersatzteile verkauft hat, soll dir die reparaturanleitung aus dem T1S ausdrucken, oder du findest sie im mächtigen Internet)

Auf jedenfall haben die Zahnräder an der Front, unterhalb des Inkrementalgebers 2 kleine Löcher, dort passt ein spezialwerkzeug rein, um sie auf Anschlag zu drehen.

Die Kettenräder sind um +20° durch die Vanos verstellbar, dass entspricht +40° Kurbelwelle. Wenn ihr die Räder falsch festzieht, aber dann den Impulsgeber richtig befestigt, denkt die DME die VANOS Ist-Winkel stimmen, dabei stimmen Sie nicht.
Nach BMW-T1S die Steuerzeiten einmal "nach Vorgabe" neu einstellen, dann sollte das Problem gelöst sein


Zitat:
Zitat von E32Schrauber Beitrag anzeigen
Hoffe der Text ist nicht zu lang geworden, es war mir nur wichtig, den Hergang detailliert zu schildern.
Ist gut so
Smartyy86 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2015, 14:56   #3
E32Schrauber
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von E32Schrauber
 
Registriert seit: 01.10.2007
Ort: Hamm
Fahrzeug: BMW E39 540iA Touring
Standard

Zitat:
Zitat von Smartyy86 Beitrag anzeigen
Moin, hoffe ich kann weiterhelfen



Unwarscheinlich, es steckte doch der Dorn im im dem Zweimassenschwungrad?

Zu dem Zeitpunkt war ich selber nicht anwesend, da müsste ich Rücksprache halten.



Habt ihr anfangs bei der Aktion nur den Jesus-Bolt gelöst gehabt, oder rauch die Kettenräder an den Nockenwellen?

Soweit ich weiß, wurden die Kettenräder nicht gelöst. Ich selbst bin Elektroniker und schraube nur nebenbei, so eine Sache würde ich mir selbst nicht zutrauen.


Mechanisher schaden praktisch ausschließbar, da Motor läuft.

Deckt sich zu 100% mit unserer Vermutung.



zu 95% die Ursache, falls Ihr die Zahnräder von den Nockenwellen beim ersten "Reparaturversuch" gelöst hattet.
Dann:
Ihr müsst die Kettenräder der Nockenwellen beim Festziehen auf Linksanschlag (?) drehen. (ich glaube es war Linksanschlag, die Werkstatt welche dir die ersatzteile verkauft hat, soll dir die reparaturanleitung aus dem T1S ausdrucken, oder du findest sie im mächtigen Internet)

Auf jedenfall haben die Zahnräder an der Front, unterhalb des Inkrementalgebers 2 kleine Löcher, dort passt ein spezialwerkzeug rein, um sie auf Anschlag zu drehen.

Die Kettenräder sind um +20° durch die Vanos verstellbar, dass entspricht +40° Kurbelwelle. Wenn ihr die Räder falsch festzieht, aber dann den Impulsgeber richtig befestigt, denkt die DME die VANOS Ist-Winkel stimmen, dabei stimmen Sie nicht.
Nach BMW-T1S die Steuerzeiten einmal "nach Vorgabe" neu einstellen, dann sollte das Problem gelöst sein

Diese geballte Information drucke ich aus und gebe sie der ausführenden Kraft an die Hand.




Ist gut so
Danke :-)


Sobald es was neues gibt, poste ich mal ein Update.
E32Schrauber ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2015, 16:58   #4
oetti
Allround Dilettant
 
Benutzerbild von oetti
 
Registriert seit: 07.12.2004
Ort: Hamburch
Fahrzeug: Hab auch BMW's Bj. von 1983-2003
Standard

Zitat:
Zitat von Smartyy86 Beitrag anzeigen
Ihr müsst die Kettenräder der Nockenwellen beim Festziehen auf Linksanschlag (?) drehen.

Exakt auf Linksanschlag und mit Multimeter auf Kontakt durcklingeln dann stimmt es. Hoffe die Vanos sind von dem "BMW-Meister" auch überholt worden, da die dann auch bald revidiert werden sollten/müssen. Obwohl wenn ich deine Beschreibung lese es doch eher besser währe, wenn er sich daran nicht auch noch versucht hätte

Gehe mal davon aus dass, das Triebwerk so um die 200Tkm runter hat.
__________________
Wer niemals vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke!
oetti ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2015, 17:02   #5
E32Schrauber
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von E32Schrauber
 
Registriert seit: 01.10.2007
Ort: Hamm
Fahrzeug: BMW E39 540iA Touring
Standard Vanos

Er hat 165.000 runter, und ich hoffe inständig, dass er seine Pfuscherfinger von weiteren komplexen Teilen gelassen hat :-)
Ich hatte erst in Erwägung gezogen, mich mit der Sache an einen Anwalt zu wenden, denn für mich ist es grob fahrlässig, einen derart wichtigen Arbeitsschritt auszulassen. Das Weglassen der Dichtung ist auch ein NoGo. Aber nunja, ca 2.000€ kommen als "Bonbon" noch auf den Kaufpreis drauf. Bin einfach froh wenn er wieder rennt
E32Schrauber ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2015, 17:09   #6
oetti
Allround Dilettant
 
Benutzerbild von oetti
 
Registriert seit: 07.12.2004
Ort: Hamburch
Fahrzeug: Hab auch BMW's Bj. von 1983-2003
Standard

Wird er kein Ding, aber kontrolliert auch dringend die Vanos! "Dieselt" er schon ein wenig dann sind sie bald fällig!

Einstellung der Steuerzeiten mit Vanos ist aber auch nicht ganz so einfach, sollte jemand machen der ein versierter Schrauber ist!

Anwalt ist immer so ne Sache, würde dem Verkäufer aber vielleicht mal nen netten Brief vom Anwalt sicken lassen, wegen der Kostenbeteiligung!! Möglicherweise bringt das ja was!
oetti ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2015, 17:12   #7
E32Schrauber
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von E32Schrauber
 
Registriert seit: 01.10.2007
Ort: Hamm
Fahrzeug: BMW E39 540iA Touring
Standard

Zitat:
Zitat von oetti Beitrag anzeigen
Wird er kein Ding, aber kontrolliert auch dringend die Vanos! "Dieselt" er schon ein wenig dann sind sie bald fällig!
Was meinst du mit dieseln? Vom Klang her?
E32Schrauber ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2015, 18:39   #8
oetti
Allround Dilettant
 
Benutzerbild von oetti
 
Registriert seit: 07.12.2004
Ort: Hamburch
Fahrzeug: Hab auch BMW's Bj. von 1983-2003
Standard

Jopp genau, hört sich so ein wenig wie ein Diesel an!
oetti ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2015, 20:12   #9
Ubersycko
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 12.04.2015
Ort:
Fahrzeug: E38-735i(91.12)
Standard

Zur schnellen Kontrolle der Steuerzeiten reicht es auch aus die Ventildeckel abzunehmen, die KW auf OT zu stellen und die Nockenwellen zu arretieren. Dann siehst du schon was ambach ist. Dafür brauchst du aber natürlich das entsprechende Werkzeug. Hierbei ist unbedingt darauf zu achten den Motor nur in Drehrichtung zu bewegen, da du sonst die Kette entspannst und die Zeiten nicht messen kannst.
Die Nockenwellengeberräder kannst du dann auch recht schnell überprüfen, indem du mit einer Fühlerlehre nachmisst (kann bei Bedarf ein Bild machen wie es aussehen muss) - ist nicht die perfekte Variante, klappt aber zumindest recht gut und du musst die Kettenkästen erstmal nicht abnehmen.
Bzgl. Kompression: Bei falsch positionierten Geberrädern wird die Vanos von der DME verdreht, so dass die Nockenwelle früher/später die Ventile öffnet. Dadurch kommt es dann zur verminderten Kompression.
Ubersycko ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2015, 08:56   #10
E32Schrauber
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von E32Schrauber
 
Registriert seit: 01.10.2007
Ort: Hamm
Fahrzeug: BMW E39 540iA Touring
Standard

Zitat:
Zitat von oetti Beitrag anzeigen
Jopp genau, hört sich so ein wenig wie ein Diesel an!
Oha, das konnte ich zum Glück noch nicht wahrnehmen :-)
E32Schrauber ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
E38-Teile: Suche M62 B44 Vanos Motor DD Suche... 2 07.04.2010 10:41
m62 b44 motor Mafia Suche... 0 18.03.2010 02:29
Motorraum: Motor M62 B35 passt auch ein M62 B44??? DD BMW 7er, Modell E38 1 07.10.2007 17:05


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:32 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group