Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er, Modell E32
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E32



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.10.2004, 09:53   #1
tomgos
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von tomgos
 
Registriert seit: 07.10.2004
Ort: Dortmund
Fahrzeug: 750 iL (E38), 316 i Compact, Chrysler Voyager 3,3
Standard Massiver Überdruck im Kurbelwellengehäuse

Hallo Forumianer,

ich fahre einen 750i E32, (Bj. 1991, hat 197000 km gelaufen) der nun auf E2 umgerüstet werden sollte. Nun hat man in der Werkstatt festgestellt, dass der Motor im Kurbelwellengehäuse einen so hohen Druck aufbaut, dass das Öl durch die Ventildeckeldichtung gedrückt wird. Ich habe die Dichtungen austauschen und die Kunststoffflansche der Ansaugbrücken erneuern lassen, hat aber nichts genutzt, außer dass ich ca. 1000 EURO in den Sand gesetzt habe.

Wenn ich bei laufendem Motor den Ölstab herausziehe, wird das Motoröl in einer hohen Fontäne herausgedrückt. Erstaunlicherweise läuft der Motor absolut sauber, hat Leistung ohne Ende, keine Probleme bei Kalt- oder Warmstart. Absolut nichts, was darauf schließen lässt, dass etwas nicht in Ordnung ist, bis auf den Ölverlust.

Nun würde mich interessieren, ob hier schon einmal jemand so etwas bei seinem 750i erlebt hat, und wenn ja, was war das Problem und wie wurde der Schaden behoben? Mein Schrauber vermutet, das eventuell ein Kolbenring defekt, ein Kolben ausgeschlagen sei, o.Ä, dass der Druck, der bei der Zündung im Zylinderraum entsteht, zum Teil am Kolben vorbei in das Kurbelwellengehäuse gedrückt wird. Beim für die Reparatur notwendigem Aufwand hieße das, dass der Motor nicht reparierenswürdig ist.

Ich hänge sehr an meinem guten Stück und mag ihn nicht als Ersatzteilträger verkaufen. Im Moment macht sich bei mir pure Verzweiflung breit.

Ich hoffe, hier hat jemand einen Rat für mich.

Vorab vielen Dank aus Dortmund

Thomas.
tomgos ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2004, 10:01   #2
PeterM.
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von PeterM.
 
Registriert seit: 11.08.2003
Ort: Klinkrade
Fahrzeug: 750iL E32, 850i E31, 540i V8 Touring, 635CSI in Restauration,
Standard zu Hoher Öldruck

Hallo Thomas,
da du berichtest, dass der Motor nach wir vor ruhig und sauber läuft wird kein Kolbenring defekt sein.
Ich vermute dass die Ölpumpe defekt ist, da diese auch ein sogenanntes Öldruckventil enthält.
Dadurch entsteht ein zu hoher Druckaufbau im Kurbelwellengehäuse, und das Öl drückt durch alle möglichen Öffnungen.
Ich würde an deiner Stelle erstmal die Ölpumpe erneuern und ich bin mir (FAST) sicher, dass dein Problem erledigt ist.
MFG
PeterM.
PeterM. ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2004, 10:10   #3
tomgos
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von tomgos
 
Registriert seit: 07.10.2004
Ort: Dortmund
Fahrzeug: 750 iL (E38), 316 i Compact, Chrysler Voyager 3,3
Standard

Hallo Peter,

danke für Deine schnelle Antwort. Ich wäre heilfroh wenn es das wäre.

Kann man prüfen, ob die Ölpumpe defekt ist, oder muss ich erst die neue einbauen lassen, um zu erfahren, ob es das wirklich war? Hast Du eventuell auch noch eine Ahnung zu den Kosten der Reparatur, oder kann ich das eventuell selbst machen?

Thomas
tomgos ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2004, 10:14   #4
Krüll
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 11.07.2004
Ort: Düsseldorf
Fahrzeug: BMW 750i
Standard

Hallo
Für mich hört sich das so an, als gäbe es eine Verbindung zwischen einem der Brennräume und dem Kurbelgehäuse (oder einem Oelkanal). Wie sonst, sollte ein solch hoher Innendruck entstehen? Das wäre dann eigentlich nur über die Kopfdichtung möglich.
Wurde die Kompression auf allen Zylindern geprüft? Wenn ein Zylinder ausfällt, merkst du es kaum.
Gerhard
Krüll ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2004, 10:27   #5
tomgos
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von tomgos
 
Registriert seit: 07.10.2004
Ort: Dortmund
Fahrzeug: 750 iL (E38), 316 i Compact, Chrysler Voyager 3,3
Standard Verbindung

Hallo Gerhard,

das ist ja auch das, was mein Schrauber vermutet. Die Kompression wurde nicht gemessen, da eigentlich eine ganz andere Sache anstand und erst nach der Reparatur der Ventildeckeldichtung im Rahmen der ASU für die Umrüstung auf E2 der zu hohe Öldruck bemerkt wurde. Leider bedeutet bei dem Motor schon das Wechseln der Zündkerzen Stress ohne Ende (ca. 2,5 Std. Arbeitszeit), also Kompression messen ebenso. Ich selbst bin nicht gerade der begnadete Schrauber, und habe auch nicht die Geräte dafür. Ich muss daher darauf achten, dass mir die Reparaturkosten nicht aus dem Ruder laufen, schließlich ist mein "Fauchi", auch wenn ich ihn sehr liebe, immerhin schon 13 Jahre alt.

Dennoch, danke für Deine Antwort. Ich werde es in Erwägung ziehen.

Thomas.
tomgos ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2004, 10:42   #6
Mister B
Kyesinga!
 
Benutzerbild von Mister B
 
Registriert seit: 12.01.2004
Ort: München
Fahrzeug: 750i (E38)
Standard

Versteh mit bitte nicht falsch, aber welcher Druck ist jetzt zu hoch?

Der im KGH, der Dir "das Öl durch die Ventildeckeldichtung drückt" oder
der Öldruck im Motor?

Grüße
MB
Mister B ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2004, 10:48   #7
tomgos
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von tomgos
 
Registriert seit: 07.10.2004
Ort: Dortmund
Fahrzeug: 750 iL (E38), 316 i Compact, Chrysler Voyager 3,3
Standard Druck

Hallo MB,

der Druck, der das Öl durch die Dichtung presst. Wenn ich bei laufendem Motor den Öleinfüllstutzen öffne, entweicht ein Luftüberdruck, ohne dass sich am Laufverhalten des Motors etwas ändert. Ich weiß nicht, wie das wäre, wenn der Öldruck zu hoch wäre. Wie gesagt, ich bin kein Schrauber. Kannst Du mir sagen, wie ich den Unterschied erkenne?

Thomas
tomgos ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2004, 11:05   #8
Dieselkraft
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Dieselkraft
 
Registriert seit: 24.09.2004
Ort: Güstrow
Fahrzeug: Omega B, ''BMW Inside'' Motor: M57N, Getriebe: GA6HP26Z
Standard

Vieleicht ist ja auch nur die Kurbelgehäuseentlüftung defekt. Irgend ein Entlüftungsschlauch verstopft oder so.

Obwohl ein Bekannter von mir hat mit seinem Alpina ähnliches gehabt, da war die Kopfdichtung in nähe eines Ölkanals durchgebrannt und hat dadurch einen Teil des Verbrennunsdrucks ins Kurbelgehäuse gedrückt.
__________________
Gruß, Mario
Dieselkraft ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2004, 11:38   #9
tomgos
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von tomgos
 
Registriert seit: 07.10.2004
Ort: Dortmund
Fahrzeug: 750 iL (E38), 316 i Compact, Chrysler Voyager 3,3
Standard

Hallo Mario,

Ich stelle gerade ernüchtert fest, dass es offensichtlich viele Möglichkeiten gibt, und alle sind aufgrund des Arbeitsaufwandes extrem Kostenintensiv. Ich weiß nicht, ob es Sinn macht, bei einem Auto mit einem Schätzwert von 3000 EURO (in heilem Zustand) so viel Geld zu investieren.

Ich hoffe immer noch, dass es nur eine Kleinigkeit ist, aber mit jedem neuen Beitrag hier schwindet die Hoffnung.

Dennoch danke für den Tipp. Ich werde es an meinen Schrauber weitergeben.

Gruß

Thomas
tomgos ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2004, 11:38   #10
IMANUEL
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von IMANUEL
 
Registriert seit: 13.01.2003
Ort: Berg / Pfalz
Fahrzeug: E32 730i / 3.5R6
Standard Hallo Thomas !

Mit der Motor-Oelpumpe hat Dein Problem nichts zu tun.

Uberpruefe mal das Kurbelgehaeusenetlueftungsventil.
Das mit der Zylinderkopfdichtung oder gebrochenem
Kolbenring kann schon sein, aber der Druck darf nicht
sooo hoch sein.

Wie ist der Motoroelstand?


Gruss Manu
Angehängte Grafiken
Dateityp: gif crankcasevent.gif (5,2 KB, 153x aufgerufen)
__________________
Heute ist der erste Tag vom Rest meines Lebens.
IMANUEL ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe, massiver Ölverlust! Dringend! Ice-T BMW 7er, Modell E38 19 25.06.2007 22:55
Erster und letzter massiver Umbau... T-Bird BMW 7er, Modell E32 6 06.03.2004 14:26
Überdruck im Kühlsystem Panzerfahrer BMW 7er, Modell E32 32 12.06.2003 22:45
massiver qualm, aber nur zeitweise Artos BMW 7er, Modell E32 10 30.11.2002 23:48
Überdruck im Kühlsystem Franz3250 BMW 7er, Modell E38 0 24.10.2002 23:50


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:00 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group