Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

Modell E65/E66
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E65/E66



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.09.2018, 22:59   #51
Rush1291
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Rush1291
 
Registriert seit: 13.06.2016
Ort: Winterthur
Fahrzeug: E65-745i 01.2002
Standard

Danke für die Rückmeldung und gut das er wieder läuft
Rush1291 ist gerade online   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2018, 01:09   #52
peterpaul
Erfahrenes Mitglied
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von peterpaul
 
Registriert seit: 18.08.2005
Ort: Aachen
Fahrzeug: 728i (E38) (02/96) BRC by Sonja S. (& Erich M.); 740iA (E38) (05/98) M62, BRC by Erich M.; 745iA (E65) (10/02) N62, Stargas
Standard

Zitat:
Zitat von illivanilli Beitrag anzeigen
.....
Es ist zu 100 % der Verdampfer.
Laut beschriebenem Fehlerbild auch absolut nachvollziehbar.
Das defekte Unterdruckmembran lies zu viel Gas in den Verbrennungsraum und der Motor konnte somit nicht starten. Erst nachdem durch die vergeblichen Startversuche das Gas wieder aus dem Verbrennungsraum entwichen war, konnte er auch wieder starten.

....
DIE Logik erschließt sich mir nicht!
Um nicht zu sagen, dass Dir technisch gesehen Blödsinn erzählt worden ist.

Zwischen dem Verdampfer und dem Brennraum sind die Rails, die im Normalfall geschlossen sind.

Beim Gas-Betrieb wird über die Lambdasonde die Öffnungsdauer der Rail-Ventile so geregelt, dass ein normgerechter Betrieb mit Lambda = 1 erfolgt.
Wenn also im Gassystem ein zu hoher Druck herrscht, dann wird die Öffnungsdauer von der DME als Master und der Gas-ECU als slave entsprechend heruntergeregelt.

Beim Neustart des Motors greift die DME auf die zuletzt verwendeten Werte zurück.
DIE passen aber nun garnicht für den Benzinbetrieb - also resultieren daraus vergebliche Startversuche weil viel zu wenig Benzin eingespritzt wird (zu mager)

fg
peter
__________________
Auch durch Vereinbarungen werden Kommunikationsregeln zur Vermeidung von Missverständnissen nicht außer Kraft gesetzt.



13 Jahre Mitglied im Forum: 18.08.05 - 17.08.18
peterpaul ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2018, 09:56   #53
tUv0k
Mitglied
 
Registriert seit: 16.07.2017
Ort: Oelsnitz
Fahrzeug: E65-735i (10.04)
Standard

Zitat:
Zitat von illivanilli Beitrag anzeigen
Die Lösung der Startprobleme.
Nachdem jetzt das B-Säulen Security und das IVM Modul getauscht wurden ....
Na, das hört man gerne. Allerdings würde ich mich nicht zu früh freuen. Lass mal 1-2 Monate ins Land gehen, gerade wenn es kälter wird.

Gasanlage ist bzw. war es bei mir definitiv nicht. Seitdem nun der Kraftstofffilter UND das DME instandgesetzt worden ist, startet er auch nach 1-2 Stunden 'Abkühlzeit' perfekt. Damit will ich sagen, der Anlasser dreht normal und dide Drehzahl geht komplett flüssig hoch beim Start. war vorher nicht der Fall. Vielleicht hab ich Glück, dass mein DME ganz kaputt gegangen ist, denn der Fehler könnte dennoch vom DME ausgegangen sein. Ich kann es aber erst zu 100% sagen, wenn es (endlich) mal kühler wird. Bis jetzt sieht es aber sehr gut aus ;-)

Leider kann das DME bei nur "sporadischen" fehlern meist nicht repariert werden, weil der Fehler dann im Labor eben nicht auftritt. Ich hatte es nämlich 2x eingesendet; beim ersten mal wurde noch Kein Fehler entdeckt.
Sollte der Fehler bei dir dennoch wieder auftreten.. probier mal ohne Kraftstoffpumpen-Sicherung zu starten.. geht er kurz an und wieder aus, dann hast du wirklich das gleiche Problem wie ich und es liegt an der DME
tUv0k ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2018, 21:17   #54
illivanilli
Langjähriges Mitglied
 
Benutzerbild von illivanilli
 
Registriert seit: 28.12.2003
Ort: Altomünster
Fahrzeug: 740i E65 LCI mit BRC-Anlage, 850ci, Z4 3.0 & Mercedes 240d W123
Daumen nach oben

Zitat:
Zitat von peterpaul Beitrag anzeigen
DIE Logik erschließt sich mir nicht!
Um nicht zu sagen, dass Dir technisch gesehen Blödsinn erzählt worden ist.
Schönen guten Abend,

vielleicht habe ich es auch falsch verstanden und zusammengefasst.
Nichtsdestotrotz, der Motor springt wieder an wie früher und der Verbauch liegt auch wieder bei ca. 14,8 Litern auf 100 km.
Die letzten Monate lag er um einen Liter höher.

Die Jungs haben bei mir nur den Verdampfer ausgetauscht und seitdem springt er wieder an wie früher

Schönen Abend noch
illivanilli ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
e38 735i mit Autogas,leider mit Getriebeproblem blaucsi eBay, mobile und Co 7 28.01.2012 08:10
Gelegentliches Jaulen im Stand ramoncello BMW 7er, Modell E32 12 23.03.2011 21:25
Gelegentliches Ruckeln fcat BMW 7er, Modell E65/E66 7 29.09.2008 13:04
Elektrik: Gelegentliches Telefonproblem 7er Fan BMW 7er, Modell E38 9 25.01.2005 01:36


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:57 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group