Sie sind nicht angemeldet! Jetzt interner Link kostenlos im Forum registrieren, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen! Diese Website nutzt Cookies. Bitte beachten Sie unsere interner Link Datenschutzerklärung.
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

VIN Decoder
Fahrgestell-Nr. im Fahrzeugschein
 
Für Infos, Ausstattungs-liste und Füllmengen Ihres BMW, folgend Fahrgestell-Nr. eingeben (die letzten 7 Stellen):
 

 
Dies ist ein Service des externen Anbieters etkbmw.com. Es kann keine Garantie für Funktion und Inhalt des Dienstes gegeben werden.
 
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, allgemein



Antwort
 
Thema teilen Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.08.2020, 18:56   #1
opti
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 22.08.2005
Ort: München
Fahrzeug: E65-735i (09.04)
Standard Abschied vom 7er

Hallo,

seit 1990 bis 2020 bin ich 7er gefahren, und zwar aus Überzeugung. Davor hatte ich 5 Jahre lang einen 5er. Das Prinzip war, ein 10 Jahre altes Auto zu kaufen, und es 5 Jahre lang zu fahren. Damals war der Preisunterschied zwichen 5er und 7er nicht sehr groß, man erhielt aber modernere Technik. Außerdem war ich noch von dem Gedanken geleitet, dass ein höherwertiges Auto auch eine höhere Fahrleistung erbringt.
So begann ich also 1990 mit einem E23. Als ich es mit einem Alter von 15 Jahren und 251.000 km auf dem Tacho wieder loswerden wollte, habe ich zwar nicht mehr viel dafür bekommen, aber Anschaffungs- und Reperaturkosten waren moderat.
Nun folgte für die nächsten 5 Jahre der E32. Auch hier waren die Kosten akzeptabel. Das spektakulärste Problem ereilte mich am Mont Ventoux in Südfrankreich. Beim Hinauffahren auf den Berg wurde die Kühlwasserpumpe undicht, und Wasser dass man oben einfüllte, kam postwendend unten wieder heraus. Eine kleine Werkstatt in der Nähe konnte das Problem innerhalb von ein paar Tagen richten.
Dann kam 2005 der E38 (740i) mit Baujahr 96. Hier musste ich schon deutlich mehr in Reperaturen investieren, allerdings konnte ich mich mehr als 11 Jahre daran erfreuen. Beim Kauf hatte ich etwas Ölverlust, was aber durch Ersatz von Dichtungen für längere Zeit behoben werden konnte. Das größte Problem war die pixelige Anzeige, bei der man manchmal raten musste, was da wohl steht. Ich hatte auch zweimal Pech bei größeren Fahrten. Einmal ist in Italien die Federung hinten rechts kaputtgegangen. Ein italienischer BMW-Betrieb konnte es richten, brauchte allerdings länger als mir lieb war, so dass der größere Teil der Reise mit dem Leihwagen ausgeführt werden musste. Das andere Mal ist mitten in Norwegen die Bezinpumpe gestorben. Das war eine ganz schlechte Idee von dem Auto, da mitten in der Ferienzeit in Norwegen dir niemand dein Auto repariert. Auch wenn an der Werkstatt BMW draufsteht. Am Ende wurde das Auto vom ADAC nach Hause gebracht, wir mussten heimfliegen und der Urlaub war gelaufen. Dann begann die Zeit der eigenartigen Verschleißerscheinungen. Die Blinkergläser fielen plötzlich ab, der Tank wurde undicht usw. Also doch mal Zeit für etwas Neues.
Nun war der E65 als 735i dran. Es gab nur sehr wenig Fahrzeuge im Angebot (und das in München!), und so beschränkte ich mich mit dem kleineren Modell. Trotzdem fand ich das Auto toll. Das Design konnte mit viel jüngeren Fahrzeugen mithalten, die technischen Innovationen sahen auch vielversprechend aus. Bei Kauf hatte das Auto Ölverlust. Aber das hatten wir ja schon mal, und BMW sollte es richten. Dabei wurde erstmal festgestellt, dass das Öl den Generator geschädigt hätte, so dass er ausgetauscht werden musste. Nur das Problem war nicht weg. Dann meinten die Fachleute, dass die Kühlwasserpumpe ausgeschlagen sei, weil es solche Geräusche gab. Tatsächlich war dann eine Umlenkrolle für den Keilriemen zerbröselt, natürlich mitten in Kalabrien. Aber auf die italienischen BMW-Betriebe kann man nichts kommen lassen. Die haben es dort wahrscheinlich schneller gerichtet, als das in München möglich gewesen wäre. Einen TÜV nach 2 Jahren habe ich noch bekommen, den aktuellen in diesem Jahr nicht mehr. Die Reperaturkosten hätten sich auf 15.000 Euro summiert, und das ohne Garantie, dass dadurch das Ölproblem wirklich gelöst wäre.
Dieses Geld habe ich nun in einen modernen 3er investiert, denn das sind heute keine übermotorisierten Kleinwagen mehr wie früher. Der E65 geht nun vielleicht in ein Land, in dem es nicht so wichtig ist, dass man etwas mehr Öl verbraucht. Dadurch konnte ich wenigstens vermeiden, dass ich das schöne Stück zum Schrottplatz hätte fahren müssen.
Fazit: früher waren die Autos preiswerter und auch kleinere Werkstätten konnten sie reparieren. Heute sind zwar tolle Features drinnen, die Haltbarkeit ist aber recht eingeschränkt. Die Autos rosten zwar nicht mehr, wie mein erstes Auto, ein Opel Record 1900, aber die Fehler sind komplex und teuer zu beheben, wenn man es nicht selber machen kann. Ein 10 Jahre altes Auto überfordert die BMW-Niederlassung heute definitiv. Da konnte mir wenigstens in Hohenbrunn etwas geholfen werden. Aber die Kosten haben meine Liebe für den 7er nun trotzdem erkalten lassen. Schade ...

Viele Grüße

Thomas (opti)

Geändert von opti (01.08.2020 um 19:26 Uhr).
opti ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2020, 10:01   #2
sechser
Mitglied
 
Benutzerbild von sechser
 
Registriert seit: 25.11.2002
Ort: Schwarzwald
Fahrzeug: 728 (E23), 740i (E38)
Standard

Zitat:
Zitat von opti Beitrag anzeigen
Fazit: früher waren die Autos preiswerter und auch kleinere Werkstätten konnten sie reparieren. Heute sind zwar tolle Features drinnen, die Haltbarkeit ist aber recht eingeschränkt. Die Autos rosten zwar nicht mehr, wie mein erstes Auto, ein Opel Record 1900, aber die Fehler sind komplex und teuer zu beheben, wenn man es nicht selber machen kann. Ein 10 Jahre altes Auto überfordert die BMW-Niederlassung heute definitiv. Da konnte mir wenigstens in Hohenbrunn etwas geholfen werden. Aber die Kosten haben meine Liebe für den 7er nun trotzdem erkalten lassen. Schade ...

Viele Grüße

Thomas (opti)

Hallo,

ich denke das Kauf- oder generell das Konsumverhalten und damit auch die Wertschätzung gegenüber des Geldes hat sich halt auch deutlich verändert. Vermutlich die wenigsten kaufen noch ein Fahrzeug um es 10Jahre dann zu fahren. Leasing / Nutzung auf Zeit und dann weg und das nächste... zusammen mit Service und Garantiepacket , dann kann nichts schiefgehen während der Nutzungsdauer.
Die Zeiten wo man auf ein neues Fahrzeug das man besitzen möchte spart, sind wohl vorbei, genauso wie das Autos "Gesicht und Charakter" haben.
Für mich persönlich ist der 7er Liebhaberei und ich habe nie einen besessen der jünger wie 20Jahre ist, doch wenn man hier so die Leasingbarometer liest, ist es eigentlich sehr günstig ein Luxus Neuwagen zu fahren. Wenn auch nur "gemietet".

Grüsse Jens
sechser ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2020, 10:52   #3
730i Schnitzer
www.schrauberoase.de
 
Benutzerbild von 730i Schnitzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Ort: Freital
Fahrzeug: E32 3.0 V8 handgeschaltener Individual Sonderserie Japan 93/94; E38 4.4L M-Technik 11/2000 unverbastelt in schönem schwarz
Standard Dichtung

Das ist traurig, noch dazu weil es eine kleine 5,-€ Dichtung ist mit der man das Problem lösen kann ist nur viel Arbeit. Einzig die Ingeneure die diesen Müll so konstruiert haben gehören erschlagen. Ist ein bekanntes Probem(nur BMW Werkstätten wissen das nicht), Generatorblockdichtung, Material mit allen Dichtringen und was so unterwegs noch im Weg ist ca. 60,00€ Arbeit max. 6h, es muss einiges aus dem Weg um da hin zu kommen.

G. Matze
__________________
Werkstatt mit Liebe zum 7er
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) Teilehandel/Einbauservice/Webdesign und mehr
730i Schnitzer ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2020, 20:17   #4
T.junge
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 10.03.2008
Ort: Nordertown
Fahrzeug: E32 740iL,e21 323i, E30 M50turbo
Standard

Ich bin von e39 wieder auf e32........man landet immer wieder an dem Ding,er ist einfach ein stressfreies Auto,wo man seine Kohle nicht verliert,sondern jeden Tag ein Stückchen mehr beim Wiederverkauf bekommt.Mir kommt nix modernes ins Haus,RR
T.junge ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2020, 18:25   #5
Puddlejumper
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Puddlejumper
 
Registriert seit: 21.06.2016
Ort: Cham
Fahrzeug: BMW E65 750i 12/05
Standard

Schau in den Bayrischen Wald, da tauschen wir die Schwalbenschwanzdichtung des Limaträgers (weniger als 5 € Material) und der Ölverlust ist weg, helfe gerne, machte es bei meinem 750i auch :-)
__________________
Gruß Achim
Ich liebe dieses Video: Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) https://www.youtube.com/watch?v=Do3PM5a3Rxs
Puddlejumper ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2020, 12:57   #6
Frank1980
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 30.12.2016
Ort: Unterfranken
Fahrzeug: 740i E32, EZ 11/93
Standard

Zitat:
Zitat von opti Beitrag anzeigen
Das Prinzip war, ein 10 Jahre altes Auto zu kaufen
Ein besseres Prinzip ist es m.E., ein um die 20 Jahre altes Auto zu kaufen, weil bei zehnjährigen Autos viele Reparaturen noch kommen, die bei 20-jährigen Autos bereits gemacht wurden. Ich kaufe seit geraumer Zeit immer wieder rund 20-jährige Autos und bin ziemlich erfolgreich damit. Natürlich muss man beim Kauf gut auf den Ist-Zustand und die Historie achten, aber das versteht sich ja von selbst.

Zitat:
Zitat von opti Beitrag anzeigen
Einen TÜV nach 2 Jahren habe ich noch bekommen, den aktuellen in diesem Jahr nicht mehr. Die Reperaturkosten hätten sich auf 15.000 Euro summiert, und das ohne Garantie, dass dadurch das Ölproblem wirklich gelöst wäre.
Sorry, aber da hast du dir einen schönen Bären aufbinden lassen. Ich nehme an, direkt von BMW, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass sonst noch jemand eine Summe von 15.000 Euro für eine Abdichtung veranschlagt.

Undichtigkeiten lassen sich letztlich immer mit noch überschaubaren Kosten beheben, siehe auch die Beiträge der Fachleute in diesem Thread. Bei so was ist es einfach zwingend nötig, sich im Internet und/oder bei freien BMW-Schraubern zu informieren, was du offensichtlich leider versäumt hast.
Frank1980 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2020, 11:50   #7
opti
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 22.08.2005
Ort: München
Fahrzeug: E65-735i (09.04)
Standard

Hallo Frank,

da ich da nichts falsch im Raum stehen lassen möchte, zitiere ich doch noch etwas ausführlicher den letzten TÜV-Bericht:
Feststellbremse Wirkung weniger als 50% der geforderten Mindestabbremsung
Spurstange links innen Gelenk ausgeschlagen
Abblendlichtscheinwerfer links und rechts Abschlussscheibe matt
Querlenker 1. Achse links innen Gummilagerung beschädigt
Querlenker 1. Achse links und rechts Lagerung ausgeschlagen
Motormanagement-/ Abgasreinigungssystem (Otto) nicht in Ordnung
Fehlerspeicher (Otto) enthält abgasrelevante Fehler
Umweltbelastung:Motor undicht - mit hohem Ölverlust

Die Werkstatt hatte dann festgestellt, dass das Lenkgetriebe insgesamt ein Problem hat. Bei dem Fehlerspeicherproblem waren wohl gelegentliche Kaltstartprobleme der Auslöser. Bei meiner Werkstatt handelt es sich um einen BMW spezialisierten Meisterbetrieb. Vielleicht hätte eine andere Werkstatt das auch preiswerter machen können. Aber ein paar Tausend Euro hätte es womöglich auch gekostet. Und dann müsste es ein Betrieb sein, der sich mit solch einem Auto auskennt. Sonst ist das leicht fehlinvestiertes Geld.

Viele Grüße

Thomas
opti ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2020, 13:25   #8
HeinrichG
5972cm³ Klimawandler
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von HeinrichG
 
Registriert seit: 25.09.2006
Ort: Korntal-Münchingen
Fahrzeug: BMW E66 760Li Bj 09/2006, E31 850Ci Bj 05/1991
Standard

Hallo Thomas,

ich zitiere Dich mal:

Zitat:
Zitat von opti Beitrag anzeigen
Feststellbremse Wirkung weniger als 50% der geforderten Mindestabbremsung
Die Scheiben hinten abnehmen und schauen, was los ist. Meistens hilft es die Flächen einfach sauber zu machen und die Belege zu wechseln. Beim Automatikfahrzeug nutzt man sehr selten die Handbremse, deswegen habe ich es mir anders angewöhnt.

Zitat:
Zitat von opti Beitrag anzeigen
Spurstange links innen Gelenk ausgeschlagen
Spurstange wechseln

Zitat:
Zitat von opti Beitrag anzeigen
Abblendlichtscheinwerfer links und rechts Abschlussscheibe matt
Lassen sich aufpolieren.

Zitat:
Zitat von opti Beitrag anzeigen
Querlenker 1. Achse links innen Gummilagerung beschädigt
Querlenker 1. Achse links und rechts Lagerung ausgeschlagen
Tauschen.

Zitat:
Zitat von opti Beitrag anzeigen
Motormanagement-/ Abgasreinigungssystem (Otto) nicht in Ordnung
Fehlerspeicher (Otto) enthält abgasrelevante Fehler
Löschen und schauen, was da reinkommt an Fehler, dann weiterschauen.

Zitat:
Zitat von opti Beitrag anzeigen
Umweltbelastung:Motor undicht - mit hohem Ölverlust
Ist wohl diese besagte 5€ Dichtung.

Zitat:
Zitat von opti Beitrag anzeigen
Die Werkstatt hatte dann festgestellt, dass das Lenkgetriebe insgesamt ein Problem hat.
Das haben sie wie gemacht?

Für mich sind es normale Verschleisserscheinungen + Werkstatt die kein Bock hat. Ganz ehrlich, es sind keine weltbewegende Dinge und beim besten Willen kein Grund den 7er zu verkaufen :(
__________________
Grüße
Heinrich

Link zum WDS ohne IE, SVG Plugin und Gelumpe: Interner Link) WDS NG
HeinrichG ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2020, 23:08   #9
730i Schnitzer
www.schrauberoase.de
 
Benutzerbild von 730i Schnitzer
 
Registriert seit: 16.09.2005
Ort: Freital
Fahrzeug: E32 3.0 V8 handgeschaltener Individual Sonderserie Japan 93/94; E38 4.4L M-Technik 11/2000 unverbastelt in schönem schwarz
Standard

Zitat:
Zitat von opti Beitrag anzeigen
Bei meiner Werkstatt handelt es sich um einen BMW spezialisierten Meisterbetrieb. Vielleicht hätte eine andere Werkstatt das auch preiswerter machen können. Aber ein paar Tausend Euro hätte es womöglich auch gekostet. Und dann müsste es ein Betrieb sein, der sich mit solch einem Auto auskennt. Sonst ist das leicht fehlinvestiertes Geld.

Viele Grüße

Thomas
Hi,

Mal abgesehen davon das es nun eh nichts bringt darüber zu streiten, das Auto ist ja nun weg. Daher vll. auch an Frank, nicht so doll drauf hauen, iele wissen das nicht, erlebe das ständig.

Aber im groben würde ich sagen, das aufgelistete mit TÜV und evtl. noch diversen, bei diesen Arbeiten evtl. auftretenden Problemen, max. 2500,- wäre er mit TÜV hier wieder vom Hof gefahren. Und ja ich habe eine Vorliebe für BMW insbesondere die V8 motorisierten.

Aber wie gesagt ist eh durch der Wagen ist weg und beim nächsten BMW wird er wissen das er einfach mal Fragen sollte.

G. Matze
730i Schnitzer ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2020, 22:51   #10
Hendrik
Erfahrenes Mitglied
 
Benutzerbild von Hendrik
 
Registriert seit: 14.12.2002
Ort: Görlitz
Fahrzeug: G20 M340i(09/2019), G30 M550i(03/2020)
Standard

ein Stück weit muss man aber auch immer die Relationen im Auge behalten. Irgendwann fehlt einfach der Wille, weiter Geld/Arbeit ins Auto reinzupumpen. War bei mir auch so. Ich kann seine Argumentation schon nachvollziehen, insbesondere da die aktuellen Fahrzeuge jetzt nicht die schlechtesten sind. Ob nun haltbar oder nicht, dazu können wir jetzt kaum eine Aussage treffen. Schon mit erscheinen des E65 wurde orakelt, dass der nie und nimmer zu warten sei. So what? Läuft immer noch und wird auch Dank Community weiter laufen. Und das ist auch gut so. Der eine will irgendwann einfach nur einen Strich ziehen, der andere hängt mit vollem Einsatz drinnen.

Auch die neuen Autos sind nicht so schlecht
Hendrik ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Abschied mannus BMW 7er, Modell F01/F02 45 25.05.2011 23:06
Abschied roehrle Mitglieder stellen sich vor 0 06.10.2009 20:31
abschied!! hunmen BMW 7er, Modell E38 1 09.01.2006 22:29
abschied 7er-M-74 Mitglieder stellen sich vor 8 24.10.2005 22:17


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:53 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group