Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.08.2019, 19:06   #3
StrahlemannLP
Mitglied
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von StrahlemannLP
 
Registriert seit: 27.05.2019
Ort: Burgthann
Fahrzeug: E38-750i (02.01)
Standard

Grundsätzlich geht das, die angepeilten Transferraten muss man auch immer differentiert betrachten:

Die angegebenen 2GB/s kannst Du erreichen, ja. Wenn Du vor allen große Files von A nach B (heißt zwischen zwei SSDs hin und her) schiebst und das Dateisystem das hergibt. Die tatsächlichen Vorteile einer M2.SATA SSD ist vor allen deren Bauform, da sie klein und kompakt ist, entsprechend kannst Du es bei gleichen Vorteilen wie im 2,5" Gehäuse auch in kleine Gehäuse super nutzen. Oder Du machst es wie Apple und baust das Gehäuse so komisch, dass Du keine andere Wahl hast als M2.SATA einzusetzen.

Butter bei die Fische: Selbst Storage aus einer hyperkonvergenten Infrastruktur verwendet 2,5" SAS/SATA SSDs. Warum? Weil es bei einem 2HE hohen Server keine große Rolle spielt. Die Performance ist trotz allen mehr als ausreichend. Für den normalen Hausgebrauch wirst Du Unterschiede kaum merken, schwindelerregende Transferraten dann, wie gesagt, nur dann, wenn Du die Bedingungen dafür einhältst (große Files, zwischen zwei SSDs hin und her, keine Bottlenecks auf Deinen PCIe Lanes).

Wenns also keinerlei bauliche Gründe dagegen gibt, nimm normale Sandisk Ultra SSDs, gerade für den Hausgebrauch sind diese vollkommen ausreichend.

LG,

Stephan
__________________
"Neil" - BMW 750i - Baujahr 02.2001:
Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) 
No Fussel-Tuning inside!
StrahlemannLP ist offline   Antwort Mit Zitat antworten