Sie sind nicht angemeldet! Jetzt kostenlos im Forum anmelden, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen!
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

Modell E65/E66
 Varianten
 Detail-Infos
 Interaktiv
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell E65/E66



Antwort
 
Thema teilen LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.10.2017, 10:52   #1 (permalink)
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 02.11.2016
Ort:
Fahrzeug: BMW E65-745i
Standard N62 Motor von Hand drehen...?

Habe gestern eine seltsame Entdeckung gemacht beim VSD-Wechsel.

Habe die rechte Bank (in Fahrtrichtung) komplett fertig gehabt, baue alles um auf die linke Seite, will den Motor drehen um den Totpunkt beim 5ten Zylinder einzustellen, da bleibt er an einer Stelle einfach stehen und geht nicht weiter. In die andere Richtung… auch nicht. Habe dann eine Markierung auf dem großen Riemenrad (ist wohl auf der Kurbelwelle) gemacht und er bleibt immer an derselben Position stehen. Drehe in die andere Richtung, bleibt er ca. 3 cm vor der Markierung stehen.
Ich muss dazu sagen, ich mache den Wechsel mit dem Ami-Werkzeug von AGA. Klappt wirklich super. Werkzeug ist einwandfrei. Die Geschichte geht jetzt weiter…
Ich meine, als ich den ersten Zylinder gemacht habe, habe ich den Motor mehr als eine Runde gedreht und jetzt plötzlich nicht mehr. Als erstes habe ich natürlich an eigene Fehler gedacht. Und los ging die Suche… Alles 100 Mal überprüft (den ganzen Abend verloren) nichts gefunden. Habe mir sogar die Mühe gemacht bei den Auslassventilen die Schlepphebel noch mal auszubauen und darunter zu schauen. Werkzeug überprüft… alles da.
Dann, in meiner Verzweiflung, habe ich meine Frau ins Auto gesetzt, einen Plastikbehälter auf die Benzin-Zuleitung drauf gemacht und den Starter betätigen lassen. Der Motor dreht sich ganz normal. Gleich 3 Mal hintereinander gemacht. Dabei hat der Motor mit Sicherheit mehr als eine Umdrehung gemacht. Alles ganz normal… ohne Spürbaren Wiederstand. Dann wollte ich nicht mehr weiterprobieren weil es schon fast 1 Uhr nachts war. Heute mache ich mit den Ventilen der Linken Bank weiter, aber die Frage bleibt… Was soll das? Gibt es da eine Sperrvorrichtung die beim längeren Stillstand den Motor blockiert? Kommt es vielleicht von Getriebe? Wer kennt sich gut aus mit den N62 Motor? Habe ich was kaputtgemacht?

Gruß

Denis
Lence ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2017, 13:10   #2 (permalink)
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 29.09.2016
Ort: München
Fahrzeug: E65 740i
Standard

Wally, bitte melden!!
Benzo ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2017, 15:54   #3 (permalink)
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 22.01.2010
Ort:
Fahrzeug: EX:e38 750i 12/95 Jetzt:528iA Touring
Standard

Hast ihn beim Durchdrehen auf N gehabt?
Michael2006 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 03:03   #4 (permalink)
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 13.07.2017
Ort:
Fahrzeug: BMW E65 740D
Standard

Stimmt, war das Getriebe auf N ?
Michael36 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 19:18   #5 (permalink)
Erfahrenes Mitglied
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von Axel Brinkmann
 
Registriert seit: 27.08.2002
Ort: Spenge
Fahrzeug: E66 760Li 05/2004 -:- MB: R 320 -:-´94er E32 750iL FL Individual LAGERFELD EDITION, fast Highline, in Mica-Schwarz ;E32 730i V8 12/1993 in Fjordgrau
Standard

Was hat das Getriebe damit zutun?

Ich kann mir nur einen Reim davon machen, das du auf der Fertigenseite die die Steuerzeiten verdreht hast um 180Grad.

Dadurch stoßen die Ventile auf den Kolben.
__________________
So verbleibe ich mit freundlichem Gruß

Axel
WOLLT IHR?
MEHR ENERGIE --- MEHR RENTE --- BESSERE GESUNDHEIT
PASSIVES EINKOMMEN
Dann fragt mich!



Tun Sie alles, was Sie tun können, und Sie werden alles erreichen!
ARTHUR L. WILLIAMS
Axel Brinkmann ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 10:13   #6 (permalink)
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 02.11.2016
Ort:
Fahrzeug: BMW E65-745i
Standard

Endlich mal eine Vernünftige Aussage. Ich dachte schon jemand schreibt gleich Scheinwerfer putzen. Sind alle Experten plötzlich ausgestorben hier?

Es hat sich erledigt. Ich weiss nicht was das war. Aber es ist alles fertig und funktioniert soweit einwandfrei. Mit den Steuerzeiten kann nicht sein weil mit dem AGA Werkzeug die Nockenwellen nicht ausgebaut werden. Alles bleibt wie gehabt.

Ich habe die Öldusche montiert, Benzin aufgefangen und den Motor mit offenen Deckeln drehen lassen. Lange (4-5 Sec.). Mehrmals. Dann alles noch mal mit Digital-Mikroskop und Spiegel untersucht. Alles gut. Heute kommen noch die neuen Kerzenschächte und der Rest wir zusammengebaut.

Melde mich wieder wenn der Motor ganz bleibt nach der Probefahrt.
Lence ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 10:24   #7 (permalink)
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 02.11.2016
Ort:
Fahrzeug: BMW E65-745i
Standard

Übrigens, Axel, denkst du dass die Brennräume wirklich so klein sind, dass die offene Ventile an den Kolben kommen können bei falscher Einstellung? Ist das schon in der Praxis passiert? Oder nur Theorie? Ich hatte das Gefühl, da ist viel Platz. Ich habe schon mal gehört bei einem Audi ist es passiert. Mit Diselmotor.
Ist beim N62-Motor auch so wenig Platz drine?
Lence ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 12:43   #8 (permalink)
Erfahrenes Mitglied
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von peterpaul
 
Registriert seit: 18.08.2005
Ort: Aachen
Fahrzeug: 728i (E38) (02/96) BRC by Sonja S. (& Erich M.); 740iA (E38) (05/98) M62, BRC by Erich M.; 745iA (E65) (10/02) N62, Stargas
Standard

Zitat:
Zitat von Lence Beitrag anzeigen
....
Dann, in meiner Verzweiflung, habe ich meine Frau ins Auto gesetzt, einen Plastikbehälter auf die Benzin-Zuleitung drauf gemacht und den Starter betätigen lassen. Der Motor dreht sich ganz normal. Gleich 3 Mal hintereinander gemacht. Dabei hat der Motor mit Sicherheit mehr als eine Umdrehung gemacht. Alles ganz normal… ohne Spürbaren Wiederstand. ....

Gruß

Denis
Zitat:
Zitat von Axel Brinkmann Beitrag anzeigen
...
Ich kann mir nur einen Reim davon machen, das du auf der Fertigenseite die die Steuerzeiten verdreht hast um 180Grad.
Dadurch stoßen die Ventile auf den Kolben.
Axel meinst du das wirklich?
Dann wäre der Motor doch längst kaputt - oder?
__________________
Auch durch Vereinbarungen werden Kommunikationsregeln zur Vermeidung von Missverständnissen nicht außer Kraft gesetzt.



12 Jahre Forum: 18.08.05 - 18.08.17
peterpaul ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2017, 22:01   #9 (permalink)
Erfahrenes Mitglied
 
Registriert seit: 21.06.2016
Ort: Cham
Fahrzeug: BMW E65 750i 12/05
Standard

Zitat:
Zitat von Lence Beitrag anzeigen
Dann, in meiner Verzweiflung, habe ich meine Frau ins Auto gesetzt, einen Plastikbehälter auf die Benzin-Zuleitung drauf gemacht und den Starter betätigen lassen. Habe ich was kaputtgemacht?

Gruß

Denis
Da hast Dich aber was getraut, nachdem sich der Motor nicht drehen ließ. Stell Dir vor die Steuerzeiten wären verstellt gewesen, warum auch immer. Dann könntest jetzt einen neuen Motor suchen
__________________
Gruß Achim
Ich liebe dieses Video: Externer Link (&Ooml;ffnet in neuem Fenster, der Forumsbetreiber distanziert sich vom Inhalt extern verlinkter Seiten.) https://www.youtube.com/watch?v=Do3PM5a3Rxs
Puddlejumper ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2017, 10:25   #10 (permalink)
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 02.11.2016
Ort:
Fahrzeug: BMW E65-745i
Standard

Das war mir klar. Aber erstens müsste ich irgendwie weiterkommen und das mit den Steuerzeiten schien mir ziemlich unlogisch zu sein. Wie sollen sich die Steuerzeiten verstellen? Die Nockenwellen und die Kette wurden nicht abgebaut. Das ist doch reine Mechanik, wenn ich das richtig sehe. Baut man die nicht aus, kann sich auch nichts verstellen.

Die linke Seite ist jetzt komplett fertig. Rechte wird heute zu Ende zusammengebaut. Dann sehen ich ob alles in Ordnung ist.



Bei dieser Gelegenheit möchte ich noch etwas loswerden...
Ich habe die Produkte der Firma Febi Bilstein eigentlich für ziemlich gut gehalten. Jetzt werde ich es mir aber 2 Mal überlegen die zu kaufen.
Noch bevor mein Drehmomentschlüssel bei mickrigen 10 Nm klack-klack machte... machten 2 von 4 Schrauben am Deckel klack...

Zum Glück waren die an einer einigermaßen zugänglichen Stelle und ich konnte die leicht anbohren und mit einem Linksausdreher wieder rausdrehen. Schön war's aber nicht.

Ich meine 10nm... das ist ja wirklich etwas mehr als handfest. Febi hat mich ganz schön enttäuscht.
Lence ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Motorraum: Motor nur mit Anlasser drehen ernst.frank BMW 7er, Modell E38 7 15.12.2009 15:22
Motor im Leerlauf hoch drehen schädlich? Schwedenkreuz Autos allgemein 38 26.06.2009 15:39
M30 Motor in den roten Bereich drehen?Ist das sehr ungesund im warmen Zustand??? budweiser1711 BMW 7er, Modell E32 30 09.10.2007 19:56


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:02 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group