Sie sind nicht angemeldet! Jetzt kostenlos im Forum anmelden, weniger Werbung sehen, aktiv teilnehmen und weitere Vorteile nutzen!
  Start » Forum Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com   ModelleForummein.7erService


Forumsfunktionen

BMW 7er (G11/G12)
Die sechste Generation 7er-BMW, Modell G11/G12
 Detail-Infos
 Modelle
 im Kontext
- Anzeige -

Zurück   BMW 7er-Forum > BMW 7er Modelle > BMW 7er, Modell G11/G12



Umfrageergebnis anzeigen: Wie finanziert ihr euren 7er
Leasing (Privat, Firma) 27 46,55%
Bar/Bankomat/Überweisung 27 46,55%
Kredit 3 5,17%
(1/2 oder 1/3)-Finanzierung 1 1,72%
Sonstiges 0 0%
Teilnehmer: 58. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmenUmfrageergebnis anzeigen

Antwort
 
Thema teilen LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.12.2016, 14:12   #1 (permalink)
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 18.09.2016
Ort:
Fahrzeug: E90
Standard Wie finanziert Ihr euren 7er

Hallo Leute,

erstmal nette Grüße ins Nachbarland aus Österreich

Ich träume schon länger vom gebrauchten 7er, der G11 ist ein Schmuckstück was das autonome Fahren betrifft. Vorerst muss es aber der E90 noch tun.

Mich würde mal interessieren, wie ihr euren 7er finanziert? 80k aufwärts ist ja nicht etwas, das jeder so in bar rumliegen hat, nehme ich mal an.

Geändert von nochkeinen7er (29.12.2016 um 15:44 Uhr).
nochkeinen7er ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2016, 16:20   #2 (permalink)
Energieeffizienzklasse A
 
Benutzerbild von bommelmann
 
Registriert seit: 25.01.2006
Ort: Berlin
Fahrzeug: F11 530d PD 04/2016, Volvo 850 2.0 10V
Standard

In Deutschland wird wohl bei Neufahrzeugen dieser Preisklasse hauptsächlich Kilometer-Leasing zum Tragen kommen.

Folgende Vorteile:

+ niedrige Kapitalbindung
+ hohe Kilometerkosten bei steuerlicher Geltendmachung über Fahrtenbuch
+ hoher Wertverlust wird in Raten über 36 Monate bezahlt
+ kein Wiederverkaufsrisiko
+ neues Fahrzeug nach 36 Monaten möglich

Die Nachteile sind, dass man nicht vorzeitig aus dem Leasingvertrag aussteigen kann und dass man keinen Besitz am Fahrzeug erwirbt. Das heißt, dass auch Tuning keinen Sinn macht.
bommelmann ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2016, 19:22   #3 (permalink)
Administrator
 
Benutzerbild von Christian
 
Registriert seit: 29.06.2001
Ort: Unna
Fahrzeug: G12-730Ld (11.16)
Standard

Zitat:
Zitat von bommelmann Beitrag anzeigen
Das heißt, dass auch Tuning keinen Sinn macht.
Es sei denn, man tunt mit orig. BMW M Performance Komponenten. Wenn man dies direkt am Anfang mitbestellt, kann man das Tuning sogar in das Leasing mit einbeziehen, so dass dafür keine Einmalzahlung fällig wird.

Gruß,
Chriss, der seinen G12 auch least.
Christian ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2016, 19:58   #4 (permalink)
Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2013
Ort: bei Bielefeld
Fahrzeug: G11 730d (05.16)
Standard

Ich habe bisher alle meine (Firmen)Fahrzeuge über meine Hausbank finanziert. Mit Leasing konnte ich mich wegen der festen Laufzeit und dem möglichen Stress bei Rückgabe noch nicht anfreunden.

Z.b hatte ich auf mein letztes Fahrzeug nach 2 Jahren keine Lust mehr und konnte ohne Probs wechseln zu BMW. Zinssatz für die Finanzierung lag so bei 2,8 %, also auch überschaubar.

Ist in D aber auch immer so eine Sache, wie es gerade passt (steuerlich und andere Faktoren). Da ist ja jeder sehr individuell.

Gruss
Micha
ms928s4 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2016, 20:32   #5 (permalink)
kilometer fressendes
Premium Mitglied
 
Benutzerbild von esau
 
Registriert seit: 06.03.2004
Ort: NRW
Fahrzeug: 760i F01 Bj 9/14
Standard

Ob Leasing, Kauf mit Eigenmitteln, Kauf mit Fremdfinanzierung hängt doch von vielen Faktoren ab.

Je weniger man fährt, umso mehr lohnt das (oft subventionierte) Leasing über BMW. Bei 10-20tkm/a und 36 Monaten kann BMW das Auto anschliessend wieder verkaufen/verleasen, insofern gibt es mehr oder weniger gute Raten. Allerdings hat mancher bei der Rückgabe noch einiges für Reparaturen von kleinen Macken gezahlt und sich dann sehr geärgert.

Wenn man aber erheblich mehr fährt und das Auto nach 3 Jahren mit 130-150tkm auf der Uhr zurückgeben will, wird der gesamte Wertverlust in die Raten eingepreist, so dass diese oft ziemlich hoch sein können.

Wenn man weiterhin berücksichtigt, dass es zur Zeit quasi keine Zinsen auf der Bank gibt und man die Knete hat, kann unter Umständen auch über Kauf nachdenken - oder Fremdfinanzierung.

Vorteil: Man kann dann zum nächsten Auto wechseln, wenn es gerade passt und nicht wenn die 3 Jahre um sind. Weiterhin kann man man Geld sparen, indem man nach dem großen Wertverlust das Auto noch eine Weile weiterfährt.

Nachteil: Man trägt das Risiko, dass man die Kiste nur zu einem schlechten Preis wieder losbekommt. Und wenn nach Ablauf der Garantie etwas kaputt geht, kann das auch teuer werden.

Fazit: Jeder muss sich seinen 7-er selbst schön rechnen.
Es gibt günstigere Autos - aber natürlich auch teurere.
esau ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2016, 20:50   #6 (permalink)
Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2013
Ort: bei Bielefeld
Fahrzeug: G11 730d (05.16)
Standard

Zitat:
Zitat von esau Beitrag anzeigen
Fazit: Jeder muss sich seinen 7-er selbst schön rechnen.
Es gibt günstigere Autos - aber natürlich auch teurere.
sehe ich auch so
ms928s4 ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2016, 22:49   #7 (permalink)
Herr der Ringe & Propelle
 
Benutzerbild von E38-Fan
 
Registriert seit: 06.07.2007
Ort:
Fahrzeug: München & Ingolstadt
Standard

Zitat:
Zitat von Christian Beitrag anzeigen
Wenn man dies direkt am Anfang mitbestellt, kann man das Tuning sogar in das Leasing mit einbeziehen, so dass dafür keine Einmalzahlung fällig wird.
Ist das so? Früher war das anders, so wie's bei den Reifen immer noch ist. Nimmt man einen zweiten Radsatz, wird dieser über die Laufzeit voll abgerechnet, d.h. kostet der Radsatz 3.600,- EUR, Leasingdauer 36 Monate, zahlt man brav 100,- EUR mtl. für den Radsatz. War auch bei den Performance-Teilen so.

Ich lease nur noch (Privatleasing) - macht kaufmännisch, bei entsprechendem Leasingangebot, einfach am meisten Sinn, sofern man sein Auto nicht allzu lange halten will.
E38-Fan ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2016, 23:05   #8 (permalink)
Administrator
 
Benutzerbild von Christian
 
Registriert seit: 29.06.2001
Ort: Unna
Fahrzeug: G12-730Ld (11.16)
Standard

Zitat:
Zitat von E38-Fan Beitrag anzeigen
Ist das so? Früher war das anders
Ja, ist wohl ganz neu. Auf der Essen Motor Show erklärte mir man dies auf dem BMW Messestand, wo BMW seine Performance Komponenten zeigte.

Gruß,
Chriss
Christian ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2016, 09:49   #9 (permalink)
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 28.07.2005
Ort: Gütersloh
Fahrzeug: F06-M6 (05.15)
Standard

Zu dem was bommelmann sagte kommt noch ein steuerlicher Aspekt hinzu.
Bei uns als Personengesellschaft hat die Leasingrate keine Auswirkung auf die GuV, d.h. solange Leasingrate ~ 1% vom BLP wirkt sich die 150.000 € Karre in der GuV genauso aus wie der 116i, nämlich gar nicht.

Beim Kauf und einer Abschreibungszeit von 5 Jahren ist die Afa 20% p.a., also 8% höher als der Eigenverbrauch bzw. die Leasingraten. In dem Fall wirkt sich der Fahrzeugkauf stark auf die GuV aus. Demgegenüber hat man natürlich Gewinne, wenn die Verkaufserlöse höher als der Buchwert sind. Mindestens nach 60 Monaten ist das so, denn dann ist der Buchwert = 0,00 €.
tomblue ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2016, 10:24   #10 (permalink)
Energieeffizienzklasse A
 
Benutzerbild von bommelmann
 
Registriert seit: 25.01.2006
Ort: Berlin
Fahrzeug: F11 530d PD 04/2016, Volvo 850 2.0 10V
Standard

Zitat:
Zitat von E38-Fan Beitrag anzeigen
Ich lease nur noch (Privatleasing) - macht kaufmännisch, bei entsprechendem Leasingangebot, einfach am meisten Sinn, sofern man sein Auto nicht allzu lange halten will.
Ja, Privatleasing ist auch mein Favorit, zumal ich privat und für drei unterschiedliche Firmen unterwegs bin. Das wird dann am Jahresende anhand des Fahrtenbuches gesplittet.

Aber das ist, wie oben schon mehrfach angemerkt wurde, eine Frage der steuerlichen Konstellation.

Als reiner Privatnutzer würde ich bei 10tkm/Jahr wahrscheinlich eher einen sechs Jahre alten Gebrauchten kaufen oder finanzieren. Dann ist der größte Wertverlust durch und das Fahrzeug ist immer noch halbwegs aktuell.
bommelmann ist offline   Antwort Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fahrwerk: Wie fahrt ihr euren 7er? steka BMW 7er, Modell F01/F02 32 08.09.2014 10:11
Wie nutzt Ihr euren E32? taubenhorst BMW 7er, Modell E32 33 22.07.2012 19:45
Wie nutzt Ihr euren E32 T-Bird BMW 7er, Modell E32 77 30.04.2009 01:12
Wie fahrt ihr euren 7er? ams85 BMW 7er, Modell E32 60 06.04.2009 09:25
7er handschalter, wie fahrt ihr euren 7er mit handschaltung an? Chrwezel BMW 7er, Modell E38 11 14.04.2008 20:21


SiebenPunktSieben - das siebte 7er-Jahrestreffen - jetzt den Foto-Bericht anschauen!
Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:14 Uhr.

7-forum.com Forum Version 6 powered by vBulletin
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden.
 

 
www.7-forum.com · Alle Rechte vorbehalten · Dies ist kein Forum der BMW Group